Freunde Keine echte Freundschaft - sollte ich meine Freundin drauf ansprechen?

Benutzer34697 

Verbringt hier viel Zeit
Hallo, liebe Foris!

Ihr habt mir schon oft weiter geholfen oder Mut zugesprochen.

Kurz zu den Umständen: Ich habe eine Zwillingsschwester und zusammen haben wir eine eigentlich gute Freundin. Die haben wir in der Ausbildungszeit 06-09 gemeinsam kennen gelernt.

Ich fühle mich aber schon länger eher als 2. Wahl; als "Ersatz-Freundin" und mich stört und kränkt das.

Unsere Freundin und ich hatten eigentlich vereinbart,zu zweit im Juli mit einer Übernachtung ins Tropical Island zu fahren. Bisher habe ich mich auch drauf gefreut, aber so wie sie sich mir gegenüber mittlerweile verhält, überlege ich echt, ob ich die Übernachtung überhaupt buchen soll.

Meine Schwester u. ich treffen uns auch aof getrennt mit besagter Freundin. Ich bekomme dann mit, dass unsere Freundin T. meiner Schwester dann auch immer ihre "Männergeschichten" erzählt, wen sie kennen gelernt hat, ob sie ein Date hatte, ob sie noch Kontakt mit ihrem Ex hat,.. eigentlich sind wir beide gleich gut mit ihr befreundet, zumindest dachte ich das, aber mir erzählt sie nichts davon. Offiziell weiß ich also gar nichts davon. Seit einem halben Jahr habe ich einen Freund. T. interessiert sich auch nie für meine Beziehung, fragt nie, ob ich glücklich mit ihm bin, ob es gut läuft,.. lässt das Thema komplett unter den Tisch fallen.

Vergangenes Wochenende waren wir drei bei einer Freundin eingeladen. Vorher waren wir noch zu dritt im Kaufland einkaufen. Nachdem wir Alkohol ausgesucht hatten, sagte ich noch, dass ich eben noch eine Zahnbürste mitnehme, da ich meine vergessen hätte und nach der Party bei meinem Freund schlafen werde. In dem Moment sah unsere Freundin meine Schwester total spöttisch an, sie lachte darüber und machte sich darüber lustig, dass ich eine Zahnbürste kaufen wollte - bemerkte aber erst nicht, dass ich sah, dass sie sich über mich lustig machte.

Als wir bei der Freundin zum "Feiern" waren, war ich komplett abgeschrieben. Die beiden gluckten nur zusammen, ich wurde quasi ignoriert. Mir ist es aber auch zu doof, ständig "hinterher zu rennen". Entweder man zeigt auch freundschaftliches Interesse an mir oder lässt es. Ich melde mich so schon oft genug. Jedenfalls lief es den gesamten Abend so ab. Mich kränkt das, dass ich scheinbar weniger Wert bin. Irgendwann merkte meine Schwester, dass ich nicht so gut drauf war und fragte genervt, ob irgendwas sei. Ich sagte, dass es jedes Mal das Gleiche sei und dass ich darauf keine Lust mehr habe.

Das waren jetzt nur ganz wenige Ausschnitte und Beispiele zur Verdeutlichung.

Es ist ja auch so, dass ich dann auch für meine Schwester unwichtig und überflüssig bin. Sie interessieren sich nicht für mich, wenn wir zu dritt sind. Mich verletzt das.

Letztes Jahr hatte meine Schwester einen Freund, die Beziehung ging etwas über 1 Jahr, ich war Single. Weil unserer Freundin es leider anderen nicht gönnt, wenn sie in der Liebe glücklich sind, da sie selber bisher meistens Pech in der Liebe hatte, suchte sie in der Zeit vemehrt Kontakt zu mir. Es war das gleiche Spielchen umgekehrt: Ich wurde gefragt, wenn irgendwelche Feiern anstanden, mit mir wollte sie sich oft treffen, telefonieren. Damals entstand auch die Idee mit dem Tropical Island. Sie interessierte sich kaum für die Beziehung meiner Schwester, wurde erst hellhörig, als sie mitbekam, dass es nicht mehr gut lief.

