Gefühlschaos Ist mein Freund bi/schwul?

Benutzer183409  (27)

Ist noch neu hier
Hallo zusammen,

mein Freund und ich sind seit fast 2 Jahren zusammen und bisher war unsere Beziehung auch wirklich toll und fast komplett stressfrei.
Wir verstehen uns eigentlich perfekt und sind in vielen Dingen geradezu "seelenverwandt" wie ich finde. :smile:

Er ist generell eher schüchtern und spricht nicht viel über seine Emotionen etc. aber das stört mich überhaupt nicht.
Ich war der Meinung, dass ich ihn gut einschätzen kann aber mittlerweile bezweifle ich das.

Neulich hab ich ausnahmsweise mal seinen Laptop benutzt und aus Neugier auch die Firefox-Chronik angeschaut:
Anscheinend hat er sich auf den bekannten, einschlägigen Seiten dutzende von schwulen Pornovideos angesehen. :cautious:

Er hat nie erwähnt dass er auf Männer stehen würde oder so, deshalb kann ich das gar nicht nachvollziehen.

Kann sowas auch nur Neugier seinerseits sein? Keine Ahnung was ich von der ganzen Sache halten soll, aber ich habe ihn nicht darauf angesprochen.

Was denkt ihr darüber?

Danke für jede Antwort!
 

Benutzer150315  (26)

Verbringt hier viel Zeit
Ich glaube nicht, dass man an Hand dessen festlegen kann, ob er Bi oder Schwul ist... Vilt sind das Phantasien?

ich kann nur von mir reden als Beispiel, ich schaue mir auch Pornos an, aber die Praktiken würde ich selbst nicht bei mir haben wollen im realen Leben. Einziger Punkt dabei, ich komme einfach gut damit, warum weshalb - keine Ahnung.
Hat aber meinen Partner auch schon irritiert und zweifeln lassen.
 

Benutzer89539 

Planet-Liebe-Team
Moderator
Schon möglich, dass er bi ist. Gibt allerdings, habe ich gehört, auch Hetero-Männer, die sich Schwulenpornos angucken. Vielleicht war er auch einfach neugierig.

Die viel wichtigere Frage ist in meinen Augen, ob du dich begehrt fühlst.
 

Benutzer177742 

Sorgt für Gesprächsstoff
Zunächst muss ich sagen, dass ich niemals aus Neugier den Browserverlauf meiner Frau kontrollieren würde und selbige Erwartung habe ich auch! Ob er Bi ist lässt sich doch nicht ausschließlich daran festmachen, ob er Männerpornos guckt. Vllt. ist es auch eine Phantasiewelt...Wie ist denn euer Sexleben? Sofern da für euch beide alles stimmt ist doch alles in Ordnung. Ich würde Deine Entdeckung erstmal nicht überbewerten. LG
 

Benutzer174969  (28)

Verbringt hier viel Zeit
Was denkt ihr darüber?
Zu deiner Situation:
1) Warum kontrollieren Menschen ihren Partner? Versteh ich nicht.
2) Das ansprechen wird jetzt schwer. Ein "Hey Schatz, ich habe mir deine Browser-History angeschaut, da waren schwulen Pornos dabei" wird die Frage aufwerfen "Warum kontrollierst du meine Browser-History?". Das ist natürlich eine sehr schlechte Vorraussetzung für eine kontruktives Gespräch, da ein Vertrauensbruch vorraus geht - ich nehme an, so locker sieht er es?

Allgemein:
Mein Partner hatte sehr lange Zeit sich schwulen/transgender Pornos (so genau weiß ich es gar nicht 🤷‍♀️) angeschaut, ohne dass ich das wusste. Als ich das dann erfahren habe, waren wir schon paar Jährchen zusammen. Es ist mir - ganz ehrlich - egal. Seine Pornos, seine Fantasie, seine Sexualität. Ich hatte aber nie auch nur irgendeinen Grund daran zu zweifeln, dass er mich heiß findet und mich will. Daher sehe ich kein Problem darin.

Er hat aber auch immer ganz klar gesagt, dass er nichts mit Männern anfangen will. Ich glaub ihm das, wieso sollte er mich belügen? Und selbst wenn er mich belügt deswegen, dann will er offensichtlich nicht mit mir darüber reden. Aber wie gesagt, ich gehe nicht davon aus, dass er mich anlügt.

Daher mein Rat:
Wenn bei euch sexuell alles pipifein ist, du das Gefühl hast, er begehrt dich, er will dich, dann vergiss die Sache. Dann lass es gut sein und vergiss, dass du jemals in seine Browser-History reingeschaut hast.

Wenn nicht alles pipifein ist, dann sprich deine Gefühle an. Sprich darüber, dass du dich nicht mehr so begehrt fühlst. Und akzeptiere es, wenn er die schwulen Pornos weiterhin nicht erwähnt.
 

Benutzer183409  (27)

Ist noch neu hier
Hi,
vielen Dank für alle eure Antworten.
Ja, ich hoffe auch dass es nur seine Neugier ist, oder er vielleicht nur ein paar Fantasien hat, ohne dass er sie im echten Leben ausleben wollen würde.

Unser Sexleben ist eigentlich relativ in Ordnung. Meistens geht zwar die Initiative von mir aus, und auf ausgefallenere/kinky Sachen hat er generell kaum Bock. Aber wie gesagt, das ist ja völlig ok so.

Ich weiß, dass es nicht die feine Art ist, Browserverläufe vom Partner durchzuschauen. Deshalb hab ich ihn auch nicht angesprochen, weil ich ein schlechtes Gewissen habe und ihn nicht bloßstellen will.

Vielleicht sollte ich das Thema einfach abhaken.

Die Sache ist eben: Keiner von meinen Ex-Freunden hat sich (soweit ich das mitbekommen hätte) sowas im Internet angeschaut, deshalb finde ich es eben etwas seltsam. Dass hetero-Männer sich auch mal schwule Videos 'gönnen' ist bestimmt keine Ausnahme, aber es verunsichert mich halt.
 

Benutzer183186  (31)

Ist noch neu hier
Da Du Euer Sexleben als "relativ in Ordnung" bezeichnest, ist er mit hoher Wahrscheinlichkeit nicht schwul. Vielleicht ist er bi oder neugierig. Aber welche Auswirkungen hat das aktuell auf Euch?
Überlege auch, was man womöglich finden würde, wenn man Deinen Browserverlauf sieht und was davon tatsächlich mehr als Interesse/Neugier ist.
Und: Würde er Dir tatsächlich etwas verheimlichen wollen, würde er den Verlauf löschen oder inkognito surfen.
 

Benutzer176127 

Sorgt für Gesprächsstoff
Ich schau mir gerne auch mal Schwulenpornos an. Meine Frau übrigens auch.
Und ich bin 100% nur hetero.
Mach dir keine Sorgen.
 
Oben
Heartbeat
Neue Beiträge
Anmelden
Registrieren