Kann ich ihm den kontakt verbieten?

kann ich ihm ein ultimatum stellen?

  • ja, immer

    Stimmen: 1 7,7%
  • ja, unter diesen umständen

    Stimmen: 5 38,5%
  • nein, nie

    Stimmen: 7 53,8%

  • Anzahl der Umfrageteilnehmer
    13

Benutzer149798  (23)

Sorgt für Gesprächsstoff
Hallo Leute,
normalerweise bin ich keine eifersüchtige Person, und deswegen fühle ich mich sehr schlecht bei diesem gedanken, aber es scheint mir die einzige lösung. mein ex und ich sind dabei wieder zusammen zu kommen - ich möchte dem ganzen noch eine chance geben weil die beziehung insgesamt sehr gut lief. nur gegen ende gab es probleme, wir waren uns nicht einig über eine offene beziehung und er ist mir fremdgegangen. danach hatte ich große probleme ihm zu vertrauen, besonders was eine bestimmte freundin von mir, und mit der zeit auch ihm angeht.. sie kann wenn sie einsam ist sehr mnipulativ menschen gegenüber werden die sie mögen, und von meinem ex wusste ich dass er auf sie steht. wir waren ein jahr getrennt, in dieser zeit haben sie sich zu besten freunden gemausert (ich und sie sind garnicht mehr befreundet). Das mädchen hat schon vorher geheimnisse vor mir gehabt und ich vertraue ihr kein stück. Der einzige grund warum mein ex im letzten jahr nichts mit ihr versucht hat, ist dass sie einen freund hatte.

ich kann ehrlich gesagt nicht mit diesem menschen an seiner seite und damit in unserem leben klarkommen. aber ihm ein ultimatum zu stellen - ich oder sie - finde ich auch schwierig. freunde gibts wie sand am meer, aber ich will nicht die manipulative, eifersüchtige ex sein.
 

Benutzer59943  (40)

Verhütungsberaterin mit Herz & Hund
Seid ihr euch denn jetzt darüber einig, dass die Beziehung monogam sein soll?
Woher nimmst du den Optimismus, dass das deinem Ex auf Dauer reicht? Wenn er früher anscheinend schon den Wunsch geäußert hat, die Beziehung zu öffnen.
Jetzt auf einmal reichst du ihm als Freundin?

Und wenn ja wie steht er zu seiner besten Freundin beziehungsweise ist sie das immer noch? Ich denke nicht dass du ihm vorschreiben kannst die Freundschaft zu beenden. Wenn es eine gute und ehrliche Freundschaft ist, dann sollte man die auch weiterführen. Wenn :zwinker:
Wenn es natürlich mehr Rudimente einer vergangenen Sexbeziehung sind, dann dürfte es nicht schwer sein, diese Verbindung zu beenden. Allerdings nicht weil du es möchtest, sondern weil er es selber möchte.
Und weil ihm die neue Beziehung mit dir dann sehr ernst ist.
 

Benutzer149798  (23)

Sorgt für Gesprächsstoff
Seid ihr euch denn jetzt darüber einig, dass die Beziehung monogam sein soll?
JA, ich war es, die die offene Beziehung wollte, es ist ein ziemliches tohuwabohu geworden, aber das mit der offenen beziehung und dem "reichen" können wir ganz aussen vor lassen..
[doublepost=1461433520,1461433393][/doublepost]
Wenn es eine gute und ehrliche Freundschaft ist, dann sollte man die auch weiterführen. Wenn :zwinker:
Wie ich schon sagte, zwischen beiden lief nichts, weil sie einen freund hatte. allerdings haben wir uns durch sie fast getrennt, und dieses problem wieder mit in die neue beziehung zu nehmen sehe ich schwierig.... und nein, das problem ist nicht generelle eifersucht. ich kenne dieses mädchen leider zu gut und habe viele persöhnliche probleme mit ihr..
 

Benutzer59943  (40)

Verhütungsberaterin mit Herz & Hund
ich kenne dieses mädchen leider zu gut und habe viele persöhnliche probleme mit ihr..
Ja du, aber du musst ja auch nicht mit ihr befreundet sein. Ich denke es ist normal, dass man nicht alle Freunde des Partners mag.
Entscheidend ist wie dein Freund oder zukünftiger Freund zu ihr steht.
 

