Ist mein Stiefbruder depressiv?

Benutzer92855 

Sorgt für Gesprächsstoff
Ich weiß nicht genau ob mir jemand helfen kann aber da es unsre Familie sehr belastet denk ich ich schreib mal was los ist....

Mein Stiefbruder ist echt seltsam: er hat in den 6 wochen ferien jeden tag in seinem zimmer verbracht hat bis mittags geschlafen und bis nachts am PC gespielt und lässt sich bei uns nicht blicken. jetzt hat er wieder schule aber mittags ist es auch nicht anders. er kommt nach hause und setzt sich in sein zimmer und redet mit niemandem und spielt nur oder guckt tv. Wenn wir abends essen dann muss man ihn 3 mal rufen dann setzt er sich dazu sieht nur nach unten in sein teller und redet mit keinem und wenn man ihn anspricht kriegt er das gar nicht mit. er ist aggressiv gegenüber seiner mom: er hat probleme in der schule weil er nicht lernt und sitzen blieb und wenn sie mal fragt ob er schon was geschrieben hat oder wies so läuft rastet er komplett aus und meint nur " halt die klappe, das geht dich nix an":schuettel:
Er hat wie so ausraster. er ist eigentlich ganz ruhig redet selten und wenn dann sieht er einem nicht mal an. aber wenn man mal fragt was los ist oder ihn kritisiert dann schreit er einem an und beleidigt einem.
Bei mir ist er ganz anders. er redet mit mir wenn ich ihn frage. er redet auch mal über seine probleme, aber auch nur wenn ich ihn darauf anspreche.
er ist echt komisch.:hmm:
Ich weiß nicht ob er wirklich depressionen hat oder ob er wütend auf jemand ist. aber keiner(seine mom, sein großer bruder, sein richtiger dad, mein dad) kann mit ihm reden (bei mir gehts so einigermaßen). er versteckt sich in seinem zimmer, sitzt immer im dunkeln (wir haben mittags da niemand da ist die rollläden runter, wenn er heim kommt und was isst dann setzt er sich ohne licht ins dunkle) und redet nicht.

seine mom ist am verzweifeln, sie weiß nicht mehr was sie machen soll und war am überlegen mal bei einem psychologen nachzufragen was das sein kann.

denkt ihr das ist ne phase in der pubertät, naja er ist 18 und hat das seit bestimmt 2 jahren schon, oder hat er vll. wirkölich depressionen oder psychische probleme????:hmm:
 

Benutzer42813 

Beiträge füllen Bücher
Ich glaube, da ist ein Psychologe eine bessere Anlaufstelle als dieses Forum hier aus zweiter Hand... Denn ja, ich denke, es könnte eine Depression sein - oder etwas ganz anderes oder gar nichts schlimmes.

Ich weiß es jedenfalls nicht. Denn ich hab so was nicht studiert. Ein Psychologe dagegen schon.

***

Was ich aber weiß, ist folgendes: Pass auf dich selber auf. Ich denke mal, du magst deinen Stiefbruder gerne und möchtest ihm gerne helfen, oder?

Das kannst du aber nicht. Éin ausgebildeter Arzt kann das vielleicht. Vielleicht auch nicht. Je nachdem, ob dein Stiefbruder bereit ist, mitzuarbeiten oder nicht.

Aber Schwestern, Mütter, Partnerinnen (oder Brüder, Väter und Partner) können bei einer Depression (oder etwas wie bei deinem Bruder, was zumindest ein bisschen so aussieht) gar nicht helfen. Sie können sich vielleicht aus Liebe selbst in das Loch hineinziehen lassen - aber normalerweise können sie jemanden, der an so einer Sache erkrankt ist, nicht aus seinem Loch rausholen.
 

