Ist unsere Beziehung noch das, was es sein sollte?!?

Benutzer70560 

Verbringt hier viel Zeit
Hallo liebe Planet Liebe User,

ich bin nun seit fast 5 Jahren mit meiner Freundin zusammen.
Das Problem was ich jetzt habe ist, das ich mir nicht mehr sicher bin ob es das ist was ich möchte.
Ich habe das Gefühl, dass ich grad mit unserem Sexleben nicht mehr zufrieden bin.
Wenn es um irgendwas sexuelles geht, geht alles nur von mir aus. Wenn ich nicht den Anfang mache oder sowas gibt es nichts. Sie sagt immer, dann lass mich mit dem Thema mal in Ruhe, dann würde Sie auch mal auf mich zukommen. Wie lange soll ich denn warten???
Meine Freundin knuddelt auch nicht wirklich mit mir, ich hab das Gefühl, es wird irgendwie komisch.
Ist es vielleicht einfach der Alltag, den man erreicht?

Wieviel Sex sollte es in einer normalen Beziehung geben, gibt es da überhaupt ein "normales Maß"???

Anderes Thema ist natürlich das Thema Hund. Meine Freundin möchte schon seit Ihrer Kindheit einen Hund... Ich bin mit Hunden aufgewachsen und bin dem Thema Hund natürlich nicht abgeneigt. Ich habe meiner Freundin allerdings gesagt, dass ich keinen Hund möchte, da ich meine "Freiheit" behalten möchte.
Mit Hund muss man sich einfach doch hier und da einschränken, grade was Urlaub usw. angeht.

Wir haben jetzt seit gut einem Jahr einen Hund. Meine Freundin hat mich halt s lange belabert, bis ich nachgegeben habe. Aber auch das Thema nervt mich mittlerweile, je nach dem was man machen möchte, es geht einfach nicht. oder mal grad spontan in den Urlaub... Klar ist mir der kleine auch ans Herz gewachsen, aber.... :smile:

Hoffe ihr könnt mir irgendwie helfen...

Liebe Grüße Andreas
 

Benutzer120764  (26)

Sehr bekannt hier
Oje, hört sich wirklich nach den typischen Problem mit dem Alltag an. Ist ja auch normal nach 5 Jahren Beziehung kann schon mal die "Luft raus" sein. Meiner Meinung nach kann man das aber wieder hinbekommen (sofern man es möchte) und ist nicht gleich ein Trennungsgrund.

Was euer Sexleben angeht: Hast du mal daran gedacht etwas neues auszuprobieren? Damit meine ich neue Stellungen, womöglich Sextoys um wieder mehr Abwechslung reinzubekommen? Immer der selbe Trott wird mit der Zeit langweilig (da spreche ich auch aus Erfahrung). Natürlich müssen das aber beide Partner wollen...

Was das Thema Hund angeht: Viel kannst du da jetzt nicht mehr machen. Ins Tierheim geben wäre ne Option, aber ich denke nicht das du das übers Herz bringst oder? Damit musst du nun leben so lange der Hund lebt, einfach einen Kompromiss schließen und sich als nächstes keinen Hund mehr anschaffen :zwinker: Wenn ihr jetzt wohin fahren wollt in den Urlaub könnt ihr euch ja darauf einigen das jemand auf den Hund aufpasst, wenn es denn möglich ist.
 

Benutzer70560 

Verbringt hier viel Zeit
Hallo,
Danke schonmal für deine Antwort...

Hund ins Tierheim ist natürlich nicht möglich :smile: Das bringe ich wirklich nicht übers Herz... Klar, wir müssen jetzt immer sehen, dass er mit kann oder er muß irgendwo untergebracht werden.

Alternativen beim Sex... Auch so ein Thema, ich bin für eigentlich alles offen, bin da eher Experimentierfreudig, meine Freundin so gar nicht. Sie hat es sich z.B. noch nie selbst gemacht... Sie mag keine "Dildos, Vibratoren, und so weiter".
Sie möchte sich da unten auch nicht wirklich anfassen....

Letztens wollte ich es ihr mit der Zunge machen, da meinte Sie ne, jetzt nicht. Ich sagte warum nicht.
Sie sagte es wäre Ihr peinlich und sie würde dann nur so doof da rum liegen...
Ich sage darauf nur, was soll dir vor mir nach fast 5 Jahren bitte noch peinlich sein??? Ich verstehe es nicht...
 

Benutzer89539 

Planet-Liebe-Team
Moderator
Ich hab zwar schon in deinem anderen Thread geantwortet, aber hier passt es eigentlich besser hin.