Benutzer149798  (23)

Sorgt für Gesprächsstoff
es geht ja nicht um eine freundin, sondern seine beste...
[doublepost=1461434892,1461434842][/doublepost]naja, ich verbiete es ihm ja auch nicht. ich finde nur ein neustart mit der person dabei, weswegen wir uns getrennt haben, bringt nichts und dann können wir es auch lassen-
 
G

Benutzer

Gast
Ein Ultimatum kannst du jederzeit stellen, dir sollte allerdings klar sein, dass Ultimos nie wirklich fair sind.

Du musst also selbst entscheiden wie sehr dich die Problematik stört wenn du ein Ultimatum einforderst.
Da gibt es dann kein zurücknehmen mehr und du musst mit den daraus resultierenden Konsequenzen zurecht kommen.

Für mich wäre das ein ziemlicher Schlag in die Magengrube wenn mein Partner mir den Kontakt zu einen meiner Freunde verbieten will und je nachdem wie stark meine Bindung zu dem Freund ist würde die Beziehung weiter bestehen oder fallen.
Bei manchen wäre es ganz klar ein Grund für mich die Beziehung zu beenden.
 

Benutzer59943  (40)

Verhütungsberaterin mit Herz & Hund
es geht ja nicht um eine freundin, sondern seine beste...
Eben. Und gute und aufrichtige Freunde sind verdammt wertvoll, auch wertvoller als eine Beziehung unter Umständen. Und man sollte niemandem je raten, so was aufzugeben.
naja, ich verbiete es ihm ja auch nicht. ich finde nur ein neustart mit der person dabei, weswegen wir uns getrennt haben, bringt nichts und dann können wir es auch lassen-
Ich dachte ihr habt euch getrennt, weil du die Beziehung öffnen wolltest :ratlos:
Mit ihr ist doch nie was gelaufen angeblich. Also warum solltet ihr euch wegen ihr getrennt haben?

Wenn du mit ihr im Leben deines Freundes nicht klar kommst, dann lass das mit dem Neustart. Bringt dann wirklich nichts.
 

Benutzer149798  (23)

Sorgt für Gesprächsstoff
naja. ganz ehrlich, wenn ich meine partnerin betrüge, wir dann monate lang stress haben wegen diesem mädchen, aber mir meine partnerin trotz all meiner fehler noch mal ne chance gibt alles wieder gut zu machen... und das einzige opfer ist, dass ich den kontakt zu einer meiner freundinnen verliere, im tausch für, wie er es ja sieht, seine große liebe... dann klingt das für mich nicht nach einer schweren entscheidung.
[doublepost=1461435657,1461435616][/doublepost]ihr betont alle so sehr dass sie nichts miteinander hatten, aber das lag ja nie an ihm, sondern an ihr, weil sie bis vor nem monat noch nen freund hatte.
[doublepost=1461435691][/doublepost]er hätte ja gewollt...
 

Benutzer59943  (40)

Verhütungsberaterin mit Herz & Hund
Inzwischen verstehe ich nicht mehr warum du überhaupt noch mal eine Beziehung mit ihm willst :ratlos:

Er ist fremdgegangen. Eigentlich müsste er kämpfen.
Stattdessen tust du es :ratlos:

Er scheint von sich aus nicht angeboten zu haben, seine beste Freundin aus seinem Leben zu streichen, weil du ihm wichtiger bist. Also ist die Entscheidung aus deiner Sicht doch eigentlich sehr deutlich.
An deiner Stelle wüsste ich was ich zu tun habe beziehungsweise was ich nicht zu tun habe.
 

