Bekleidung Kleidungsstil einer Mittzwanzigerin von heute ;)

Benutzer70315  (33)

Beiträge füllen Bücher
Hallo Foris,

aus gegebenem Anlass will ich euch mal um ein paar Tipps bitten.
Ich bin (wie man oben entnehmen kann) seit kurzer Zeit 24 Jahre alt. Nun war es gestern echt häufig der Fall, dass man mich für viel jünger eingeschätzt hat.
Beispiele: Ich war mit meinem Bruder (16 Jahre) bei seinem Handball-Auswärts-Spiel. Von seinen Handballkumpanen (alle sein Alter und jünger) kam dann die Frage, ob ich wohl seine Zwillingsschwester sei. (wir sehen uns schon recht ähnlich.)
Eine Mutter, mit der ich mich bei diesem Spiel unterhielt, fragte mich auch auf welche Schule ich wohl gehe. Ich meinte nur, ich wäre grad im letzten Semester meines Lehramtsstudiums. Sie schaute mich an wie ein Auto. :grin:
Abends besuchten wir kurz meine Mutter auf ihrem Klassentreffen, sie teilte mir später mit, dass bei der Frage nach meinem Alter mich ebenfalls viele jünger schätzten.


So, das vorweg: Grundsätzlich hab ich kein Problem jünger geschätzt zu werden. Aber im Hinblick auf den Lehrerberuf frage ich mich eben doch, ob es nicht besser wäre, etwas an meinem Stil zu ändern.

Ich bin eigentlich ein typischer Jeans-Shirt-Mensch. Ich trage auch enge Jeans, aber nicht nur. Bequem sollte es sein. Ich bin schlank, trage eigentlich kaum Make-Up (von Mascara, hin- und wieder ein wenig Kajal und Abdeckpuder bei Hautunreinheiten mal abgesehen).Ich bin auch nicht gerade klein (1,80m) :grin:
Tja frisurenmäßig ist ein wenig auf dem Profilbild von mir zu erkennen, mittelange naturbraune Haare und ein schräger Pony.

Alles in allem möchte ich wohl einfach seriöser aussehen. Habt ihr eine Vorstellung davon, was eine (jüngere) Lehrerin tragen sollte? (Die Frage klingt doof, ich weiß)
Habt ihr selbst mal euren Stil geändert (aus verschiedenem Anlass)? Bzw kennt ihr dieses ("Luxus")-Problem?
 

Benutzer103883 

Planet-Liebe Berühmtheit
Wieso denkst du, dass das von deiner Kleidung kommt? Ich würde da jetzt eher mal auf das Gesicht tippen, das einfach ein wenig jünger aussieht. Und daran lässt sich ja schwer etwas ändern. :grin:

An Jeans und Shirt würde ich nichts ändern.
 

Benutzer52045  (50)

Verbringt hier viel Zeit
Das Problem wirst du noch 6 Jahre mit dir rumtragen. Dann bist du über 30 und freust dich über jedes Kompliment, dass dir bescheinigt, daß du aussiehst wie Mitte 20 :cool:
 

Benutzer70315  (33)

Beiträge füllen Bücher
@Cloudbreaker: Da hast du zweifelsfrei recht. Als "Problem" möchte ich es acuh eigentlich gar nicht bezeichnen. Das wäre irgendwie vermessen.

@erdweibchen: hmm..stimmt, wenn es das Gesicht ist, dann ist schwerlich was zu ändern. Von sich-älter-schminken bin ich ja auch nicht begeistert, weil es dann doch meist daneben geht. Ich sollte wohl weniger lachen :grin:
Warum ich auf den Kleidungsstil komme? Nun ja, ich denk mir halt, ich bin mind. die letzten 10 Jahre so rumgelaufen. (Okay im Teenager-alter auch öfter mal am Rande der Modegrenze) Zusammenfassend kann man wohl sagen, dass ich so richtig im H&M-Style festhänge. Und da gehen eben auch viele Schüler/innen einkaufen.

