Innerer Frieden - Umgang mit Corona Leugnern/ Impfgegnern

Benutzer175515  (25)

Öfters im Forum
Während ich die Corona Leugner und Impfgegener anfangs noch als so etwas wie "dämliche Idioten die es nunmal überall gibt" abgetan habe, wandeln sich meine Gefühle diesen Menschen gegenüber.

Es ist richtiger Hass geworden. Ich möchte am liebsten jeden Einzelnen packen, schütteln und ihn fragen, warum er so doof ist, wie er es ist.

Wenn ich diese Videos von ihren "Demos" sehe kriege ich auch echt hohen Blutdruck.

Hat jemand mittlerweile einen Weg gefunden, psychisch mit diesen Mitmenschen fertig zu werden?

Dazu zähle ich allerdings nicht die Frisöre...Restaurant-Besitzer...ich verstehe echt, dass die der Lockdown hart trifft und es tut mir echt mega leid für die. Wenn jemand deshalb mit Maske und etwas Abstand demonstriert, okay bitte. Aber es geht mir wirklich um die Hardliner die eigentlich einen Hass auf die GroKo haben und die Beschränkungen nur als Aufhänger nutzen.
 

Benutzer127708 

Sehr bekannt hier
Hat jemand mittlerweile einen Weg gefunden, psychisch mit diesen Mitmenschen fertig zu werden?
Ja, ich bin überzeugt davon, dass wir auf dem richtigen Weg sind.
Es macht mich nicht weniger wütend, aber wir haben hier das Recht auf freie Meinungsäußerung und darüber bin ich froh.
Ich war letzten August selbst in Berlin und auch im Reichstag als dieser geräumt wurde, sich jedoch immer von dieser Wut leiten zu lassen macht einen kaputt. In einer Welt nur aus Hass will ich nicht leben.

Solange auch die größten Gegner, Covidioten, Impfgegner und Maßnahmenkritiker weiter demonstrieren dürfen (immer unter Berücksichtigung der Hygieneregeln) sehe ich es positiv, dass unser Land, in dem wir leben, ein (noch?) so sicheres politisches System hat.
Aber es geht mir wirklich um die Hardliner die eigentlich einen Hass auf die GroKo haben und die Beschränkungen nur als Aufhänger nutzen.
Die Demokratie muss es aushalten, auch ihre Gegner oder Andersdenkende zu beschützen.
Das ist gut, das ist richtig und solange habe ich auch den Glauben, dass in der Endkonsequenz sich das zum Guten auflöst.

Ein viel größeres Problem sehe ich in der allgemeinen Entwicklung und politischen Stimmung.
 

Benutzer34914 

Meistens hier zu finden
Rigoros ignorieren und stehen lassen. Ich rede und diskutier mit denen nicht, meide diese Personen, schütz mich und fertig.

Diese Menschen wird es immer geben und wir leben in einem Staat mit freier Meinung. Das dieses Schlupfloch von diesen Chaoten genutzt wird ist leider so, aber man merkt auch wie schnell der härteste Covid-19-Leugner einbricht und sich um 180 Grad meinungstechnisch dreht, wenn es ihn oder jemand aus dem engsten Umfeld erwischt hat.

und meiner Meinung nach wird das demnächst sehr stark passieren durch die neue und aggressivere COVID-Mutation.
 

Benutzer174969  (28)

Verbringt hier viel Zeit
Ich hab jetzt nicht speziell etwas gegen die Gruppe, ich mag Menschen allgemein nicht.

Ich hab dennoch so etwas wie einen inneren Frieden. Denn was bringt es dir sie zu hassen? Nichts. Es schadet dir. Und zwar nur dir 🤷🏻‍♀️

Außerdem kannst du es eh nicht ändern. Dementsprechend ist jede Energie, die du da rein steckst, sinnlos und verschwendet.

Diese Energie könnte man für etwas sinnvolleres nutzen. Es ist aber auch gut sich ab und an zu erlauben die Situation einfach scheiße zu finden. Darüber zu fluchen und den Shit auszukotzen. Dann muss man sich eben wieder zusammenreißen.

