Ich verstehe mich selbst nicht, weshalb ich mich so verhalte...

Benutzer100044 

Sorgt für Gesprächsstoff
Hallo ihr Lieben,

ich habe in letzter Zeit nur gestöbert hier im Forum, aber nun habe ich wieder eine Situation zu schildern, wo ich mich selbst nicht verstehen kann, dass ich so reagiert habe.
Wir waren im Schwimmbad und ich war mit meinem Freund und seinem Kumpel unterwegs. Wir sind zum Volleyballplatz und haben dort angefangen zu dritt zu spielen (da ich schon lange nicht mehr gespielt hatte) und dann hatte er den Ball seinem Kumpel gegeben und meinte leise zu ihm, er solle mal mit mir spielen und hat gewartet, dass wir anfangen zu spielen, aber ich wusste schon was er vor hatte. Neben dem Beachplatz lag eine 5er Frauengruppe und er ist auf sie zugegangen und hat gefragt, ob jemand mitspielt, damit wir zu viert sind - was ja auch völlig verständlich und logisch ist. Allerdings fand ich die Art der Kommunikation doof, das so mit seinem Kumpel "abzusprechen" und mich hat er nicht ein einziges Mal gefragt, obs okay ist, wenn wir jetzt ein Spiel start oder uns noch etwas einspielen wollen. Als ich eben gemerkt habe, dass er dahingehen wollte, wollte ich ihn erst noch zurückrufen und ihm das kurz sagen, dass ich das nett gefunden hätte, wenn er das auch direkt mir sagen kann. Aber er hat sich nicht gerührt, mich nur böse angeguckt und ist weitergegangen. Naja da habe ich auch was getan, was totaler Schwachsinn ist. So nach dem Motto - was er kann, kann ich auch - eigenwillig jemanden fragen. Bin dann auf eine 3er Männer Gruppe zu und habe gefragt, ob sie spielen können. Die waren allerdings nicht so sportlich und dann blieb es bei dem Spiel zu viert. Da meinte mein Freund, er hat sich total eingeengt gefühlt, als ob er nicht entscheiden könnte, wann er wen fragt ob die Person mitspielen kann. Im Grunde hat er ja Recht aber warum hab ich denn so seltsam reagiert??
Dann noch eine Sache, wo wir auch drüber geredet haben. Ich meine, klar ich schaue Männer mal an und mein Freund schaut Frauen mal an, ab und zu geben wir auch nen Kommentar ab. Aber was ich bisschen blöd finde, ist wenn wir z.B. laufen, vor uns läuft eine ältere Dame - er guckt dann an der Dame vorbei um mehrmals nach vorne die junge anzuschauen. Oder auch wenn gut aussehende Frauen kommen, schaut er öfters hin, auch auf die andere Straßenseite, er versucht das schon dezent zu machen, aber mir fällt das halt total auf. (Ich gehöre zur attraktiven Gruppe der Frauen, also Selbstzweifel in de Sinne habe ich nicht). Ich meine ich gucke Männer ein bis zweimal an, aber wechsel nicht z.b. 5 mal den Blick, finde ich dann etwas zuviel des Guten, wie seht ihr das? Aber am liebsten würde ich das auch einfach tolerieren, weil er macht ja nix außer angucken, flirten tut er ja nicht in meinem Beisein. Klar, ich weiß, dass wir beide etwas eifersüchtig sind, aber ich wünschte mir einfach, dass ich etwas gelassener werden kann, weiß nur nicht, wie ich das am besten schaffen kann....

Ich wäre unglaublich froh, ein paar Tipps oder Meinungen von euch zu hören....
Liebe Grüße, Mouze
 

Benutzer110436  (36)

Sehr bekannt hier
Ich machs mal kurz: Warum hast du denn falsch reagiert? Er schiebt dich an seinen Kumpel ab, um ne andere Frau aufs "Spielfeld" zu holen. Da kannst du ihm ruhig mal sagen, was er gerade verbockt.
Du hättest übrigens nichtmal nen fremden Kerl anquatschen müssen. Sein Kumpel war doch da und an ihn hättest du dich so ein wenig spielerisch ranmachen können.

