Kann ich meinen Partner zurückbekommen?

Benutzer183218 

Ist noch neu hier
Kann man den Ex wieder zurück gewinnen, wenn ein Streit ziemlich übel wurde, also ich hab ihn stark angepackt, als er gehen wollte und er jetzt eine Auszeit will, weil es ihm ziemlich verschreckt hat. Obwohl ich ein guter Mensch bin, ich war so hilflos weil ich ausgerastet bin!

Also die Trennung war ziemlich plötzlich und total aus dem Affekt heraus!

Ich bin 27, Er ist 40!

Wir hatten eine Meinungsverschiedenheit gehabt, er wollte gehen, als er bei mir war. Ich wollte ihm zum bleiben bewegen, aber er ist nicht darauf eingegangen. Daraufhin bin ich ausgerastet habe ihn stark angefasst und dann ist er gegangen. - Ich habe mich vom ganzen Herzen entschuldigt und ihm gesagt, dass es mir sehr leid tut...

Das alles war vor 1 Woche. In dieser Woche hatten wir dennoch Kontakt und obwohl er zustimmte das wie BEIDE Schuld daran hätten, will er eine Auszeit, aber ich habe bedenken das er es wirklich ernst mit der Trennung meint. Denn wir sind schon 2 Jahre Zusammen.

Kann ich mein Partner wieder zurückgewinnen!?
 

Benutzer59943  (39)

Verhütungsberaterin mit Herz & Hund
das wirst du abwarten müssen.

Respektiere erstmal seinen Wunsch nach einer Auszeit, sonst wirds garantiert nichts.
 

Benutzer173507  (37)

Öfters im Forum
Uff, bei Handgreiflichkeiten wirds immer schwer.

Hast du öfter so wenig Impulskontrolle? Warum streitet ihr denn?
Vielleicht erst mal dort anfangen, etwas zu ändern, bevor man einfach das gewohnte Umfeld zurück haben will.
 

Benutzer152906 

Meistens hier zu finden
Kann ich mein Partner wieder zurückgewinnen!?

Das kann Dir aufgrund der sehr geringen Schilderung niemand sagen. Aber selbst wenn Du es deutlicher machen würdest, kennt niemand hier Deinen Partner, oder wie er jetzt darüber denkt. Von daher schließe ich mich an ... da wirst Du wohl abwarten müssen.
 

Benutzer183218 

Ist noch neu hier
das wirst du abwarten müssen.

Respektiere erstmal seinen Wunsch nach einer Auszeit, sonst wirds garantiert nichts.

Heute habe ich schon mal gut durchgehalten, mich selber zu distanzieren um mich nicht zu melden.

Uff, bei Handgreiflichkeiten wirds immer schwer.

Hast du öfter so wenig Impulskontrolle? Warum streitet ihr denn?
Vielleicht erst mal dort anfangen, etwas zu ändern, bevor man einfach das gewohnte Umfeld zurück haben will.
Nein, dass war zum ersten Mal so, ich habe als ich noch Kind war, erlebt wie meine Mutter Handgreiflichkeiten erleben musste und ich hab mir geschworen, dass ich niemals so sein will. Mein Partner weiß davon.

Das kann Dir aufgrund der sehr geringen Schilderung niemand sagen. Aber selbst wenn Du es deutlicher machen würdest, kennt niemand hier Deinen Partner, oder wie er jetzt darüber denkt. Von daher schließe ich mich an ... da wirst Du wohl abwarten müssen.
Unsere Beziehung hatte immer Aufs und Abs, trotz all des waren wir sehr Bodenständig und haben uns immer wieder zueinander gefunden. Ich verzeih mir das nie, dass ich so war, weil ich ein herzensguter Mensch bin, aber ich will nicht glauben, ob es ihm den Rest gegeben hat...
 

Benutzer177399  (38)

Sorgt für Gesprächsstoff
Was heisst "stark angepackt"? Hast Du ihn mit kräftigem Griff festgehalten oder war da noch mehr? Ob und wie Du die Beziehung noch aufrechterhalten kannst hängt wohl davon ab wie es sonst im allgemeinen zwischen Euch läuft. Ich an Deiner Stelle würde mich ein paar Tage zurückhalten und ihm die Zeit lassen die er braucht, auch wenn es schwer ist. Dann könnt ihr immer noch darüber reden wie es mit Euch weitergeht. Ich wünsche Euch beiden alles gute und hoffe dass ihr wieder zusammenfindet!
 

Benutzer177622 

Verbringt hier viel Zeit
Unsere Beziehung hatte immer Aufs und Abs, trotz all des waren wir sehr Bodenständig und haben uns immer wieder zueinander gefunden.
Aber ihr seid doch nur zwei Jahre zusammen gewesen.
Wie könnt ihr denn in so einer kurzen Zeit schon Aufs und Abs haben?
Bist du sicher, dass alles gut war?
 

