Juckende Scheide & Antibiotikum- Wechselwirkung?

Benutzer142764  (25)

Benutzer gesperrt
Hallo!
Ich habe eine Bilderbuchschöne Mandelentzündung und nehme seit Mittwoch morgen Penicillin. Seit Mittwochabend muss ich mich ständig an den Beinen und am Hals Kratzen, weils ziemlich juckt. Seit heute morgen ist auch meine Scheide extrem trocken, empfindlich und rot, sodass ich da am liebsten auch bodylotion drauf schmieren würde (aber ja, ich lass es sein:zwinker:) meinen letzten geschlechtsverkehr hatte ich vor 2 Monaten und auch geschützt. Mich würde es nur interessieren, ob das einen Zusammenhang haben könnte und was ich dagegen tun könnte? Hätte da Vllt an ein Kamillenbad gedacht oder ähnliches?
Lg wonderkatosh
 

Benutzer143177 

Sehr bekannt hier
Ich habe von Penicillin grundsätzlich einen Scheidenpilz bekommen, das juckte auch wie die Hölle und war rot... könnte also durchaus zusammenhängen.
Würde also zum FA und das abklären lassen oder direkt in die Apo und was dagegen holen, die kennen sich auch aus mit den Symptomen und fragen eigentlich nochmal nach, damit bisschen sicherer ist, obs nötig ist. Ist halt Wochenende, da ist FA vermutlich schwierig und das Jucken wird nicht besser. :zwinker:
 

Benutzer71335  (53)

Planet-Liebe ist Startseite
Pilze und Vaginosen sind häufige Begleiter von Penicillinbehandlungen.
 

Benutzer59943  (40)

Verhütungsberaterin mit Herz & Hund
Welches Antibiotikum nimmst du denn genau?
Amoxicillin?
Hast du mal den Beipackzettel gelesen?
 
G

Benutzer

Gast
Ich hatte einmal einen Pilz und das von Antibiotikum. Ich hatte zu der Zeit auch keinen GV und bin fast verrückt geworden weil ich noch nie was hatte.
Bin Dann in die Notapotheke habe mein Antibiotikum hingelegt und sofort was bekommen. War dann direkt besser und schnell weg.
 

Benutzer91008  (34)

Sehr bekannt hier
Hatte ich auch schon öfter von Antibiotika, du könntest vorbeugend Milchsäurebakterien nehmen ala Omnibiotoc oder Bioflorin. Das hilft nicht nur dem Magen sonder auch der Scheidenflora, aber bitte darauf achten das immer ein zwei Stunden Abstand ist vor und nach der Einnahme des Antibiotika.
 

Benutzer142764  (25)

Benutzer gesperrt
Danke schön für das schnelle Feedback!
Ich hab Penicillin V ratiopharm 1,5 Mega mit pheboxymethylpenicillin-Kalium.
In dem Beipackzettel steht aber nichts davon...also morgen dann einfach mal zur Apotheke und heute aushalten.
 

Benutzer96776 

Beiträge füllen Bücher
Das klingt sehr stark nach Vaginalpilz, was bei Antibiotikaeinnahme häufig vorkommt, da es eben nicht nur die "schlechten" Bakterien zerstört, sondern auch die "guten" und so die Scheidenflora durcheinander bringt.
Hast du denn auch Ausfluss? Typisch wäre quarkähnlicher.

Da würde ich mir Canesten oder ein anderes Pilzmedikament besorgen und/ oder Milchsäurebakterien damit sich die Flora wieder aufbauen kann.
Wenn dann das Problem immer noch besteht, solltest du es ggf. von einem Arzt achecken lassen.

Das Jucken an anderen Stellen kann auch eine allergische Reaktion sein, beobachte es einfach mal weiter und wenn es zu schlimm wird auch nochmal zum Arzt, damit du evtl. ein anderes AB verschrieben kriegst.
Gute Besserung
 

Benutzer15049  (35)

Beiträge füllen Bücher
Naja, es werden durch Antibiotika natürlich auch die nützlichen Bakterien abgetötet und dadurch bekommt man dann viel schneller einen Pilz, der hat dann nämlich freie Bahn. Die Behandlung musst du eventuell nochmal nachholen, wenn die Antibiotika durch sind und sich die Scheidenflora wieder normalisiert hat.
 

