Katze verschwunden - jetzt bei Ebay Kleinanzeigen?

Benutzer150734 

Verbringt hier viel Zeit
Hallo,
ich muss gerade mal etwas loswerden, ich zweifle gerade an meinem Verstand.
In 2011 habe ich einen wunderbaren Rassekater bekommen. Er war mein Ein und Alles. Leider hatte ich nur gut ein Jahr was von ihm, denn dann kam er einfach nicht mehr heim. Das war total untypisch für ihn, da er nie weit ging und bei fremden Leuten immer misstrauisch war.
Na ja, wir haben ALLES abgesucht. Ich wohnte in nem kleinen Dorf und wir haben 2 Monate lang jeden Nachmittag bis 23:00 Uhr jede Straße/Straßengraben, jeden Wald, jedes umliegende Dorf durchkämmt. Er lag weder in irgendeinem Straßengraben, noch waren irgendwo Fellreste zu finden, noch wurde er bei Tierärzten oder Tierheimen aufgegriffen. Er war vom Erdboden verschwunden. 1 Woche später verschwand auch unsere Nachbarskatze.
Ab da war ich sicher, er wurde geklaut, weil ich wirklich buchstäblich jeden Quadratmeter im Umkreis von 7 km abgegrast habe mit meiner Familie.
Auch Suchplakate und Aufrufe im Internet waren erfolglos.
Ich habe immer mal wieder bei Ebay Kleinanzeigen reingeschaut, ob was erscheint, aber nichts.
Jetzt wurde ich Freitag nochmal auf ihn angesprochen und habe aus reiner Intuition bei Kleinanzeigen geschaut und was sehe ich? Eine Anzeige mit Fotos. Sind sehr schlechte Fotos, aber die Farbe und die Muster sind exakt die Selben. Er sieht genauso aus, und er war sehr außergewöhnlich. Ist auch die selbe Rasse.
Dieser Anbieter verkauft außerdem 4 weitere Tiere, die ihm alle zu gelaufen sind.
Auf meine Mails reagiert der Anbieten nur ungenau, Augenfarbe weiß er nicht, mehr Fotos macht er nicht, Papiere hat er nicht, er hat ihn seit einer Woche. Woher er ihn hat, sagt er nicht. Angeblich soll er aber schnell verkauft werden, weil er sehr vestört ist.
Angegeben ist aber als Geburtsdatum Februar 2013, das passt nicht. Woher er das Datum hat, weiß ich nicht.
Er meint ich soll vorbei kommen, aber es sind 5 Std Fahrtzeit für mich.
Am Wochenende will ich hin... Mein Gefühl sagt mir, er ist es. Er sieht wirklich genauso aus, wir haben genau die Fotos verglichen und niemand sieht einen Unterschied. Aber eben nur schlechte Fotos, Augenfarbe ist nicht erkennbar und er liegt da sehr eingerollt.... Meint ihr es ist realistisch dass er das ist? Mein Schwager meint es ist Geld- und Zeitverschwendung dahin zu fahren... er kann es nicht sein.
Und zweitens habe ich Angst, ihn nicht sicher zu erkennen, klar, ich weiß wie er aussieht, aber es ist 4 Jahre her... Ich kann die Hauptmerkmale vergleichen, und auch Fotos, aber wie kann man 100 % sicher sein, gechipt werden sollte er in der Woche nachdem er weg war....
Ich bin einfach so nervös und brauche in bisschen Zuspruch oder muss vllt auch mal wieder auf den Boden der Tatsachen zurückgeholt werden.

Was denkt ihr dazu? Spinne ich?
 

Benutzer39498 

Planet-Liebe ist Startseite
Ich glaube, ich würde auf jeden Fall hin fahren - allein schon weil du dich sonst vermutlich immer fragen wirst, ob's nicht doch dein Kater war.
 

Benutzer505 

Team-Alumni
Ohne Chip oder Tätowierung wird es schwer zu beweisen sein, dass das Tier dir gehört. Ich versteh auch nicht, warum man es ein Jahr lang nicht schafft da einen Chip zu setzen, geimpft und entwurmt wurde da Tier ja hoffentlich sowieso beim Tierarzt und das Chippen dauert 10 Sekunden + Ausfüllen des Heimtierausweises. Das nur fürs nächste Mal..

