• Es sind wieder ein paar schöne Fotobeiträge eingetrudelt. Schau sie dir doch einmal hier an und stimme für deinen Favoriten.

In den Muttermund eindringen - ein Mythos der Porno-Industrie?

G
Benutzer Gast
  • #1
In vielen der Threads und Beiträgen lese ich, daß das Anstoßen oder Berühren des Muttermundes beim Sex eher unangenehm bis schmerzhaft sein kann, gerade wenn es unsensibel und heftig geschieht.

Woher kommen denn diese Geschichten, daß ein Penis oder auch ein Dildo sogar in den Muttermund und Gebärmutterhals eindringen kann und Frau sich dadurch noch intensiver penetriert (was für ein unmögliches Wort) fühlt? . . . ein reiner Mythos der Porno-Industrie und ein Hirngespinst von Männer-Phantasien?

Danke für die Aufklärung
Mike
 
Kokiri
Benutzer157013  Planet-Liebe-Team
Moderator
  • #2
Halte ich für einen Mythos. Das ist so ein fester Muskel. Das dürfte mit einem Penis nicht schaffbar sein.

Ich kann aus eigener Erfahrung sagen, dass das auch in keiner Weise schön oder gar erotisch ist, wenn der Muttermund auch nur geringfügig aufgedehnt wird (Einlage der Kupferkette).
 
ugga
Benutzer172492  Planet-Liebe Berühmtheit
  • #3
Zum Dehnen kann ich nicht viel sagen, je nach Zykluszeitpunkt mag ich das Anstoßen aber sehr gern und will es gezielt.
Aber ja, zu anderen Zykluszeitpunkten oder wenn ich nicht erregt genug bin, kann das Anstoßen sehr weh tun.
 
Spiralnudel
Benutzer83901  (39) Planet-Liebe-Team
Moderator
  • #4
Der Muttermund ist nur während der Periode und des Eisprungs überhaupt weich und ein paar Millimeter geöffnet. Eindringen ist aber selbst da nicht möglich – also mit dem Penis.

Ich hatte mal die Kuppe meines Mittelfingers im äußeren Muttermund – das war wenige Wochen vor der Geburt meines Sohnes und mein Körper stellte sich auf Geburtsreife ein.

Gegen den Muttermund stoßen kann man, mir tut das übrigens ziemlich weh, daher tun wir das auch nicht. 🙃
 
J4DE
Benutzer168370  (29) Planet-Liebe-Team
Moderator
  • #5
Mythos.
Der Muttermund ist den Grossteil des Zyklus einer Frau fest geschlossen und wird nur rund um den Eisprung etwas durchlässig. Es braucht Stunden an Wehen um in einige cm zu öffnen, die man auch bräuchte, um mit einem Penis einzudringen. Plus, selbst wenn man es irgendwie erzwingen könnte (und das wäre auf jeden Fall schmerzhaft für die Frau), wäre es ein unglaubliches Infektionsrisiko, weil so Keime im die Gebärmutter gebracht werden können.
genau das war das Problem an den illegalen Abtreibungen in der Vergangenheit. Unsterilisierte Instrumente wurden benutzt um den Muttermund zu öffnen und in die Gebärmutter zu kommen und dort amateurhaft herumzukratzen um einen Abgang zu provozieren. Nicht wenige Frauen sind danach elendig krepiert an den inneren Infektionen.
 
G
Benutzer Gast
  • Themenstarter
  • #6
Die Vorstellung ist einfach nur gruselig und schmerzhaft. :ratlos:
 
Spiralnudel
Benutzer83901  (39) Planet-Liebe-Team
Moderator
  • #7
cr4nberry
Benutzer68557  (33) Sehr bekannt hier
Redakteur
  • #8
Ich kenne diesen Mythos nicht einmal :argh:
 
Lukethegreat
Benutzer182935 (30) Sorgt für Gesprächsstoff
  • #9
Zum eindringen kann ich nix sagen, auch wenn ich es für unmöglich halte
Ich hab allerdings die Erfahrung gemacht, dass manche Frauen das beim tieferen fingern gerne haben wenn man den leicht berührt
Zum anstoßen, naja, keine Ahnung, ich beeindrucke eher mit dicke statt Länge😂
 
caotica
Benutzer68775  (39) Planet-Liebe Berühmtheit
  • #10
Dass der Muttermund geschlossen ist, hat ja seinen Sinn - um ein Eindringen von Außenwelt Keimen in den Uterus zu verhindern. Wieso man da überhaupt damit Mythen bauen muss, erschließt sich mir nicht.