Benutzer71335  (53)

Planet-Liebe ist Startseite
Und es ist wie ich oben erwähnte leider nicht immer ein Pilz, sondern eine bakterielle Vaginose (und diese Aminbildenden Bakterien werden vom landläufigen ABs nicht erwischt, ganz im Gegenteil ).
Falls es nach einer Pilzbehandlung weiterhin Trockenheit, unangenehmer Geruch oder evt. Reizungen kommt oder bestehen bleibt, am besten zum Arzt, die fiesen Dinger zerfressen nämlich erst recht die Schleimhäute und Verhindern ein Neuaufbau der Milchsäure Bakterien, dann hat man das unbehandelt Monatelang und das ist echt ätzend. :zwinker:

Penicillin hat übrigens eine typische weitere Nachwirkung etwa am 8. oder 10. Tag nach der letzten Einnahme, da kann es auch gerne mal zu Juckreiz und Quaddeln am ganzen Körper kommen, das ist keine Allergische Reaktion sondern eine normale Nebenwirkung, aber eben übelst.
 

Benutzer142764  (25)

Benutzer gesperrt
Off-Topic:
Penicillin hat übrigens eine typische weitere Nachwirkung etwa am 8. oder 10. Tag nach der letzten Einnahme, da kann es auch gerne mal zu Juckreiz und Quaddeln am ganzen Körper kommen, das ist keine Allergische Reaktion sondern eine normale Nebenwirkung, aber eben übelst.
oh yeah...vorfreude...:/

ich war dann am Samstag bei der Apotheke und habe KadeFungin 3 bekommen und auch sehr streberhaft behandelt...es ist auch alles weg, bis auf einen Juckreiz um die Klitoris...ich hab grade nochmal genauer geguckt und festgestellt, das ich da kleine rote risse habe. Jetzt bin ich nur leicht irritiert, wie ich weiter vorgehen soll: benutze ich weiterhin einfach die Pilzcreme um sicherzugehen, das das jucken noch davon kommt oder sollte ich lieber etwas heilendes in der Notfallapotheke holen oder die Feiertage abwarten und danach zum FA? Ich kann einfach momentan nicht abschätzen welcher Zeitraum normal ist weil ich einfach eeeeeextreeeeem ungeduldig bin, aber auch nicht vorschnell zum Arzt rennen will...vor allem weil ich momentan bei meinen Eltern bin:/
 

Benutzer72433 

Planet-Liebe ist Startseite
d.h. du hast auf verdacht eine pilzinfektion behandelt? nicht die beste aller ideen, wenns was anderes war hast du es damit nur noch schlimmer und nicht besser gemacht.

seis drum, nun ists wie es ist: nimm die creme auf jeden fall die vorgeschriebene anzahl an tagen und brich nicht vorzeitig ab (ausser du bekommst vom frauenarzt die diagnose: kein pilz), das ist ungefähr so doof wie antibiotika vorzeitig abzusetzen: man erschafft nur resistenzen.

empfehlen würde ich dir jetzt multigyn actigel falls noch irgeneine apotheke oder ein dm in deiner nähe offen hat, das hilft echt super. wenn nicht... naturjoghurt (lebendes), notfalls quark (das hilft aber allenfalls gegen die symptome und bewirkt ansonsten nichts), ansonsten kamillentee (bzw. die angekochten beutel platzieren, das ist alltagstauglicher) mit nem spritzer zitrone oder essig für den ph-wert.

grundsätzlich natürlich bestärkt darauf achten, dass luft an den bereich kommt - nur baumwollunterwäsche (wenn überhaupt welche) und selbige fleissig auskochen bzw. mit entsprechenden hygienemitteln behandeln.
 

Benutzer142764  (25)

Benutzer gesperrt
seis drum, nun ists wie es ist: nimm die creme auf jeden fall die vorgeschriebene anzahl an tagen und brich nicht vorzeitig ab (ausser du bekommst vom frauenarzt die diagnose: kein pilz), das ist ungefähr so doof wie antibiotika vorzeitig abzusetzen: man erschafft nur resistenzen
hab ich ja schon, wobei die Apothekerin mir noch geraten hat, bis zum ende des Antibiotikums weiterzubehandeln. also noch 2 tage.

empfehlen würde ich dir jetzt multigyn actigel
ich hab das mal gegooglet und das klingt eher sehr aggressiv und sowas auf ne offne wunde...ne, da sagt mein bauchgefühl definitiv nein.