Benutzer149798  (23)

Sorgt für Gesprächsstoff
es war so: ich wollte am anfang der beziehung eine offene, aber er nicht. da habe ich ihn dann ausversehen auch sehr verletzt, wir hatten viel stress deswegen, ich habe mich ih zu liebe auf eine geschlossene geeinigt. einandhalb jahre später hatte er dann mädchen mit denen er eine offene beziehung hätte ausleben können und egal wie oft ich gesagt habe dass ich das alles so nicht will, er hat trotzdem was mit ihnen gehabt, aus trotz, weil ich früher ja ne offene beziehung wollte, und mich betrogen. ich hab damals nicht schluss gemacht aber wollte eine weile frieden, dass er mir zeigt wie sehr er mich liebt und keinen neuen quatsch macht. er hat sich dann mit dem hübschesten mädchen aus meinem freundeskreis getroffen, vorher nie. er hat mit ihr filmabende gemacht etc... sie hatte nen freund aber sie fand ihn auch toll, bei ihm weiß ich, weil er es mir gesagt hat, dass er auf sie steht.
ich habe dann schluss gemacht weil er depressionen bekommen hat, die wurden aber ausgelöst durch den stress von mir und dem mädchen und seinen schulgefühlen. dass es depressionen waren wusste ich übrigens damals nicht, nur dass er kalt war.

ein jahr später, ich war eigentlich immer mit dem mädchen befreundet, versuche ich es wieder mit meinem ex. wir lieben uns noch und er sagt dass er glaubt dass ich die liebe seines lebens bin. Aber ich habe total stress mit diesem mädchen, sie war mal meine beste freundin, aber weil sie sich total vor mir verschlossen hat und mit meinen männlichen freunden absolute spielchen gespielt hat, kann ich sie nicht mehr leiden. dass sie kontakt mit meinem ex hat wusste ich auch nicht.
jetzt muss ich erfahren dass mein ex dieses mädchen, dass wenn ihr langweilig ist menschen die sie toll finden benutzt und mit ihnen spielt, als beste freundin sieht. er wäre auch gerne mit ihr zusammen gekommen wenn sie keinen freund gehabt hätte, hat er mir auch gesagt.

und dann soll ich sagen "klar, ich hasse dieses mädchen und du willst mit ihr schlafen, aber ja, entscheide dich für sie statt für mich" denn das tut er, wenn ich ihm kein ultimatum stelle, in dem er versuchen wird uns beide unter ein dach zu kriegen, wird er die beziehung mit mir ruinieren aka sich für sie entscheiden.
[doublepost=1461436270,1461436228][/doublepost]er ist halt sehr naiv, er hofft dass beides auf einmal geht....
 
G

Benutzer

Gast
Verzeihung aber du scheinst nicht weniger naiv zu sein, wenn du hinter den ganzen Vorfällen noch eine glückliche Beziehung siehst. Ich sehe sie nicht, aber ich bin auch manchmal sonderbar.
 

Benutzer155480 

Sehr bekannt hier
Ich würde sagen: vergiss den Typen. Ihr habt beide bewiesen, dass Ihr Euch gegenseitig nicht gut tut und unter diesen Umständen wieder zusammenzukommen wäre eine pure Katastrophe.
 

Benutzer59943  (40)

Verhütungsberaterin mit Herz & Hund
Also im Klartext: wenn dieses Mädchen, das du nicht leiden kannst nicht zufällig in einer Beziehung wäre, dann wäre dein Ex jetzt mit ihr zusammen.

Da sie aber leider in einer Beoziehung ist und dein Ex bei ihr abgeblitzt ist, möchte er dich jetzt zurück.
Die Liebe seines Lebens :rolleyes:

Wenn es nicht so traurig wäre, dann könnte man darüber lachen :hmm:

Stell ihm kein Ultimatum, sondern lieber dir.
 

Benutzer157424 

Verbringt hier viel Zeit
Für mich klingt das auch nicht nach einer guten Grundlage für eine erneute Beziehung. ... aber wenn du wirklich an den Neustart glaubst, was hält dich davon ab, mit ihm in Ruhe zu reden. Kein Ultimatum, keine Vorwürfe, schildere deine Gefühle und steckt euch Grenzen ab, bevor ihr in die Beziehung geht. Du kannst es durchaus zur Bedingung machen, dass du so wenig wie möglich mit ihr zu tun haben und von ihr hören willst, also keine Gruppentreffen, keine Telefonate während du daneben hockst, u.s.w.. ist nicht ideal, aber das sind Kompromisse selten. :zwinker:
 

Benutzer158567 

Sorgt für Gesprächsstoff
Also ich hoffe ich hab da jetzt genug durch geblickt, um dir einen Rat geben zu können.