Defacto solltest du dich einfach nicht so intensiv mit der Thematik beschäftigen. Du kannst es eh nicht ändern.
 

Benutzer44981 

Planet-Liebe Berühmtheit
Dass die derzeitige Situation polarisiert und allerhand befremdliche bis idiotische Gedanken und Einstellungen zum Vorschein bringt, sollte nicht überraschen.
Und ich wüsste auch nicht, warum ich Wut, oder gar Hass gegenüer diesen Menschen verspüren sollte. - Insbesondere gegenüber Menschen, die ich nur irgendwie im Fernsehen sehe, weil sie irgendwo an Querdenker-Demos teilnehmen, o.Ä. Unverständnis halte ich für absolut ausreichend.

Darüber hinaus fände ich es deutlich bedenklicher, wenn derartige Demos komplett verboten wären. Dazu ist das Recht auf Demonstration und freie Meinungsäußerung einfach viel zu wichtig und wertvoll.

In meinem persönlichen Umfeld gibt es glücklicherweise keine Menshcen mit derart seltsamen Einstellungen - abgesehen von einem alten Bekannten, den ich seit Jahren nicht mehr gesehen habe und der bei Facebook Aluhut-Schwachsinn aus der esotherischen, alternativmedizinischen Impfgegner-Ecke verbreitet. Ich teile seine Meinung nicht, aber kann durchaus nachvollziehen, wie er in diese seltsame Meinungsblase gerutscht ist. (Er hat eine extrem seltene, schwere chronische Erkrankung, für die sich die "Schulmedizin" kaum interesiert. Für vielleicht 100-200 Betroffene weltweit "lohnt" sich die teure Forschung einfach nicht. Und in der esotherischen, alternativmedizinischen Ecke hat er ein paar Dinge gefunden, die zwar nicht gegen die eigentliche Krankheit helfen, aber die zumindest sein Wohlbefinden ein wenig steigern.)
 

Benutzer182121  (22)

Ist noch neu hier
Während ich die Corona Leugner und Impfgegener anfangs noch als so etwas wie "dämliche Idioten die es nunmal überall gibt" abgetan habe, wandeln sich meine Gefühle diesen Menschen gegenüber
Jeder Mensch darf seine eigene Meinung haben. Die Meinung anderer für "dämlich" zu erklären, ist nicht sonderlich aufgeklärt. Ich bin selbst Impfkritiker und habe meine Gründe. Und ich habe das Recht, kritisch zu denken. Der Unterschied zu Radikalen ist, dass ich meine Meinung nur auf mich anwende und andere davon nicht überzeugen will.
Es ist richtiger Hass geworden. Ich möchte am liebsten jeden Einzelnen packen, schütteln und ihn fragen, warum er so doof ist, wie er es ist.
Hass bringt dich kein Stück weiter. Er zerstört dich nur selbst.
Wenn ich diese Videos von ihren "Demos" sehe kriege ich auch echt hohen Blutdruck.
Schau dir die Videos einfach nicht an.
Hat jemand mittlerweile einen Weg gefunden, psychisch mit diesen Mitmenschen fertig zu werden?

Dazu zähle ich allerdings nicht die Frisöre...Restaurant-Besitzer...ich verstehe echt, dass die der Lockdown hart trifft und es tut mir echt mega leid für die. Wenn jemand deshalb mit Maske und etwas Abstand demonstriert, okay bitte. Aber es geht mir wirklich um die Hardliner die eigentlich einen Hass auf die GroKo haben und die Beschränkungen nur als Aufhänger nutzen.
Werde offen gegenüber anderen Meinungen und lass dich von all dem Zeug nicht verrückt machen. Wer glaubt, kritische Menschen seien schlecht, hat einiges im Leben falsch verstanden und zweifelt damit an den Grundsätzen des Rechtsstaates.
Mach daraus für dich kein Problem. Es ändert nichts und macht dich nur selbst kaputt. :smile:
 
Zuletzt bearbeitet:

Benutzer121281  (32)

Planet-Liebe ist Startseite
Umdrehen und gehen.
wenn es mich konkret betroffen hat (zB Leute die ohne Maske in den Laden gekommen sind): Klar und deutlich auf Regeln hingewiesen und sonst der Lokalität verweisen.

