Ist ein bisschen Liebe zu viel verlangt?!

Benutzer161895  (23)

Ist noch neu hier
Hey,
Ich bin in letzter Zeit immer mehr bedrückt, weil mein Freund ständig meine Liebe abweist.
Dass macht mich sehr traurig, da ich nicht weiß warum er mir keine Liebe schenken möchte.
Ich möchte oft kuscheln oder einfach mal einen Kuss aber meistens muss ich entweder von selbst angekrochen kommen ( und dabei weist er mich manchmal sogar ab) oder darum betteln, was ich sehr erniedrigend finde.
Ich habe schon sehr stark zurück geschraubt was ich eigentlich an Zuneigung möchte, aber jetzt ist es sogut wie eingeschlafen.
Er kommt immer nur angekrochen wenn er Sex möchte und allein der Gedanke dass er nur deswegen ankommt und nicht weil er mit mir kuscheln möchte, turnt mich ab bzw. Weiß ich eh wie dass ganze wieder endet: ich gebe ihm zuliebe nach und lass ihn machen... Naja und bleibe beim Sex sowieso auf der Strecke... Daran habe ich aber mittlerweile auch schon gewöhnt.
Ich frage mich deshalb eben auch ob er mich nicht richtig liebt...Auf der anderen Seite haben wir auch sehr viel Spaß zusammen und lachen viel.
Aber ich weiß nicht ob dass das alles kompensieren kann.
Kennt ihr solche Situationen bzw. Habt ihr einen Rat wie ich mit so einem Mann umgehen soll?
 

Benutzer157470 

Öfters im Forum
So einer wäre gar nicht erst mein Freund... wer nur ankommt wenn er Sex will, ist bei mir untendurch. Ausser bei Freundschaft Plus, aber da müssen beide einverstanden sein.

Liebst du ihn überhaupt? Hast du mal mit ihm darüber gesprochen?
 

Benutzer36879 

Benutzer gesperrt
Er liebt dich halt nicht sondern ist halt froh jemanden zu haben, mit dem er seine Sexualität ausleben kann.
 

Benutzer121182  (35)

Meistens hier zu finden
Also sorry, da kommt er nur, wenn er Sex will und dann denkt der nur an sich dabei? Alleine das wäre schon ein Abschussgrund für mich. Wenns im Bett nicht passt, dann funktioniert doch die Beziehung nicht. Mal ganz von seiner sonst so herzlosen Art abgesehen.
 

Benutzer136360  (30)

Benutzer gesperrt
Rede mal mit ihm darüber, dass du auch so deine Zärtlichkeiten brauchst, weil das zu einer richtigen Beziehung dazugehört.
Frag ihn warum er dich abweist und nur Sex mit dir haben möchte.
Allein als Sexobjekt wär ich für einen Freund als Frau viel zu schade.
 
A

Benutzer

Gast
Zeigt er dir denn sonst auf andere Art seine Liebe?
Es stehen ja nicht alle Leute auf Kuscheln und Küssen - ich muss meinen Mann regelmäßig dazu verdonnern, aber er zeigt mir trotzdem in anderen Situationen, wie sehr er mich mag.
 

Benutzer112677 

Meistens hier zu finden
Das ist bei meinem Freund und mir ähnlich, mit dem Unterschied, dass er auch für Sex nicht ankommt.
Er ist einfach grundsätzlich ein Mensch, der wenig Nähe will, Gefühle nicht zeigen kann, gerne Distanz hat. Ich bin das komplette Gegenteil. Da prallen wir oft aneinander, weil ich mich ungeliebt fühle. Ich habe das offen angesprochen vor wenigen Tagen, bin jetzt außer Landes, aber wenn ich wieder daheim bin, werden wir ja sehen, ob sich was ändert.
Bei uns kommt erschwerend hinzu, dass mir Sex sehr wichtig ist, auch wegen der Nähe, und am liebsten jeden Tag mit ihm schlafen würde, er aber gar kein Verlangen danach hat. So quasi einmal pro Quartal wäre ausreichend für ihn. Wenn überhaupt. Nun geht das also meistens auf mein Drängen hin. Allerdings ist unser Sex auch wirklich toll, und er gibt sich dann sehr viel Mühe.
 