Benutzer183218 

Ist noch neu hier
Was heisst "stark angepackt"? Hast Du ihn mit kräftigem Griff festgehalten oder war da noch mehr? Ob und wie Du die Beziehung noch aufrechterhalten kannst hängt wohl davon ab wie es sonst im allgemeinen zwischen Euch läuft. Ich an Deiner Stelle würde mich ein paar Tage zurückhalten und ihm die Zeit lassen die er braucht, auch wenn es schwer ist. Dann könnt ihr immer noch darüber reden wie es mit Euch weitergeht. Ich wünsche Euch beiden alles gute und hoffe dass ihr wieder zusammenfindet!
Also ich habe ihn stark an der Schulter gepackt, also Geschlagen habe ich ihn nicht. Es war eine Verzweiflungstat, weil er gehen wollte. Vor einiger Zeit wollte er schon mal gehen und ich habe ihn, als der Vorfall letzte Woche gesagt, dass ich das nicht gut finde, dass er bei jeder Situation verschwinden will. Es kam mal vor, dass er mich überhaupt nicht besuchen kam obwohl wir das so geplant haben, dass wir uns sehen. Aus mir hat die Enttäuschung gesprochen auch Körperlich und ich war in dem Moment so Hilflos, weil er oft an sich denkt...
Aber ihr seid doch nur zwei Jahre zusammen gewesen.
Wie könnt ihr denn in so einer kurzen Zeit schon Aufs und Abs haben?
Bist du sicher, dass alles gut war?
Neben den schönen Momente, gab es oft Situationen wo er mich ignoriert hat, wenn wir telefonieren wollten, war es so, dass er manchmal mich gar nicht angerufen hat und ihn auch immer angerufen habe. Dann kam es vor, dass er nicht zu mir gekommen ist und bei zwei Male ist er auch abgehauen, wo ich ihn aber zum Bleiben bewegen konnte.
 

Benutzer169839 

Verbringt hier viel Zeit
Wir hatten eine Meinungsverschiedenheit gehabt, er wollte gehen, als er bei mir war. Ich wollte ihm zum bleiben bewegen, aber er ist nicht darauf eingegangen. Daraufhin bin ich ausgerastet habe ihn stark angefasst und dann ist er gegangen.
Das wäre für mich das Ende da gäbe kein zurück mehr!


Lass ihn jetzt erstmal in Ruhe, Entschuldigen ja ist sicherlich auch angekommen. Dennoch wo liegt dein Problem das du so schnell Ausrastest und jemand packst?
 

Benutzer183218 

Ist noch neu hier
Das wäre für mich das Ende da gäbe kein zurück mehr!


Lass ihn jetzt erstmal in Ruhe, Entschuldigen ja ist sicherlich auch angekommen. Dennoch wo liegt dein Problem das du so schnell Ausrastest und jemand packst?
Ich weiß es selber nicht!
 

Benutzer177399  (38)

Sorgt für Gesprächsstoff
Ich spüre viel Verunsicherung in deinen Worten die vielleicht(so schätze ich es ein) zu Deinem tendenziell klammernden Verhalten geführt haben. Es ist schwer Tipps zu geben wenn man die Leute nicht kennt, aber ich denke Du solltest aufpassen dass sich Dein Freund nicht eingeengt fühlt, denn in einer Partnerschaft geht es nicht nur ums wir sondern auch ums ich. Ich will damit sagen dass er vielleicht mehr Freiraum braucht als Du ihm zugestehst?
 

Benutzer183218 

Ist noch neu hier
Ich spüre viel Verunsicherung in deinen Worten die vielleicht(so schätze ich es ein) zu Deinem tendenziell klammernden Verhalten geführt haben. Es ist schwer Tipps zu geben wenn man die Leute nicht kennt, aber ich denke Du solltest aufpassen dass sich Dein Freund nicht eingeengt fühlt, denn in einer Partnerschaft geht es nicht nur ums wir sondern auch ums ich. Ich will damit sagen dass er vielleicht mehr Freiraum braucht als Du ihm zugestehst?
Sein Verhalten mir gegenüber war mir schon immer etwas fragwürdig gewesen. Er war manchmal wie ausgewechselt.

Was auch dazukam, ist das ich ihn NIEMLAS besuchen konnte, er ist Hausbesitzer und das hat Ihm nicht die Bohne interessiert. Und das weiß er, dass ich das nicht gut finde. Seine Mutter und sein Bruder haben sich immer dazwischen gedrängt und das erwartet man doch nicht bei einem 40-jährigen! Hinzukommt ist, dass ich seine Familie nichtmals kenne...

Unsere Beziehung hat sich NUR im meinem Umkreis abgespielt, also kann man herauslesen, dass wir nicht zusammen gewohnt haben.

Ja ich bin Verunsichert, dass streite ich nicht ab, Heute war der 1 Tag wo ich mich nicht mehr gemeldet habe.

