Interpretationssache. Was denkt ihr?

Benutzer113905 

Sorgt für Gesprächsstoff
Ja, ich melde mich schon wieder zu wort :grin: aber ich hab einfach irgendwie niemandem, mit dem ich so richtig über alles reden kann un hier im Forum hat man immer ein realistisches un breites spektrum an Meinungen. Dies vorab und schonmal Danke :smile:

Folgendes:
Ich bin seit mittlerweile gut 4 Monaten mit meinem Freund zusammen. :herz:
Am Anfang war ich mir nicht 100%ig sicher und daher konnte ich ihm nicht sagen, dass ich ihn liebe, was er oft tat.
Er wollte so viel es geht mit mir machen, aber ich hatte wenig Zeit wegen der Schule und brauchte auch Freiräume für mich und Freunde. Das ärgerte ihn oft. Als er länger weg musste fragte er dann oft ob wir telefonieren und das tatenw ir dann auch.
Ich bemühte mich darum, dass wir uns öfters sehen und setzte mich intensiv mit meinen Gefühlen außeinander. Bis ich zu dem Entschluss kam, dass ich ohne ihn nicht mehr kann.
Von da an ging es bergauf. Von Treffen zu Treffen verliebe ich mich mehr in ihn. Meine Gefühle kann ich frei äußern und tue das mittlweweile auch sehr oft. Habe einfach das Bedürfnis danach ihm zu sagen, wie viel er mir bedeutet.
In meiner Verliebtheit habe ich dauernd ihn im Kopf, würde ihn am liebsten jeden Tag sehen.

In den vergangenen Ferien haben wir dann echt extrem viel gemacht. fast täglich. Danach war er komisch drauf. Sagte, dass ich anhänglich bin und er Freiräume braucht. Ich verstand das, aber es machte mir auch sorgen. Von da an fing ich an jegliche Kleinigkeit negativ zu deuten.

Wenn ich ihm geschrieben hatte und sah, dass er on gewesen war und mir nicht geantwortet hatte, denke ich, dass ich ihn nerve und er keinen Bock nauf mich hat. Wenn er häufig "Ich liebe dich" sagt, wenn ich nackt neben ihm liege, denke ich, dass er mich nur wegen meinem Körper liebt, wenn er mit anderen mädels viel schreibt oder von ihnen redet, denke ich, dass er eigentlich eine andere will. Wenn er wohingeht und mir nichts davon erzählt, denke ich, dass es was zu verheimlichen hat, wenn er nicht fragt, wie es mir geht, denke ich, dass es ihn ncicht interessiert, er hat eine Trainingsstunde auf im Fitnesstudio auf meinen Geburtstag gelegt und später gesagt, dass er da nicht hingeht weil ich da ja geburtstag habe, klar, dass ich dann denke, dass er es vergessen hat, er hat mir keinen Maibaum gemacht (nicht, dass mir das soo wichtig wäre) nichtmal davon geredet, als sei es ihm nichtmal in den SInn gekommen, da denk ich wieder dass er sich keine Gedanken macht, wie er mir ne freude machen kann, ich hatte noch nie sex und er hat immer gesagt, dass er wartet und das hat mich beruhigt, aber in letzter Zeit zeigt er mir deutlich, dass er endlich will und ich habe auch angefangen die Pille zu nehmen und gesagt, dass es bald soweit ist. Trotzdem fragt er mich jetzt jedes mal, wann es denn endlich soweit sei. Kommt mir jetzt halt so vor, als ob er nur nur das eine will, ich sage ihm in letzer Zeit wirklich oft, dass ich ihn liebe und wie froh ich bin, dass ich mit ihm zusammen sein darf und dass ch unsere gemeinsame Zeit genieße und er der tollste ist und da sagt er dann immer dass es ihm genauso geht, aber von ihm aus kommt nix, da denke ich, dass er sichs schon recht einfach macht. usw, die Liste könnte noch ewig so weitergehen.

Habe auch das Gefühl, dass er mir seither nichtmehr so oft sagt, dass er mich liebt und braucht oder wie sehr er mich vermisst hat, wie schön es war. Früher hat er mir oft süße sachen geschickt. jetzt nicht mehr. Früher hat er mir rund um die uhr geschrieben, sogar wenn er nachts nicht schlafen konnte um 3 uhr. Jetzt weniger.