Wenn du aber schriftlich hast, dass da jemand zugelaufene Katzen verkauft, würde ich das mal an die Polizei oder das Veterinäramt weiter geben. Gerade bei letzteren kann man auch einfach mal anrufen und fragen, was man in so einem Fall am Besten macht und wer weiß, vielleicht kennen sie den ja schon. Nur weil einem ein Tier zuläuft, gehört es einem noch lang nicht.. Vielleicht ist darüber was zu machen.

Alleine hinfahren wenn der jetzt schon so komisch drauf ist, würde ich mir verflucht gut überlegen - das kann haarig werden. Im schlimmsten Fall wird er dir gegenüber aggressiv oder ersäuft die Katzen hinterher um keinen Ärger zu kriegen.
 

Benutzer95608 

Planet-Liebe Berühmtheit
Dieser Anbieter verkauft außerdem 4 weitere Tiere, die ihm alle zu gelaufen sind.

DAS finde ich merkwürdig. Wenn einem Tiere zulaufen, die man nicht behalten kann, gibt man sie ins Tierheim und verkauft sie nicht. Und das Geburtsjahr einer erwachsenen Katze, kann ein Laie nicht schätzen und schon gar nicht angeben. Mehr Fotos für einen Interessenten zu machen, ist heut zu Tage in der digitalen kein Thema mehr. Jedes Phone hat eine Kamera.

Ich würde hinfahren, wenns Deine Katze ist kauf sie (sie ist doch sicher nochin Deinem Besitz gechipt gewesen) und melde den Typ dann der Polizei. Da ist was oberfaul. Allerdings würde ich mich vor/beim Kauf ruhig verhalten, nicht das Typ Panik bekommt, weil er geklaute Tiere verkauft und Du ihn beschuldigst.

Hier in der Gegend gabs mal eine Diebstahlserie, da wurden im Umkreis von 10 Kilometern um die 15 Rassehunde aus Gärten entwendet und Monate später in Ebay inseriert. Was will der Typ den für die Katze?
 

Benutzer150734 

Verbringt hier viel Zeit
Danke euch :smile: Ja das mit dem Chip war dumm, weiß ich. Mein neuer Kater wurde sofort gechipt.
Naja ich würde nicht alleine hinfahren, sondern mit Familie und dann würde ich auch je nach dem wer da dann ist auch nicht sagen, dass das meiner ist,sondern ihr ihn eben für 100 Euro abkaufen. Das Geld ist mir dann auch egal, ich würde auch 500 Euro zahlen, wenn er das wirklich ist.
[doublepost=1453721955,1453721875][/doublepost]
Was will der Typ den für die Katze?

Da steht überall VB. Ich finds auch seeehr merkwürdig, die Angaben sind alle komisch. Und in jeder Mail erwähnt er, wie verstört die Tiere sind...
[doublepost=1453722032][/doublepost]
Hier in der Gegend gabs mal eine Diebstahlserie, da wurden im Umkreis von 10 Kilometern um die 15 Rassehunde aus Gärten entwendet und Monate später in Ebay inseriert.

Unfassbar... Mich wundert nur die lange Zeit dazwischen und eben die Entfernung
 

Benutzer150857 

Sehr bekannt hier
Ich würde ihm nichts davon erzählen, dass deine Katze vor vier Jahren fortgelaufen ist und sie ihr sehr ähnlich sieht. Ich würde mich als interessierter Käufer ausgeben und sagen, dass du sie dir wirklich gern ansehen möchtest und er doch bitte weitere Fotos machen soll, damit du nicht die weite Strecke umsonst fährst. Das wäre ja auch bei "wirklichem" Kaufinteresse total bescheuert. In jedem Fall solltest du aber jemanden mitnehmen, der dich begleitet, da der Typ ja wirklich sehr unseriös wirkt.
 

Benutzer95608 

Planet-Liebe Berühmtheit
Unfassbar... Mich wundert nur die lange Zeit dazwischen und eben die Entfernung

Das ist wirklich sehr lange her ... aber vielleicht ist der Diebstahl so organisiert, dass sie immer wieder die gleichen Tiere den neuen Besitzern klauen. Wundern würde mich nix mehr in der heutigen Zeit, wo manche Leute mit allem möglichen Geld machen.