Aber meine Frage vorab: Wie kannst du mit jemand zusammen sein wollen, der zu dir sagt, dass du seine große Liebe bist, aber gleichzeitig sagt, dass er sich auch was mit seiner besten Freundin vorstellen könnte wenn sie keinen festen Freund hätte?
Kommt mir sehr suspekt vor. Und egal wie sehr ich die Person lieben würde, sowas käme mir nicht ins Haus.

Wäre er denn bereit auf seine beste Freundin zu verzichten? Gegenfrage: Wärst du bereit auf deinen besten Freund zu verzichten? Zumal es Freunde - echte Freunde - eben nicht wie Sand am Meer gibt.
Ein Ultimatum kannst du immer stellen, aber du solltest mit den Folgen zurecht kommen.
Mein Tipp also:
Tu dir also selbst einen Gefallen, und vergiss den Gedanken an eine glückliche-Einhorn-glitzernde Beziehung mit ihm. Ihr würdet euch nur uneinig sein und solche Uneinigkeiten sind keine passende Voraussetzung für eine Beziehung. Kompromisse muss jeder eingehen, aber man muss dafür auch bereit sein. Und ihm ein Ultimatum zu stellen, zeigt nicht, dass irgendwer zu irgendwas bereit ist.

Auch lässt es mich doch sehr an deinem Vertrauen zu ihm zweifeln. Dass du ihr nicht vertraust, okay. Das ist verständlich - irgendwo. Aber ihm solltest du schon vertrauen, wenn du eine Beziehung mit ihm willst.
 

Benutzer150539 

Sehr bekannt hier
Wie lange genau läuft das nun mit euch schon? du bist 18, ihr wart 1 Jahr getrennt, worher schon einige Zeit zusammen..
Um ehrlich zu sein: das ist doch Kindergarten. Ihr macht euch gegenseitig extra eifersüchtig, verletzt euch und versucht nicht mal, die Spielchen zu verbergen.
Lasst es doch einfach. Werdet reifer und erwachserener, redet über euere Einstellung und die Probleme mit euren Kumpels, Freunden etc. aber lasst bitte den Kindergarten.
 

Benutzer145341  (29)

Öfters im Forum
Wäre er denn bereit auf seine beste Freundin zu verzichten? Gegenfrage: Wärst du bereit auf deinen besten Freund zu verzichten? Zumal es Freunde - echte Freunde - eben nicht wie Sand am Meer gibt.

Das soll jetzt nicht speziell an dich sein, aber nur eine Anmerkung generell zur "Besten Freundin". Ich finde dass man das was die beiden führen nicht Freundschaft nennen kann. Er will seit Ewigkeiten mit ihr ins Bett und könnte sich eine Beziehung vorstellen, sie nutzt das aus und genießt dass sie begehrt wird - das sind doch keine besten Freunde!? Unter echter Freundschaft stelle ich mir ganz was anderes vor.

Liebe TE, bitte gehe die Beziehung mit ihm nicht ein wenn er die Freundschaft erhalten will. Ich würde mich in Ruhe mit ihm hinsetzen und ihm erklären warum du mit ihm zusammen sein willst und unter welchen Umständen es für dich geht. Und eben auch genau warum er die Freunschaft dann nicht erhalten kann. Dann kann er sich überlegen ob du nun die Liebe seines Lebens bist oder ob er lieber die "Beste" warm hält damit er sie sich schnappen kann sobald sie Single ist. Es klingt nämlich sehr danach als ob du die Notlösung bist weil er sie nicht bekommt... Ich finde in diesem Fall ist es schon notwendig quasi ein "Ultimatum" zu stellen. Er kann dir ja nicht erzählen dass er sie ins Bett bekommen will und am liebsten eine Beziehung mit ihr möchte und dann bist du plötzlich die Liebe seines Lebens?? Verrückt...

Bitte lass dich nicht einlullen von ihm und gehe nur eine Beziehung ein wenn du dir sicher bist dass er nur dich will.
 

Benutzer136306 

Planet-Liebe Berühmtheit
Drama, Baby, Drama.

Tu dir einen Gefallen und lass den Quatsch. Warum machst du dir das Leben selbst so kompliziert?
 