Benutzer92855 

Sorgt für Gesprächsstoff
genau da liegt das problem...wenn man ihm helfen will mit ihm reden will, dann wird er aggressiv er hätte keine probleme....
wenn wir mit nem psychologen ankommen dann dreht er völlig durch...das würde er niemals machen...
seine mom wollte mal bei nem psychologen die situation erklären und mal fragen was das beste ist oder woher das kommen kann....
ich hab ihr auch schon gesagt dass das denk ich das beste wäre...
mit mir redet er ja komischerweise wenn ich ihn auf was anspreche... ich war schon am überlegen ob ich mal mit ihm darüber reden soll..aber ich glaub irgendwie dass das unsre beziehung zueinander die ja als einzige nicht aus anschweigen besteht wahrscheinlich auch zerstört und dann redet er gar nicht mehr...
der psychologe wär wahrscheinlich doch ne gute anlaufstelle...
 

Benutzer42813 

Beiträge füllen Bücher
Wie geht es dir denn mit der ganzen Situation?

Du bist da gerade in so einer Hilflosigkeits-Situation par Excellence... Du kannst ihm nicht helfen, und wenn du es willst, wirst du auch noch angebrüllt.

Wer hilft dir, mit dieser für dich beschissenen Situation umzugehen?
 

Benutzer92855 

Sorgt für Gesprächsstoff
naja mir gehts nicht so gut...ich würde gern helfen aber es geht eben nicht...man ist wie in einer situation die immer im kreis verläuft und man kann nix tun....
ich rede mit meiner stiefmutter darüber...wir versuchen gegenseitig uns aufzubauen...wir philosophieren über möglichkeiten wie wir helfen können.... aber das verläuft sich auch im sand...
ich weiß nur dass endlich was passieren muss....
das schlimmste daran ist dass mein vater damit gar nicht umgehen kann und es nur als eine art boshaftigkeit und sturheit von meinem stiefbruder ansieht.... wenn er sich dann einmischt dann werden beide laut und brüllen sich an...
das ist das schlimmste und da kann ich eben noch weniger tun....
ich hoffe echt dass meine stiefmutter mal einen psychologen anruft und mal redet das wär für sie auch mal ne befreiung
 

Benutzer42813 

Beiträge füllen Bücher
Geh selber hin und lass dir selber helfen - denn diese ganze Situation kann auch DICH kaputt machen! Und das will ich irgendwie nicht.

---------- Beitrag hinzugefügt um 10:39 -----------

P.S. Was ist denn das Schlimmste für dich an dieser ganzen Situation?
 

Benutzer92855 

Sorgt für Gesprächsstoff
ich schrieb oben ja schon dass mein vater damit nicht umgehen kann...er nimmt solche sachen persönlich und mischt sich ein und brüllt ihn an....das geht echt gar nicht
also ich denke nicht dass ich psychologische hilfe brauche sondern eher mein stiefbruder... ich bin nur verzweifelt weil keiner was unternimmt oder seine mom sich nicht traut weil er eben so schnell ausrastet...
klar ist das schwierig damit umzugehen aber ich hab schon ganz andere schlimmere probleme wegstecken können da werd ich meine stärke nutzen um ihm zu helfen und mich nicht selbst fertig machen wenn er die hilfe nicht annimmt....

Ich hoffe nur dass so schnell wie möglich endlich mal was passiert...ich glaub echt dass er wie ne tickende zeitbombe ist und irgendwann mal komplett durchdreht...
das ging schon mal so weit dass er unsere barhocker an die wand geworfen hat und mit seiner faust löcher in die wand gehauen hat.... seine mom ist da ja hilflos, was soll sie denn in der situation machen? und wenn er mal grade nicht aggressiv ist dann sitzt er ja im zimmer und spielt stundenlang am pc und redet mit keinem...

dann hat er noch ne angewohnheit... wenn wir mal abends zusammensitzen und noch ein kaffee trinken nach dem essen steht er auf und geht in sein zimmer... er setzt sich nicht dazu und redet mit uns, er sitzt dann lieber alleine im zimmer rum....

ich weiß ja auch nicht.... er wirkt auf mich wie ein traumakind... als wenn er was gesehen oder erlebt hätte was ihn so komplett fertig macht dass er nur noch alleine sein wil und jegliche hilfe als schikanierung ansieht...
 
Oben
Heartbeat
Neue Beiträge
Anmelden
Registrieren