Wo geht ihr denn einkaufen? :smile:
 

Benutzer113006 

Planet-Liebe-Team
Moderator
Wieso denkst du, dass das von deiner Kleidung kommt? Ich würde da jetzt eher mal auf das Gesicht tippen, das einfach ein wenig jünger aussieht.
Ja denke auch, dass du jung aussiehst und das nicht zwingend mit der Kleidung in Verbindung steht.

Ich habe dieses Problem (leider) auch. Demnächst werde ich 23 *seufz*.
Hm, was du grundsätzlich ändern könntest: Hohe Schuhe tragen. Ich denke nicht, dass sie einen übermäßig hohen Absatz haben müssen, aber ich habe immer den Eindruck sobald frau hohe Schuhe trägt, wirkt sich das auch auf die Alterswahrnehmung aus. Meiner Meinung nach kann man hohe Schuhe auch mit Jeans kombinieren. Und dann noch ein schicker Blazer dazu und schon wirkst du älter.

Es versteht sich, dass der Stil nicht jedem liegt und auch aufgesetzt wirken kann. Einen Versuch ist es aber wert. :zwinker:
 
Zuletzt bearbeitet:

Benutzer52045  (50)

Verbringt hier viel Zeit
@g_hoernchen Genieß es einfach als Kompliment.

Ansonsten dezenter Absatz und Hosenanzug/Businessstyl wird die Wahrnehmung deutlich verändern.
 

Benutzer70315  (33)

Beiträge füllen Bücher
Ja denke auch, dass du jung aussiehst und das nicht zwingend mit der Kleidung in Verbindung steht.

Ich habe dieses Problem (leider) auch. Demnächst werde ich 23 *seufz*.
Hm, was du grundsätzlich ändern könntest: Hohe Schuhe tragen. Ich denke nicht, dass sie einen übermäßig hohen Absatz haben müssen, aber ich habe immer den Eindruck sobald frau hohe Schuhe trägt, wirkt sich das auch auf die Alterswahrnehmung aus. Meiner Meinung nach kann man hohe Schuhe auch mit Jeans kombinieren. Und dann noch ein schicker Blazer dazu und schon wirkst du älter.

Es versteht sich, dass der Stil nicht jedem liegt und auch aufgesetzt wirken kann. Einen Versuch ist es aber wert. :zwinker:

Danke für den Tipp. Ich glaube, ich muss noch nicht mal zu hohen Absätzen greifen, ich sollte wohl einfach mal mehr meine Converse ablegen. Hohe Schuhe sehen ja nicht nur wegen dem Absatz meist schicker aus, sie sind ja auch an sich edler (wenn man die richtigen wählt und nicht die pinke Glitzervariante fürs Schlafzimmer :upsidedown:) Gibt ja auch ein paar schicke halbhohe Schuhe ohne Absatz. *überleg*
Das mit dem Blazer ist auch eine richtig gute Idee. Ich mag den Stil an sich auch sehr gern. Das Problem ist hier auch ein wenig meine Größe, bzw. die Proportion. Ich habe einen echt langen Oberkörper und viele Blazer sind ja schon recht kurz. Hast du da eine Idee?
 

Benutzer113006 

Planet-Liebe-Team
Moderator
Das mit dem Blazer ist auch eine richtig gute Idee. Ich mag den Stil an sich auch sehr gern. Das Problem ist hier auch ein wenig meine Größe, bzw. die Proportion. Ich habe einen echt langen Oberkörper und viele Blazer sind ja schon recht kurz. Hast du da eine Idee?
Also ich meinte so was in die Richtung (ohne die Bluse): http://images1.chictopia.com/photos...rt-blue-madewell-jeans-black-steve-ma_400.jpg

Zu dem Blazer und den Proportionen kann ich keinen Tipp geben, außer nicht bei H&M schauen :zwinker: Die Sachen dort passen meist auch nicht zu meinen Körperproportionen, meist passt mir aber Markenkleidung (z.B. Esprit) (leider) viel besser...
 

