Ist das Kondom zu klein?

Benutzer181621 

Ist noch neu hier
Hey :winkwink:,
mein Freund und ich wollen bald unser erstes Mal haben. Allerdings hindert uns die Verhütung daran.
Wir hatten 56-59mm große Kondome bei ihm am erigiertem Zustand ausgetestet, aber das Kondom ist am Schaft immer wieder zurück gegangen und einfach zu umstülpen war es auch nicht. :schuettel: Er hat einen Umfang von 5cm.
Brauchen wir eventuell größere Kondome? Ich bin mir ziemlich sicher, dass wir es richtig aufgezogen haben, aber dennoch ist es immer wieder zurück gerutscht.
Vielen Dank!
LG, Anonymous :smile:
 

Benutzer146588  (26)

Verbringt hier viel Zeit
Umfang von 5 cm ist vielleicht ein etwas dickerer Stift .... du meinst bestimmt Durchmesser.
Für eine genaue Berechnung der Kondomgröße ist der Umfang wichtig, Länge ist da erst mal uninteressant.
 

Benutzer20277 

Meistens hier zu finden
Da stimmt was nicht, oder? Ich denke, Du meinst die Breite?
Dann sind 52er Standardkondome eher zu groß.
Nein.

Eine Breite von 5cm entspricht in etwa einem Umfang von 15cm. (Auch wenn der Penis nicht kreisrund ist.)
Die Breite von Kondomen wird im plattgedrückten Zustand angeben. 52mm Breite entsprechen also etwa 10,4cm Umfang.
Da Kondome dehnbar sind, sollte deren Umfang ein bißchen unter dem Umfang des Penis liegen.

Bei einer Penisbreite von 5cm ist ein 52mm Kondom jedenfalls sicher nicht zu groß.
 

Benutzer180354  (29)

Klickt sich gerne rein
mein Freund und ich wollen bald unser erstes Mal haben. Allerdings hindert uns die Verhütung daran.

Wenn Ihr schon an der Auswahl der richtigen Kondom-Größe scheitert, dann solltet Ihr euch vielleicht noch etwas Zeit mit dem 1. Mal lassen. :rolleyes:

Wir hatten 56-59mm große Kondome bei ihm am erigiertem Zustand ausgetestet, aber das Kondom ist am Schaft immer wieder zurück gegangen und einfach zu umstülpen war es auch nicht. :schuettel: Er hat einen Umfang von 5cm.

Beide Größen haben also nicht gepasst?
Das ist verwunderlich.
Kondome die für "mehr Gefühle" o. Ä. Beworben werden haben meist eine einfach gemessene Breite von 52 mm = 104 mm / 10,4 cm Umfang.

Standard Kondome haben eine Einheitsgröße von 56mm einfach gemessen und somit einen Umfang von 112 mm bzw. 11,2 cm Umfang.

Wenn Ihr sogar 59mm breite Kondome genutzt habt dann seid Ihr bei einem Umfang von 11,8 cm.

Wenn das Kondom schwer zu überstülpen ist, dann ist das wirklich ein Anzeichen dafür, dass das Kondom zu eng ist, insbesondere am Beginn, wo das Kondom dieses "Gummiband" hat.
Es schneidet dann direkt ins Fleisch ein und lässt sich daher nicht vernünftig Abrollen.

Bei einem Umfang von 5 cm ist bei euch eindeutig etwas schief gelaufen, dass wäre ein Durchmesser von 1,59 cm.


Zum Thema Anwenden würde ich euch nochmal bitten euch Videos zum richtigen Anwenden von Kondomen anzusehen und auch darauf zu achten was die No-go's beim Anwenden sind.

Z. B. Wenn das Kondom einmal falsch herum auf die Eichel aufgelegt wurde NICHT UMDREHEN und richtig herum Abrollen, nehmt ein neues Kondom.
 

Benutzer181522 

Ist noch neu hier
Heey kauft euch einfach ein probepack ubs eine messschablone die bekonnt nan oft gratis von den Herstellern, jede kondom marke fällt unterschiedlich klein/groß aus

Hast du seinen umfang gwmessen ubd seine Länge?
 

Benutzer123832  (26)

Beiträge füllen Bücher
Wenn das Kondom immer nur am Schaft zu eng ist, könnte es an der Form der Kondoms liegen. Welche Marke verwendet ihr bisher?
 

Benutzer178604  (32)

Benutzer gesperrt
Anonymous765x Anonymous765x

Du meinst sehr wahrscheinlich einen Durchmesser von 5cm das ergibt einen Umfang von ca.15,7cm.
Probiert einmal Kondome von MySize Größe 69.
 

Benutzer146588  (26)

Verbringt hier viel Zeit
Bevor hier alle das selbe raten wäre es doch sinnvoll wenn sie die Tipps befolgt und den Umfang misst
 

Benutzer181422 

Klickt sich gerne rein
Wir verwenden bisher Durex.

Interessant finde ich in diesem Thread besonders die ständige Stellungnahme von WIR.

