Im Club ist irgendwie die Luft raus...

Ferrarist  

Verbringt hier viel Zeit
Ich vermute mal, dass ich nicht der erste bin, der so ein Problem hat, also rücke ich mal raus damit:

Irgendwie kriege ich es immer hin, dass Mädels, die ich im Club antanze (Und es sind keine wildfremden, sondern Leute, die ich kenne), nach drei Sekunden höflich aber bestimmt wieder davon ziehen. Natürlich habe ich meine Freunde gefragt, woran es liegen könnte und die einhellige Meinung war, dass ich sie zu grob antanzen würde. Nun frage ich mich natürlich, ob ich da was gegen tun könnte. Denn ich sehe natürlich, dass es andere Freunde von mir hinkriegen (ohne einen Tanzkurs gemacht zu haben, bevor jemand fragt), eng mit den Mädels im Club zu tanzen und dass will ich natürlich auch. Bzw. würde ich einfach gerne lockerer usw. werden.

Um den Bogen zum Threadtitel zu spannen: Vielleicht gehe ich mit einer etwas falschen Erwartungshaltung mit meinen Freunden feiern, aber: Wenn mir sowas passiert, dass gibt mir das einen gewissen Knick im Selbstbewusstsein und im Grunde ist der Abend für mich gelaufen. Zudem komme ich mir in Clubs auch ein bisschen wie "bestellt und nicht abgeholt" vor. Eine Sache hat mir zudem zu denken gegeben: Letzten Donnerstag haben wir erstmal in einer Wohnung vorgefeiert und ich hatte auch ein echt nettes Mädel zu Gast. Wir sind nachher eine Runde um den Block gelaufen, haben uns echt nett unterhalten und sie hat sogar einen gewissen Körperkontakt zugelassen (War natürlich nur was harmloses wie Arm um ihre Schulter legen usw.). Aber im Klub: Nichts! Worauf ich hinauswill: Ich würde wirklich gerne ausgelassener und lockerer und wasweißichalles in Clubs agieren, aber irgendwie ist nach einiger Zeit die Luft bei mir raus.

Vielleicht habe ich mein Anliegen etwas wirr veröffentlicht, aber ich habe einfach nur meinen Gedanken dazu freien Lauf gelassen^^.
 

HarleyQuinn   (32)

Planet-Liebe ist Startseite
Erster Gedanke: Vielleicht ist der Club einfach nicht (mehr) der passende Ort für dich? Viele "entwachsen" dem ganzen, ich kenne kaum jemanden Mitte 20, der da noch gross Mädels "antanzt". Meiner Meinung und Erfahrung nach ist das eher(!) Jagdgebiet für die Kategorie 18-22. Klar, es gibt auch nicht wenige ältere im Club, aber wenn man sich mal umschaut, ist das doch eher die Minderheit und vor allem findet man dort weniger das klassische Antanzen.

Also: Wenn dir einfach Tanzen ohne Erfolg bei der Damenwelt keinen Spass mehr macht, dann vielleicht das "Revier" verlegen. Denn Körperkontakt aufbauen ausserhalb vom Club kannst du ja offenbar.

Schaut man sich mal PL-Umfragen an, so geben ausserdem viele Damen an, dass sie im Club einfach nur Tanzen und Spass haben wollen und gar nicht wirklich offen für's Antanzen und Flirt-Versuche sind. Wenn da schon die Grundeinstellung vom Gegenüber nicht wirklich stimmt und du (wenn auch unterbewusst) verkrampft an die Sache rangehst, dann wird's schlichtweg nichts.
 

Eireland  

Beiträge füllen Bücher
Hast du je mal eine der Frauen gefragt, wie sie deine Art sie anzufangen empfinden? Die Antwort darauf könnte eher Aufschluss darüber geben, wie du in dieser speziellen Situation ankommst. Und wenn das Selbstbewusstsein schon amgeknackst ist betrachtet man Situationen gerne negativer als sie wirklich sind.