Ich könnte viele Situationen und Momente aufzählen, die mir weh taten. Ich finde eigentlich, dass eine echte Freundschaft anders aussieht. Scheinbar kann sie nie mit meiner Schwester u. mir gleich gut befreundet sein. Aber auch dass meine Schwester, die alles mitkriegt, nichts dazu sagt, finde ich schade.
Wenn ich mich allein mit T. treffe, ist es harmonisch, lustig, wir lachen dann auch viel. Aber wenn wir uns zu dritt treffen, bin ich wortwörtlich abgeschrieben. Das war auch schon auf ihrem Gebrtstag im März so. Ob ich dann nun dabei bin oder nicht, ist eigentlich egal. Es wird dann eh hauptsächlich mit meiner Schwester unterhalten, gelacht oder sie verziehen sich zum Rauchen.

Ich denke gerade drüber nach, ob ich meiner Freundin mal ehrlich meine Meinung sagen sollte und ihr anbieten sollte, mit meiner Schwester ins Tropical Island zu fahren. Ich denke aber, dass es dann ganz mit der Freundschaft war, da sie keine Kritik verträgt.
Aber eine echte Freundschaft würde doch Kriritk aushalten oder?

Bin ziemlich traurig - aber wollte nach den letzten schwierigen Wochen in meinem Leben (siehe anderer Thread) sowieso mal "aufräumen" und "ausmisten".

Aquariuslove
 

Benutzer41093 

Meistens hier zu finden
Ich erinnere mich da gerne an die (wahren) Worte meiner Mutter von früher: 'Drei Leute, das geht niemals gut!' - und das habe ich immer wieder erlebt, eine Dreierkonstellation ist einfach scheisse, weil sich einer immer ungerecht behandelt oder nicht beachtet fühlt. Und ja, Du solltest ihr die Meinung sagen - wenn sie eine gute Freundin ist, sollte sie das abkönnen.
 

Benutzer34697 

Verbringt hier viel Zeit
Ja, vielleicht hast du recht. Vielleicht ist an dem Spruch wirklich etwas Wahres dran.
Nur komisch, dass wir ja auch noch einige andere gemeinsame Freundinnen haben (teils auch noch aus der Ausbildungszeit) und mit denen klappts ja auch. Da schlägt sich keine nur auf eine Seite.

Nein, meine Meinung wird sie nicht abkönnen. Das weiß ich. Ich kenne sie ja nun schon ein paar Jahre. Wahrscheinlich wird der Kontakt/die Freundschaft dann ganz beendet sein. Aber so wie es jetzt ist, ists für mich auch nicht das Wahre.
 

Benutzer105866 

Sorgt für Gesprächsstoff
Ich würde ihr konkret die Meinung sagen. Freundschaft verträgt Kritik und die ehrliche Meinung. Sie ist sogar sehr wichtig! wenn du dich unwohl fühlst, sag es. Auch deiner schwester. Und wenn sie beide nicht damit umgehen können, würde ich die freundschaft mit ihr lassen. Das kann man dann wirklich keine freuscnhaft nennen, egal wie oft du versuchst die situation zu retten. ich kenne das, und ich meine, dass es solche menschen nicht wert sind. Du machst dir unnötig gedanken über jemand, dem es anscheind garnicht intressiert, wie es dir geht. und deine schwester sollte dich eigentlich verstehen. wenn sie es nicht tut, dann zeig ihr die kalte schulter. verlieren wirst du sie denke ich nicht, aber sie spüren lassen, dass es so nicht weitergeht, finde ich okay.
 

Benutzer34697 

Verbringt hier viel Zeit
Ja, ich werde es meiner Freundin sagen, bzw. sie darauf ansprechen. Denn soll ich ansonsten im Tropical Island mit ihr allein wieder so tun, als wenn nichts wäre? Nö, das will ich eigentlich auch nicht. Außerdem habe ich eh im Hinterkopf den Gedanken, dass T. vielleicht sogar lieber mit meiner Schwester hinfahren würde als mit mir.

Nachdem ich auf der Party am Wochenende meiner Schwester deutlich zu Verstehen gegeben habe, dass ich deren Verhalten mir gegenüber nicht schön finde, spricht sie seitdem kein Wort mehr mit mir. Sowieso ist ihr Verhalten mir gegenüber nicht sonderlich von Respekt oder Rücksichtnahme geprägt. Es gibt Momente da verstehen wir uns gut, da sagt sie auch, ihr sei ihr wichtig und dass sie sich wünschen würde, dass wir uns insgesamt besser verstehen würden. Aber im nächsten Moment merke ich davon überhaupt nichts mehr.Sie knallt morgens die Türen (hat ihr Schlafzimmer direkt neben meinem) zu, als wenn diese keine Türgriffe hätten und obwohl ich noch schlafe.

