Ich weiss nicht ob es Liebe ist...

Benutzer155254  (45)

Ist noch neu hier
Hi!
Ich (m38) bin nicht gerade erfahren in Liebesdingen und kam bisher selbst gut zurecht. Nun hat es mich doch noch erwischt und habe das zweite mal intensivere Gefühle für eine Frau.(das erste mal ist schon lange her)
Ich fühle mich zu ihr hingezogen, muss häufig an sie denken, finde sie einfach klasse, möchte nachdem ich sie etwas näher kenne womöglich mein Leben mit ihr verbringen. Es klappt nicht nur im Bett einwandfrei sondern auch in unseren Unternehmungen, viele Gemeinsamkeiten sind vorhanden.
Dennoch bin ich hin und wieder am zweifeln (ich zweifle gerne) ob meine Gefühle stark genug sind um die Herausforderungen die auf uns zukommen wenn wir es weiter verfolgen zu bewältigen.
Ich denke ich bin in sie verliebt, auch wenn ich kein Kribbeln im Bauch bisher spürte, dieses gefühl kenne ich gar nicht. Sie ist auch ziemlich verrückt nach mir und wollte vom Anfang an mehr.
Ich frage mich, wenn ich sie nicht hätte und jemanden anderen kennlernen würde, wäre es möglich noch intensivere Gefühle zu haben? Da fehlen mir leider die erfahrungen, ich weiss nur dass es mich nachdem ich sie 8 Wochen kenne die Zeit einfach toll ist, vom Hocker reisst es mich dennoch nicht und hätte mir das Verliebtsein positiver vorgestellt. Vielleicht erwarte ich auch etwas zuviel. Auch weiss ich nicht wie es ist wenn sich die Verliebtheit mal in Liebe "wandelt".
Wie geht es euch so wenn ihr verliebt seid, könnt ihr abschätzen ich bin zwar verliebt aber es reicht mir nicht für eine Beziehung? Gab es Unterschiede in der Intensivität der Verliebtheit bei unterschiedlichen Partnern ?
Danke
ss
 

Benutzer136360  (31)

Benutzer gesperrt
Ich Antworte mal, aber ich denk mal da kommen noch Erfahrenere User in der Sache.
Ich habe seit kurzem meine erste Freundin.
Ich bin Glücklich wenn ich mit ihr schreiben kann.
Fühle mich wohl in ihrer Nähe, machen gemeinsame Unternehmungen und wir verstehen uns gut.
Sie kann das was ich nicht kann und andersherum.
Bei uns ist es auch nicht alltäglich dass wir zusammen sind.
Aber genau so stelle ich mir verliebt sein vor.
 

Benutzer15049  (35)

Beiträge füllen Bücher
Off-Topic:
jetzt hab ich einen ohrwurm, aber leider nichts sinnvolles beizutragen
 

Benutzer155337  (32)

Sorgt für Gesprächsstoff
Du denkst zu viel !! Hör auf so viel zu grübeln und gib den Gefühlen doch erst mal eine Chance sich zu entwickeln, zu intensivieren


Mancher findet sein Herz nicht eher, als bis er seinen Kopf verliert.
Friedrich Nietzsche



 

Benutzer97853 

Planet-Liebe Berühmtheit
Ich dachte immer, mit der Liebe ist es wie mit dem Orgasmus. Wenn du einen hattest, weißt du es ganz genau und stellst keine Fragen mehr.
Keine Ahnung, ob du verliebt bist. Vielleicht bist du einfach verknallt? Es muss ja nicht immer die große Liebe sein.
 

Benutzer155254  (45)

Ist noch neu hier
Du denkst zu viel !!
Das stimmt sicher, als Kopfmensch falle ich immer wieder in alte Gewohnheiten zurück....

Es muss ja nicht immer die große Liebe sein.

