Kann keine Kinder bekommen, Adoptivkinder kommen für ihn eher weniger in Frage. Weiss nicht wie ich damit umgehen soll.

Benutzer106548 

Team-Alumni
Wir sind jetzt seit fast 2 Monaten zusammen.
Ok, das ist nichts. Umso unschöner, dass es jetzt schon so viele Probleme gibt. Bei mir würden da, schon ganz unabhängig von Inhalten, alle Alarmglocken schrillen.


So wie es aussieht scheiden sich hier die Geister ob es zu früh ist darüber zu reden oder nicht
Ich finde es viel zu früh, darüber zu reden, wann genau man Kinder will, wieviel und ob sie Pink Cheyenne heißen sollen. Aber ich finde es immer fair, wenn man frühzeitig sagt, dass man auf jeden Fall keine Kinder möchte oder bekommen kann. In Deinem Fall ist es dann auch fair, dass er auf den Fakt reagiert und sagt, ob es für ihn ein No-Go ist oder er im Grundsatz bereit ist, mit Dir gemeinsame Wege zu finden, wie auch immer die später mal aussehen könnten.


Bei 5 Jahre wollte er sich nicht festlegen da das so eine lange Zeit ist und er sich nicht sicher ist was bis dahin ist.
Niemand kann versprechen, was in 5 Jahren ist. Das Leben kommt immer anders. Aber man weiß doch für den Moment, was man möchte, was in 5 Jahren sein sollte. Zumindest, wenn man eine Beziehung ernst nimmt. Und wieder schrillen Alarmglocken.
Andererseits passt es auch zu dem, was ich eben sagte: es könnte auch ein Zeichen seiner Unsicherheit sein, weil er mangels Selbstbewusstsein zweifelt, dass Du dann noch mit ihm zusammen sein möchtest. Keine Ahnung, das ist Spekulation.


Naja, und die Tatsache, dass er ernsten Gesprächen, in denen er sich auch (ein wenig) festlegen muss, ausweicht. Ist halt die Frage, ob das noch anfängliche Unsicherheit bei ihm ist oder ob Du auch in 3 Jahren bei Gesprächen mit ihm das Gefühl hast, Du müsstest einen Pudding an die Wand nageln. Das solltest Du, denke ich, möglichst bald versuchen, heraus zu finden (vielleicht nicht mit dem Kinder-Thema, da es Dich anscheinend auch ganz gut triggert), damit Du im negativen Fall nicht Jahre verschwendest, bis Du merkst, dass man nie mit ihm ernsthaft reden und Entscheidungen erwarten kann.
 

Benutzer83901  (36)

Planet-Liebe Berühmtheit
Mein Mann hat das Thema Kinder schon gleich beim zweiten Abend bei ihm zu Hause angesprochen. Da waren wir noch nicht einmal offiziell zusammen und das war schon in Ordnung. Dass sich alles später doch noch ändern würde, konnte aber keiner von uns zu dem Zeitpunkt wissen.

Ich denke, dass es wichtig ist, seine Wünsche anzusprechen und bei totaler Inkompatibilität wieder getrennte Wege zu gehen – und das doch lieber früher als später.

Dennoch gibt es ja in diesem Fall nicht nur die Optionen Adoption ja oder nein, darüber müsstet ihr dann aber in Ruhe sprechen. Ich finde es auch gar nicht verwerflich, dass er leibliche Kinder haben möchte. Und unmöglich ist das auch nicht, wobei ich finde, dass es für eine derartige Entscheidung doch noch etwas zu früh ist.
 

Benutzer183358  (28)

Ist noch neu hier
Mittlerweile hat sich das nächste Problem aufgetan bei dem ich nicht weiss was ich machen soll.