Benutzer28811  (32)

Meistens hier zu finden
L Lina17797 irgendwie werde ich ein wenig traurig, wenn ich deinen Thread lese. Es klingt nicht wirklich nach einer "guten Beziehung" für mich. Ihr scheint ein völlig unterschiedliches Nähe-Distanz-Bedürfnis zu haben. Das kann auf Dauer meiner Meinung nach sehr schwierig werden.

Dass du dich an so vieles "gewöhnst" finde ich auch nicht sonderlich schön für dich, da gerade Sexualität etwas ist, dass für mich persönlich einen recht hohen Stellenwert einnimmt, aber das muss jeder selbst entscheiden. Für mich würde das gar nicht gehen, dass er "nur zum Sex haben" ankommt. Ich würde mich einfach irgendwie auch nicht geliebt und sehr reduziert fühlen.:schuettel:

Mein Tipp für dich fällt irgendwie nicht sonderlich ausgiebig aus. Überlege dir ob dass der Mann ist mit dem du zusammen sein willst. Kannst du auf Dauer und auf die Zukunft gesehen mit diesem Gefühl leben immer "Liebe einfordern" zu müssen? Du wirst ihn nicht ändern können, daher solltest du dich einfach fragen ob dich diese Beziehung auf Dauer glücklich macht oder ob ihr vielleicht einfach nicht so gut zusammen passt. Das kannst aber nur du entscheiden.

Ich würde das Gespräch mit ihm suchen und fragen ob er eigentlich glücklich ist und ihn fragen wie er sich eine Beziehung vorstellt und dann vielleicht mal schauen wie groß die Kompromissbereitschaft auf beiden Seiten ist und wie groß die Liebe.

Alles gute euch!:rose:
 

Benutzer161895  (23)

Ist noch neu hier
Meantime Meantime natürlich liebe ich ihn und ich bin mir auch sicher dass er mich liebt aber er ist so ein schwieriger Charakter und hat durch seine ex auch viel durch. Er meinte er war früher mal ähnlich anhänglich wie ich aber seine ex hat ihn wieder distanziert behandelt. Außerdem war er nach der Trennung von ihr sehr lange alleine sodass er sich vielleicht mit dem zusammen leben arrangieren muss.
Darüber gesprochen haben wir auch schon, er meinte ich will zu viel Liebe und er auch mal seine Ruhe, wie gesagt ich respektiere dass und habe meine Bedürfnisse schon zurück geschraubt.

T To Zanarkand ich denke schon dass er es genießt, seine ex war sehr prüde und hat ihn kaum ran gelassen aber er nutzt dass jz nicht unbedingt aus, wir haben schon oft über den Sex gesprochen und ich bin da etwas kompliziert keine Ahnung ich komme eben meisten nun mal nicht und ich denke er hat einfach aufgegeben. Es liegt vielleicht auch daran dass er 10 Jahre älter ist und irgendwie andere Maßstäbe hat als ich.

Karlinka Karlinka Antwort auf dein Statement schon in den beiden anderen enthalten.

135790 135790 Dass reden mit ihm ist oft sehr schwer, ich habs schon sehr oft probiert und da ich ein sehr emotionaler Mensch bin fange ich meist gleich an zu weinen, was ihn auch wieder auf die Palme bringt. Manchmal denke ich mir auch ich bin mir dafür zu schade, doch die Situation zurzeit ist schwierig wir ziehen in eine größere Wohnung zusammen und ich kann mir auch einfach nicht mehr vorstellen Zuhause zu leben. Noch dazu haben wir den Umzug schon angefangen. Ich denke einfach dass es dann besser wird und wir dass hinbekommen.

@aiks er zeigt es mir schon in anderen Situation beispielsweise wenn ich mal ein paar Tage unterwegs bin und dann zurück komme merkt man es massiv, da kommt er sogar mal von alleine an.
Aber trotzdem wünsche ich mir, dass er ein bisschen mehr auf mich eingeht, und es zu einem Kompromiss kommt, er kann nicht einfach alles so regeln wie er es möchte, nur weil ich viel jünger und unerfahrener bin muss er mich ja nicht bevormunden.

M Madeleinchen ich freue mich sehr, dass ich da nicht die einzige bin die sich mit sowas beschäftigt, dass mit dem Sex kenne ich aber auch, bloß bei uns ist es immer so, dass wir zu unterschiedlichen Zeiten Lust auf Sex haben und dadurch der eine immer irgendwie gar keine Lust drauf hat. Wir sind irgendwie ein total komisches Pärchen, aber es funktioniert trotzdem so wie bei dir vermutlich auch?