Ich habe weder Zeit noch Lust mir irgendwelchen Bullshit anzuhören und dahingehend zu diskutieren.
Wenn jemand wirklich unsicher ist und für Argumente empfänglich, okay. Aber sonst? Nö.

Ich habe die letzten 12 Monate so viele Leute aus meinem Freundes- und Bekanntenkreis geworfen wie noch nie. Nicht nur virtuell.

Dadurch lebe ich sicherlich in einer Filterblase aber damit kann ich umgehen.
 

Benutzer175515  (25)

Öfters im Forum
Schau dir die Videos einfach nicht an.

Werde offen gegenüber anderen Meinungen und lass dich von all dem Zeug nicht verrückt machen. Wer glaubt, kritische Menschen seien schlecht, hat einiges im Leben falsch verstanden und zweifelt damit an den Grundsätzen des Rechtsstaates.
Mach daraus für dich kein Problem. Es ändert nichts und macht dich nur selbst kaputt. :smile:

Einfach? Ständig tauchen irgendwelche Posts von Covidioten irgendwo auf, seis Videos oder Bilder. So einfach ist das nicht.

Wieso glauben Impfgegner immer, man wäre nicht offen für andere Meinungen? Ich bin dafür offen, aber ich teile die Überzeugung einfach nicht und deren Veranstaltungen sind gemeingefährlich.

Im eigenen Keller, Garten...okay! Aber dann ohne Maßnahmen durch die Städte ziehen gefährdet Menschenleben und da hat der Rechtstaat dann wesentlich hochrangigere Rechtsgüter zu schützen.
 

Benutzer182121  (22)

Ist noch neu hier
Einfach? Ständig tauchen irgendwelche Posts von Covidioten irgendwo auf, seis Videos oder Bilder. So einfach ist das nicht.
Warum soll das nicht einfach sein? Ich selbst schaue sehr selten Fernsehen und höre kein Radio. Und außer in diesem Forum bin ich auch nirgends unterwegs. Den ganzen Bullshit lass ich gar nicht erst an mich ran.
Wieso glauben Impfgegner immer, man wäre nicht offen für andere Meinungen? Ich bin dafür offen, aber ich teile die Überzeugung einfach nicht und deren Veranstaltungen sind gemeingefährlich.
Offenheit gegenüber anderen Meinungen äußert sich aber nicht durch Hass. Hass bedeutet eine krampfhafte Ablehung anderer Glaubenssätze. Andere Meinungen vorbehaltlos zu akzeptieren, dass ist Offenheit.
Im eigenen Keller, Garten...okay! Aber dann ohne Maßnahmen durch die Städte ziehen gefährdet Menschenleben und da hat der Rechtstaat dann wesentlich hochrangigere Rechtsgüter zu schützen.
Ich bin kein Virologe und darf mich dazu nicht äußern, ob die Nichteinhaltung der Maßnahmen Leben gefährdet. Was ich als Kulturwissenschaftler aber sagen kann, ist, dass auch häufig Neid eine Rolle spielt. Menschen, die meinen, Impfkritiker und Coronaleugner gefährden Leben, schöpfen ihre Ansichten aus negativen Emotionen gegenüber kritischen Denkern. Viele tragen die Masken nur aus Angst, weil der Staat hier totalitär durchgreift. Sie gönnen maskenbefreiten Menschen dieses Privileg nicht und feinden diese an. Die Medien tragen zu diesem Bild bei und das neue "Böse" formt sich in in kritisch denkenden Menschen.

Der Rechtsstaat darf keine Partei ergreifen und sollte seine Bürger, egal welcher Meinung, gleich behandeln. Das tut er nicht und weicht damit stark von seiner postdemokratischen Linie ab, indem er kritisches Denken durch Einschränkungen unterdrücken will. Die Montagsdemonstrationen vor dem politischen Umstutz "Wende" verurteilt heute niemand mehr, dabei waren sie damals nicht weniger umstritten, als die Demos gegen Corona heute. Daher ist mir unverständlich, weshalb die Demos so verurteilt werden.

