Kann Frau Mann durch PC-Muskel zum sofortigen unverweigerlichen Orgasmus bringen?

Benutzer117216 

Verbringt hier viel Zeit
Hallo Leute,

Ich bin neu hier und hoffe das ich mit meiner frage im richtigen Forum
bin :grin: wenn nicht sagt es mir bitte und klärt mich auf was man alles zu beachten hat:zwinker:

Zu meiner Frage:
Ist es wahr,dass eine Frau den Penis "melken" kann indem sie ihre Beckenbodenmuskatur anspannt und entspannt ( habe da was vom PC-Muskel gehört), also ohne das sich das Glied in der Scheide bewegt?
Hat jemand damit Erfahrungen gemacht ob das klappt? Kommt Mann dadurch zum Orgasmus?

Beim Orgasmus der Frau zieht sich die Vagina ja auch zusammen.
Ist das das gleiche wie das Melken? Dient das zur Fortpflanzung?

Außerdem habe ich irgendwo gelesen, dass eine Frau durch plötzliches anspannen (verengen) der Vagina den Mann während dem Geschlechtsverkehr (also bei bewegendem Glied) zum sofortigen abspritzen bringt? Geht das? Hat das jemand erlebt? Kann mir das irgendwie nicht richtig vorstellen :schuettel:

Zu guter Letzt:
Wie ist das beim Mann? Kann man sich wirklich nicht dagegen wehren?
Dauert es lange bis Mann kommt?

Und wie ist es als Frau? Spürt man das zusammenziehen beim orgasmus bewusst? Fühlt sich das Melken und zusammenziehen wirklich so an als würdet ihr ihn melken? Ist das anstrengend oder auch schön für euch?
Hat man das Gefühl "Macht" zu haben oder so?


Ich hoffe das klingt nicht voll bescheuert:frown:
Hoffe das ihr mir die fragen beantworten könnt
Danke im Vorraus

Neat
 

Benutzer91095 

Team-Alumni
Zuerst mal: Die unbewussten Muskelkontraktionen der Frau beim Orgasmus ist eine andere als das bewusste Anspannen des Beckenbodens.

Und ja, wenn der Mann schon geil genug ist (also selbst sowieso schon kurz vor dem Orgasmus), dann kann so eine Muskelkontraktion natürlich ausreichen, um ihn zum Abspritzen zu bringen. Alleine nur durch Muskelkontraktion ohne Vorarbeit... glaub ich nicht. Vielleicht bei einem Jüngling beim ersten Mal, der sowieso schon fast gekommen ist, wenn er nur eingedrungen ist. Ansonsten: andere Wege führen effektiver zum Orgasmus. Vor allem ist das Anspannen des Beckenbodens für die Frau selbst nicht wirklich schön (auch nicht hässlich, aber eben neutral).

Beim Orgasmus der Frau zieht sich die Vagina ja auch zusammen.
Ist das das gleiche wie das Melken? Dient das zur Fortpflanzung?

Die Muskelkontraktionen der Frau dienen nicht der Fortpflanzung. Früher in der Antike hat man geglaubt, der Orgasmus sei notwendig, um die Spermien von der Vagina aus in die Gebärmutter zu befördern. Da war es dann auch wichtig für die Männer, die Frau zum Orgasmus zu bringen, weil sie sonst ja nicht so fruchtbar wäre. Dann irgendwann im Mittelalter oder so haben die Leute herausgefunden, dass ein Orgasmus der Frau gar nicht notwendig für die Fruchtbarkeit ist. Dann hat man auch aufgehört, sich drum zu kümmern, ob die Frau kommt oder nicht (hab ich mal in einem TV-Magazin gehört).

Außerdem habe ich irgendwo gelesen, dass eine Frau durch plötzliches anspannen (verengen) der Vagina den Mann während dem Geschlechtsverkehr (also bei bewegendem Glied) zum sofortigen abspritzen bringt? Geht das? Hat das jemand erlebt? Kann mir das irgendwie nicht richtig vorstellen :schuettel:

Kann ich mir auch nicht vorstellen.

Und wie ist es als Frau? Spürt man das zusammenziehen beim orgasmus bewusst? Fühlt sich das Melken und zusammenziehen wirklich so an als würdet ihr ihn melken? Ist das anstrengend oder auch schön für euch?
Hat man das Gefühl "Macht" zu haben oder so?

Ich merke natürlich, wenn sich die Muskeln zusammenziehen. Und ja, wenn der Mann dann auch kommt, dann hab ich wirklich das Gefühl, ich melke ihn :tongue: Und klar ist es ein schönes Gefühl (aber das Gefühl des Melkens habe ich nur, wenn man ohne Kondom schläft. Ansonsten ist es für mich nicht so "melkerisch").