Zum Gucken:
Aber am liebsten würde ich das auch einfach tolerieren, weil er macht ja nix außer angucken, flirten tut er ja nicht in meinem Beisein.
Genau das.


Nachdem ich mal in ein paar deiner alten Topics geschaut habe, würde ich sagen, dass ihr eure Beziehung generell mal einer kritischen Prüfung unterziehen solltet.

Und so viel Selbstbewusstsein kannst du ja gar nicht haben, sonst würdest du anders reagieren.
 
S

Benutzer

Gast
Schauen ist doch echt ok. Und die, der man hinterherschaut, die ist in 1 Minute wieder vergessen, auch wenn er mehrmals hinsieht.

Er geht schließlich mit DIR nach Hause. Und Du schaust ja schließlich selbst!
Ist ja auch was ganz normales. Männer sind ja vorallem auch Augentiere :zwinker:

Versuch es wirklich lockerer zu sehen. Er ist mit Dir zusammen. Appetit holen darf man sich draussen, gegessen wird Zuhause :zwinker:
 

Benutzer100044 

Sorgt für Gesprächsstoff
Nachdem ich mal in ein paar deiner alten Topics geschaut habe, würde ich sagen, dass ihr eure Beziehung generell mal einer kritischen Prüfung unterziehen solltet.

Ich bin ja erst seit Anfang des Jahres mit ihm zusammen, also nicht nicht so lange, die Beziehung davor habe ich beendet, weil es einfach nicht gepasst hat mit der Zeit.

Hm, ich habe es auch so gedacht, dass er mich "abgeschoben" hat, um sich dann selbst auf Suche nach einer Frau fürs Spielfeld zu machen, aber er sieht das ganz anders: Es sei das normalste der Welt, dass man beim Beachen zu viert ist und nicht zu dritt spielt. Aber er versteht da einfach nicht, worum es mir ging....

---------- Beitrag hinzugefügt um 10:48 -----------

Schauen ist doch echt ok. Und die, der man hinterherschaut, die ist in 1 Minute wieder vergessen, auch wenn er mehrmals hinsieht.

Ich verstehe was du meinst, aber mich stört es irgendwie, wenn ein Mann, der mit seiner Freundin Hand in Hand läuft, mich mehrmals anschaut, wenn ich entgegen komme oder sogar auf der anderen Straßenseite laufe...so 1-2 mal finde ich ja völlig normal und okay. Aber so 3-4 Mal ist dann schon eher respektlos oder? Zumindest im Beisein der Partnerin?
 

Benutzer6428 

Doctor How
Klar kann jemand unangenehm auffällig gucken und der Ansicht sein, dass es keiner mitkriegt..und sicher wäre es auch nicht schlecht gewesen, dich als vollwertigen Menschen zu sehen und zumindest sowas zu rufen wie "Hey..ich besorg mal schnell noch einen Mitspieler".

Optimal wäre es gewesen, wenn du ihn einfach kurz zurückgehalten hättest, ihm gesagt hättest, dass du kurz was klären willst und ihm dann erzählst, dass du dir bescheuert vorkommst, wenn er dir seinen Kumpel zuschiebt und dir nichtmal sagt was er vor hat. Ausserdem kannst du ihn ruhig darauf aufmerksam machen, dass selbst ein Kleinkind mitkriegt wenn er andere Frauen angafft.

Ansonsten ist die Anzahl der Blicke wirklich nicht ausschlaggebend...es kommt immer drauf an mit welchem Hintergrund derjenige das tut.

Trotzreaktionen wie die, die du gebracht hast, solltest du dringend lassen..die bringen nämlich nur Ärger und enden in Machtkämpfen, die ihrerseits jede Beziehung klein kriegen...

Vielleicht hättest du dir nach einer so langen Beziehung wie der letzten mal eine Auszeit gönnen sollten, in der du über dich und deine Werte zum Thema Männer und Beziehung nachdenkst und erstmal die alte Beziehung verdaust... So kommt jedenfalls nix dolles bei rum...
 