Aber sind diese Menschen (Impfgegner und Coronaleugner) wirklich gefährlich? Bist du eine Expertise und hast Studien dazu? Oder gibst du nur das wieder, was du in den Nachrichten hörst, was irgendwelche Wissenschaftsjorunalisten spekulieren?
 

Benutzer178050 

Sorgt für Gesprächsstoff
wenn es mich konkret betroffen hat (zB Leute die ohne Maske in den Laden gekommen sind): Klar und deutlich auf Regeln hingewiesen und sonst der Lokalität verweisen.

Ich hatte allerdings auch schon Kontakt mit Leuten (meist älteren) die aus medizinischer Sicht (mit ner Erlaubnis des Arztes) keine Maske tragen müssen. Stelle ich mir sehr unangenehm vor
 

Benutzer170332  (31)

Öfters im Forum
Ich hatte allerdings auch schon Kontakt mit Leuten (meist älteren) die aus medizinischer Sicht (mit ner Erlaubnis des Arztes) keine Maske tragen müssen. Stelle ich mir sehr unangenehm vor

es stimmt wohl, das manche tatsächlich die gängigen Masken schlecht vertragen. Die allermeisten die sich diese Atteste vom Arzt holen sind aber schlicht asoziale denen die Gesundheit ihrer Mitmenschen egal ist. Und manche Ärzte (zumindest hier in Österreich) haben auch gutes Geschäft damit gemacht, da wurde die Atteste nach Überweisung von 10,- per Email verschickt, an jede(n) der wollte.
 

Benutzer175515  (25)

Öfters im Forum
Mountaineers 4 life Mountaineers 4 life

Den ganzen Bullshit lass ich gar nicht erst an mich ran.

Offenheit gegenüber anderen Meinungen äußert sich aber nicht durch Hass. Hass bedeutet eine krampfhafte Ablehung anderer Glaubenssätze. Andere Meinungen vorbehaltlos zu akzeptieren, dass ist Offenheit.


Wasser predigen und Wein trinken, oder wie war das?

Und du glaubst ernsthaft, dass die Menschen die sich an die Maßnahmen, wie zb die Maskenpflicht halten, im Grunde nur neidisch auf die paar Leute sind, die dafür eine Befreiung haben?

Hm das leuchtet ein, dass der Staat alle Bürger gleich behandeln muss. Also sollten sofort alle Häftlinge aus den JVAs entlassen werden, denn jeder Mensch hat das Recht auf Freizügigkeit und körperliche Fortbewegung.

Wenn der Staat beginnen würde, differenziert, von Fall zu Fall zu entscheiden, ob in Grundrechte eingegriffen werden muss um wiederrum andere Grundrecht zu schützen, dann wäre das zutiefst undemokratisch und wir hätten hier Zustände wie in Belarus oder Myamar. Wer der Meinung ist, ein global tötendes Virus ist eine Erfindung von Bill Gates, sollte sich nicht wissenschaftlichen Forschungen auseinandersetzen müssen. In der Tat. Eine undemokratische Zumutung.

Als Menschen sind die nicht gefährlich. In der Regel sind das unsportliche alte Leute, oder Siegheilpraktiker mit 30 Semestern studienerfahrung. Aber auch ein Affe mit einer Waffe, ist nunmal ein Affe mit einer Waffe. Und das eigentlich schlimme daran ist, dank dem Virus brauchen die gar keine Waffe :grin:

Im Grunde braucht man nur eine Horde Affen.

F fluffypenguin1 Ich würde ihr einfach mal zutrauen, dass sie da Unterscheiden kann, was die Motive sind.
 

Benutzer72433 

Planet-Liebe ist Startseite
Andere Meinungen vorbehaltlos zu akzeptieren, dass ist Offenheit.
es gibt einfach grenzen: gefährdet jemand nur sich selber - so what, das ist mir sowas von egal. gefährdet er andere bin ich ganz definitiv nicht mehr offen für diese "meinung". ich bin auch nicht offen gegenüber amokläufern, nur weil die vielleicht der "meinung" sind, damit eine heldentat zu vollbringen.
 

