Ich weiß nicht, wer oder was ich bin!

Benutzer154822  (28)

Ist noch neu hier
Das einzige was ich weiß ist, dass ich männlich und 21 Jahre alt bin.

Eigentlich sollt ich mich nicht beklagen dürfen, da mein Leben eigentlich garnicht so schlimm ist. Doch es gibt Tage - meist die Tage nachdem ich mit Freunden ein paar Bierchen gekippt habe - die mich zum nachdenken bringen. Hier also mein Problem: Ich bin Single, Jungfrau und hatte noch nie eine Beziehung. Zum einen mag das wohl daran liegen, dass ich einfach zu schüchtern und nicht selbstbewusst genug bin. Der andere Punkt ist, dass ich nicht wirklich weiß worauf ich stehe. Bis vor 2 Jahren habe ich eigentlich immer gedacht, dass ich hetero bin, auch wenn ich mich hier und da mal in einen Jungen verguckt habe und gewisse Fantasien hatte. Heute gebe ich mich als bi aus. Doch jedes mal, wenn ich das wem sage habe ich das Gefühl, dass ich die Person belügen würde. Und hier kommt jetzt quasi der "Plot-Twist"! Ich habe überhaupt kein Problem damit, auf das männliche Geschlecht zu stehen, aber ich finde 95% aller Menschen einfach nicht attraktiv und/oder nervtötend. Dabei muss ich sagen, dass ich eigentlich kein Arschloch bin. Also ich sag den Leuten sowas nicht. Ich nehm sie so hin, wie sie sind, aber ich kann mir einfach keine Beziehung mit so jemanden vorstellen. Ich sehe z.B. ein anderes Schwulenpärchen und beneide die beiden einfach nur, doch wenn die beiden nicht vergeben wären würde ich mich dennoch nicht an einen von den beiden ranschmeißen, weil mir einfach keiner von beiden gefallen würde. Jedes mal wenn ich Sehnsucht, nach einem Partner habe und mir vorstelle, das ein Junge morgens neben mir im Bett liegt ist alles gut, solange bis ich mir dann ein Gesicht bzw. eine Identität vorstelle, die die Person neben mir hat.

Morgen wird mein Leben wieder normal weiter laufen, nachdem ich mich wieder damit abgefunden habe für ewig Single und Jungfrau zu bleiben. Aber dennoch stellt sich mir immer wieder die Frage ob ich wirklich bisexuell bin, oder vielleicht was ganz anderes, ob ich bis jetzt einfach nur Pech hatte und einfach nur keine Person gefunden habe die mir gefällt. Aufgrund der Tatsache, dass ich nicht weiß auf was ich ich wirklich stehe, fallen für mich auch jegliche one night stands oder flirtversuche aus, da ich einfach Angst habe, dass das nicht das ist, was ich will/mag.

Btw: Ich gehe hier meistens auf Jungs ein, aber bei Frauen ist das quasi das selbe.

Ich weiß, dass es schwer ist auf so ein Thema zu antworten, und ob überhaupt irgendwer antworten wird, aber mir gings hier hauptsächlich darum mal meine Sorgen und Frust mal aufzuschreiben.

P.s.: Hab keine Lust mir den Text nochmal durchzulesen. Wer also Rechtschreibfehler oder Sätze, die überhaupt keinen Sinn, ergeben findet, der darf sie behalten :zwinker:
 

Benutzer13901  (46)

Grillkünstler
Morgen wird mein Leben wieder normal weiter laufen, nachdem ich mich wieder damit abgefunden habe für ewig Single und Jungfrau zu bleiben. Aber dennoch stellt sich mir immer wieder die Frage ob ich wirklich bisexuell bin, oder vielleicht was ganz anderes, ob ich bis jetzt einfach nur Pech hatte und einfach nur keine Person gefunden habe die mir gefällt. Aufgrund der Tatsache, dass ich nicht weiß auf was ich ich wirklich stehe, fallen für mich auch jegliche one night stands oder flirtversuche aus, da ich einfach Angst habe, dass das nicht das ist, was ich will/mag.

Btw: Ich gehe hier meistens auf Jungs ein, aber bei Frauen ist das quasi das selbe.

:zwinker:

So ich will eigentlich nur auf den Passus eingehen da der rest Makulatur ist....Aber wie willst du eigentliuch rausfinden auf was du stehst wenn du es nicht versuchst aus Angst davor das es nicht das ist was du willst ?

Du merkst schon das sich da die Katze in dne Schwanz beißt oder ?
Ich kann dir nur den Rat geben es einfach mal zu versuchen und dann wirst du schon sehen was du wirklich willst
 

Benutzer141323 

Benutzer gesperrt
Aufgrund der Tatsache, dass ich nicht weiß auf was ich ich wirklich stehe, fallen für mich auch jegliche one night stands oder flirtversuche aus, da ich einfach Angst habe, dass das nicht das ist, was ich will/mag.

Um herauszufinden, was du willst oder magst, müsstest du aber vllt einfach mal den Sprung wagen, ich sehe da auch kein Problem falls es jemanden gibt, dem du dich mit dieser Problematik anvertrauen und öffnen kannst. Kannst du das dieser gewissen Person nicht sagen, wäre sie auch nicht die richtige fürs Bett.