Benutzer154123 

Benutzer gesperrt
Das Problem ist nicht, ob du ein Ultimatum stellen darfst. Das Problem ist, dass egal was du machst, er diese Freundschaft nicht wegen dir abbrechen wird. Weil er dich im Moment gar nicht so ernst nimmt, wie du ihn. Und dass er wohl im Moment auf euch beide steht. Und jetzt hast du 2 Möglichkeiten: 1. Das akzeptieren und zusehen, wie er auf 2 Fronten spielt. 2. Zu Gehen. Die dritte Möglichkeit "Ein Ultimatum stellen, er bricht das Kontakt mit der anderen ab und ihr werdet bis zum ende euerer Tage glücklich zusammen leben" existiert nur in deiner Fantasie. Was kein Vorwurf ist, mit solch jungen Jahren ist es noch "normal", so zu träumen. Wenn du dir aber Schmerzen, Tränen, Eifersuchtsattaken und tiefste Selbstzweifel ersparen möchtest, laufe so schnell wie möglich von ihm weg. Er tut dir nicht gut. Er lügt was seine "große Liebe" zu dir angeht. Er nutzt deine Anhänglichkeit aus. So einen Menschen brauchst du nicht. Unternimm viel mit deinen Freunden, lerne andere Jungs kennen und ignoriere ihn. P.S. Das liegt nicht an dir, sondern an ihm.
 
Zuletzt bearbeitet:

Benutzer154123 

Benutzer gesperrt
Und nochmal zur Klarstellung eurer Vergangengeit:

ich wollte am anfang der beziehung eine offene, aber er nicht. da habe ich ihn dann ausversehen auch sehr verletzt, wir hatten viel stress deswegen, ich habe mich ih zu liebe auf eine geschlossene geeinigt.

Also, du hast ihm klar gesagt, dass du eine offene Beziehung mit ihm führen willst. Er hat das nicht akzeptieren wollen, hat sich aber trotzdem weiter mit dir getroffen (=sprich stillschweigend deine Vorstellung der Beziehung akzeptiert). Du hast (wie du es ihm auch vorher offen zugegeben hast) was mit anderem/-n Jung/-s gehabt. Er war verletzt. Was einerseits verständlich ist, andererseits hast du ihn vorher gewarnt. Wenn er das so nicht so hätte haben wollen, hätte er sich von dir trennen müssen. Also sehe ich hier an dieser Stelle keine Schuld von dir.

Mir scheint aber, dass er dir in diesem Moment ein schlechtes Gewissen gemacht hat. Weil du dich jetzt wohl schuldig wegen dieser Sache fühlst. Also, hast du dich bei ihm nicht nur wegen etwas entschuldigt, wofür du keine Schuld trägst. Sondern sogar nocht mehr: du hast ihm zuliebe auf eine geschlossene Beziehung geeinigt, damit er sich nicht mehr verletzt fühlt. An dieser Stelle hast du in meinen Augen das Maximum gemacht, was du für ihn in dieser Situation hättest tun können und damit wäre deine "Schuld" für immer vergolten.

Aber danach kam:
einandhalb jahre später hatte er dann mädchen mit denen er eine offene beziehung hätte ausleben können und egal wie oft ich gesagt habe dass ich das alles so nicht will, er hat trotzdem was mit ihnen gehabt,

Was? Ihr habt euch endlich auf eine monogame Beziehung geeinigt (es war ja sein Wunsch!). Und dann geht er dir eiskalt fremd. Und er entschuldigt sich nicht mal dafür (wie du vorher!) sondern ...
aus trotz, weil ich früher ja ne offene beziehung wollte,

... er gibt dir sogar die Schuld dafür! Die Sache mit der offenen Beziehung war doch längst gegessen. Er hat dir das wohl "verziehen", wenn er mit dir zusammen gekommen ist. Und jetzt greift er das plötzlich nochmal auf, um seine fiesen Betrügereien zu rechtfertigen, und macht dir auch da ein schlechtes Gewissen. Für mich reine Manipulation!

Du bist wohl damals darauf reingefallen, weil

ich hab damals nicht schluss gemacht

Was aber die logische Konsequenz für sein Verhalten wäre!

Ihr seid aber wohl damals auf Abstand gegangen, weil du schreibst

aber wollte eine weile frieden, dass er mir zeigt wie sehr er mich liebt und keinen neuen quatsch macht.