Danke für die vielen Antworten!
[doublepost=1470047621,1470046624][/doublepost] blondi445 blondi445 wenn ich ganz ehrlich zu mir bin, dann denke ich auch nicht unbedingt, dass es der Mann fürs Leben ist, momentan passt es im großen und ganzen und naja es ist die Bequemlichkeit bzw auch der bevorstehenden Umzug, die eine Trennung ausschließen, aber ich hatte diese Situation bereits in der Beziehung davor, es war eine fernbeziehung und der Sex sehr schlecht und irgendwann fühlte sich mein freund für mich nicht mehr wie ein Partner an sondern nur als freund, ich habe ihn trotzdem geliebt aber letztendlich gehen lassen weil es einfach nur unfair gewesen wäre es weiterhin zu versuchen obwohl es eh aus war.
Ich weiß nicht was die Zukunft bringt, ich werde jz ein freiwilliges soziales Jahr machen und danach wahrscheinlich studieren bis zum Studium wird sich zeigen ob es eben passt oder ob ich sage Nein es geht eben doch überhaupt nicht.
Ich habe leider bloß Angst ihn mal zu verlassen, weil er durch seine ex schon so gelitten hat, er hat eine Tochter mit ihr zusammen die er nur aller 2 Wochen am Wochenende sieht.
Naja dass hat tiefe Spuren bei ihm hinterlassen, zum Beispiel hat er sich damals ihr gefügt und jz hat er kein Vertrauen mehr in Frauen. Er sagt auch ständig dass ich ihn doch eh wieder verlasse und er deshalb seine Liebe auch nicht gänzlich zeigen kann.
Ich denke einfach er hält sich bewusst zurück damit der Schmerz bei einer Trennung dann nicht mehr so schlimm ist.
 

Benutzer28811  (32)

Meistens hier zu finden
L Lina17797 danke für deine ausführliche Antwort. Vielleicht muss dein Freund erstmal seine Vergangenheit aufarbeiten und wieder vertrauen fassen lernen. Es scheint als könne er das IN der Beziehung irgendwie nicht. Ich würde deine anstehenden Veränderungen genau für das nutzen was du oben geschrieben hast...sehen ob es für die Zukunft "taugt".

Aber ein Gespräch würde ich trotzdem suchen. Du bist nicht verantwortlich für dein Seelenheil und wenn du unglücklich bist hast du das Recht aus der Beziehung "auszusteigen". Trennungen tun immer weh, egal wer sich trennt meiner Meinung nach.
Sprich mit ihm und findet gemeinsam raus, ob ihr noch miteinander wollt. Denn zumindest du scheinst nicht sehr glücklich zu sein im Moment.
 

Benutzer161895  (23)

Ist noch neu hier
blondi445 blondi445 dass habe ich schon und er meinte er sei drüber hinweg aber dass glaube ich nicht, denn er hat ja zwangsläufig immer noch Kontakt zu seiner ex und sie wohnt auch nicht so weit weg und sie manipuliert die Menschen wo sie nur kann.
Wir haben sie letztens getroffen und da hat sie gleich versucht ihn mir aus zureden wo wir mal ne Minute alleine zusammen standen
 

Benutzer12529 

Echt Schaf
Ich habe schon sehr stark zurück geschraubt was ich eigentlich an Zuneigung möchte
Warum? Deine Bedürfnisse sind genau so wichtig, wie seine.


Er kommt immer nur angekrochen wenn er Sex möchte und allein der Gedanke dass er nur deswegen ankommt und nicht weil er mit mir kuscheln möchte, turnt mich ab
Warum hast du dann denn noch Sex mit ihm?

Weiß ich eh wie dass ganze wieder endet: ich gebe ihm zuliebe nach und lass ihn machen...
Warum?

Naja und bleibe beim Sex sowieso auf der Strecke...
Daran habe ich aber mittlerweile auch schon gewöhnt.
Warum ändert ihr nichts am Sex?
Deine Bedürfnisse sind genau so wichtig, wie seine.

Ich frage mich deshalb eben auch ob er mich nicht richtig liebt...
Vielleicht ja, vielleicht nein. Jedenfalls habt ihr in puncto Nähe (emotionale und körperliche) extrem unterschiedliche Bedürfnisse, und passt da meines Erachtens überhaupt nicht zusammen. Dazu kommt, dass er null auf deine Bedürfnisse eingeht.