Ab davon dass ich persönlich es wirklich wirklich schmerzhaft finde und sowas von überhaupt nicht darauf stehe. Und dieses "ausgefüllt sein" wäre mir sowieso schon generell ein Graus.
 
Sorceress Apprentice
Benutzer89539  Team-Alumni
  • #11
Bäh. Anstoßen ja, habe ich schon gehört (was wohl die meisten unangenehm finden). Aber eindringen? Ich winde mich ja schon alleine vom Lesen und Vorstellen in Schmerzen.
 
TantraAdept
Benutzer185763  Klickt sich gerne rein
  • #12
ein reiner Mythos der Porno-Industrie
Abgesehen davon, dass das wohl unter normalen Umständen gar nicht geht. Wie sollte das denn in der Pornografie gezeigt werden? Ultraschall, Röntgenaufnahme oder mittels CT?

Das dürfte doch für den Zuschauer nicht anders aussehen als eine normale tiefe Penetration.
 
H
Benutzer185147 (37) dauerhaft gesperrt
  • #13
Was stimmt mit den Menschen nicht?!
Wer legt es auf sowas an?
Klingt genauso verrückt wie dieses Prolaps Fetischzeugs...
Als nächstes wollen die Leute ein Schlagendes Herz penetrieren😑
 
Lollypoppy
Benutzer71335  (56) Planet-Liebe ist Startseite
  • #14
Ich hab das einmal erlebt, dass ein Arzt versucht hat mit einer medizinischen Sonde (am Geburtstermin) in den bereits leicht geöffneten Muttermund einzudringen.
Das hat man vor 20 Jahren noch recht üblich zur Weheneinleitung gemacht, zumindest wenn man an einen sadistischen Arzt geraten ist.

Das sind Schmerzen von einem anderen Stern, da sind Geburtswehen echt Kindergarten dagegen, etwa mal hundert.
Mit viel, viel Glück fällt man in eine gnädige Ohnmacht.

Ich hoffe für jede schwangere Frau, dass das aus der Mode gekommen ist.:zwinker:

Ich glaube nicht das das im sexuellen Kontext überhaupt möglich ist.
Selbst bei einer Ausschabung nach der Geburt ist das schon wenige Minuten nachdem das Kind draußen ist nicht mehr ohne Vollnarkose machbar.
 
Sun-Fun
Benutzer171320  Beiträge füllen Bücher
  • #15
Ich kann mich nur allen Vorrednerinnen anschliessen. Schon ein kleines Medizinisches Instrument mit 1cm Durchmesser ist die Hölle -
von einem ganzen Penis wollen wir nicht reden.......
 
Manche Beiträge sind ausgeblendet. Bitte logge Dich ein, um alle Beiträge in diesem Thema anzuzeigen.
Spiralnudel
Benutzer83901  (39) Planet-Liebe-Team
Moderator
  • #34
Kartoffeltierchen
Benutzer182523  (35) Sehr bekannt hier
  • #35
Boah nee! Wer will das denn? :eek:
 
J
Benutzer186124  (40) dauerhaft gesperrt
  • #37
Sehe ich genau so... an den Mjnd kommen ja aber danach ist dann auch Aua angesagt
 
loki1968
Benutzer186164  (55) Sorgt für Gesprächsstoff
  • #38
Man könnte glatt denken dass der Mund, die Scheide oder der Po einer Frau nicht mehr ausreicht um Spaß zu haben. Außerdem ist der Muttermund nicht gerade dafür geschaffen einen Penis in sich aufzunehmen. Ich glaube meine Partnerin würde einen Psychiater einschalten würde wenn ich ihr mit so einer Idee ankommen würde. Meiner Meinung nach ist sowas total Krank.
 