Benutzer170332  (31)

Öfters im Forum
Warum soll das nicht einfach sein? Ich selbst schaue sehr selten Fernsehen und höre kein Radio. Und außer in diesem Forum bin ich auch nirgends unterwegs. Den ganzen Bullshit lass ich gar nicht erst an mich ran.

Offenheit gegenüber anderen Meinungen äußert sich aber nicht durch Hass. Hass bedeutet eine krampfhafte Ablehung anderer Glaubenssätze. Andere Meinungen vorbehaltlos zu akzeptieren, dass ist Offenheit.

Ich bin kein Virologe und darf mich dazu nicht äußern, ob die Nichteinhaltung der Maßnahmen Leben gefährdet. Was ich als Kulturwissenschaftler aber sagen kann, ist, dass auch häufig Neid eine Rolle spielt. Menschen, die meinen, Impfkritiker und Coronaleugner gefährden Leben, schöpfen ihre Ansichten aus negativen Emotionen gegenüber kritischen Denkern. Viele tragen die Masken nur aus Angst, weil der Staat hier totalitär durchgreift. Sie gönnen maskenbefreiten Menschen dieses Privileg nicht und feinden diese an. Die Medien tragen zu diesem Bild bei und das neue "Böse" formt sich in in kritisch denkenden Menschen.

Der Rechtsstaat darf keine Partei ergreifen und sollte seine Bürger, egal welcher Meinung, gleich behandeln. Das tut er nicht und weicht damit stark von seiner postdemokratischen Linie ab, indem er kritisches Denken durch Einschränkungen unterdrücken will. Die Montagsdemonstrationen vor dem politischen Umstutz "Wende" verurteilt heute niemand mehr, dabei waren sie damals nicht weniger umstritten, als die Demos gegen Corona heute. Daher ist mir unverständlich, weshalb die Demos so verurteilt werden.

Aber sind diese Menschen (Impfgegner und Coronaleugner) wirklich gefährlich? Bist du eine Expertise und hast Studien dazu? Oder gibst du nur das wieder, was du in den Nachrichten hörst, was irgendwelche Wissenschaftsjorunalisten spekulieren?

Also so ich zähle mich durchaus als Experte (Uniabschluss mit Schwerpunkt Virologie, arbeite aber aktuell nicht mehr mit Viren) und ja klar gefährden Leute die Masken verweigern ihre Mitmenschen. Es ist schlicht asozial und ein falsches Verständnis von “Freiheit” und “Rebellion gegen die Regierung” wenn man die Gesundheit seines Umfeldes aufs Spiel setzt.
und der Staat agiert nicht “totalitär”, sondern die gewählten Vertreter müssen Maßnahmen setzen um die Bevölkerung zu schützen. Wie du selbst auch nicht ist nun mal nicht jeder Virologe und daher müssen diese Entscheidungen von Experten getroffen werden.
Und wenn du nach wie vor skeptisch bist ob das alles nicht eine Verschwörung des “Deep State” oder den “Echsenmenschen” ist, dann schau doch mal auf eine Intensivstation und rede mit den ÄrztInnen und PflegerInnen dort .
Ich hab schon mit einem Arzt geredet, der meinte “er schlagt diesen Coronaleugnern bald die Fresse ein” weil er täglich Sonderschichten schieben muss, dauernd Menschen unter seiner Obhut sterben und draußen Leute brüllen sie wollen Freiheit von der Maske, weil die finden sie nicht so bequem und das ist daher nicht zumutbar, und das Virus gibt es ja gar nicht.
 

Benutzer169839 

Verbringt hier viel Zeit
Reaper0309 Reaper0309 Ärger dich doch nicht über Menschen die es überhaupt nicht wert sind.

Am Ende des Tages wirst du es nicht ändern. Das einzige was du erreichen wirst ist der Umstand das du kostbare Lebenszeit verschenkst. Videos und co nichts leichter als diesen Schwachsinn zu ignorieren da habe ich überhaupt keine Probleme mit. Man muss nicht alles ansehen was irgendwo gezeigt wird, oder sich darüber aufregen.

Es langt doch schon das wo jeder selbst mit zutun hat. Da muss man sich nicht auch noch mit Fake News oder anderen Mist rum ärgern.
 