Genau das ist ja der Knackpunkt.
Wir haben ein Fernbeziehung, zwischen uns liegt ein Ozean, wir haben uns in den letzten 8 Wochen aber schon zweimal (einmal 3 Wochen, einmal 1 Woche) getroffen. Langfristig kommt nur ein Umzug in Frage. Sie kommt in 4 Wochen zu mir zu Besuch ob es hier auch so gut klappt wie in den Staaten.
Bevor sie diesen großen Schritt macht, wäre es vorteilhaft wenn ich mir selbst sicherer wäre.
Deswegen kopiere ich die eingangs an euch gestellten Fragen hier nochmals rein:

Wie geht es euch so wenn ihr verliebt seid, könnt ihr abschätzen ihr seid zwar verliebt aber es reicht nicht für eine Beziehung? Gab es Unterschiede in der Intensivität der Verliebtheit bei unterschiedlichen Partnern ?
 

Benutzer155254  (45)

Ist noch neu hier
schade das es keine Rückinfo gab, ist es so schwer die Frage zu beantworten ?
 
G

Benutzer

Gast
Hallo Silverspirit,

die Frage ist schwe rzu beantworten, weil ie auch sehr individuell ist.
Wenn ich verliebt bin, denke ich jede Minute an diese Person.
Möchte jede Minute mit ihr verbringen.
Mache sie zur Priorität ihne dabei mein eigenes Ich oder meine Freunde zu vergessen.
Mache Planungen für die Zukunft.
Wünsche mit, sie könnte in bestimmten Situationen bei mir sein.
Ihre Stimme beruhigt mich, gibt mir ein Gefühl von Sicherheit.
Und wennich sehe oder sie erwarte, ja dann sind da diese Schmetterlinge.

Aber Frauen sind eh meist emotionaler als Männer.

Gebe der Liebe doch einfach mal eine Chance.

Ich habe selbst lange in einer Fernehe gelebt. Mein Mann auch aus den USA. Es werden viele Aufgaben auf Euch zukommen, auch welche die sehr frustrierend sind. Aber sie gemeinsam zu bewältigen gibt eurer Beziehung ein gutes Fundament. Aber das klappt nur, wenn man vollen Einsatz zeigen kann/will.

Ich bin aber auch der Meinung, dass man das nicht groß beschreiben kann - man weiß es einfach wenn es passt.

Viel Glück und Kraft!
 

Benutzer13901  (46)

Grillkünstler
So dann antwrte ich dir mal bzw versuche es denn deine Fragen sind nicht leicht zu beantworten...kurz zu mir damit du einschätzen kannst aus welcher Sichtweise ich schreibe. Ich bin in deinem Alter verheiratet getrennt lebend seit dem 30.1.2015.
Seit knapp 3 Monaten nun in einer neuen Beziehung die auch eine Fernbeziehung ist bei der aber kein Ozean dazwischen steht oder noch schlimmer eine andere Kultur.
Natürlich gibt es einen Unterschied in der Intensität der Verliebtheit die von einem bloßen Schwärmen bis zu durch stengelfieber ausgegelösten Geilheit reichen kann aber ich muß gestehen das auch ich keine Schmetterlinge im Bauch hatte oder die ganz große rosarote Brille auf....das bringt aber vieleicht auch das Alter mit sich das man nciht kindlich naiv in eine Beziehung schliddert sondern vorher überlegt wo soll eine solche Beziehung hin führen. In unserem gesetzten Alter denkt man halt vorher über viele Dinge nach die man als Teenager halt nicht gemacht hat und das ist genau der Fehler wie ich finde. Dadurch kann man sich sehr viel schönes sehr kaputt machen denn wenn ich denke das ich bevor die Beziehung angefangen hat zuviel nachgedacht hätte dann hätte sie sich nicht so grandios ud glücklich entwickelt wie sie es jetzt in der kurzen Zeit getan hat.