Es ist auch so, dass ich Ende 2009/Anfang 2010 in einen jungen Mann verliebt war. Ich nenne ihn mal L. Er schrieb mir viele sms, wir telefonierten, er lud mich zu sich nach Hause ein. Dort kochte er chinesisch für mich, wir schauten DVD, küssten uns. Er machte mir Komplimente. Wenig später schlief ich nach einer Party bei ihm. Außer Küssen lief aber nichts zwischen uns. Nach der Party brachte er mich am nächsten Morgen nach Hause und meldete sich dann nie wieder. Ich schrieb ihm noch 2 sms, aber bekam keine Antwort von ihm.
Dieses Verhalten verletzte mich damals sehr und meine Schwester bekam alles mit.

Heute flirtet er mit ihr, macht ihr Komplimente und wollte sich auch mit ihr treffen. Sie hatte dem Treffen auch zugesagt, aber es zeitlich nicht geschafft. Ich persönlich hätte mir gewünscht, dass sie, nach dem er mit MIR so umgegangen ist, einfach aus Respekt vor mir - ja, wie soll ichs ausdrücken - ihm vielleicht vermittelt, dass sie es nicht ok findet, wie er mich damals abserviert und jetzt sie anbaggert. Aber vielleicht übertreibe ich da auch.

Ich finds einfach schade, wie die beiden - meine Zwillingsschwester und meine Freundin - mit mir umgehen. Am liebsten würde ich beiden dauerhaft aus dem Weg gehen.
 

Benutzer20976 

(be)sticht mit Gefühl
Edit: Hab mich vertan, es war adorable, die von ihrer Freundschaft zu Zwillingen sprach, nicht die Threadstarterin.
Mal kurz zu dem Thema "Mit Zwillingen befreundet sein". Du sagst, es fiele Dir schwer, mit beiden gleich umzugehen, weil sie so verschieden seien. Warum solltest Du denn überhaupt mit beiden gleich umgehen? Es sind Individuen. Du musst sie nicht gleich stark mögen. Mit einem Menschen kommt man gut aus, mit dem anderen okay, zu einem Dritten hat man einfach keinen Draht - warum sollte das bei Geschwistern anders sein? Insbesondere, wenn sie sich vom Charakter her nicht sehr ähnlich sind.
---



Und hier sehe ich auch das Problem mit "Eurer" Freundin. Sie ist nicht "mit Euch" befreundet, also mit Euch als Zwillingen - sondern sie ist mit Dir befreundet und sie ist mit Deiner Schwester befreundet.
Wobei die Bindung zu Dir ja anscheinend nur stärker war, als Deine Schwester nicht wirklich verfügbar war...
Deine Schwester ist ihr wichtiger, Du bist abgemeldet - klar fühlt sich das nicht gut an. Die Frage ist nur, warum Du überhaupt Teil eines "Dreiergespanns" sein willst, wenn sich die anderen beiden untereinander gut verstehen und an Dir wenig Interesse haben.

Dass Deine Schwester und Du aktuell keinen guten Draht zueinander habt, ist schade. Vielleicht ändert sich das später wieder, mit meiner Schwester habe ich mich phasenweise auch nicht gut verstanden. Ihr wohnt ja beide noch zuhause bei Euren Eltern, richtig? Vielleicht wird sich der Kontakt zu Deiner Schwester ändern, wenn Ihr beide ausgezogen seid.

Freundschaften ändern sich, und manchmal entwickelt man sich so stark auseinander, dass einfach keine gemeinsame Basis mehr besteht und nur noch die Erinnerung an früher alles zusammenhält.

Mein Rat: konzentrier Dich auf andere Kontakte.
 

