Keine Anziehung aufgrund zuviel Nähe

Benutzer87485 

Verbringt hier viel Zeit
Hallo,

Ich bin mit meinem Freund seit 4,5 Jahren zusammen und wir haben bisher fast seit dem ersten Tag zusammen gewohnt (bis auf ein Jahr Unterbrechung), sodass der Alltag extrem Einzug gehalten hat.

Einerseits sind wir sehr gerne zusammen (wir lachen viel und verstehen uns gut), andererseits habe ich keine Lust mehr auf ihn, er macht mich nicht an, weil die Spannung und Anziehung total weg ist. Es gibt zwar noch das Problem, dass ich generell keine Luft auf Sex und wir auch keinen haben, aber ich rede hier überhaupt von der sexuellen Anziehung vorher.

Ich kann die Frage, ob ich ihn liebe, nicht beantworten und weiß auch nicht wie ich herausfinde, ob nur der Alltag oder wirklich die verschwundene Liebe Schuld ist.
Wie kann ich das herausfinden?

Das Ding dabei ist, dass er trotz des extremen Sexmangels, mit mir zusammen bleiben will, wenn ich eine Trennung vorschlage. Und ich weiß nicht, ob ich nur auf Bequemlichkeit keinen Schlußstricht ziehe. Hört sich hart an, ist aber das was ich denke.

Gibt es eine Chance für unsere Beziehung? Wie schafft man Spannung in einer Beziehung, wenn man fast Tag und Nacht zusammen ist und der sexuelle Pfiff schon lange weg ist, aber der Alltag super läuft. Ist das überhaupt möglich? Was würdet ihr tun?

Ich weiß nicht auf genau verständlich wird, was ich meine, aber hoffe trotzdem schonmal auf Ratschläge.
 

Benutzer149965  (27)

Klickt sich gerne rein
Ich würde eine Auszeit vorschlagen. Zeit für sich eben. Jeder soll mal eine Weile allein wohnen, mit Freunden weggehen etc.
Vllt. auch ab und zu mit anderen Menschen flirten. Und wenn ihr euch dann wieder seht, wisst ihr ziemlich sicher nach kurzer Zeit Bescheid, was euch lieber gefällt. Die Beziehung, oder das Flirten mit anderen und die Zeit für sich selbst.
Das ist an sich eigentlich ein eindeutiges Zeichen.

Alternativ kann man sich auch ein wenig zwingen, mehr Schwung in die Beziehung zu kriegen. Man muss sich halt mal in den Arsch treten, weißt du?
Es gibt auch viele Aktivitäten, die die Libido steigen lässt. Vllt. wäre das ein guter Start, um auch die anderen Leidenschaften wieder entfachen zu lassen.
Eine Beziehung ist manchmal eben auch harte Arbeit. :smile:
 

Benutzer87485 

Verbringt hier viel Zeit
Wir studieren beide in einer fremden Stadt zusammen, sodass wir in der freien Zeit beide in unserer unterschiedlichen Heimatstadt wohnen - so wie momentan, sind jetzt 1 Woche getrennt.
Er sagt ja, dass er mich noch liebt und wir das alles schon schaffen, aber ich resigniere, weil ich nicht weiß wie.
Ich will ja bei ihm sein, das ist garnicht das Problem, ich weiß nur nicht ob ich es aus Liebe will. Das ist kompliziert.

Was meinst du mit Aktivitäten, die die Libido steigern kann?
 

Benutzer145341  (29)

Öfters im Forum
Gemeinsame Bewegung an der frischen Luft, etwas mit Adrenalinkick (Hochseilgarten z.B.). Das soll da gut helfen. Im Winter vl eher gemeinsam Schifahren, oder was anderes das euch Spaß macht.

Vielleicht klebt ihr einfach zu viel zusammen. Machst du öfter was mit Freunden oder nur für dich selbst? Wenn nicht fang sofort damit an. Und sag ihm er soll das auch tun. Gebt euch Zeit um euch zu vermissen.

Und das Sexthema scheint ja gernerell ein Problem zu sein. Hattet ihr überhaupt nie welchen? Klingt irgendwie fast so.

Ich kann mir auch gut vorstellen dass mit mangelndem Sex die sexuelle Anziehung ebenso flöten geht.
 

Benutzer138371  (40)

Beiträge füllen Bücher
Ich glaube, da hat der Alltags Blues komplett zugeschlagen.
Was mich auch einerseits wundert, das er auch ohne Sex kein Problem hat.
Spätestens da würde ich mir schon meine Gedanken machen.