Habt ihr einen Rat wie ich mit so einem Mann umgehen soll?
Beende die Beziehung. Er geht weder emotional, noch kuscheltechnisch, noch sexuell auf dich ein.

er meinte ich will zu viel Liebe
Ich finde es respektlos, dass er deine Bedürfnis so sehr abwertend. Es ist total okay, dass er mal seine Ruhe will und ein anderes Nähedürfnis als du hast, aber er respektiert es nicht und kommt dir null entgegen.

und habe meine Bedürfnisse schon zurück geschraubt.

und ich bin da etwas kompliziert keine Ahnung ich komme eben meisten nun mal nicht und ich denke er hat einfach aufgegeben.
Ich bin auch kompliziert was die Stimulation untenrum angeht, und komme bei/durch Sex bisher nicht und durch Fummeleien nur selten, aber das sind doch keine Gründe, sich nicht mehr um die sexuelle Befriedigung der Freundin zu kümmern. Es gibt ja mehrals Orgasmen, was zufrieden stellen kann. Ganz abgesehen davon macht das "währenddessen " doch auch ohne Orgasmus am Endee Spaß und es ist doch was schönes und eigentlich auch befriedigendes, wenn man dafür sorgt, dass der Partner sexuell Spaß hat und genießen kann, was man gerade macht.
Gerade, wenn er 10 Jahre älter ist sollte er das doch eigentlich auch schon erfahren haben. Abgesehen davon kommen die allerwenigsten Frauen durch Sex und sehr viele Frauen auch durch Petting und Co bei weitem nicht jedes mal. Es gibt auch viele Frauen, die überhaupt nicht kommen.

Ich denke einfach dass es dann besser wird und wir dass hinbekommen.
Unter euren Umständen würde ich nie im Leben zusammen ziehen. Das macht die Beziehung sicherlich nicht bessert, sondern eher noch belastender.

und ich kann mir auch einfach nicht mehr vorstellen Zuhause zu leben.
Aber nur deswegen zusammen ziehen, obwohl es auch in der Beziehung nicht toll läuft und man unglücklich ist, ist auch keine Lösung.
Wie sieht es mit WG-Zimmer oder so aus?
Wir sind irgendwie ein total komisches Pärchen, aber es funktioniert trotzdem s
Aber das nur, weil du dich komplett unter seine Bedürfnisse stellst und dich komplett angepasst hast und deine Bedürfnisse nicht befriedigt werden.
Deine Bedürfnisse sind genau so wichtig, wie seine.

momentan passt es im großen und ganzen
Ehrlich? Ich finde nicht. Er ist zufrieden, aber du nicht. Du bist nicht richtig glücklich in der Beziehung.

naja es ist die Bequemlichkeit bzw auch der bevorstehenden Umzug, die eine Trennung ausschließen
"Nur" weil ein Umzug ansteht und teils schon läuft, nicht Schluss machen, obwohl man nicht glücklich ist, ist verkehrt, genau so, wie es verkehrt ist, mit dem Partner zusammen zu ziehen, wenn man nicht glücklich ist.

Wenn du ausziehen willst, gibt es sicherlich irgendwie eine andere Lösung. Vielleicht WG, Verwandte... Bei einigen FSJ bekommt man auch die Unterkunft gestellt. Ansonsten: bis zum Studium ist es nur noch ungefähr ein Jahr hin, wenn du dich im Elternhaus soweit möglich zurück ziehst und zb öfters bei Freunden übernachtest, bekommst du das Jahr sicherlich auch recht gut rum.
 

Benutzer161895  (23)

Ist noch neu hier
SchafForPeace SchafForPeace
Dass sind harte Worte. Ich weiß selber dass es mich nicht immer glücklich macht aber es macht mich glücklicher als ein Leben ohne ihn, denn ich wohne in einem beschissenen kleinen Kaff, in dem ich mit mobbing zu kämpfen hatte, habe deshalb kaum Freunde und fühle mich so endlich mal unabhängig von meinen Eltern.
Und ich liebe ihn,vielleicht habe ich auch ein Helfersymdrom keine Ahnung.
Und der Sex an sich fühlt sich gut an, zumindest besser als mit denen davor.
Und dass ich durch ihn nicht komme damit kann ich leben.
Dass einzige was wirklich geändert werden müsste ist, dass ich mich selbst zurück nehme.
 