Du hattest eine Rassekatze, die nicht bereits beim Züchter gechipt wurde? Das ist auch sehr ungewöhnlich.
 

Benutzer18889 

Beiträge füllen Bücher
In Anbetracht der Tatsache, dass ich es bei Rassekatzen extrem schwer finde, einen Unterschied auf Fotos zu sehen, weil die sich oft nun mal sehr ähnlich sehen, würde ich persönlich da nicht hinfahren, weil ich davon ausgehe, dass es Zeitverschwendung ist. Die Katze würde ja auch nicht mehr speziell auf dich reagieren, nehme ich an.

Klar, du kannst es natürlich versuchen, aber es ist auch möglich, dass du selbst da nicht sicher sein wirst. Davon würde ich ohne Chip und absolut besondere Merkmale (Schwanz oder Ohr nur noch halb etc.) ausgehen.
 

Benutzer150734 

Verbringt hier viel Zeit
In Anbetracht der Tatsache, dass ich es bei Rassekatzen extrem schwer finde, einen Unterschied auf Fotos zu sehen, weil die sich oft nun mal sehr ähnlich sehen, würde ich persönlich da nicht hinfahren, weil ich davon ausgehe, dass es Zeitverschwendung ist. Die Katze würde ja auch nicht mehr speziell auf dich reagieren, nehme ich an.

Klar, du kannst es natürlich versuchen, aber es ist auch möglich, dass du selbst da nicht sicher sein wirst. Davon würde ich ohne Chip und absolut besondere Merkmale (Schwanz oder Ohr nur noch halb etc.) ausgehen.

Danke :smile: Nein, vermutlich würde er mich nicht erkennen. Aber ich liebe dieses Tier, wenn es ihm gut ginge, wäre es ja okay. Aber wenn er es ist und da völlig verstört und neben sich ist, muss ich ihn einfach retten.

Ob ich ihn erkenne, werde ich dann sehen. Er war schon ein sehr besonderer Kater, völlig verrückt, eher wie ein Hund. Er und mein Hund waren eh beste freunde und haben immer gekuschelt.
Vllt erkennt mein Hund ihn ja wieder, wenn ich den Kater mitbringe. Die haben jede Nacht zusammen in einem Körbchen geschlafen, oder st das Irrsinn?
[doublepost=1453723575,1453723428][/doublepost]Und diese Rasse gibt es in der Farbe eher selten, er hatte auch ganz außergewöhnliche bernsteinfarbene Augen und lustige Locken an der Brust.
Meine neue Katze ist die selbe Rasse, sieht aber ganz anders aus...
[doublepost=1453723825][/doublepost]Aber klar hast du Recht, dass ich mir gar nicht 100 % sicher sein kann nach so langer Zeit :zwinker:
 

Benutzer150539 

Sehr bekannt hier
Halt uns auf jeden Fall auf dem Laufenden!
Wenn du die Möglichkeit hast, würd ich hinfahren inkl. Begleitung. Es klingt alles sehr sehr merkwürdig und da die Polizei oder andere Stellen zu informieren, fänd ich ganz ok bzw. hilfreich. Du solltest, wie schon erwähnt, nicht sagen, dass es dein ehemaliges Tier ist, sondern kannst ja immernoch erzählen, dass dein ehemaliges Weibchen (!!) sooooo ähnlich aussah..

Gib einfach nicht deine echte Adresse an, falls sie dich fragen oder unter Druck setzen. Einigt euch z.B. auf die Adresse deiner Schule oder ähnliches, ev. auch keinen echten Namen (oder Mädchenname der Mutter angeben etc.), falls die Tiere wirklich "reih um" geklaut werden.
 

Benutzer150734 

Verbringt hier viel Zeit
Halt uns auf jeden Fall auf dem Laufenden!
Gib einfach nicht deine echte Adresse an.

Mache ich, ich habe jetzt Samstag vorgeschlagen, hoffe die können da.
Ich nehme meine Schwester und meine Mutter mit, damit die auch beim Wiedererkennen helfen.

Ja falsche Adresse ist gut, falls die den mir wieder klauen...
 