Benutzer70315  (33)

Beiträge füllen Bücher
Zu dem Blazer und den Proportionen kann ich keinen Tipp geben, außer nicht bei H&M schauen :zwinker: Die Sachen dort passen meist auch nicht zu meinen Körperproportionen, meist passt mir aber Markenkleidung (z.B. Esprit) (leider) viel besser...
das Beispiel sieht hübsch aus und das ist auch ein Stil, der mir durchaus gefällt. Ja ich kenne den Marken-Fluch :grin: Von wegen, man kauft nur bei Esprit wegen der Marke an sicht, es passt auch einfach besser.
 

Benutzer65313 

Toto-Champ 2008 & 2017
Mir gehts genauso. Im Studium hats mich nicht sonderlich gejuckt, aber jetzt will ich schon irgendwie, dass mich die Eltern als kompetente Person ansehen und sich nicht fragen, ob dieses junge Ding überhaupt ihren Sprösslingen irgendwas beiberingen kann... Ich versuche jetzt, eben täglich dezentes Make-Up zu tragen, habe mir Halbschuhe aus Leder mit Mini-Absatz besorgt und stecke vor allem meine Haare jetzt immer hoch. Das wirkt einfach immer viel erwachsener, zumindest bei mir :grin:
Mein Kleiderschrank ist voll, aber wirklich "erwachsene" Kleidung hab ich auch nicht so viel. Ich bin auch eher der lockere Kleidungstyp, Jeans und Pulli eben. Ich guck jetzt eben, dass ich zum Arbeiten die "schickeren" Sachen trage und prüfe, bevor ich mir Neues kaufe, ob das auch Passend ist.
 

Benutzer20579  (37)

Planet-Liebe ist Startseite
Ich hatte in eurem Alter das Problem auch noch, einige stressige Prüfungsphasen und berufliche Veränderungen haben das aber rapide verändert.

Wenn ich mir heute Fotos angucke, finde ich nicht, dass ich gealtert bin - ich finde eher, dass ich erwachsener und reifer aussehe und mehr Ausstrahlung habe. Und das ist etwas, was eher kommt, als dass man daran arbeiten kann - und ich denke, dass das eher von innen kommt.

Natürlich sieht man mit Jeans, Chucks und Tshirt deutlich jünger aus. Wer sich dann nicht schminkt, braucht sich in meinen Augen kaum wundern. Wobei ich auch davor warnen kann, es manchen Studentinnen von Anfang 20 nachzumachen, die glauben, mit dicken Rougebalken und rotem Lippenstift wäre man erwachsener.

Ich würde wohl beim Einkauf auf eher klassischere Stücke setzen: Pullis mit V-Ausschnitt, kurzärmelige Blusen oder Polohemden (muss ja nicht gleich die richtig konservative Schiene sein, gibt da ja auch schöne Stücke :zwinker:), Blazer. Ich habe z.B. auch eine Jacke, die relativ kurz geschnitten ist und Fell am Kragen hat - wenn ich mit der das Haus verlasse, bekomme ich den Eindruck, ich ginge zur Schule :zwinker:

Als Marke kann ich ansonsten noch Zero empfehlen - habe da kaum ein Stück, in dem ich nicht gesiezt werde. Und ich finde die Sachen auch schön. Irgendwann hat man vom h&m Schrott nämlich auch die Nase voll, erst Recht, wenn man ein bestimmtes Auftreten haben möchte.

