Introvertierte oder extrovertierte Frauen - was kommt besser an?

Benutzer185777  (37)

dauerhaft gesperrt
Hallo,

Ich bin ein eher introvertierter Typ Frau und habe mich neulich mal mit einer Freundin zu diesem Thema ausgetauscht.

Sie meinte, dass die extrovertierte Art ihrer Bekannten oft sehr gut bei Männern ankommt und sie deswegen ein wenig neidisch ist. Sie ist selber auch eher introvertiert.

Ich persönlich hatte immer das Gefühl, dass auch eine introvertierte Art seine Vorteile hat. Ich selbe rmöchte hier aber keine Wertung abgeben, sondern die Frage ganz offen lassen.

Daher würde mich hierzu mal eure Meinung interessieren. Wie erlebt ihr introvertierte und extrovertierte Frauen? Was gefällt euch bei beiden Typen und was eher nicht?

Würde mich über einen spannenden Austausch freuen.

Liebe Grüße
 

Benutzer152906 

Meistens hier zu finden
habe mit extrovertierten Frauen mehrfach schlechte Erfahrungen gemacht und würde daher eher zu einer introvertierten tendieren.
 

Benutzer185777  (37)

dauerhaft gesperrt
habe mit extrovertierten Frauen mehrfach schlechte Erfahrungen gemacht und würde daher eher zu einer introvertierten tendieren.
Vielen Dank für deine Antwort! Magst du vielleicht erläutern, inwiefern du hier schlechte Erfahrungen gemacht hast?
 

Benutzer148761  (33)

Meistens hier zu finden
Ich hab da (bei Männern) keine Vorlieben, ob sie lieber extro- oder introvertiert oder ne Mischung sein sollen. Es muss einfach zwischenmenschlich passen, sodass man auf einer Wellenlänge ist. Ich glaube meine beiden Partner waren/sind etwas extrovertierter als ich, aber als super extrovertiert würde ich sie nicht beschreiben.
 

Benutzer185777  (37)

dauerhaft gesperrt
Ich hab da (bei Männern) keine Vorlieben, ob sie lieber extro- oder introvertiert oder ne Mischung sein sollen. Es muss einfach zwischenmenschlich passen, sodass man auf einer Wellenlänge ist. Ich glaube meine beiden Partner waren/sind etwas extrovertierter als ich, aber als super extrovertiert würde ich sie nicht beschreiben.
Danke dir für dein Feedback. Und natürlich, zwischenmenschlich muss es passen. :smile:
 

Benutzer185779 

Ist noch neu hier
Ich denke dass extrovertierte Frauen mehr ankommen.
Introvertierte Frauen fallen eher weniger auf
 

Benutzer172677 

Sehr bekannt hier
Was genau meinst Du denn mit introvertiert?

Viele meinen ja z.B., dass Introversion und Schüchternheit zusammengehören, was natürlich Männer kennenlernen und flirten erschweren könnte, so aber ja gar nicht stimmt.
Deshalb ist mir gar nicht klar, inwiefern das eine Rolle spielen sollte. Bei einem ersten Kennenlernen oder flüchtiger Bekanntschaft merkt man das doch nichtmal unbedingt?
 

Benutzer185777  (37)

dauerhaft gesperrt
Was genau meinst Du denn mit introvertiert?

Viele meinen ja z.B., dass Introversion und Schüchternheit zusammengehören, was natürlich Männer kennenlernen und flirten erschweren könnte, so aber ja gar nicht stimmt.
Deshalb ist mir gar nicht klar, inwiefern das eine Rolle spielen sollte. Bei einem ersten Kennenlernen oder flüchtiger Bekanntschaft merkt man das doch nichtmal unbedingt?
Ok, ich führe das mal aus, also gemessen an dem, was ich kenne und meine.

Mit introvertiert meine ich, ein wenig verschlossener, insgesamt etwas stiller und allgemein ein Typ Mensch, der vielleicht etwas weniger kommunikativ ist.
 

Benutzer78484 

Planet-Liebe-Team
Moderator
Ich glaube nicht, dass man anhand solcher Kriterien Menschen in zwei Kategorien aufteilen kann. Und dass man sich damit das Leben doch eher schwer macht.
 