Benutzer12529 

Echt Schaf
Sind das überhaupt Fotos von der Katze, die er verkaufen möchte? Oftmals werden auch einfach Fotos aus dem Netz geklaut (man kann das selbst prüfen, ich weiß gerade leider nur nicht mehr, wie das ging), oder veraltete Bilder genommen von Tieren, die man gar nicht mehr hat.

Ich würde danach dort zur örtlichen Polizei und das melden, dass der Typ "zugelaufene" Tiere verkauft (mit Screenshots dieser Aussagen), unabhängig davon ob es dein Kater ist oder nicht.
 

Benutzer150734 

Verbringt hier viel Zeit
Also: Ich fahre jetzt Samstag hin, die Dame klingt in den letzten Mails sogar ehrlich bemüht und besorgt. Bin seeeehr gespannt, was uns da erwartet.


Sind das überhaupt Fotos von der Katze, die er verkaufen möchte? Oftmals werden auch einfach Fotos aus dem Netz geklaut (man kann das selbst prüfen, ich weiß gerade leider nur nicht mehr, wie das ging), oder veraltete Bilder genommen von Tieren, die man gar nicht mehr hat.

Ich würde danach dort zur örtlichen Polizei und das melden, dass der Typ "zugelaufene" Tiere verkauft (mit Screenshots dieser Aussagen), unabhängig davon ob es dein Kater ist oder nicht.

Denke schon, dass es richtige Fotos sind, also sind halt keine guten Fotos, kann mir nicht vorstellen, dass man solche "klaut". Aber vllt kommt da auch das böse Erwachen, wenn wir da sind.

Zur Polizei gehe ich nachdem ich da war, je nachdem was mich da erwartet.
 

Benutzer72433 

Planet-Liebe ist Startseite
Google Bilder - rechts im suchfeld auf die schwarze kamera, die bilder die du von der kleinanzeige hast reinwerfen... damit kannst zumindest mal schauen, ob die bilder noch wo anders online sind. findet natürlich nicht unter garantie alles, aber nen versuch ists wert.
 

Benutzer68775  (36)

Planet-Liebe Berühmtheit
Du hattest eine Rassekatze, die nicht bereits beim Züchter gechipt wurde? Das ist auch sehr ungewöhnlich.

Bei Katzen gibt's keine Kennzeichnungspflicht, soweit ich weiß auch in DE nicht. Nur wenn sie ins Ausland verkauft werden müssen sie EU Pass+Chip haben. Sonst ist das nicht verpflichtend. Kenne einige, die Kätzchen nicht chippen - wozu auch wenns Wohnungskatzen werden...

Mir persönlich wäre es übrigens zu viel Stress, da auf Polizei und früheres Recht zu pochen. Wenn ich auch nur den Funken eines Verdachts hätte, dass es meiner ist, würd ich ihn vermutlich einfach zurück kaufen. Hatten so ein Spiel mal mit Hund einer Kundin, man hat vor dem Gesetz quais keine Chance. Bezahlen, wenn man ihn haben will, und ihn mit nehmen.
Nicht aus moralischer Sicht, rein pragmatisch
 
Zuletzt bearbeitet:

Benutzer150539 

Sehr bekannt hier
Off-Topic:
Bei Katzen gibt's keine Kennzeichnungspflicht, soweit ich weiß auch in DE nicht. Nur wenn sie ins Ausland verkauft werden müssen sie EU Pass+Chip haben. Sonst ist das nicht verpflichtend. Kenne einige, die Kätzchen nicht chippen - wozu auch wenns Wohnungskatzen werden...
Es ist keine Pflicht, aber viele Züchter wollen das, bevor die Tiere verkauft werden. Gerade, wenn es sich um mögliche Zuchttiere handelt.
 

Benutzer159029  (29)

Öfters im Forum
Wow....was für eine schreckliche Story. :frown: Meine Vorposter haben eig. schon alles gesagt, was es zu sagen gibt, aber ich fände es toll, wenn du dich nochmals hier meldest, wenn du dort warst und erzählst, wie die ganze Sache ausgegangen ist. Es wäre ja wirklich fast ein Wunder, wenn du nach vier Jahren nun doch noch wieder deinen Kater zurückbekommst. :smile:
 
Oben
Heartbeat
Neue Beiträge
Anmelden
Registrieren