Was willst du mit dem Antanzen eigentlich erreichen? Nicht jede Frau will diese Art der Kontaktanbahnung. Viele wollen einfach nur mal in Ruhe tanzen und den Alltag hinter sich lassen. Da mag es die eine oder andere als störend empfinden, immer mal wieder "angetanzt" zu werden.

Wie oft versuchst du dein "Glück" pro Club Besuch? Möglicherweise wirkt es auf die Frauen auch beliebig und es könnte auf sie so wirken als wären sie austauschbar.
 

Ferrarist  

Verbringt hier viel Zeit
Hast du je mal eine der Frauen gefragt, wie sie deine Art sie anzufangen empfinden? Die Antwort darauf könnte eher Aufschluss darüber geben, wie du in dieser speziellen Situation ankommst. Und wenn das Selbstbewusstsein schon amgeknackst ist betrachtet man Situationen gerne negativer als sie wirklich sind.

Nein, habe ich nicht. Vermutlich weil ich ein Stück Weit "Angst" vor ihrer Antwort habe, dass ich sie zu grob angepackt hätte usw.

Was willst du mit dem Antanzen eigentlich erreichen? Nicht jede Frau will diese Art der Kontaktanbahnung. Viele wollen einfach nur mal in Ruhe tanzen und den Alltag hinter sich lassen. Da mag es die eine oder andere als störend empfinden, immer mal wieder "angetanzt" zu werden.

Ich möchte den Frauen einfach "näherkommen" und um ehrlich zu sein möchte ich ein bisschen mein Ego pushen. Wenn ich mit Frauen rausgehe und tanze und Spaß habe, gibt mir das einfach viel Selbstbewusstsein.

Wie oft versuchst du dein "Glück" pro Club Besuch? Möglicherweise wirkt es auf die Frauen auch beliebig und es könnte auf sie so wirken als wären sie austauschbar.

Im Durchschnitt so ca. 1x pro Besuch. Allerdings tanze ich nicht wildfremde Frauen auf der Tanzfläche an, dass würde ich mich nicht trauen und käme mir erst Recht blöd vor. Wobei schon ein vorheriges Gespräch/"Flirt" auf ner Party reicht, um nicht mehr komplett als wildfremd zu gelten. :grin:
 

daniela17   (25)

Sehr bekannt hier
Ich würde dir Raten sie nicht direkt von Anfang an anzutanzen. Wie wäre es mal wenn du dich mit ihnen unterhältst? Meiner Meinung nach ist ein Club nicht ausschließlich zum tanzen da. Zumindest würde ich ( ich ksnn hier natürlich nur von mir sprechen) nicht wollen das mich jemand antanzt den ich nicht richtig kenne. Ich finde das irgendwie "billig" sorry.

Vielleicht hast du mehr Erfolg wenn du mal etwas mit ihnen redest, sie kennen lernst, mit ihnen flirtest und dann langsam anfängst Körperkontakt aufzubauen.
 

Ferrarist  

Verbringt hier viel Zeit
Ich würde dir Raten sie nicht direkt von Anfang an anzutanzen. Wie wäre es mal wenn du dich mit ihnen unterhältst? Meiner Meinung nach ist ein Club nicht ausschließlich zum tanzen da. Zumindest würde ich ( ich ksnn hier natürlich nur von mir sprechen) nicht wollen das mich jemand antanzt den ich nicht richtig kenne. Ich finde das irgendwie "billig" sorry.

Vielleicht hast du mehr Erfolg wenn du mal etwas mit ihnen redest, sie kennen lernst, mit ihnen flirtest und dann langsam anfängst Körperkontakt aufzubauen.

Also selbstverständlich tanze ich nur mir bekannte Mädels an, mit denen ich ebenso vorher schon geredet habe. :zwinker:
 
G

Gelöschtes Mitglied 154004

Gast
Ich hätte jetzt auch gesagt, erstmal reden dann antanzen... Wenn mich einer im Club anbumst ziehe ich auch in der Regel ab. Aber du kennst die Damen ja.