Wenn du nebenher schon nach einer Frau "zum Schreiben und vielleicht mehr" suchst, ist die Beziehung von deiner Seite aus definitiv nicht mehr, was sie sein sollte. Weiß deine Freundin davon?

Wirkt übrigens auch auf andere Interessierte Frauen nicht grad ansprechend, dass du hintenrum schon nach was Neuem suchst, bevor du deine Beziehungsprobleme klärt.

Eine Trennung wäre vermutlich für alle Seiten die fairste Option.
 

Benutzer70560 

Verbringt hier viel Zeit
Das stimmt wohl... Fühle mich irgendwie erwischt...

Weis einfach nich was los ist, was ich tuen soll.

Meine Freundin nimmt das glaub ich gar nicht wirklich ernst, wenn ich mit ihr über die Themen rede.
Wenn es um Sexuelles geht sagt sie manchmal einfach nur, wenn du alles möglich möchtest (Sextoys) müsste ich mir ne andere suchen.

5 Jahre einfach so weg schmeißen?!? Meine Freundin wohnt mit bei mir im Haus, müsste also ausziehen, ne eigene Wohnung suchen, wer kümmert sich um den Hund, wenn sie arbeiten ist usw... Wenn ich über die Folgen einer Trennung nachdenke, werd ich wahnsinnig. Eigentlich sind es aber alles Probleme die meine Freundin dann hat.
 

Benutzer6428 

Doctor How
5 Jahre einfach so weg schmeißen?!? Meine Freundin wohnt mit bei mir im Haus, müsste also ausziehen, ne eigene Wohnung suchen, wer kümmert sich um den Hund, wenn sie arbeiten ist usw... Wenn ich über die Folgen einer Trennung nachdenke, werd ich wahnsinnig. Eigentlich sind es aber alles Probleme die meine Freundin dann hat.
...und es sind keine Kriterien die eine Rolle spielen, wenn es darum geht zusammenzubleiben oder nicht.
Wichtige Kriterien wären z.B. Kommunikation, Kompatibilität, Sex, Liebe, Umgang miteinander, Ansichten, etc.

Nur weil man sehr lange auf einem toten Pferd gesessen hat, heißt das nicht, dass es verwerflich wäre irgendwann doch mal abzusteigen...
 

Benutzer155728 

Sehr bekannt hier
Offensichtlich habt ihr einfach verschiedene Auffassungen z.B. was den Sex angeht.
Ihr könnt auch nicht/schlecht und vor allem nicht lösungsorientiert über diese Dinge reden.

Eigentlich habt ihr doch nur zwei Möglichkeiten:
Ihr beginnt, eine Kommunikationskultur in eurer Beziehung zu etablieren: vermutlich sehr mühsam, kann aber die Beziehung retten.
Oder ihr müsst euch eben trennen, damit jeder nach seinen Vorstellungen versuchen kann, glücklich zu werden.

Ein erster Schritt wäre ja, ihr z.B.mal zu sagen, dass etwa die Langeweile, die sich in euer Sexleben geschlichen hat, tatsächlich ein Problem für dich ist, das man nicht mal eben mit nem Spruch abtun kann.

Achso:
Jahre einfach so weg schmeißen?!? Meine Freundin wohnt mit bei mir im Haus, müsste also ausziehen, ne eigene Wohnung suchen, wer kümmert sich um den Hund, wenn sie arbeiten ist usw... Wenn ich über die Folgen einer Trennung nachdenke, werd ich wahnsinnig.

DAS ist doch nur oranisatorisches Zeug, das man gerne mal vorschiebt, aber doch nicht des Pudels Kern, wenn es um die Frage geht, ob man zusammen eine Zukunft hat, oder nicht!
 

Benutzer120764  (26)

Sehr bekannt hier
Liebst du deine Freundin denn noch?

Ich finde das ist mal die entscheidende Frage. Denn wenn du sagst du liebst sie noch und möchtest die Beziehung wirklich retten, dann müsst ihr gemeinsam eine Lösung finden. Es ist nicht richtig das du zurück stecken musst nur weil sie so stur ist und nichts ändern möchte. Ich finde in einer Beziehung muss man sich gegenseitig anpassen. Sonst bleibt immer einer an der Strecke.
Also wenn du noch etwas retten möchtest, musst du ihr deinen Standpunkt erklären und sagen wie du dich fühlst.

Falls du sie sowieso nicht mehr so richtig liebst oder sie einfach keine Lösung finden möchte, dann bleibt dir meiner Meinung nach nur noch die Trennung.
 
Oben
Heartbeat
Neue Beiträge
Anmelden
Registrieren