Und 24/7 zusammen kleben, wäre für mich ein Horror.

Macht ihr auch mal was getrennt? Sprich, mal mit Freunden ausgehen? Ein WE mal getrennt verbringen?
 

Benutzer87485 

Verbringt hier viel Zeit
Danke für die bisherigen Antworten.

Ja leider ist es momentan wirklich schwierig mit eigenen Aktivitäten, da wir gerade dabei sind im Ausland trotz einiger Stolpersteinen Fuß zu fassen. Freunde und Familie sind momentan nur in unseren Heimatstädten, wenn wir eh getrennt sind.
Das wird wohl einer der problematischten Punkte sein, da wir eigentlich alles zusammen machen, weil wir momentan dort fast nur uns haben.
Aber ich werde versuchen, diesen Punkt verstärkt zu beachten und umzusetzen, da ich weiß, dass das der Knackpunkt ist.

Mit dem fehlendem Sex (Blowjobs mache ich), sagt er schon, dass er es sich vieles anders wünscht und wir daran arbeiten müssen, aber mich deswegen nicht verlassen würde.
(Wieso sollte ich mir Gedanken machen, wenn mein Freund verständnisvoll ist und wir uns bis auf dieses Thema blendend verstehen und er dies genauso sieht!?)

Es ist ein Teufelskreis :
es fällt mir schwer mir Mühe im Sexleben zu geben, weil ich mich nicht zu ihm hingezogen fühle und mir auch die Liebe im Alltag fehlt und er ist logischerweise auch nicht so zufrieden, als dass er mir immer zeigen könnte, dass er mich liebt - womit man wieder am Anfang steht.

Naja, aber wenn die verloren gegangene Anziehung und Leidenschaft nur an den ungünstigen Umständen liegt und man es wieder gerade biegen kann, bin ich guter Dinge, dass wir es schaffen können.
 

Benutzer121281  (32)

Planet-Liebe ist Startseite
Die wenigsten Beziehungen laufen ohne Alltag ab. Früher oder später zieht der in einer Partnerschaft ein - die Frage ist: Kann man auch im Alltag eine harmonische Beziehung führen?

Ich habe da eine radikale Ansicht: Wer durch den Alltag die Lust auf den Partner verliert oder gar die Gefühle, der führt wohl nicht die richtige Beziehung zum passenden Menschen. Keine Beziehung besteht aus immer wieder neuen Dingen an jedem Tag.
 

Benutzer150734 

Verbringt hier viel Zeit
Also von Beziehungspausen o. ä. halte ich nichts, ich würde vorschlagen mal ein bisschen mehr zeit gtrennt zu verbringen. Mal was alleine oder mit Freunden zu machen und nicht jede Minute miteinander verbringen.
Oder fahr mal ein wochenende ohne ihn in urlaub und schau wies dir geht.
vermisst du ihn? Kommt die Anziehung wieder? Wenn das nicht der Fall ist, ist es vllt zeit für ein Ende
 

Benutzer140332  (33)

Planet-Liebe ist Startseite
Wenn du jetzt schon so starke Zweifel hast, dass es überhaupt noch Liebe sein kann, wäre für mich die Sache klar.

Zusätzlich findest du ihn nicht mehr attraktiv, was unterscheidet euch denn jetzt groß noch von platonischen Freunden?
Es gibt zwar noch das Problem, dass ich generell keine Luft auf Sex und wir auch keinen haben, aber ich rede hier überhaupt von der sexuellen Anziehung vorher.
Hattet ihr denn überhaupt mal ein gutes Sexualleben?
Seit wann findest du ihn denn nicht mehr anziehend?

Ich denke, es ist bei euch schon lange die Luft raus und ihr hättet schon viel früher miteinander reden sollen.
Ich hab das Gefühl, du willst dich schon von ihm trennen, dir fehlt aber noch der Mut, es zu tun.

Das Ding dabei ist, dass er trotz des extremen Sexmangels, mit mir zusammen bleiben will, wenn ich eine Trennung vorschlage. Und ich weiß nicht, ob ich nur auf Bequemlichkeit keinen Schlußstricht ziehe. Hört sich hart an, ist aber das was ich denke.
Das klingt ja schon so, ob ihr über eine mögliche Trennung gesprochen hättet?
 
Oben
Heartbeat
Neue Beiträge
Anmelden
Registrieren