Wir reden immer Mal wieder spaßeshalber darüber dass wir vielleicht in einem Jahr oder 2 Jahren zusammen ziehen könnten.
Gestern Abend meinte er zu mir er würde niemals zur Miete leben wollen und sich lieber ein Haus kaufen wollen. Hab ihn dann gefragt wie er sich das vorstellen würde. Ich könnte zur Miete bei ihm wohnen.
Letztendlich ist es sein Recht sich ein Haus zu kaufen, aber es wäre doch schön wenn man in ein paar Jahren merkt dass man wirklich gut zusammen passt, dass man sich was zusammen kauft. Aber so wie er das möchte und dass ich dann Miete zahle... Das fühlt sich so an als ob ich sein Haus und unsere Beziehung irgendwie finanziere.
Habe ihm dann gesagt dass ich nicht bei ihm zur Miete wohnen werde und dass ich mir lieber eher selbst was suche dann.

Er meinte daraufhin er könnte das verstehen und ich müsse ja auch keine Miete mehr zahlen wenn wir irgendwann heiraten sollten.

Er könnte sich vorstellen vielleicht ein halbes Jahr oder ein Jahr zur Miete zu wohnen aber danach möchte er gerne etwas eigenes.

Keine Ahnung wie ich damit ungehen soll...
 

Benutzer171204 

Verbringt hier viel Zeit
Warum hast du ihn nicht gefragt, ob ein gemeinsamer Kauf in Frage kommt?
 

Benutzer106548 

Team-Alumni
Wir reden immer Mal wieder spaßeshalber darüber dass wir vielleicht in einem Jahr oder 2 Jahren zusammen ziehen könnten.
Natürlich sind alle Menschen anders, aber ich wäre, glaube ich, jetzt so langsam mal geflüchtet. Ihr seid doch gerade mal 2 Monate zusammen. Wieso müsst Ihr jetzt schon Pläne über gemeinsam oder nicht gemeinsam gekaufte Immobilien machen?

Genießt doch einfach mal die Frischverliebtphase und hört auf, jetzt schon so zu tun, als ob Heirat, Kinder, Reihenhaus Eure unabdingbar feststehende Zukunft ist. Das wäre mir Alles viel zu eng, zu schnell und überhaupt kennt Ihr Euch doch kaum, wie auch in dieser kurzen Zeit. Und dann macht Ihr Euch selber schon solche unnötigen Probleme?

Ich denke, an seiner Antwort kannst Du doch schon absehen, dass er noch gar nicht im Beziehungsmodus ist, in seiner Gedankenwelt dreht es sich alleine um ihn. Um ihn als Single. Drehe mal bisschen runter und lasse das Ganze erst einmal auf Dich zukommen. Genieße die Zeit und mache Dir keinen Kopp um Dinge, die noch gar nicht anstehen.
 

Benutzer183259  (50)

Sorgt für Gesprächsstoff
Ich hab ihn mehrmals gefragt wie er sich unsere Beziehung vorstellt, wenn sein Wunsch/seine Tendenz weiterhin so bleibt, wie sie momentan ist, aber eine klare Antwort hab ich nicht wirklich bekommen und er möchte die Diskussion erst in der Zukunft fortführen und nicht im Moment.

Wenn ich das richtig sehe, kennt ihr euch gerade mal 5 Monate.
Das ist doch quasi noch die Kennenlernphase.

Wenn Du da jetzt zuviel Zukunftsplanerei reinbringst, kann ihn das auch abschrecken.

Zudem sprichst Du in Deinem anderen Strang über psychische Probleme.
Ich möchte Dich im Sinne des Kindes bitten, nicht über solche Dinge nachzudenken, bis Du wirklich nachhaltig genesen bist.
 

Benutzer183358  (28)

Ist noch neu hier
Natürlich sind alle Menschen anders, aber ich wäre, glaube ich, jetzt so langsam mal geflüchtet. Ihr seid doch gerade mal 2 Monate zusammen. Wieso müsst Ihr jetzt schon Pläne über gemeinsam oder nicht gemeinsam gekaufte Immobilien machen?

Genießt doch einfach mal die Frischverliebtphase und hört auf, jetzt schon so zu tun, als ob Heirat, Kinder, Reihenhaus Eure unabdingbar feststehende Zukunft ist. Das wäre mir Alles viel zu eng, zu schnell und überhaupt kennt Ihr Euch doch kaum, wie auch in dieser kurzen Zeit. Und dann macht Ihr Euch selber schon solche unnötigen Probleme?