Was die Ausstrahlung angeht, so kann in meinen Augen bestimmte Kleidung helfen, ein bestimmtes Auftreten zu üben. Mit Mitte 20 habe ich beim Versuch, defekte Schuhe umzutauschen, ein Hausverbot bekommen, heute bin ich bei solchen Aktionen eigentlich immer erfolgreich. :grin: Also würde ich eben auch "üben", mich bestimmten Konfrontationen zu stellen, damit man nicht immer nur lieb und freundlich wirkt. Das aber nur ins Blaue hinein, ich weiß ja nicht, wie ihr so wirkt. Vom Profilfoto her würde ich nämlich nicht sagen, dass das Gesicht jung wirkt - eher wirkt auf mich der Ausdruck noch etwas "unfertig" (sorry) und sehr artig. Da fehlt einfach noch ein bisschen Seriösität. Optisch würde ich es dir nicht ganz abkaufen, dass du Kinder unterrichten würdest - von der Mimik einfach her. Da würde ich mal Gesichter üben oder mal Bewerbungsfotos machen. Ich habe vor meinen eigenen Bewerbungsfotos gehörigen Respekt, da sehe ich sehr reif und erwachsen aus.
 

Benutzer78178 

Meistens hier zu finden
Sei froh, dass du groß bist :grin:. Wurde gestern schon wieder beim Bäcker als "junge Dame" betitelt, und diese nette Umschreibung passt zu 15-jährigen Mädels mitten in der Pubertät wie ich finde :grin:.

Würde auch dazu raten, nicht beim H&M einzukaufen. Den Tip mit dem Blazer und den Hochsteckfrisuren finde ich auch gut. Und nebenbei, ich finde du wirkst auf dem Foto toal sympathisch!
 

Benutzer12784  (40)

Sehr bekannt hier
Als ich damals Sani gefahren bin hatte ich eine Kollegin, die auch Mitte 20 sehr viel Jünger geschätzt wurde und trotz ihrer Kompetenz es schwerer hatte sich durchzusetzen. Jetzt ist es in Uniform schwer Kleidung zu wechseln, und noch viel schwerer zu sagen, der Stil ist schuld. Es fehlte halt das auftreten und die Ausstrahlung. Anders gesagt, wenn man Groß und breit ist, kann man es sich eher leisten still und zurückhaltend zu sein als wenn man klein und zierlich ist.

Für mich ist es wichtig, mich in meinen Sachen Wohlzufühlen, vom T-Shirt zu den Schuhen. Das soll jetzt nicht heißen, das man sich mit High Heels nicht wohl fühlen kann, obwohl ichs für mich noch nicht getestet habe, wohl aber, dass du für dich entscheiden musst ob du dich darin wohl fühlst. Du kannst in Chucks und in der H&M Kluft genauso professionell und erwachsen wirken, wie jemand der sich gerade einen Hosenanzug auf den leib schneidern hat lassen jung und unerfahren wirken kann.
Wichtig ist einzig, dass du dich kompetent und der Situation gewachsen fühlst, dass du nicht hinterfragst ob du als zu jung gesehen wirst sondern wenn dich jemand zu jung schätzt lächelnd danke sagen kannst und das du die Präsenz im Raum einnimmst, die dir zusteht.

Wenn du dazu deinen Stil ändern willst, dann mach das, wenn nicht, dann steh einfach dazu jung auszusehen und trotzdem selbstbewusst zu sein.
Was mich interessieren würde, wäre wie sprichst du, wie wohl fühlst du dich beim Vortragen vor nem Hörsaal wie würden dich deine Freunde einschätzen.
 

Benutzer82687 

Meistens hier zu finden
Was den Blazer angeht kann ich dir Esprit nur empfehlen. Ich bin auch 1.80 und habe einen für eine Abschlussfeier gesucht. Ich bin von Laden zu Laden gegangen und alle waren zu kurz. Erst bei Esprit bin ich dann zum Glück doch noch fündig geworden.
 

Benutzer70315  (33)

Beiträge füllen Bücher
@TanzDerVampire: Danke für das Kompliment:ashamed: Ja "junge Dame" ist wirklich eine ganz "tolle" Bezeichnung. Sowas höre ich acuh hin und wieder, meist von älteren Herren.