Kannst du denn tanzen? Rhythmus? Bist du der Fummler beim Tanzen oder doch eher der Steve Urkle?
Tanzt du sie von hinten an oder schüchtern von vorne mit ein bisschen Augenkontakt am Anfang?
 

Ferrarist  

Verbringt hier viel Zeit
Kannst du denn tanzen? Rhythmus? Bist du der Fummler beim Tanzen oder doch eher der Steve Urkle?
Tanzt du sie von hinten an oder schüchtern von vorne mit ein bisschen Augenkontakt am Anfang?

Ich befürchte eher ersteres. :ashamed::seenoevil: Naja, ich tanze sie halt eher von hinten an und versuche die Hände um sie zu legen, halt so wie ichs mir bei meinen Freunden abgeguckt habe. Nun gut, die gleichen Freunde sagen mir auch, dass ich sanfter vorgehen sollte.
Ansonsten würde ich mich nicht gerade als guten Tänzer beschreiben, ich versuche halt meinen Körper mehr oder weniger rhythmisch zur Musik zu bewegen, wobei ich mir schon ein gutes Rhythmusgefühl bescheinigen würde. Also wenn zumindest das mitklopfen/mitnicken des Taktes eines Liedes dazuzählt :grin:.

OT: Dank dir musste ich auf YouTube mal gucken, wie Steve Urkel tanzt...wenn ich so tanzen könnte, wäre schon einiges gewonnen. :grin:
 

Lotusknospe  

Team-Alumni
Antanzen ist wie mit ansprechen, am besten ist dem ein gegenseitiger (wohlwollender) Blickkontakt vorangegangen (=Lage aus-checken). Wenn mich einer "ohne Einwilligung" einfach antanzt, bin ich auch weg.

edit: Ich les grad: Auch noch von hinten! Nee, aus dem Alter bist du definitiv raus :zwinker:
 
G

Gelöschtes Mitglied 154004

Gast
Hahahaha

Ja versuche es erstmal sanft von vorne. Von hinten angejuckelt zu werden ist nicht immer prickelnd. Ich sage das jetzt mal überspitzt.

Wenn du einen Schritt weitergehen magst nehme mal eine Hand und drehe sie, dafür brauch man keinen Standardtanz. Wenn Sie anspringt mache halt auf halben Weg einen Stopp und schon hast du sie von hinten mit Körperkontakt. Einfach bisschen spielerisch.

Das ist keine Garantie, nur eine Idee.
 

Ferrarist  

Verbringt hier viel Zeit
edit: Ich les grad: Auch noch von hinten! Nee, aus dem Alter bist du definitiv raus :zwinker:

Manchmal glaube ich das auch, dass ist zu alt dafür bin. "Problem" ist aber: In meiner Jugend und im frühen Studium war ist sehr selten bis gar nicht raus zum feiern und zum tanzen. Also muss ich jetzt gerade jahrelange Tanzerfahrungen im Schnelldurchlauf nachholen. Dass man da natürlich nicht alles richtig macht, sollte wohl klar sein^^.

Ja versuche es erstmal sanft von vorne. Von hinten angejuckelt zu werden ist nicht immer prickelnd. Ich sage das jetzt mal überspitzt.

Wenn du einen Schritt weitergehen magst nehme mal eine Hand und drehe sie, dafür brauch man keinen Standardtanz. Wenn Sie anspringt mache halt auf halben Weg einen Stopp und schon hast du sie von hinten mit Körperkontakt. Einfach bisschen spielerisch.

Das ist keine Garantie, nur eine Idee.

Aber eine gute Idee. :zwinker: Jetzt muss ich bei nächster Gelegenheit nur genug Mut fassen, es mal zu versuchen. Wie ich sagte: Wenn man beim tanzen abblitzt, gibt einem das schon einen kleinen Knacks :grin:.
 