Benutzer150198 

Meistens hier zu finden
denn ich wohne in einem beschissenen kleinen Kaff, in dem ich mit mobbing zu kämpfen hatte, habe deshalb kaum Freunde und fühle mich so endlich mal unabhängig von meinen Eltern.

Das sind nicht wirklich gute Gründe um eine Beziehung zu führen...

Überleg dir einfach mal, ob du nicht lieber "den Weg freihalten" willst für einen Freund, der dir das gibt, was du brauchst?

Und der Sex an sich fühlt sich gut an, zumindest besser als mit denen davor.
Und dass ich durch ihn nicht komme damit kann ich leben.

Meintest du nicht, du kommst nicht auf deine Kosten?

Ich denke eher, dass du eben noch nicht so wirklich guten Sex hattest.

Dass einzige was wirklich geändert werden müsste ist, dass ich mich selbst zurück nehme.

Dann tu das nicht und sprich mal Klartext mit ihm.
 

Benutzer116134 

Planet-Liebe Berühmtheit
Ich weiß selber dass es mich nicht immer glücklich macht aber es macht mich glücklicher als ein Leben ohne ihn, denn ich wohne in einem beschissenen kleinen Kaff, in dem ich mit mobbing zu kämpfen hatte, habe deshalb kaum Freunde und fühle mich so endlich mal unabhängig von meinen Eltern.
Du bist 19, du bist volljährig, du bist noch so jung – dir steht die ganze Welt offen :smile: Du könntest hingehen, wo du willst, wenn du nur willst. Es liegt in deiner Hand. Eine Beziehung als Kompensation für ein ansonsten nicht so zufriedenes Leben ist zwar erstmal verständlich, macht aber langfristig meistens nicht glücklich.
 

Benutzer161895  (23)

Ist noch neu hier
caterinaxoxo caterinaxoxo
ich habe schon sooo sooo oft mit ihm geredet, aber er ist so unheimlich stur...ich meine ich sitze vor ihm und weine und meine es wirklich ernst und er meckert mich noch voll.
ich weiß selbst, dass es nicht die besten Gründe für eine Beziehung sind, aber ich rutsche in sowas immer wieder rein.
man fühlt sich schrecklich allein, dann meldet man sich bei apps wie z.b. lovoo an und bekommt nette nachrichten und kann quasi selbst wählen wen man möchte oder nicht,
Am anfang war dass ganze nur als unverbindlicher sex gedacht, naja aber dann ist man ständig zusammen und lernt sich kennen und ist auf einmal nicht mehr alleine. und dann war es eben eine Beziehung, bzw alle in unserer umgebung haben sowieso gesagt dass wir ein paar sind. naja ich meine war ja auch nichts falsch daran.
und natürlich liebe ich ihn, durch ihn habe ich soo soo viel erlebt und unternommen, wie den rest meines leben nicht.
ich weiß auch dass er mich liebt, denn er gibt schon manchmal nach, und ist auch froh dass ich da bin.
er gibt sich mit dem zufrieden was er hat und ich möchte immer noch mehr, eben weil ich jünger bin.
aber ich kann eine beziehung nicht einfach so hinschmeißen, da hängt ja viel mehr dran, als manchmal unglücklich sein.
es hängen daran seine und meine gefühle, und viel geld was wir schon in die neue wohnung reingesteckt haben und ich bin wegen ihm auf dem land geblieben und hab gesagt ich wage den versuch dieser beziehung, da ich wenn es nach bzw. während des Jahres kaputt gehen sollte immer noch überall hingegehen kann.
eigentlich ist es gemein aber wir haben von vorn herein uns für eine wohnung entschieden die er sich monatlich auch ohne mich als mitmieterin leisten könnte, eben im fall dass die beziehung auseinander geht.

ich schreibe hier auch um ein bisschen dampf loszuwerden und mir ratschläge anzuhören, aber es ist auch schwierig, denn alle die hier antworten kennen mich ja eigentlich nicht.
ich möchte trotzdem nochmal allen für die antworten danken.
 

Benutzer150198 

Meistens hier zu finden
ich habe schon sooo sooo oft mit ihm geredet, aber er ist so unheimlich stur...ich meine ich sitze vor ihm und weine und meine es wirklich ernst und er meckert mich noch voll.
ich weiß selbst, dass es nicht die besten Gründe für eine Beziehung sind, aber ich rutsche in sowas immer wieder rein.