Bez. Macht... hm. Weiß nicht. Ich habe es generell gerne, wenn ich beim Sex den Mann bisschen dominieren kann. Ich fühle mich gut und stark dabei. Aber das mag persönlich an mir liegen und ist wohl von Frau zu Frau unterschiedlich.
 

Benutzer100759 

Sehr bekannt hier
Ist es wahr,dass eine Frau den Penis "melken" kann indem sie ihre Beckenbodenmuskatur anspannt und entspannt ( habe da was vom PC-Muskel gehört), also ohne das sich das Glied in der Scheide bewegt?
Ja, ist wahr.

Hat jemand damit Erfahrungen gemacht ob das klappt? Kommt Mann dadurch zum Orgasmus?
Ja, klappt, wenn er erregt genug ist. Ist vor allem ganz nett, um seinen Höhepunkt intensiver zu machen, so als Kirsche auf dem Kuchen - oder um Stellungen für ihn schöner zu machen, die er nicht so mag (Missionarsstellung).

Außerdem habe ich irgendwo gelesen, dass eine Frau durch plötzliches anspannen (verengen) der Vagina den Mann während dem Geschlechtsverkehr (also bei bewegendem Glied) zum sofortigen abspritzen bringt? Geht das?
Ja, geht, wenn er erregt genug ist.

Wie ist das beim Mann? Kann man sich wirklich nicht dagegen wehren?
Keine Ahnung, mein Freund hat sich noch nie gegen einen Höhepunkt gewehrt.
Ist aber ganz praktisch, wenn er "nah dran" ist und ich es ihm besonders schön machen will bzw ihm über den Berg helfen will, damit er möglichst mit mir gemeinsam kommt.

Dauert es lange bis Mann kommt?
Kommt wohl auf den Mann und den Erregungszustand an.

Und wie ist es als Frau? Spürt man das zusammenziehen beim orgasmus bewusst?
Naja, die Kontraktionen spürt frau schon.

Fühlt sich das Melken und zusammenziehen wirklich so an als würdet ihr ihn melken?
Äh, gut, das Wort melken würde ich nicht verwenden, aber ja, spüren kann frau natürlich, daß sie da was bewegt. Wichtiger ist aber der emotionale Faktor: Mitzubekommen, wie ihn das abgehen läßt - das "Wissen", wie es sich für ihn anfühlt - ...

Ist das anstrengend oder auch schön für euch?
Die richtige Stellungswahl vorausgesetzt:
Anstrengend: nein.
Schön: Mhm. Und wie.

Hat man das Gefühl "Macht" zu haben oder so?
Äh..."Macht" jetzt weniger, eher das "Schnurr, das hat ihm besonders gefallen"-Gefühl.
 
2 Monat(e) später

Benutzer117105 

Sorgt für Gesprächsstoff
Die Frau tut nicht nur ihrer Gesundheit, sondern auch ihrem Partner war gutes wenn sie ihren Beckenboden trainiert.

Übrigens kann sie die gleichen Übungen für den PC-Muskel einsetzen, wie der Mann. Manchmal hat die Frau es sogar leichter.
 

Benutzer119491 

Sorgt für Gesprächsstoff
Ich finde es ein absolut für mich und meinen sexualpartner tolles gefühl, wenn ich ihn erst mal "melke". Mein momentaner Partner ist doch sehr schnell sehr erregt und wir beziehen dies in unser Vorspiel mit ein, indem er in mich eindringt und wir uns ohne zu bewegen nur küssen. nach einer minute ist er dann meist schon gekommen und dann ist er ausdauernd ohne ende, was mir dann doch sehr zugute kommt. Er geht dann so gut auf meine neigunegn und bedürfnisse ein und nimmt sich komplett bis zum schluss zurück.
 

Benutzer94422 

Meistens hier zu finden
Die Muskelkontraktionen der Frau dienen nicht der Fortpflanzung. Früher in der Antike hat man geglaubt, der Orgasmus sei notwendig, um die Spermien von der Vagina aus in die Gebärmutter zu befördern. Da war es dann auch wichtig für die Männer, die Frau zum Orgasmus zu bringen, weil sie sonst ja nicht so fruchtbar wäre. Dann irgendwann im Mittelalter oder so haben die Leute herausgefunden, dass ein Orgasmus der Frau gar nicht notwendig für die Fruchtbarkeit ist. Dann hat man auch aufgehört, sich drum zu kümmern, ob die Frau kommt oder nicht (hab ich mal in einem TV-Magazin gehört).

Das ist doch mal ein Ammenmärchen, was man ruhig hätte weiterlaufen können :zwinker:
 
Oben
Heartbeat
Neue Beiträge
Anmelden
Registrieren