Benutzer34697 

Verbringt hier viel Zeit
Ich habe z.B. nichts dagegen, wenn die beiden sich allein treffen. Warum auch? Ich habe ja nichts gegen ihre Freundschaft! Aber meine Schwester und ich - wir sind ja charakterlich gar nicht mal so verschieden.
Und ich war und bin echt oft für meine Freundin da. Habe allein mit ihr Fahrradtouren gemacht, habe nach der Ausbildung ne Zeit lang in der selben Firma wie sie gearbeitet, als sie letztes Jahr Liebeskummer hatte, war ich diejenige, die am meisten für sie da war, war mit ihr beim Osterfeuer, in der Disco. Es ist ja nicht so, dass wir sonst keine Verbindung zueinander haben. Im Gegenteil: Sie ist eigentlich eine der Freundinnen, mit denen ich am meisten Kontakt habe. Deswegen verletzt es mich ja so, dass ich, wenn es drauf ankommt, nur die 2. Wahl bin. Ich weiß eben auch nicht, warum es so ist. Als sie letztes Jahr große Probleme mit meiner Schwester hatte, hat sie sich so oft bei mir ausgeheult, ich habe bei ihr geschlafen, es war lustig, wir hatten Spaß. Da hatte sie mir auch noch von ihren "Männerproblemen" erzählt. Jetzt, eigentlich seitdem ich meinen Freund habe und meine Schwester nicht mehr, konzentriert sie sich komplett auf meine Schwester. Ich hatte sie vor einem halben Jahr auch noch Silvester mit zu Freunden von mir mitgenommen, weil ich ihr versprochen hatte, dass ich mit ihr feiere. Da hatten wir auch richtig Spaß...

Warum ich Teil eines Dreiergespanns sein möchte? Es ist ja nicht so, dass ich mich zwischen die beiden drängen will und sonst nix mit den beiden zu tun habe. Sondern weil sie meine Freundin ist und sie mir natürlich wichtig ist. Wir haben schon so viel zusammen erlebt. Auf der Beerdigung meiner Mutter im April saß sie auch neben mir auf der Bank und sie hielt meine Hand.
 

Benutzer20976 

(be)sticht mit Gefühl
Für die Freundin warst Du interessant, als Du solo warst und Deine Schwester nicht.
Jetzt bist Du liiert, Deine Schwester nicht - nun bist Du abgemeldet.
Das wär mir ehrlich gesagt zu blöd. Du schreibst, sie gönne anderen nicht, wenn sie glücklich seien. Wär mir zu blöd. Echte Freunde freuen sich mit mir.

Bin ja gespannt, wie Deine Freundin reagiert, wenn Deine Schwester und Du BEIDE parallel je in einer Beziehung seid...

Die zwei scheinen jedenfalls kein Trio bilden zu wollen, wenn sie sich so sehr aufeinander konzentrieren.
Daher würde ich sie wohl lassen und lieber mit anderen den Kontakt intensivieren.
Freundschaften ändern sich, Geschwisterbeziehungen auch - so weh es auch tut, dass der Kontakt zu der Freundin und zur Schwester nicht so innig ist. Vielleicht wird es später wieder anders, aber auch wenn Ihr früher einen guten Draht hattet, würde ich mir von dieser Freundin nicht zu viel erhoffen.
 

Benutzer34697 

Verbringt hier viel Zeit
Ja richtig, das ist mir ja auch zu blöd. Deswegen habe ich ja auch den Thread erstellt, weil ich eben am Überlegen bin, ob ich meine Freundin, die mir eigentlich ziemlich wichtig ist, mal darauf ansprechen sollte. Denn so ist es für mich nicht das Wahre. Ich merke ja, dass ich ihr nicht mehr wirklich wichtig bin.
 

Benutzer20976 

(be)sticht mit Gefühl
Probier es - aber weiter oben meintest Du ja, sie sei nicht gerade kritikfähig. Kann also sein, dass die Freundin dann komplett auf Abstand geht und vielleicht auch die Stimmung zwischen Deiner Schwester und Dir noch frostiger wird.
 

Benutzer56469  (36)

Beiträge füllen Bücher
Ich erinnere mich da gerne an die (wahren) Worte meiner Mutter von früher: 'Drei Leute, das geht niemals gut!' - und das habe ich immer wieder erlebt, eine Dreierkonstellation ist einfach scheisse, weil sich einer immer ungerecht behandelt oder nicht beachtet fühlt. Und ja, Du solltest ihr die Meinung sagen - wenn sie eine gute Freundin ist, sollte sie das abkönnen.

Wo ich das hier jetzt gelesen habe versteh ich warum mich meine "Freundinnen" abgesägt haben. Zwei Beste Freundin + ich hat wohl offensichtlich nicht funktioniert. :schuettel:

Naja Kopf hoch, auch an dich TS. :zwinker: Und JA bitte sprich es an!!! Ich hab mich einige Male "beschwert" gebracht hats für ein paar Tage was aber auch nur bei einer der beiden.
Und wenn du dich unwohl fühlst würd ich sagen entweder die beiden sollen ins Tropical Island fahren oder du fährst mit deinem Freund. Und wenn sie sich beschwert sagst halt dass sie ja auch was besseres zu tun hat und du nur ein schönes WE verbringen wolltest. :zwinker:
Würde denn dein Freund mit dir hinfahren?
 