J
Benutzer186124  (40) dauerhaft gesperrt
  • #39
Sehr gut beschreiben...
 
brinn
Benutzer180249  Sorgt für Gesprächsstoff
  • #40
Es würde theoretisch gehen dort einzudringen, wäre aber mit so höllischen Schmerzen verbunden, dass man lieber sterben würde.
Das Anstoßen geht aber wiederum, ist für mich persönlich auch erregend.
 
B
Benutzer174589  (36) Sehr bekannt hier
  • #41
Waaahh, iiihh. Danke. Heute keine sexy Time mehr. Jetzt ist kneifen und Phantomschmerz angesagt.

Nicht berühren. Einfach gar nicht berühren. In einer perfekten Welt ist das Ding gar nicht vorhanden.
 
S
Benutzer184613  (44) Ist noch neu hier
  • #42
Wenn ich mich daran erinnere wie schmerzhaft es war da die Spirale durchzubekommen....nein Danke. Beim Gedanken einen Penis da durchzuschieben...aua aua aua.....NIEMALS.
 
Anila23123
Benutzer167118  (30) Sehr bekannt hier
  • #43
Leicht Anstoßen kann sein und das empfinden Frauen sicher unterschiedlich.
Ich hatte erst mit einen Mann Sex bei dem das so war und fand es eher unangenehm. Andere mögen es vielleicht, weil vielleicht die Grenze zwischen Lustschmerz und nur Schmerz auch anders gelagert ist. Keine Ahnung.

In den Müttern und eindringen kann der Penis wohl kaum und ich glaube such nicht, dass das für irgendeine Frau auch nur im entferntesten schön wäre.
Die Vorstellung allein tut schon weh.
 
R
Benutzer184561  (27) dauerhaft gesperrt
  • #44
Abgesehen von allen persönlichen Widerständen und meiner Hoffnung, das in Deutschland nur wenige Frauen unter 80 eine derart deformierte Gebärmutter habe, solltet man grundsätzlich nicht den Muttermund penetrieren, da die Gebährmutterhöhle über die Eileiter eine barrierefreie Verbindung zur Bauchhöhle hat und so sich frau eine üble eventuell lebensbedrohliche Peritonitis einfangen kann.
 
sleepyDragon
Benutzer56180  Verbringt hier viel Zeit
  • #45
Vielleicht wurde diese Fantasie von Tierarten "inspiriert", wo das Eindringen nötig ist?
Dort sind die beteiligten Organe aber auch entsprechend geformt, im Gegensatz zum Menschen.
 
Ojue
Benutzer181927 (56) dauerhaft gesperrt
  • #46
Vielleicht wurde diese Fantasie von Tierarten "inspiriert", wo das Eindringen nötig ist?
Dort sind die beteiligten Organe aber auch entsprechend geformt, im Gegensatz zum Menschen.
Bei welcher Tierart ist das den nötig, selbst Google konnte mir da nicht weiter helfen.
 
sleepyDragon
Benutzer56180  Verbringt hier viel Zeit
  • #47
Bei welcher Tierart ist das den nötig, selbst Google konnte mir da nicht weiter helfen.
Z.B. beim Schwein wird die Ejakulation durch den Druck des Muttermundes auf die Penisspitze ausgelöst, was man bei der künstlichen Besamung nachahmt.
Alpakas dringen in die Gebärmutter vor: "During copulation, the male penetrates the cervix with his penis, and deposits semen into both uterine horns." (Reproductive physiology in alpacas - PDF).
Biologen machen schon komische Dinge: man hat bei Meeressäugern u.a. untersucht, ob der Penis in die Gebärmutter vordringt.
 
Es gibt 17 weitere Beiträge im Thema "In den Muttermund eindringen - ein Mythos der Porno-Industrie?", die aktuell nicht angezeigt werden. Bitte logge Dich ein, um diese ebenfalls anzuzeigen.
Oben
Heartbeat
Neue Beiträge
Anmelden
Registrieren