Ich habe mit ihm schon mehrere Male darüber geredet, hab gefragt was los is, warum er sich so verändert hat und ob ihm das auch aufgefallen is.
Er hat gemeint ja, sei ihm aufgefallen, allerdings wisse er auch nicht woran das liegt. Das mit der Anhänglichkeit sei nicht mehr so und er liebe mich ja auch. Und es sei nix. Und ich solle doch nicht ständig was an ihm auszusetzen haben sagt er. Und er sagt auch, dass ich ja am Anfang so war wie er jetzt. Und Er hat gemeint, dass er das Gefühl hat, dass ich ihm nicht vertraue und da habe ich gestutzt und wusste nicht mehr, was ich sagen soll.

Klar nervt es ihn so langsam, weil ich das thema in letzter Zeit oft anspreche, aber es belastet mich einfach so sehr.
Er sagt, dass er mich liebt und es gibt Momente, in denen ich es mehr als deutlich Spühre.
Aber dann sind da wieder diese anderen in denen ich mich einfach alleine fühle, das Gefühl habe, dass alles andere wichtiger ist als ich und das frustriert mich dann, weil für mich einfach er die nummer eins ist.
Ich habe zu ihm gesagt: Du sagst immer, dass du mich liebst, aber ich spühre es in letzter Zeit so selten.

Er ist kein Redner und auch einer, der planlos und spontan ist und viel vergisst und sich über wenig viele Gedanken macht, aber kann es denn sein, dass es ihn sooo wenig interessiert wie unsere Beziehung läuft und wie es mir geht, wenn er mich doch liebt?
Das komische ist auch, dass es ja am Anfang anders war und er derjenige war, der nie genug bekommen konnte und mich mit Liebesbeweisen überschuüttet hat.

Kennt ihr sowas von Euch?
Glaubt ihr, dass ich da überteibe?
Kann das auch irgendeine Phase sein, die vorbeigeht?
Was würdet ihr an meiner Stelle jetzt machen?

Denn eins ist klar:
Dieses Auf und Ab meiner Gefühle ist die Hölle. Mal auf Wolke 7, weil er superlieb war und dann wieder am Boden, weil er sich ewig nicht meldet etc :geknickt:

Und noch eins ist klar: Ich liebe ihn!!! :grin:

---------- Beitrag hinzugefügt um 23:07 -----------

Maxx hat in einem anderen Thread folgendes geschrieben:

Vielleicht wurde sie in der Vergangenheit einfach oft enttäuscht oder sie hält sich warum auch immer für nicht liebenswert genug und wittert überall Konkurrenz, weil sie stets befürchtet, dass du eine Frau findest, die besser ist als sie.

Könnte das vllt auch bei mir zutreffen und der Grund sein, warum diese Situation entstanden ist?
 

Benutzer65774 

Verbringt hier viel Zeit
Was ich vill denken würde ist das Ihm das zuviel war in letzter Zeit mit dir und deswegen so abwesend ist. Natürlich sagt er was anderes aber er will dir auch nicht weh tun. Ich würde Ihn einfach mal in Ruhe lassen und schauen ob er sich meldet, auch ob wieder mehr von Ihm kommt. Vill braucht er einfach mehr Freiräume erstrecht wenn man sich sonst fast täglich gesehen hat.

LG LPMikeGirl
 

Benutzer113905 

Sorgt für Gesprächsstoff
Die Ferien liegen Mittlerweile schon ca 4 Wochen zurück. Seither machen wir nicht mehr so extrem viel. Sehen uns eigentlich immer am Wochenende einen Tag, (weil er beruflich bedingt unter der woche weg war 3 wochen lang) schlafen dann auch gelegentlich beieinander und dann einmal unter der woche oderso, seit er wieder komplett da is.

Und melden tut er sich schon. Er schreibt mir jeden morgen. (Eine kurze Zeit lang hat er auch das nicht mehr getan. als ich ihn dann gefragt hab, was da los is, hat er es wieder angefangen. Allerdings war das ach in der Zeit, in der er mehr Freiraum wollte). Und sonst übern Tag schreiben wir auch. Halt nur weniger als früher.
 