Ich denke, an seiner Antwort kannst Du doch schon absehen, dass er noch gar nicht im Beziehungsmodus ist, in seiner Gedankenwelt dreht es sich alleine um ihn. Um ihn als Single. Drehe mal bisschen runter und lasse das Ganze erst einmal auf Dich zukommen. Genieße die Zeit und mache Dir keinen Kopp um Dinge, die noch gar nicht anstehen.

Ich werde versuchen mir keinen Kopf mehr darüber zu machen.
Hätte ich gewusst, dass aus etwas, das lustig angefangen hat, sich vorzustellen wie es sein könnte Mal zusammen zu wohnen, so etwas wird und er eben gleich anfängt mit Hauskauf und niemals zur Miete leben, dann hätte ich wohl direkt abgeblockt.

Weiss nur nicht wie er sich das vorstellt, oder ob er sich überhaupt etwas dabei denkt.
 

Benutzer183358  (28)

Ist noch neu hier
Warum hast du ihn nicht gefragt, ob ein gemeinsamer Kauf in Frage kommt?

Ich habe gesagt, dass es schön wäre wenn man irgendwann in Jahren ein gemeinsames Haus erwerben könnte, sollte es dazu kommen, und dass ich es schade finde, dass er sich da schon gefühlt so festgesessen hat.
Aber dass mir das alles im Moment zu voreilig geht und ich mir wünschen würde wir könnten irgendwann einfach erstmal zusammen wohnen und schauen wie das funktioniert.

Letztendlich ist natürlich alles seine Entscheidung und ich kann ihm nur sagen wie ich mich dabei fühle wenn er sowas machen sollte und wir noch zusammen sind.
 

Benutzer171320 

Verbringt hier viel Zeit
kira1992 kira1992
Ich kann verstehen, dass man unsicher ist, aber Dein Freund scheint ja sehr viele Bedenken zu haben und das gerade jetzt, wenn er doch eigentlich eher in Tagträumen versinken sollte.

Wie fühlst Du Dich sonst mit ihm?
 

Benutzer183358  (28)

Ist noch neu hier
kira1992 kira1992
Ich kann verstehen, dass man unsicher ist, aber Dein Freund scheint ja sehr viele Bedenken zu haben und das gerade jetzt, wenn er doch eigentlich eher in Tagträumen versinken sollte.

Wie fühlst Du Dich sonst mit ihm?
Wenn wir zusammen sind, also uns treffen, dann ist immer alles super.
Aber sobald wir uns wieder ein paar Tage nicht sehen können oder so dann kommen wir immer über solche Dinge ins Gespräch und jedes Mal wenn er dann so was von sich gibt fühl ich mich echt fehl am Platz und unwohl.
Ich gebe es ihm dann auch zu verstehen, dass er manchmal meiner Meinung nach sehr komische Ansichten hat und ich mich nicht dabei sehe, wenn er solche Sachen für sich in der Zukunft sieht.

Und dann lenkt er meistens ein und sagt dann halt, dass er es nicht so gemeint hat usw. Und dass sich das ja ändern kann. (Aber warum dann damit anfangen und sowas sagen??)

Ich möchte am liebsten das ganze Thema vergessen. Irgendwie hab ich so das Gefühl, dass mich noch viele solcher Aussagen von ihm erwarten werden.
 

Benutzer174652 

Öfters im Forum
Mittlerweile hat sich das nächste Problem aufgetan bei dem ich nicht weiss was ich machen soll.

Wir reden immer Mal wieder spaßeshalber darüber dass wir vielleicht in einem Jahr oder 2 Jahren zusammen ziehen könnten.
Gestern Abend meinte er zu mir er würde niemals zur Miete leben wollen und sich lieber ein Haus kaufen wollen. Hab ihn dann gefragt wie er sich das vorstellen würde. Ich könnte zur Miete bei ihm wohnen.
Letztendlich ist es sein Recht sich ein Haus zu kaufen, aber es wäre doch schön wenn man in ein paar Jahren merkt dass man wirklich gut zusammen passt, dass man sich was zusammen kauft. Aber so wie er das möchte und dass ich dann Miete zahle... Das fühlt sich so an als ob ich sein Haus und unsere Beziehung irgendwie finanziere.
Habe ihm dann gesagt dass ich nicht bei ihm zur Miete wohnen werde und dass ich mir lieber eher selbst was suche dann.