Demetra  

Sehr bekannt hier
Von hinten antanzen, um sie dann anzufassen? Ich glaube ja nicht, dass das Alter das Problem ist, sondern diese Art von Aufdringlichkeit.
 
G

Gelöschtes Mitglied 154004

Gast
Aber eine gute Idee. :zwinker: Jetzt muss ich bei nächster Gelegenheit nur genug Mut fassen, es mal zu versuchen. Wie ich sagte: Wenn man beim tanzen abblitzt, gibt einem das schon einen kleinen Knacks :grin:.

Aber nicht gleich beim ersten Drehversuch zuschlagen. Mach das ein paar Mal und wenn du merkst sie genießt den Tanz mit dir, dann versuche es.
 

lalelu007   (28)

Verbringt hier viel Zeit
In was für einem Verhältnis stehst du denn zu den Frauen? Du hast geschrieben, dass du sie kennst, aber wie gut? Haben die evtl. Partner?

Ich kann damit nämlich auch nicht gut umgehen, wenn jemand mich so antanzt, mit dem ich befreundet bin (und dann auch noch so aus dem Hinterhalt :what:). Da mache ich auch dicht und empfinde das als sehr merkwürdig, so nach dem Motto "Steht der jetzt etwa auf mich? Warum macht er das? Was soll das werden? Wir sind doch befreundet.". Und ja, dann kann es durchaus passieren, dass ich mich schnell auf die Toilette oder an die Bar verabschiede.
 

Ferrarist  

Verbringt hier viel Zeit
Es würde mich eher überraschen, wenn du mit diesem Vorgehen Erfolg hättest. Du umarmst fremde Frauen überraschend von hinten. Das dürfte nur bei den Wenigsten erfolgversprechend sein.

Was soll ich sagen, gibt halt welche, die damit Erfolg haben. In der Regel lernt man ja von denen, die Erfolg haben :zwinker:.

In was für einem Verhältnis stehst du denn zu den Frauen? Du hast geschrieben, dass du sie kennst, aber wie gut? Haben die evtl. Partner?

Nun ja, ab wann kennt man wen "richtig gut"? So richtig kenne ich die meisten Mädels aus dem Freundeskreis erst seit ein paar Monaten. Aber man ist ja auf Parties usw. schon ins Gespräch gekommen usw. Im übrigen lass ich die Finger von Frauen, die bereits vergeben sind. Da will ich mir nicht die Finger verbrennen^^.

Ich kann damit nämlich auch nicht gut umgehen, wenn jemand mich so antanzt, mit dem ich befreundet bin (und dann auch noch so aus dem Hinterhalt :what:). Da mache ich auch dicht und empfinde das als sehr merkwürdig, so nach dem Motto "Steht der jetzt etwa auf mich? Warum macht er das? Was soll das werden? Wir sind doch befreundet.". Und ja, dann kann es durchaus passieren, dass ich mich schnell auf die Toilette oder an die Bar verabschiede.

Sehe ich ja so ein. Nur stellt sich mir dann die Frage, was ich dann sonst im Club machen soll? Klar, mit meinen Freunden feiern gehen usw. Aber wenn man einfach nur des feierns wegen weggeht, wird das, zumindest für mich, auf Dauer eher langweilig. :/
 
G

Gelöschtes Mitglied 105213

Gast
Also hast du momentan gar nix von Clubs und Tanzen ? Joa, warum gehst du dann hin ? Wenn die Luft aus dem Club...oder Pferd ist, dann kannst du auch absteigen. Vielleicht merkt man dir auch irgendwie an, dass du was erzwingen willst. Das ist in Clubs ja nicht das beste :zwinker:
 

Ferrarist  

Verbringt hier viel Zeit
Also hast du momentan gar nix von Clubs und Tanzen ? Joa, warum gehst du dann hin ? Wenn die Luft aus dem Club...oder Pferd ist, dann kannst du auch absteigen. Vielleicht merkt man dir auch irgendwie an, dass du was erzwingen willst. Das ist in Clubs ja nicht das beste :zwinker:

Nun, ich mache halt gerne was mit meinen Freunden und wenn ich nicht weggehen würde, würde ein großer Teil meiner Aktivitäten mit anderen wegfallen. Davon abgesehen mag ich es ja durchaus, in Clubs feiern zu gehen, wo die Musik/Atmosphäre/Wasweißichwas gut ist. Vielleicht hab ich einfach zu hohe Erwartungen und will den Marathon gleich nach 100m gewinnen :zwinker:. Ich möchte halt einfach mit meinen Freunden eine gute Zeit erleben, aber manchmal habe ich das Gefühl, dass es mir nicht genügt und dass ich mehr daraus machen könnte. :/
 

PhesKlNachtmusi  

Sehr bekannt hier
Ok, ok, ok...erst mal die gute Nachricht.
Mit 24 bist Du noch nicht zu alt zum clubben.
Die schlechte Nachricht:
Such dir die richtigen Clubs aus....und lern tanzen....Forró zum Beispiel (ein brasilianischer Tanz der den Körperkontakt fördert).....wichtiger aber ist, daß Du Rhythmus-Gefühl bekommst.

Clubs gibt es in jeden Schattierungen mittlerweile.....zur Not gehts halt zu einer After-Work-Party.
Und jetzt das ernüchternde:
Auch wenn man(n) im Grunde in einen Club geht um Freunde/Freundinnen, nette Menschen, Bettgeschichten zu finden...so geht man NICHT in einen Club um Freunde/Freundinnen, nette Menschen, Bettgeschichten zu finden.
Wenn Du wirkst, als wenn Du auf der Jagd wärest....dann wird das nix mit Beute machen. Lös dich mal von dem Gedanken zu baggern und hab einfach Spaß an der Musik, daran ein wenig zu tanzen, etwas (ich wiederhole...etwas!) zu trinken und pflege Kontakte zu deinen (männlichen) Freunden, entspann dich.....mach dich rar.....wirk nicht so als wenn Du's nötig hättest...geh regelmäßig auf die Tanzfläche....tanze allein für dich...gehe wieder zurück an die Bar....lass den Frauen die Möglichkeit auf dich zuzukommen.

Das machen die auch per Augenkontakt.

Wenn Du Kontakt suchst....bitte nicht von hinten....das ist recht...creepy.
An der Bar ist das einfach. Jeder gute Kontakt fängt mit einer Vorstellung an.....und das so schlicht wie möglich...ein einfaches "Hallo" und der Name reicht da meist schon...ein nettes unverfängliches Lächeln.....und hoffentlich spielt sie dann den Ball zurück......
 

H Exchange   (26)

Öfters im Forum
Und jetzt das ernüchternde:
Auch wenn man(n) im Grunde in einen Club geht um Freunde/Freundinnen, nette Menschen, Bettgeschichten zu finden...so geht man NICHT in einen Club um Freunde/Freundinnen, nette Menschen, Bettgeschichten zu finden.
Sehr guter Beitrag, insbesondere das Zitierte. Ich würde für den Threadersteller nur noch eines hinzufügen:

Solltest du mal irgendwo eine Frau gesehen haben, die es total nötig hatte, weil sie hässlich oder whatever war und es deshalb total auf den Kontakt mit irgendwelchen Kerlen abgesehen hat, dann denke genau an sie: Das ist ein tolles Beispiel dafür, wie man es nicht macht und lässt am eigenen Leib spüren, wie abstoßend das ist. Da macht man es auch nicht so leicht nach. "Needyness", wie man es nennt, ist und bleibt abstoßend und bringt alles, außer das, wonach man "needy" ist.

Es sei denn natürlich, du findest sowas toll (Stichwort "Resteficken"), dann vergiss, was ich schrieb.
 
Oben
Heartbeat
Neue Beiträge
Anmelden
Registrieren