Benutzer185777  (37)

dauerhaft gesperrt
Ich glaube nicht, dass man anhand solcher Kriterien Menschen in zwei Kategorien aufteilen kann. Und dass man sich damit das Leben doch eher schwer macht.
Ich sage auch nicht, dass es nur zwei Kategorien gibt, aber es gibt das Unterscheidungsmerkmal. Daher interessiert mich, wie die Erfahrungen mit introvertierten und extrovertierten Frauen sind.
 

Benutzer179634  (43)

Sorgt für Gesprächsstoff
Ich selbst bin auch eher zurückhaltend und verschlossen gegenüber neuen Menschen. Mit den Jahren habe ich gelernt damit umzugehen und kann auch besser auch fremde Menschen zugehen.

Nur.....was nützt es mir jetzt, wenn hier die Mehrheit der Meinung ist, extrovertiert ist besser. Ich werde mich nicht in einen extrovertierten Menschen verwandeln können. Selbst wenn ich wollte. Bin ich halt nicht.

Es stimmt schon. Extrovertierte Menschen werden auf den ersten Blick schneller wahrgenommen.
Mir persönlich sind sie oft zu laut. Zu oberflächlich (zumindest ist das der erste Eindruck, den sie vermitteln).
Wenn ich neue Menschen kennenlerne entscheidet aber der Gesamtcharakter, ob ich diese Person mag oder nicht.
 

Benutzer83901  (36)

Planet-Liebe Berühmtheit
Ich bin extrovertiert und hatte nie Probleme, Männer kennenzulernen oder zu jagen. 😃 Vor allem, wenn es um Spaß ohne Verpflichtungen ging, war meine extrovertierte Art hilfreich. Ich habe darüber aber nie großartig nachgedacht, ich bin eben so. 🤷🏻‍♀️ Aber ja, ich kann auch schüchtern und nervös und sprachlos sein – dann nämlich, wenn es mich voll erwischt. 😊
 

Benutzer181361 

Sorgt für Gesprächsstoff
Ich bin sogar sehr introvertiert. Ich bin neuen Menschen gegenüber nicht sehr offen und es gibt auch wenig Menschen für die ich mich öffne. Ich bin das, was man Einzelgänger nennt und lebe oft in meiner Gedankenwelt.
Aaaaber, ich bin fähig dazu mich anzupassen und zu kommunizieren und wenn ich Lust habe, kann ich genau das Gegenteil sein. Was besser ankommt kann ich nicht sagen,denn ich war nie auf der Suche nach einer Beziehung insofern gab es auch keine dates.
Bei meinem jetzigen Freund hab ich mir sehr viel Mühe gegeben, weil ich gemerkt habe,dass ich mich nicht verstellen muss. Ich musste ihm nur erzählen wer ich bin. Das hat gereicht 🖤🤍❤
 
Zuletzt bearbeitet:

Benutzer177622 

Verbringt hier viel Zeit
Aber das ist doch beides authentisch, wenn es das Naturell der jeweiligen Frau ist?? :smile: :smile:
Das kann sich aber auch ändern.
Als ich sehr jung war, war ich zurückhaltend. Dementsprechend hatte ich spät erste Kontakte zur Männerwelt.

Heute bin ich Typ Rampensau und kann mich kaum retten :grin:
 

Benutzer158340 

Planet-Liebe Berühmtheit
Es kommt wohl immer drauf an, in welchem Becken man fischt und wen man erreichen will. Wenn man versucht, in einem Club jemanden aufzureißen, ist Introversion wohl ein wenig hinderlich. Beim Chatten hingegen merkt man von Introversion eher wenig.
Ist der Freundeskreis eher ruhig, würde die extrovertierte Rampensau wohl eher als Störfaktor empfunden. Geht man auf die Partymeile, gehört es ein wenig dazu.

Von daher gibt es da kein "besser" oder sowas.

Ich selber bin eher introvertiert, also hab ich mir auch einen Partner gesucht, der meinen Hang zu Ruhe und nur wohldosierten Partykontakt teilt. Würde er jede Woche in den Club wollen, wär er für mich der falsche Partner.
Und ich hatte nie groß Probleme, einen passenden Partner zu finden. Aber ich weiß halt auch, wo ich am besten fischen gehe :zwinker:
 
Oben
Heartbeat
Neue Beiträge
Anmelden
Registrieren