Meine Liebe, das ist sein Job. Nicht deiner.

Er hat gefälligst bei Kondomen dafür zu sorgen, dass das passt. Nicht du.
Wenn er sich da keine Mühe gibt, lass ihn nicht rein.

Wenn du das schon bei ihm übernehmen musst, wie wird das in Zukunft, falls das bei euch was Dauerhaftes sein wird aussehen? - Er wird nicht wissen, welche Gabel er nehmen darf? Welches Taschentuch er bei Schnupfen benutzen muss, welches...etc.. pp.
 

Benutzer123832  (26)

Beiträge füllen Bücher
Interessant finde ich in diesem Thread besonders die ständige Stellungnahme von WIR.

Meine Liebe, das ist sein Job. Nicht deiner.
Ich finde, Verhütung ist gemeinsame Sache und geht beide was an. Es sind ja beide direkt von nicht korrekter Verhütung betroffen.

Deshalb: Gut, liebe TS, dass du dich informierst :zwinker:
 

Benutzer181422 

Klickt sich gerne rein
Der Vater kann sich verpissen, der schwangere Mensch nicht. Der ist ja schwanger.

Sorry, wenn ich hier vielleicht negativ rüber komme, aber ich habe acht Geschwister von drei Müttern (mit denen ich aufgewachsen bin) und inzwischen weiß ich von weiteren 12 Halbgeschwistern, dank Internet.

Mein Vater ist ein elendiger, Fruchtzwerg gewesen. Ein Verpisser unter dem Herrn.
Solche Typen gibt es bis heute.
 

Benutzer181621 

Ist noch neu hier
Wenn Ihr schon an der Auswahl der richtigen Kondom-Größe scheitert, dann solltet Ihr euch vielleicht noch etwas Zeit mit dem 1. Mal lassen. :rolleyes:
Das tun wir auch, solange das nicht geklärt ist. Wir wollen auch nicht unser erstes Mal haben, wenn das nicht klappt, sonst hätten wir es schon letztes Mal getan, wenn das Kondom gepasst hätte. :zwinker:
[doublepost=1607455111,1607454955][/doublepost]
Hast du seinen umfang gwmessen ubd seine Länge?
Er hat seinen Umfang gemessen, die Länge noch nicht.. wir kriegen das irgendwie alles nicht so gut hin. :confused:
[doublepost=1607455534][/doublepost]
Meine Liebe, das ist sein Job. Nicht deiner.

Er hat gefälligst bei Kondomen dafür zu sorgen, dass das passt. Nicht du.
Wenn er sich da keine Mühe gibt, lass ihn nicht rein.
Das ist totaler Unsinn. Wir beide haben es vor, das heißt, dass wir beide uns auch darum kümmern müssen. Indirekt hat es ja auch etwas mit mir zu tun, denn einerseits will ich nicht schwanger werden und andererseits wollen wir mögliche Ansteckungen - falls vorhanden (man weiß ja nie) - meiden. Da haben wir beide was mit zu tun und nur, weil er das Kondom verwenden muss, heißt das wiegesagt nicht, dass es nur seine Sache ist.
Wir geben uns beide Mühe und probieren vieles aus, denn wir beide sind noch sehr unerfahren. Aber wir handeln ordentlich und gehen mit der Situation ernst um. Wir zwei.
 

Benutzer174589 

Meistens hier zu finden
falls vorhanden (man weiß ja nie)

Das lässt sich leicht mit einem Test herausfinden. :smile:
Absolut empfehlenswert.

Er hat seinen Umfang gemessen, die Länge noch nicht.

Die Länge ist auch nicht wichtig. Nur der Umfang. Dafür, siehe oben.

Ansonsten gibt es Videos und bebilderte Anleitungen im Netz und in Kondompackungen, wie man dasselbige richtig aufzieht. Irgendwas scheint gehörig schief zu laufen, wenn es sich wieder zurück rollt. Wobei ich mir nichtmal vorstellen kann, wie das gehen soll. Aber egal. Übung macht den Meister oder so ähnlich.
 

Benutzer180354  (29)

Klickt sich gerne rein
Allgemein lässt sich sagen, dass je nach Anatomie des Penis das Kondom schon mal ein wenig hochsollen kann. Allerdings sollte das nicht zu viel sein. Aber lasst euch doch mal bei in einem Fachgeschäft beraten.

Ich kann mir nur schwer vorstellen das ein Teenager in ein "Fachgeschäft" geht und der Verkäuferin / dem Verkäufer erklärt das sein Penis einen Durchmesser von X hat und eine länge von Y und er hätte gerne die passende Größe.

Den meisten Teenies ist es ja schon unangenehm Kondome in der Drogerie oder im Supermarkt zu kaufen.

Was sollen das überhaupt für "Fachgeschäfte" sein?
Ich wüsste selber nicht wo ich mich hinwenden sollte bei Kondomgrößen-Beratung.
 
Oben
Heartbeat
Neue Beiträge
Anmelden
Registrieren