Benutzer106548 

Team-Alumni
Ich bin mir sicher, dass die PU'ler unter uns Dir hier noch paar Sätze schreiben werden und diesmal kann ich es ihnen nicht verdenken :zwinker:. Es ist einfach zu offensichtlich:
solange Du Dir noch nicht sicher warst und garantiert noch eine Distanz gehalten hast, hat er sich wie Blöde um Dich bemüht. Ab dem Punkt, wo er meinte, Dich "sicher" zu haben, flaute sein Bemühen ab. Warum auch anstrengen, schließlich bist Du es jetzt, die ihm hinterherläuft.

Sicher ist es wichtig, darüber zu reden, aber Du lässt anklingen, dass Du es andauernd machst. Und wahrscheinlich in der Art, dass Du immer wieder "Liebesbeweise" von ihm einforderst. Das Falsche daran ist nicht unbedingt Deine Forderungshaltung, sondern dass Du Dich damit klein machst. Du bettelst geradezu darum. Und das macht Dich nicht wirklich attraktiv.

Das solltest Du dringend abstellen. Und um das zu erreichen, solltest Du Dir in meinen Augen 'mal ein paar Gedanken machen, ob er Dir nicht doch zur Genüge zeigt, dass er Dich liebt. Du sagst es doch selber: er ist etwas verpeilt, er ist kein Meister der großen Worte. Also schraube Deine Erwartungen, die mir ein wenig nach amerikansicher Kitschserie klingen, ein wenig zurück. Nicht jeder Mann ist so, wie Frauen sich das in ihren romantischen Vorstellungen so wünschen. Deswegen lieben diese Männer nicht weniger.

Beispiele: Maibaum. Ich habe noch nie einer Frau einen Maibaum gesetzt. Na und? Ehrlich geliebt habe ich meine Freundinnen trotzdem. Und, btw, wieso hast Du ihm keinen Maibaum gesetzt? Es ist Schaltjahr!!!
Morgendliche Anrufe/SMS: ja, kann man machen, kann man aber auch lassen. Ich mache so etwas, wenn mir danach ist, damit es noch 'was Nettes ist. Ich setze mir aber nicht eine Standard-SMS auf "täglich 7 Uhr senden", was hat das mit Liebe zu tun? Und, es gibt Menschen (mich z.B. :tongue:), die früh morgens einfach nicht in der Laune sind, große Gefühle nach außen zu tragen. Ich bin froh, wenn ich einigermassen unfallfrei duschen und meinen 1. Kaffee trinken kann... :zwinker:

Und noch eins: lerne, Dein (Gefühls-)Leben nicht von ihm abhängig zu machen. Erstens bringt es Dir selbst weniger Sorgen und zweitens macht es Dich ihm gegenüber attraktiver, weil selbstbewusster.
Vielleicht trifft es auf Dich zu, was Du von Maxx zitiert hast. Sollte es so sein, dann arbeite daran, wenn Du das Problem schon erkannt hast. Hilfestellungen werden Dir gerne hier im Forum gegeben, da bin ich mir sicher!

Mark11
 

Benutzer113905 

Sorgt für Gesprächsstoff
Oh nein, du sagst genau das, was ich mir auch schon gedacht habe:
Dass er sich nicht mehr bemüht, weil er mich ja an Seiner Seite weiß und ich er scheint das zu genießen, aber ich finde nicht, dass er sich da jetzt für immer drauf ausruhen sollte..

Und ja, mir ist auch klar, dass ich mich durch die ständige Nörgelei nicht gerade besonders anziehend mache.
Deswegen hab ich mir auch vorgenommen, dass zu lassen.

Ich hab mir auch gedacht, dass ich ihm nicht ständig sagen sollte, wie sehr ich ihn liebe, da es dann ja auch irgendwie nichts besonderes mehr ist und er sich vllt irgendwann auch erdrückt fühlen könnte.
Vielleicht merkt er dann auch wieder, dass er sich wieder etwas bemühen sollte.
Aber ich hab einfach in letzter Zeit so oft das Bedürfnis ihm das zu sagen. Es ist echt schwer, das abzustellen.
 

Benutzer113905 

Sorgt für Gesprächsstoff
Ich weiß, dass es ein langer Text is, aber BITTE helft mir!!!
 