Ähhhmm...Arschloch?!
Denkst du echt, dass die Beziehung dir mehr gut -als wehtut?

Also ich denke, du musst unabhängiger werden.
Man sollte keine Beziehung führen bloß weil man unbedingt einen Freund haben will, aufgrund von Einsamkeit etc.

Such dir Hobbys, Freunde etc.
Beschäftige dich, geh dem nach, was du magst.

Man ist in seinem Leben eben auch mal single. Ja und? Davon geht die Welt nicht unter, dann hat man auch mehr Zeit für andere Dinge die einem wichtig sind.
Ich kann das schon verstehen, wer ist schon gerne allein.
Aber du solltest dich definitv nicht allzu sehr von deinem Partner abhängig machen :jaa:
 

Benutzer161895  (23)

Ist noch neu hier
Im Prinziep bin ich ja nicht abhängig.
ich könnte mich jederzeit trennen und in mein elternhaus zurück.
aber ich möchte es ja auch nicht.
wie gesagt, dieses unglück ist es mir mehr wert als alleine zu sein...wie die letzen 4 jahre meines lebens...ich hab sogar damals die schule gewechselt und musste jeden tag eine stunde hin und zurück fahren und habe trotzdem keine freunde gefunden, bis auf eine einzige die dann leider von der schule gehen musste, wir sind immer noch extrem gut befreunde aber die entfernung macht es schwer sich dann sehr oft zu sehen ( ist ja auch mit kosten verbunden).
es ist daher ja nur verständlich, dass ich mir einen freund suche.
ich bin mir durchaus bewusst, dass es nicht optimal ist und mich durchweg glücklich macht, aber wie gesagt besser so als nichts.
und wie reed reed sagte ich bin 19 ich hab dass leben noch vor mir, und wenn dass momentan für mich die passenste variante ist, dann ist es so...ich muss damit leben.
vielleicht habe ich dann kein recht mich hier auszuheulen, aber dafür ist dieses Forum ja schließlich da.
 

Benutzer12529 

Echt Schaf
Jeder hat das Recht, sich auszuheulen, egal ob es wegen etwas Selbstverschuldetem ist oder nicht :smile:

denn ich wohne in einem beschissenen kleinen Kaff, in dem ich mit mobbing zu kämpfen hatte, habe deshalb kaum Freunde und fühle mich so endlich mal unabhängig von meinen Eltern.
Kenne ich, ging mir exakt genau so.
Du magst dich jetzt zwar unabhängig von deinen Eltern fühlen, bist es dafür aber von deinem Freund, ohne den du vorerst nicht aus- und umziehen könntest. Ist es so schlimm bei deinen Eltern, oder "nur" weil du dich im Ort nicht wohlfühlst? Ich glaube, ich wäre lieber von meinen Eltern abhängig, als von einem Partner, der mich so respektlos behandelt und nicht auf meine Bedürfnisse eingeht.
Ist es wirklich nicht noch ein Jahr auszuhalten? Es klingt länger, als es ist. Zumal du jetzt das FSJ zur Ablenkung hast und damit jeder Menge neue Aufgaben:smile:


wie gesagt, dieses unglück ist es mir mehr wert als alleine zu sein...
Du hast besseres verdient :smile: Sei dir selbst mehr wert. Es gibt sicherlich jemanden, der besser für dich ist.


wie die letzen 4 jahre meines lebens...ich hab sogar damals die schule gewechselt und musste jeden tag eine stunde hin und zurück fahren und habe trotzdem keine freunde gefunden, bis auf eine einzige die dann leider von der schule gehen musste, wir sind immer noch extrem gut befreunde aber die entfernung macht es schwer sich dann sehr oft zu sehen ( ist ja auch mit kosten verbunden).
es ist daher ja nur verständlich, dass ich mir einen freund suche.
Ja, irgendwie schon. Aber trotzdem sollte das jemand sein, der dich toll behandelt und auf deine Bedürfnisse eingeht. Erst Recht, wenn es ans Zusammenziehen geht. Auch in einer Beziehung kann man einsam sein. Und durch das FSJ jetzt lernst du einen Haufen neue Leute kennen :smile: Da ist sicher jemand bei, mit dem du dich auch mal privat treffen magst.
 
Zuletzt bearbeitet:
Oben
Heartbeat
Neue Beiträge
Anmelden
Registrieren