Kann man der Bundesliga noch trauen?

Benutzer161456 

Meistens hier zu finden
Alleine die verschiedenen Lostöpfe in der CL verhindern, dass große Vereine in eine "Todesgruppe" kommen.
Was soll das auch geben wenn Real, Barca und Bayern in einer Gruppe wären? Wer würde sich das noch anschauen, wenn alle Top-Vereine sofort draußen wären? Sagen wir nur Barca kommt in dieser Todesgruppe weiter.
Dann weiß man schon zu 100% das Barca die CL gewinnt. Tolle nummer.

Ich persönlich fänd´s gerechter.
Beim DFB-Pokal sind ja auch keine Mannschaften gesetzt.
Da könnte es auch Bayern-BVB im 16tel-Finale kommen.
Na und...?
 

Benutzer136306 

Planet-Liebe Berühmtheit
I
Beim DFB-Pokal sind ja auch keine Mannschaften gesetzt.
Da könnte es auch Bayern-BVB im 16tel-Finale kommen.
Na und...?

Das ist nicht richtig. Bis zur zweiten Hauptrunde gibt es für Bundesligamannschaften einen getrennten Lostopf. Das schließt freilich das Aufeinandertreffen von zwei Bundesligamannschaften nicht vollends aus.
 

Benutzer41451 

Verbringt hier viel Zeit
Ich persönlich fänd´s gerechter.
Beim DFB-Pokal sind ja auch keine Mannschaften gesetzt.
Da könnte es auch Bayern-BVB im 16tel-Finale kommen.
Na und...?

Eben nicht. Auch in den ersten beiden Runden im DFB Pokal gibt es 2 Töpfe. Die Topmanschaften spielen nicht gegeneinander.
 

Benutzer161456 

Meistens hier zu finden
Welche Maßnahmen würdest du vorschlagen, um wieder mehr Chancengleichheit / angleichen des Leistungsniveaus herzustellen?

Bei der Formel 1 werden zB. wurden auch schon öfters die Regeln geändert, wenn zu große Dominanzsituation zu entstehen droht.

Warum nicht auch im Fussball?
 

Benutzer41451 

Verbringt hier viel Zeit
Nunja, Formel1 wird auch nur Dominiert. Also bitte...


Off-Topic:
"In Deutschland gewinnt Bayern München die Liga schon im Sommer. Jedes Jahr kaufen sie Borussia Dortmund die besten Spieler weg. Einmal gehen sie hin und kaufen sich Robert Lewandowski. Im Jahr davor holten sie Mario Götze. Und im nächsten Jahr ist es dann Mats Hummels", erklärte Mourinho.
In England sei ein solches Verhalten dagegen undenkbar: "Denken sie, ich kann zu Tottenham gehen, ihnen zwei Spieler wegkaufen und sie so zerstören? Ich kann es nicht. Diese Zeiten sind vorbei. Man kann seine direkten Konkurrenten nicht mehr schwächen."


Interessant wäre so etwas. Entweder Gehälter deckeln, oder jedem Verein das gleiche geben. Nun bekommt aber der 18. Englische Verein mehr Fernsehgelder als Bayern, aber das ist nun wieder ein andres Thema. Es ist definitiv nicht leicht.
Aber die CL ansich, ist schon fair.
 

Benutzer161456 

Meistens hier zu finden
Nunja, Formel1 wird auch nur Dominiert. Also bitte...

Stimmt, mit Bernie ist das System in den letzen Jahren auch erstarrt, und die Großen wurden immer mehr gefüttert..

Aber früher war das mal ein probates Mittel gewesen.

Mal Hubraum rauf, mal Reifenwechsel vorgegeben usw.
 
Zuletzt bearbeitet:

Benutzer41451 

Verbringt hier viel Zeit
Wann früher, die 7 Jahre von Schumacher? Wo man wusste das Schumi zu 99% gewinnt? ;-)

Dann kam Redbull, und nun Mercedes.
Also es gibt da auch immer ein Team/Auto was vorne unangetastet an allen anderen vorbeifährt. Ich glaube in der Formel1 ist diese Langweilige Dominanz noch mehr ein Thema.
 

Benutzer161456 

Meistens hier zu finden
OK, schlechtes Beispiel. Nehme alles zurück.
...ganz früher, in den 60iger und 70igern...:grin:

Ich bin überhaupt kein Motorsportfan...
[doublepost=1488538303,1488537816][/doublepost]
Entweder Gehälter deckeln

Aber das wäre ja noch viel utopischer.
Hier greift man ja direkt in privatrechtliche Dinge ein.
Seid dem Bosmannurteil sind hier doch die Dämme geschleift.

Nee, ich glaube, es kann nur indirekt über konkrete Regeländerungen und Verteilung von Fernsehgeldern gehen.

zB., Dass Championsgelder nur noch zu einem kleinen Teil an den Gewinner geht, sondern an die gewonnene nationale Liga ausgeschüttet wird.
Wäre auch gerecht, denn die Liga hat ja den Meister hervor gebracht.
Auch der beste Meister ist ohne die geschlagene Gegner nicht denkbar.
 

Benutzer160853  (34)

Meistens hier zu finden
Vielleicht erledigen sich auch manche Dinge von selbst, weil sich durch die Aufstockung der WM ein Nebenprodukt andeutet. Das, was gegenwärtig in China passiert, zeigt, dass der Fußball kein europäisches Produkt mehr ist. Durch die WM-Aufstockung wäre eine Qualifikation Indiens durchaus denkbar. Hier entstünde ein Markt für 1,3 Milliarden Zuschauer, der kaum erschlossen ist. Auch in den USA und Kanada ist noch Potenzial.

Da hier der DFB-Pokal angesprochen ist, will ich wieder den Blick auf die zweite Reihe richten: Die meisten Amateure qualifizieren sich über den Landespokal. Hierbei ist das System sehr ungerecht, währenddessen Eintracht Trier schon eine Menge falsch machen muss, um nicht im DFB-Pokal zu spielen, ist es im Rheinland wesentlich komplexer.
Für die lokalen Spitzenklubs geht es hierbei um die Sicherung eines nicht unwesentlichen Teils des Jahresetats


Der Bruch im Fußball verläuft nicht in der DFL, Die Sollbruchstelle verläuft im unteren Mittelfeld der dritten Liga.
 
Oben
Heartbeat
Neue Beiträge
Anmelden
Registrieren