Mir fällt bei deinem Text auf, dass du doch in recht oberflächlichen Strukturen denkst. Du sagst, du würdest 95% der Menschen nicht attraktiv finden und daher würde sich auch alles weitere nicht ergeben. Wie ist es sonst so mit Empathie, Liebe, Gefühle und Sehnsucht nach anderen Menschen? Hast du dich auch noch nie verliebt in irgendwelche besonderen Charakterzüge von Personen? Sehnst du dich nur nach sex mit einem attraktiven Partner oder auch nach tieferen Gesprächen? Was genau beneidest du, wenn du ein Pärchen siehst?

Ich kann nachvollziehen, dass du nicht so viele Menschen attraktiv findest. Geht mir teilweise ähnlich. Aber vllt solltest du da versuchen deine Ansprüche etwas hinunterzuschrauben oder dich anderen wichtigen Dingen und Eigenschaften einer Person zu widmen. Ich finde beispielsweise die Attraktivität eines zukünftigen Partner nicht so wichtig, wie eine liebevolle Art seinerseits. Vllt findest du andere Eigenschaften in den Menschen, die du lieben könntest...!?
 

Benutzer154822  (28)

Ist noch neu hier
So ich will eigentlich nur auf den Passus eingehen da der rest Makulatur ist....Aber wie willst du eigentliuch rausfinden auf was du stehst wenn du es nicht versuchst aus Angst davor das es nicht das ist was du willst ?
Ich hab es schon mal versucht, aber es hat einfach nicht geklappt. Ich war auf so manchen Seiten angemeldet, hätte mich auch mit Personen treffen können, aber im inneren wusste ich, dass es mit dieser Person nichts wird. Auch persönlich kann man mich nur schwer in Gespräche verwickeln in die ich wirklich interessiert bin und so lerne ich auch keine neuen Kontakte kennen. Ich gehe nur zum nächsten Schritt über, wenn ich wirklich etwas von einer Person möchte, doch dazu kommt es einfach zu selten und erzwingen möchte ich sowas auch nicht wirklich. Vielleicht war Angst in dem Kontext etwas missversändlich. Ich habe Angst mit einer Person Sex zu haben um herauszufinden ob ich auf dieses Geschlecht stehe, ich habe allerdings nicht Angst andere Personen die mich interessieren näher kennen zu lernen. Nur davon gibt es halt nahezu keine.

Mir fällt bei deinem Text auf, dass du doch in recht oberflächlichen Strukturen denkst. Du sagst, du würdest 95% der Menschen nicht attraktiv finden und daher würde sich auch alles weitere nicht ergeben. Wie ist es sonst so mit Empathie, Liebe, Gefühle und Sehnsucht nach anderen Menschen? Hast du dich auch noch nie verliebt in irgendwelche besonderen Charakterzüge von Personen? Sehnst du dich nur nach sex mit einem attraktiven Partner oder auch nach tieferen Gesprächen? Was genau beneidest du, wenn du ein Pärchen siehst?
Doch es gibt ein paar Leute in die ich mich verliebt habe, und die vom Aussehen vielleicht nicht das Gelbe vom Ei sind, was mich aber überhaupt nicht stört. Es waren/sind eben Leute aus meinem engen Freundeskreis und von daher kann ich sagen, dass ich nicht nur auf's Aussehen achte. Nur ist das Aussehen meist das erste was man "zu sehen" bekommt.

Was man noch beachten sollte ist, dass sich die 95% nicht nur auf's Aussehen beziehen, sondern auch auf deren Charakter/Person die ich hier sofort als nervtötend abstemple. Ich weiß nicht wieso ich diese Abneigung gegenüber so vielen Menschen habe, ob es meine nicht so prickelnde Schulzeit in einer Klasse voller... naja ihr wisst schon war ...war, oder sonst was. Es fällt mir auch nicht besonders leicht auf manche Beiträge zu antworten, da ich das alles, was im meinem Kopf herumschwirrt, nicht in Worte fassen kann.

Eigentlich weiß ich auch garnicht wieso ich hier in's Forum geschrieben habe. Ich weiß schließlich irgendwie wo meine Probleme liegen, nur ändern kann ich daran nichts
 

Benutzer140686  (32)

Meistens hier zu finden
Ich erkenne mich in dem was du schreibst teilweise wieder.
Ich weiß nicht ob es dir was bringen könnte, aber könntest du dir vorstellen, mal ins Bordell zu gehen?
Ich hatte mein erstes mal mit 19 auch im Bordell und ich bereue es nicht.
Ich habe zumindest ein Stück weit erkannt das dieses ganze Sex ding völlig überbewertet ist.
Was denkst du?
 

Benutzer141470  (32)

Sorgt für Gesprächsstoff
Auch persönlich kann man mich nur schwer in Gespräche verwickeln in die ich wirklich interessiert bin und so lerne ich auch keine neuen Kontakte kennen.

Je nachdem was das für Sachen sind, die dich wirklich interessieren, kannst du ja zu den entsprechenden Veranstaltungen/Treffen etc. gehen wo du Menschen mit den gleichen Interessen triffst und sich ein Gespräch darüber, das dich interessiert, somit leichter entwickelt.
 
Oben
Heartbeat
Neue Beiträge
Anmelden
Registrieren