Zuletzt bearbeitet:

Benutzer170332  (31)

Öfters im Forum
Ärger dich doch nicht über Menschen die es überhaupt nicht wert sind.

Am Ende des Tages wirst du es nicht ändern. Das einzige was du erreichen wirst ist der Umstand das du kostbare Lebenszeit verschenkst. Videos und co nichts leichter als diesen Schwachsinn zu ignorieren da habe ich überhaupt keine Probleme mit. Man muss nicht alles ansehen was irgendwo gezeigt wird, oder sich darüber aufregen.

Es langt doch schon das wo jeder selbst mit zutun hat. Da muss man sich nicht auch noch mit Fake News oder anderen Mist rum ärgern.
auf wen beziehst du dein Schreiben jetzt?
 

Benutzer182121  (22)

Ist noch neu hier
Und du glaubst ernsthaft, dass die Menschen die sich an die Maßnahmen, wie zb die Maskenpflicht halten, im Grunde nur neidisch auf die paar Leute sind, die dafür eine Befreiung haben?
Nein. Es gibt sicherlich viele Leute, die das aus Überzeugung tun. Aber ich kenne sehr viele Menschen, denen das Ganze mittlerweile gegen den Strich geht. Und diese tragen die Maske nur aus Angst vor dem Staat. Neid gegenüber Maskenbefreiten habe ich selbst erfahren müssen und auch in gesellschaftlichen Debatten im Studium haben wir das nicht ausschließen können.
Hm das leuchtet ein, dass der Staat alle Bürger gleich behandeln muss. Also sollten sofort alle Häftlinge aus den JVAs entlassen werden, denn jeder Mensch hat das Recht auf Freizügigkeit und körperliche Fortbewegung.
Zwischen freier Meinungsäußerung und Strafverfolgung mache ich einen Unterschied.
Wenn der Staat beginnen würde, differenziert, von Fall zu Fall zu entscheiden, ob in Grundrechte eingegriffen werden muss um wiederrum andere Grundrecht zu schützen, dann wäre das zutiefst undemokratisch und wir hätten hier Zustände wie in Belarus oder Myamar.
Vielleicht kursiert einfach nur ein falsches Verständnis von Demokratie.
Als Menschen sind die nicht gefährlich. In der Regel sind das unsportliche alte Leute, oder Siegheilpraktiker mit 30 Semestern studienerfahrung. Aber auch ein Affe mit einer Waffe, ist nunmal ein Affe mit einer Waffe. Und das eigentlich schlimme daran ist, dank dem Virus brauchen die gar keine Waffe :grin:

Im Grunde braucht man nur eine Horde Affen.
Keine Ahnung, was dich antreibt, andere Leute runterzumachen. Aber jedem das Seine.

Aber um sinnlose Debatten geht es hier ja nicht. Du wolltest schließlich wissen, wie du deinen inneren Frieden wiederfinden kannst: Anderen Menschen vergeben, jeder Mensch macht schließlich Fehler. Und das Ganze wenn möglich nicht bewerten. Was hast du davon? Es macht dich nur krank. Deswegen schalte deinen Fernseher ab und fokussiere dich auf die tollen Dinge im Leben. :smile:
 

Benutzer121281  (32)

Planet-Liebe ist Startseite
Ich hatte allerdings auch schon Kontakt mit Leuten (meist älteren) die aus medizinischer Sicht (mit ner Erlaubnis des Arztes) keine Maske tragen müssen. Stelle ich mir sehr unangenehm vor

Wir hatten auch Personen mit Attest, die wir dann dennoch freundlich rausgebeten haben. Ist nicht immer schön, klar.
 

Benutzer170332  (31)

Öfters im Forum
Wir hatten auch Personen mit Attest, die wir dann dennoch freundlich rausgebeten haben. Ist nicht immer schön, klar.

klar, die gibt es leider auch. Jene die glauben, dass sie nur weil sie ein Attest haben dass sie keine Maske tragen können, deshalb auch ohne Maske in das Geschäft rein dürfen.
 
Oben
Heartbeat
Neue Beiträge
Anmelden
Registrieren