Mal war er zuckersüß zu mir, dann so bitter und nun wieder bitter - Klar das rechtfertigt mein Verhalten nicht, doch ich wollte ihn mit mein Ausfall nicht verschrecken, aber er tut so als wäre er gar nicht Schuld, obwohl er dies von alleine gesagt hat, dass wir Beide wegen beider Verhalten schuld haben, mit dem das er gehen wollte.

Manchmal hatte ich im Gefühl ich wäre mit jemanden zusammen der Narzistisch ist.
 
Zuletzt bearbeitet:

Benutzer177399  (38)

Sorgt für Gesprächsstoff
Wenn ich das richtig verstehe seid ihr ein homosexuelles Paar? Weiss das seine Familie?
 

Benutzer152906 

Meistens hier zu finden
Sein Verhalten mir gegenüber war mir schon immer etwas fragwürdig gewesen. Er war manchmal wie ausgewechselt.

Was auch dazukam, ist das ich ihn NIEMLAS besuchen konnte, er ist Hausbesitzer und das hat Ihm nicht die Bohne interessiert. Und das weiß er, dass ich das nicht gut finde. Seine Mutter und sein Bruder haben sich immer dazwischen gedrängt und das erwartet man doch nicht bei einem 40-jährigen! Hinzukommt ist, dass ich seine Familie nichtmals kenne...

Das zitierte wäre ja schon krass genug. Darüber hinaus seit Ihr 13 Jahre im Alter auseinander, gerade einmal 2 Jahre zusammen und habt solche Probleme schon öfter gehabt. Wieso genau willst Du ihn zurück gewinnen? Damit der Scheiß noch 3 weitere JAhre so weiter geht, bevor Ihr Euch endgültig trennt?
 

Benutzer183218 

Ist noch neu hier
Das zitierte wäre ja schon krass genug. Darüber hinaus seit Ihr 13 Jahre im Alter auseinander, gerade einmal 2 Jahre zusammen und habt solche Probleme schon öfter gehabt. Wieso genau willst Du ihn zurück gewinnen? Damit der Scheiß noch 3 weitere JAhre so weiter geht, bevor Ihr Euch endgültig trennt?
Ich weiß nicht ob aus mir die Gewohnheit spricht und immer noch Hoffnung habe, dass es besser wird aber ich fühle immer noch eine Anziehung zu ihm.

Loslassen ist immer schwer und es ist für mich das schwer zu realisieren. Immerhin habe ich tatsächlich Liebe empfunden.

Vielleicht ist meine Angst ihn loszulassen, vielleicht gar nicht die Angst, sondern die Angst alleine zu sein.

Mich der Konfrontation zu stellen, dass die Beziehung dann doch von toxischer Natur war, dass wäre zu Emotional für mich. Vielleicht mit dem Wissen, dass ich hätte schon früher gehen zu sollen.

...Und die Liebe nur ein fataler Irrtum war!
 

Benutzer177399  (38)

Sorgt für Gesprächsstoff
Vielleicht ist meine Angst ihn loszulassen, vielleicht gar nicht die Angst, sondern die Angst alleine zu sein.
Das ist sehr gut möglich. Aber wenn Euch beiden die Beziehung nicht gut tut wäre es trotz der Angst alleine zu sein besser loszulassen als eine toxische Beziehung weiterzuführen.
 

Benutzer183218 

Ist noch neu hier
Das ist sehr gut möglich. Aber wenn Euch beiden die Beziehung nicht gut tut wäre es trotz der Angst alleine zu sein besser loszulassen als eine toxische Beziehung weiterzuführen.
Da ist wohl wahres dran!

Und was ich seltsam finde ist, dass er am Tag des Vorfalls nur ein Teil seiner Sachen hiergelassen hat. Es sieht so aus, als ob er doch wiederkommen will, habe ihn das auch gesagt, dass ich seine Sachen nicht wehtun werde und er findet es in Ordnung.

Vielleicht sollte ich mir die Zeit jetzt für mich einfach nutzen um für mich Klarheit zu schaffen, was ich will.
 

Benutzer183218 

Ist noch neu hier
Ich schrieb ihn Heute, dass ich nun wissen will ob er die Auszeit will, weil das eben sein Vorschlag war.

Das wir uns einfach Zeit geben, ich meine Ausraster können sitzen.

Er schrieb mir dann, dass er ehrlich nicht weiß und das er Heute noch eine Antwort geben will...

Seltsam... Was könnte das bedeuten!?
 

Benutzer174652 

Benutzer gesperrt
Ich schrieb ihn Heute, dass ich nun wissen will ob er die Auszeit will, weil das eben sein Vorschlag war.

Das wir uns einfach Zeit geben, ich meine Ausraster können sitzen.

Er schrieb mir dann, dass er ehrlich nicht weiß und das er Heute noch eine Antwort geben will...

Seltsam... Was könnte das bedeuten!?

dass er es ehrlich nicht weiß, und dass er dir heute noch eine antwort geben will.
 
Oben
Heartbeat
Neue Beiträge
Anmelden
Registrieren