Benutzer34697 

Verbringt hier viel Zeit
Ja, ich denke, ich werde es ansprechen. Hilft ja nichts.. Ich meine, vielleicht wäre die Zeit im T.I. mit ihr allein schön, aber spätestens wenn die nächste Party oder Ähnliches ist, auf der wir alle sind, wäre es ja wieder so wie es jetzt ist. Da bin ich mir sicher. Wenn wir zu dritt sind, bin ich meistens wie das 5. Rad am Wagen.

Ob es dann noch "frostiger" zwischen mir und meiner Schwester wird.. keine Ahnung, wie gesagt, sie spricht ja im Moment eh nicht mit mir. Wahrscheinlich wegen Samstag abend, als ich auf der "Party" angesprochen habe, dass ich deren Verhalten nicht schön finde und es immer das Gleiche ist.
Aber ehrlich gesagt, das respektlose Verhalten mir gegenüber ist ja eh schon so lange.. Wenn sie ein Problem damit hat, dass ich das anspreche, dann bitte. Ich meine, ich weiß ja nicht mal, was genau schon wieder los ist. Es ist ja ständig so, dass sie nicht mit mir spricht. Will sie mich für irgendwas bestrafen? Mich nervts nur noch.. soll sie machen. Langsam wird mir dieses Schwesternverhältnis egal. Ich merke eh nichts von Respekt und Wichtigkeit.

Ich denke schon, dass mein Freund mit mir hinfahren würde. :smile:
Hab ihn halt nur noch nicht gefragt, weil das mit meiner Freundin schon feststand, als ich noch nicht mit ihm zusammen war.
 

Benutzer56469  (36)

Beiträge füllen Bücher
Frag ihn einfach mal und macht euch ein schönes Wochenende. :zwinker: Genieß die Zeit ohne den ganzen Stress.
 

Benutzer34697 

Verbringt hier viel Zeit
Ich habe meiner Freundin heute bei Facebook eine Nachricht geschickt, seitdem ich seit 1 Woche nichts von ihr gehört habe und sie heute meiner Schwester wieder eine private sms geschickt hat. Ein persönliches Treffen und Besprechen ist aufgrund meines Lernstresses im Moment nicht möglich (erst in ein paar Tagen wieder), aber es lag mir so auf der Seele, die Nachricht musste einfach raus, nachdem T. meiner Schwester per sms ein Geheimnis anvertraut hat und sich bei mir schon seit der letzten Party nicht mehr gemeldet hat.

Ich habe ihr geschrieben, dass ich enttäuscht bin, dass ich mich als Ersatz-Freundin fühle, dass ich merke, dass meine Schwester ihr wichtiger ist und ich nicht mehr nur 2. Wahl sein möchte.
Ich habe ihr auch geschrieben, dass ich mich eigentlich sehr aufs Tropical Island mit ihr gefreut habe und dafür auch gespart habe, aber ihr nun vorgeschlagen, ob sie nicht lieber mit meiner Schwester fahren möchte.

Da ich unsere Freundin gut kenne, wird sie sich jetzt nicht für mich einsetzen und daran interessiert sein, die Situation mit mir zu klären, sondern wohl eher die Flucht nach hinten angehen. Jetzt einen auf beleidigte Lebenwurst machen oder sogar empört/sauer reagieren und wohl noch mehr verstärkt nur Kontakt zu meiner Schwester suchen und sich selbst jetzt eher als "Opfer" sehen und das von mir als bösen Angriff ihr gegenüber verstehen. Mit Kritik kann sie nämlich leider sehr schlecht umgehen. Vielleicht wird von ihr auch gar keine Antwort bei Facebook zurückkommen.. wer weiß.

Ich finds jedenfalls sehr schade. Zum Glück verstehe ich mich wenigstens mit meiner Schwester wieder gut/besser. Ich habe mit ihr mal über die Problematik gesprochen, es aus meinem Blickwinkel geschildert und mittlerweile kann sie mich gut verstehen, sagt sie.
Aqua
 
Oben
Heartbeat
Neue Beiträge
Anmelden
Registrieren