Er meinte daraufhin er könnte das verstehen und ich müsse ja auch keine Miete mehr zahlen wenn wir irgendwann heiraten sollten.

Er könnte sich vorstellen vielleicht ein halbes Jahr oder ein Jahr zur Miete zu wohnen aber danach möchte er gerne etwas eigenes.

Keine Ahnung wie ich damit ungehen soll...

meine empfehlung
an euch zwei?
runter vom gas!
kinder, hauskauf -
themen klingen sehr verfrüht ...
(hast du schon gesagt, wie lange ihr ein paar seid??
hab ich vielleicht überlesen!?
wochen? monate?)

liebe grüße,
s.
 

Benutzer183358  (28)

Ist noch neu hier
meine empfehlung
an euch zwei?
runter vom gas!
kinder, hauskauf -
themen klingen sehr verfrüht ...
(hast du schon gesagt, wie lange ihr ein paar seid??
hab ich vielleicht überlesen!?
wochen? monate?)

liebe grüße,
s.

Was soll ich denn machen? Diese ganze schwere Kost kommt ja immer von ihm...

Kinderthema hat er auch direkt gestartet am ersten (!) Abend als er bei mir geschlafen hat.
Diesmal hab ich so ein bisschen belustigend gesagt: "Haha, wenn wir irgendwann zusammen ziehen musst du dir vielleicht Gedanken machen deine Sammlung ein bisschen zu reduzieren." (Er sammelt gewissen Dinge, die viel Platz verbrauchen)
Und dann meinte er plötzlich so er würde nie in eine Wohnung ziehen, er will ein eigenes Haus und dann kann ich da ja bei ihm wohnen.

Das hatte mich wieder komplett aus dem nichts getroffen weil ich damit nicht gerechnet hatte. Es war ja nicht das erste Mal, dass man ein bisschen belustigend über das geredet hat.
 

Benutzer174652 

Öfters im Forum
Was soll ich denn machen? Diese ganze schwere Kost kommt ja immer von ihm...

Kinderthema hat er auch direkt gestartet am ersten (!) Abend als er bei mir geschlafen hat.
Diesmal hab ich so ein bisschen belustigend gesagt: "Haha, wenn wir irgendwann zusammen ziehen musst du dir vielleicht Gedanken machen deine Sammlung ein bisschen zu reduzieren." (Er sammelt gewissen Dinge, die viel Platz verbrauchen)
Und dann meinte er plötzlich so er würde nie in eine Wohnung ziehen, er will ein eigenes Haus und dann kann ich da ja bei ihm wohnen.

Das hatte mich wieder komplett aus dem nichts getroffen weil ich damit nicht gerechnet hatte. Es war ja nicht das erste Mal, dass man ein bisschen belustigend über das geredet hat.

naja,
vielleicht interpretierst auch einfach etwas unentspannt - und springst nicht rechtzeitig vom thema ab (sprich bevors so eine komische, unangebrachte ernsthaftigkeit bekommt) ...
 

Benutzer183358  (28)

Ist noch neu hier
naja,
vielleicht interpretierst auch einfach etwas unentspannt - und springst nicht rechtzeitig vom thema ab (sprich bevors so eine komische, unangebrachte ernsthaftigkeit bekommt) ...

Vermutlich schon. Ich weiss es nicht. Jedenfalls versuche ich solche Themen überhaupt nicht mehr anzubringen. Weder im Spaß noch sonst wie.

Frage mich nur ob es vielleicht schon zu spät dafür ist, haha. Vielleicht überlegt er sich ja schon eine "Exit-Strategie".
 
Oben
Heartbeat
Neue Beiträge
Anmelden
Registrieren