Also warst du sozusagen sogar bereit, ihm seine Betrügereien zu verzeihen. (klar, nachdem er dir eingeredet hat, es wäre deine Schuld). Und hast gehofft, dass er Reue zeigt. Aber anstatt das Ganze zu bereuen und alles bei dir wiedergutzumachen, "rächt" er sich an dir weiter, und
er hat sich dann mit dem hübschesten mädchen aus meinem freundeskreis getroffen [...] er hat mit ihr filmabende gemacht etc...

trifft er sich mit deiner Freundin (!) und macht dich mit ihr weiterhin eifersüchtig. Danach hast du dich von ihm getrennt. Was für mich völlig verständlich ist.

Aber er manipuliert dich hinterher sogar damit noch weiter, weil er dir auch da ein schlechtes Gewissen gemacht hat, siehe

ich habe dann schluss gemacht weil er depressionen bekommen hat, die wurden aber ausgelöst durch den stress von mir und dem mädchen und seinen schulgefühlen.

Ach, der arme, arme Junge! Betrügt seine Freundin mit mehreren Mädchen und bekommt dann Depressionen wegen Schuldgefühlen! Wie schlimm! Und wie eiskalt muss man wohl sein, um mit so einem armen Engel Schluss zu machen! Ich bitte dich... Du hast doch selbst gesehen, dass es wohl nicht gestimmt hat, weil du schreibst:

dass es depressionen waren wusste ich übrigens damals nicht, nur dass er kalt war.

Also, er hat dich mehrmals betrogen und wurde dann kalt zu dir. Deswegen hast du dich von ihm getrennt. Hätte er damals so große Schuldgefühle gehabt, dass er sogar deswegen Depressionen gekriegt hätte, wäre er zu dir angekrochen gekommen und hätte um Verzeihung gefleht. Aber du schreibst nichts davon.
Sondern danach ist folgendes passiert:

wir waren ein jahr getrennt, in dieser zeit haben sie sich zu besten freunden gemausert

Also akzeptiert er eure Trennung und trifft sich weiterhin mit deiner Freundin, in der Hoffnung, was mit ihr anfangen zu können. Er kriegt sie aber nicht, weil
Der einzige grund warum mein ex im letzten jahr nichts mit ihr versucht hat, ist dass sie einen freund hatte.
er hätte ja gewollt...

In diesem Jahr bleibst du mit diesem Mädchen befreundet, obwohl sie sich die ganze Zeit mit deinem Ex-Freund trifft, wissend dass er auf sie steht. (ich nehme an, das haben die beiden schön von dir verheimlicht). Irgendwann ist die Freundschaft zwischen dir und diesem Mädchen beendet (was für mich unter diesen Umständen kein Wunder ist) Und jetzt will er dich zurück, verkauft aber dieses Mädchen, von der er offensichtlich immer noch was will, als "beste Freundin". Na ja, meine Meinung dazu habe ich schon oben geschrieben.

Ich hoffe, du siehst, wie manipulativ dein "Freund" ist. Und anscheinend passen die beiden wohl, was das angeht, sehr gut zusammen.

Andere Sache: es scheint mir so, dass eigentlich dein "Freund" eher ein "offene Beziehung - Typ" ist, weil er damals nicht lange eine monogame Beziehung mit dir führen konnte. Und diesmal wird es wohl auch nicht anders sein. Da darf man sich nichts vormachen.

Übrigens, es ist mir jetzt erst aufgefallen, dass du geschrieben hast, dass dieses Mädchen

sie bis vor nem monat noch nen freund hatte
Also ist sie seit einem Monat wieder single. Wenn er ein ganzes Jahr ertwas von ihr wollte, und sie nun endlich single ist, warum ist er nicht mit ihr? Warum kommt er jetzt plötzlich zu dir? Du hast ja auch geschrieben, dass sie ihn auch druchaus gemocht hat. Da sieht man auch, dass dieser Mensch einfach nicht weiß, was er will. Oder vielleicht hat sie ihn jetzt erst klar abgewiesen und er deswegen wieder dich aufgesucht hat, um einfach "nicht alleine zu sein"?
 
Zuletzt bearbeitet:
Oben
Heartbeat
Neue Beiträge
Anmelden
Registrieren