Und abschätzen ob deine Gefühle für eine Beziehung reichen ...ich weiß nciht ob man das kann denn inho gibt es für die Stärke der Gefühle keinen Gradmesser. Man kann nur in sich gehen und darüber nachdenken wie sehr man den Partner in der Zeit in der man nciht zusammen ist vermisst, was man genau vermisst und wie sehr man ihm vertraut.
Wenn man feststellt das es an einem von beidem mangelt oder das man evtl nur den Sex vermisst dann reicht das für mich nicht für eine Beziehung aus. Nicht falsch verstehen Sex ist mir in einer Beziehung extrem wichtig denn wenn es im Bett nicht klappt geht auch die Beziehung unweigerlich in die Brüche weil immer einer zurück steckt. Aber es darf auch icht das alles entscheidende Merkmal einer Beziehung sein denn das ist auch keine gute Basis.
Aber wenn man feststellt das man die Augen, das Lächeln, die Nähe und Geborgenheit die der Partner einem durch seine bloße Anwesenheit gibt vermisst wenn er nicht bei einem ist und dazu dann noch sehr schnell grenzenloses Vertrauen zwischen den Partner erwächst und man feststellt man kann über alles reden, man kann vor der Partnerin weinen und auch schwach sein im Wissen sie wird nicht lachen sondern dich in den Arm nehmen dir den Rücken stärken und dich unterstützen....dann weißt du das reicht für eine Beziehung.
 
G

Benutzer

Gast
Und an dieser Stelle will ich noch einen Punkt aufgriefen, da du fragst ob es Liebe ist.

Liebe und verliebt sein. Sind für mich zwei verschiedene Gefühle.

Liebe ist kontrollierbar. Wir lieben zum Beispiel unsere Eltern oder unsere Freunde, das ist eine Entscheidung von uns, weil sie uns immer treu sind.

Verliebt sein ist aber ein Zustand der unkontrollierbar ist und viel "schöner". Es ist ein Gefühl, das uns plötzlich überkommt. Schmetterlinge, weiche Knie, Herzrasen. Das können wir nicht frei wählen.
Du kannst auch eine Ex von dir noch lieben - aber bist du noch verliebt?
Du kannst jemand lieben aber auch ohne diese Person gedanklich auskommen. Wenn du verliebt bist, dann passiert das was ich oben beschrieben hast, du willst alles mit dieser Person teilen, sie immer bei dir haben.

Also frage dich - Bist du verliebt?
 

Benutzer68742 

Meistens hier zu finden
Ich dachte etwa ein Jahr lang, ich wäre in meinen Ex (also, bevor er mein Ex wurde^^) verliebt. Aber manchmal gab es dann einen Tag oder sogar mehrere Tage, wo ich ihn nicht abkonnte. Wo es mich schon genervt hat, wenn er mir eine SMS geschrieben hat. Ich hatte nicht mal Bock zu antworten. Beim nächsten Treffen erzählt er mir dann vorwurfsvoll, er wäre ja die vergangenen Tage 1000x zu seinem Handy hingerannt, weil er gucken musste, ob ich geantworte hätte - und ich wurde noch genervter von ihm. Trotzdem fand ich es zwischendurch schon, aber gekribbelt hat es nie.

Bei meinem jetzigen Freund wusste ich spätestens nach dem 2. Date, dass ich in ihn verliebt bin. Ich musste mich nicht mehr fragen, ob ich es bin. Ich WUSSTE es einfach. (Und ich bin jetzt auch nicht die super Erfahrene, was Liebesdinge angeht. Bin ja erst 9 Jahre aktiv "dabei" :tongue:).
Aber in solchen Situationen hat es sich für mich als das beste herausgestellt, auf mein Herz zu hören. Sobald ich weiß, dass ich verliebt bin, bin ich auch bereit, mit demjenigen eine Beziehung einzugehen. Wenn ich Zweifel daran habe, bin ich nicht verliebt. Man kann natürlich zweifeln, ob die Beziehung hält, ob der andere ähnlich empfindet, ob man überhaupt zusammenpasst. Aber die Bereitschaft, es zu versuchen, ist bei mir auf jeden Fall da, wenn ich verliebt bin.
Die Garantie, dass irgendwas für immer gut geht, hat man aber natürlich nie.
 
Zuletzt bearbeitet:

Benutzer155254  (45)

Ist noch neu hier
Danke für Eure tollen Antworten, hat mir sehr geholfen !!
 
Oben
Heartbeat
Neue Beiträge
Anmelden
Registrieren