@Hexe13: Danke für die Tipps. Ähem zu meinem Profilfoto ist vermutlich noch zu sagen, dass es ein Schnappschuss ist. Es war einfach eine lustige Situation mit mehreren Mädels und dann hat eine geknippst. Es ist auch schon 3 Jahre alt. Bewerbungsfotos habe ich noch nicht geschossen, aber mein Passfoto wirkt z.B. auch sehr ernst bzw seriös. Wobei ich mich darauf eher, naja, fast unsympatisch finde.

@Mietzemaus: Danke für den Tipp mit Esprit. Ja als große Frau ist es da manchmal schon schwierig, passende Klamotten zu finden. Ich werde wohl nächste Woche mal da vorbei schauen.

@Reliant: Ja du hast ganz recht! Kompetenz, Selbstvertrauen sind das a und o. Ich wüsste z.B. auch, dass ich mich im Hosenanzug nicht wohl fühlen und damit unfertig aussehen würde. Zumindest im Alltag. Daher bin ich ja froh, hier auch Tipps hinsichtlich einer seriösen aber dennoch alltagstauglichen Kleidung bekommen zu haben.
Ich glaube, ich spreche schon recht selbstsicher bspw. Habe eine recht tiefe Stimme und habe auch schon nebenbei in einem Callcenter gearbeitet, was zwar nicht meine Berufung, aber dennoch eine gute Übung war.
 

Benutzer15352 

Beiträge füllen Bücher
Habt ihr selbst mal euren Stil geändert (aus verschiedenem Anlass)? Bzw kennt ihr dieses ("Luxus")-Problem?
Ich kann dir leider nicht großartig helfen, aber ja, ich kenne das Problem, teilweise werde ich auf halb so alt geschätzt, also auf 14 :hmm:. Meinem Stil bleibe ich hingegen treu - und genieße es, solange mein Gesicht noch faltenfrei ist :tongue:. Aber ich habe zum Glück auch keinen Beruf, bei dem ich Seriosität resp. Autorität ausstrahlen muss.
 

Benutzer105448 

Sehr bekannt hier
Wo geht ihr denn einkaufen? :smile:

Ich würde noch Peek & Cloppenburg und SinnLeffers in die Runde werfen.
Oft haben deren Hausmarken auch ganz nette Sachen und ich glaube, dass du dort auch fündig werden wirst was Blazer,Blusen usw angeht.

Viel Spaß beim Shoppen :grin:
 

Benutzer109783 

Beiträge füllen Bücher
Wenn ich mir dein Bild angucke, siehst du wirklich eher wie 16 aus und ich sehe deine Klamotten ja nicht mal, also daran kann es ja schlecht liegen. Natürlich kannst du etwas seriöser wirken, wenn du andere Schuhe trägst und 'nen Blazer, aber dein Gesicht bleibt trotzdem kindlich, da hilft nur Make Up, oder es einfach zu akzeptieren.

Meine Freundin ist auch 24 und kauft bei H&M, sie sieht trotzdem nicht jünger aus, ist auch Blödsinn. Bei H&M gibt's ja auch schickere Sachen.
 

Benutzer70315  (33)

Beiträge füllen Bücher
@Dagobert_Duck: Danke :grin:

@Tobias: Ja sicherlich. Ich bin auch nicht sonderlich traurig, dass ich im Gesicht jünger aussehe. Akzeptiert ist das längst. Wahrscheinlich wirkt man eh etwas jünger, wenn man lacht. :hmm: Hypothese kann natürlich gern widerlegt werden. Andererseits, wenn du da vor der Klasse stehst ist das Gesicht eben nur ein Aspekt. Nicht mehr, nicht weniger. Daher denke ich eben, dass man das Auftreten durch Kleidung vermutlich noch ein Stück verändern kann. Stimmt, H&M hat auch schickere Klamotten, und die sehen nicht mal so schlecht aus. Aber sind mir meist etwas zu kurz, leider.
 
Oben
Heartbeat
Neue Beiträge
Anmelden
Registrieren