Benutzer100044 

Sorgt für Gesprächsstoff
Optimal wäre es gewesen, wenn du ihn einfach kurz zurückgehalten hättest, ihm gesagt hättest, dass du kurz was klären willst und ihm dann erzählst, dass du dir bescheuert vorkommst, wenn er dir seinen Kumpel zuschiebt und dir nichtmal sagt was er vor hat.

Vielleicht hättest du dir nach einer so langen Beziehung wie der letzten mal eine Auszeit gönnen sollten, in der du über dich und deine Werte zum Thema Männer und Beziehung nachdenkst und erstmal die alte Beziehung verdaust... So kommt jedenfalls nix dolles bei rum...

Danke für eure Rückmeldungen, so weiß ich wenigstens, wie Außenstehende das sehen. Ich hatte es ja vor, hatte ihm sogar gesagt ob er mal bitte kurz kommen kann (ich wollte die Situation nicht vor seinem Kumpel oder in Nähe der Frauen klären), aber da hat er gesagt, ne und ich solle mich zusammenreißen, hat mich böse angeguckt, da war ich natürlich auch total perplex und dieses hat zu meinem Faux pas geführt. Natürlich weiß ich, dass es total dumm war, aber wir haben jetzt darüber gesprochen und die Situation wird so in der Art nicht wieder vorkommen. Ich habe ihm gesagt, dass ich das nett fände, wenn er mich auch einfach in Planungen oder Vorhaben einbezieht, auch wenn es nur ein Satz ist.

Zu dem 2. Abschnitt, klar war ich lange mit der Person zusammen, aber im letzten Jahr hatten wir kaum noch was miteinander zu tun, er hat sich nie Zeit genommen und Examen/Hausarbeit gemacht, aber schon davor lief es nicht mehr gut, sodass ich mich emotional ziemlich distanziert hatte. Naja und da habe ich eben meinen neuen Freund kennengelernt und dachte auch erst, dass mich eine Singlezeit erwartet, aber irgendwie hat es hammer gut gepasst und es hat sich einfach total richtig angefühlt. Ich bin ja auch richtig glücklich mit ihm!! Aber solche Situationen wie oben geschildert sind dann trotzdem etwas unangenehm.
Vielleicht liegt es auch daran, dass er länger Single war, weil er viel im Ausland war und seine absoluten Freiheiten hatte, nicht arbeiten musste und jetzt arbeitet er halt, hat eine feste Freundin und fühlt sich insgesamt so bisschen eingespannt, da er wenig Freizeit hat.
Ich habe ihm schon gesagt, er soll sich ruhig mal ein Wochenende nehmen um was mit seinen Kumpels zu starten, damit er nicht immer das Gefühl hat, mit mir "abhängen" zu müssen.

Naja und wegen den Blicken auf der Straße, ich habe es ihm einmal gesagt, dass ich es auch komisch finde, wenn Männer die mit ihrer Partnerin unterwegs sind, mich öfters anschauen in ihrem Beisein. Er sollte selbst wissen, was geht und was zuviel ist, halt in respektvollem Maße. Gucken ist auf jeden Fall erlaubt, sonst wäre das ja paranoid!!

Danke, es tut mir auf jeden Fall gut, Meinungen zu hören! :smile:
 

Benutzer12784  (39)

Sehr bekannt hier
Also ich versteh, dass es dich ärgert. In einer Beziehung sollte man miteinander reden, und bevor ich mir eine Manschaftsergenzung hole, frag ich erstmal nach was die anderen davon halten.

Aber schaun ist Menschlich. Gerade Männer schaun immer mal wieder und auch lange und ausgiebig, und wir können die schönste Frau haben die wir über alles lieben und der wir treu sind, und trotzdem schaun wir und fantasieren und es ist nichts dabei.
 
Oben
Heartbeat
Neue Beiträge
Anmelden
Registrieren