grundsätzlich natürlich bestärkt darauf achten, dass luft an den bereich kommt - nur baumwollunterwäsche (wenn überhaupt welche) und selbige fleissig auskochen bzw. mit entsprechenden hygienemitteln behandeln.
hab schon alles bei 60grad gewaschen:zwinker:
 

Benutzer15049  (35)

Beiträge füllen Bücher
d.h. du hast auf verdacht eine pilzinfektion behandelt? nicht die beste aller ideen, wenns was anderes war hast du es damit nur noch schlimmer und nicht besser gemacht.

seis drum, nun ists wie es ist: nimm die creme auf jeden fall die vorgeschriebene anzahl an tagen und brich nicht vorzeitig ab (ausser du bekommst vom frauenarzt die diagnose: kein pilz), das ist ungefähr so doof wie antibiotika vorzeitig abzusetzen: man erschafft nur resistenzen.

empfehlen würde ich dir jetzt multigyn actigel falls noch irgeneine apotheke oder ein dm in deiner nähe offen hat, das hilft echt super. wenn nicht... naturjoghurt (lebendes), notfalls quark (das hilft aber allenfalls gegen die symptome und bewirkt ansonsten nichts), ansonsten kamillentee (bzw. die angekochten beutel platzieren, das ist alltagstauglicher) mit nem spritzer zitrone oder essig für den ph-wert.

grundsätzlich natürlich bestärkt darauf achten, dass luft an den bereich kommt - nur baumwollunterwäsche (wenn überhaupt welche) und selbige fleissig auskochen bzw. mit entsprechenden hygienemitteln behandeln.

Also da glaube ich aber dass eine Pilzbehandlung (selbst wenn kein Pilz vorhanden sein sollte) besser ist als sich Lebensmittel in die Gegend zu schmieren. DAS könnte alles noch schlimmer machen.
 

Benutzer96776 

Beiträge füllen Bücher
Also da glaube ich aber dass eine Pilzbehandlung (selbst wenn kein Pilz vorhanden sein sollte) besser ist als sich Lebensmittel in die Gegend zu schmieren. DAS könnte alles noch schlimmer machen.

Nicht wirklich, sogar mein FA empfahl mir mal Naturjoghurt in einen Tampon zu tunken, denn das hat dieselbe Wirkung (Milchsäurebakterien) wie multigyn oder ein ähnliches Präparat.

wonderkatosh wonderkatosh Aggressiv sind solche Kuren mit multigyn oder z.B. Gynophilus absolut nicht, im Gegenteil. Die sorgen lediglich dafür, dass sich die Scheidenflora wieder etwas regeneriert.
Und genau das benötigt man nach einer Behandlung gegen Scheidenpilz + Antibiotikaeinnahme :zwinker:

Ansonsten wirst du wohl zum Arzt gehen müssen, zu viele Experimente mit verschiedenen Präparaten ist nicht ratsam.
 

Benutzer15049  (35)

Beiträge füllen Bücher
Ja, ehm....ich kann ja jetzt nur von mir sprechen, aber bevor ich da Jogurt nehmen würde, kaufe ich mir doch lieber Zäpfchen mit Milchsäurebakterien. Nicht weil ich groß Lust habe der Pharmaindustrie Geld in den A***h zu blasen, sondern weil mir das einfach zu heikel wäre. Is ja doch zumindest Milchzucker drin im Jogurt und das wiederum ist ja für Bakterien wieder hervorragend....
 

Benutzer15352 

Beiträge füllen Bücher
Das mit dem Joghurt würde ich auch lassen. Der Tipp gilt als veraltet, da sich im Joghurt auch pathogene Keime befinden können, die alles nur verschlimmern. Bei 60 Grad überleben die hartnäckigen Pilze teilweise, daher unbedingt bei 90 Grad auskochen oder mit Hygienewaschmittel behandeln. MultiGyn wäre übrigens auch meine Empfehlung. Aggressiv ist das wirklich null :smile:.
 

Benutzer114808  (34)

Beiträge füllen Bücher
Ich finde Deumavan immer sehr angenehm bei gereizter Haut, das bekommst du ebenfalls in der Apotheke. Pilzcremes sind ja nicht gerade sanft zur Haut, da kann diese schon etwas leiden.
Verträgt sich allerdings nicht mit Kondomen.
 
Oben
Heartbeat
Neue Beiträge
Anmelden
Registrieren