Benutzer72433 

Planet-Liebe ist Startseite
eigentlich hat mark11 doch schon alles wesentliche geschrieben.

ich weiss, es ist nicht schön, aber sehr viele beziehungen funktionieren eben nur genau so: einer weicht zurück, der andere kommt nach. die frage ist nur, in welcher position du sein willst.
bei längeren beziehungen mässigt sich das glücklicherweise oft, aus dem krassen hin und her wird eher nen sanftes schaukeln, aber soweit seid ihr ja offenbar noch nicht.

also unternimm mehr alleine, steh nicht immer parat, konzentrier dich mehr auf dich selbst als auf ihn.
was du hingegen NICHT machen solltest sind sachen wie ihn versetzen bei ner verabredung, zickig/ablehnend/aggressiv sein, ständig darüber reden...

reduzier den kontakt und die liebesbezeugungen ein wenig, richte dich nicht immer nach ihm, aber bleib nach wie vor freundlich und gut drauf wenn ihr euch seht.


menschen - egal ob männlein oder weiblein - sind einfach viel attraktiver, wenn sie offenbar auch alleine ein glückliches und erfülltes leben haben. so eines, an dem andere gerne teilhaben möchten, anstatt der person nen leben "bieten" zu müssen, damit sie überhaupt eins hat.
 

Benutzer106548 

Team-Alumni
@Nevery: wie man sieht, habe ich nicht alles Wesentliche geschrieben :jaa:

@Luluigi: noch ein Gedanke: vll soltest Du Dir auch paar weniger Gedanken machen. Noch ist schließlich Alles noch frisch bei Euch, dazu erst noch Deine Phase der leichten Unsicherheit. Es muss sich auch erstmal Alles noch ein wenig einpendeln bei Euch.
In jeder Beziehug gibt es immer Phasen, in denen einer nach außen hin der Aktivere ist, woraus man dann schnell den (falschen) Schluss ziehen kann, dass derjenige auch mehr liebt oder mehr investiert. Auch das kann sogar sein, das muss aber noch lange nicht zum Ende einer Beziehung führen, solange es eine Phase bleibt.
Ein Geheimnis einer langen Beziehung ist, auf einen längeren Zeitraum gesehen gleichwertig auf Augenhöhe zu sein, sprich: auf einen längeren Zeitraum sollte sich auch Geben und Nehmen grob die Waage halten.
Daher würde ich nach gerade mal 4 Monaten noch nicht davon sprechen, dass das Gleichgewicht bei Euch nachhaltig gestört wäre.

Also versuche, es etwas lockerer anzugehen, krmapfe nicht, kümmere Dich auch um Dich selbst und interpretiere nicht in jeden getanen oder unterlassenen Pipes Deines Freundes etwas hinein. Aber pass auch auf, dass es nicht immer Du bist, die mehr investiert.
Versuch auch 'mal, ihm nicht immer "Ich liebe Dich" zu sagen, sondern zeig Deine Gefühle einfach. Denn das Sagen dieser drei Worte impliziert auch immer, dass Du jedesmal eine Antwort darauf erwartest. Das kann auch schinmal nerven, wenn man gerade, z.B. nach einem stressigen Tag, nicht in der Romantikstimmung ist.

Mark11
 

Benutzer109543  (30)

Verbringt hier viel Zeit
Sei ein Star, mach dich rar!
 

Benutzer109543  (30)

Verbringt hier viel Zeit
Na Mark, den Zusammenhang hätte ich dann gerne mal erklärt.

Sich etwas zurück zu ziehen und sich damit wiederum etwas interessanter zu machen wird noch keiner Beziehung geschadet haben. Wie war das? Gib deinem Partner Zeit, dich zu vermissen! Wenn ein Mann mir ständig auf den Füßen steht und mir non stop seine Liebe gesteht wird mir das auch irgendwann zu viel, weil einfach der Punkt an dem es um's genießen dieser Zuneigung geht weit überschritten wird.

Ich kenne deine Defintion von 'zickig sein' nicht, aber offensichtlich driften unsere Meinungen da seehr weit auseinander. Und das Leben ist letztendlich nur so schwer wie man es sich selber macht. Man kann auch ALLES dramatisieren.
 

Benutzer72433 

Planet-Liebe ist Startseite
@ MissCarry: es liegt wohl mehr an der formulierung, die ist mir auch etwas aufgestoßen - dabei meinst du glaube ich nur das selbe wie das bereits von mark11 und mir geschriebene.

aber dieses "sei ein star"... das lässt einen sofort die augen verdrehen :zwinker:
 
Oben
Heartbeat
Neue Beiträge
Anmelden
Registrieren