Ich vermisse Dich. Ich liebe Dich. Ich hasse Dich!

Benutzer97541 

Sorgt für Gesprächsstoff
Wo bist du?

Wo ist die Frau die ich kennen und lieben gelernt habe. Ich habe heute morgen meine Augen geöffnet. Ich war seltsamerweise glücklich. Habe mit meiner "Maus" gekuschelt. Einige Sekunden später stellte ich fest, dass es leider doch nur meine Decke war. Wo ist sie hin, meine Große Liebe. Ich habe sie nicht mehr. Ich werde sie nie wieder haben. Zu viel ist passiert. Zu viel habe ich dulden lassen. Zu schnell war die Beziehung am Ende, genauso schnell wie sie begonnen hat.

Es war eine wunderschöne Zeit mir ihr. Das muss man der Frau lassen. Wir haben uns doch so geliebt. Zu schön war die Zeit mit dir. Und dieser wunderschönen Zeit trauere ich nach. Natürlich auch wegen DER Frau, die du am Anfang warst. Ich vermisse dich so arg. Du fehlst mir immer und überall. Du hast jeden Tag wunderschön gemacht. Wie sehr vermisse ich dein Auto vor unserem Haus. Wie sehr vermisse ich die SMS mit: "Ich bin da!". Wie sehr vermisse ich das Klopfen an meiner Tür, mit dem Wissen, dass SIE dahinter steht. Wie sehr vermisse ich das Rumgeknutsche danach.

Ich habe dich jeden Abend gekrault, kurz vorm' Schlafen gehen. Du hast das geliebt. Du hast gesagt, du würdest dafür töten! Ich habe es gerne gemacht. Ich habe es so lange gemacht, bis du eingeschlafen bist. Ich habe dich geküsst, habe dir die Haare aus dem Gesicht gestrichen. Ich war so überglücklich, dass du neben mir im Bett lagst. Erst, als du tief und fest geschlafen hast, habe ich mich auch schlafen gelegt und habe mich fest an dich gekuschelt. So sind wir auch jeden morgen wieder aufgestanden.

Ich habe es geliebt, wie du dich jeden morgen gestreckt hast, das war so zuckersüß! Ich habe dir jeden morgen etwas zu essen gemacht. Ich wollte, dass es dir bei mir gut geht. Ich wollte dich am Wochenende immer verwöhnen. Weil du etwas ganz Besonderes für mich warst und es immer noch bist. Mein Herz schlug nur für dich, jede Sekunde habe ich an dich gedacht. Auch, als du neben mir warst...

...Du hast dich verändert...

...Du warst nicht mehr die Alte....

Wieso musste das alles passieren?

Du hast gesagt, du warst nicht mehr glücklich! Ich habe doch alles getan, dass es dir gut ging. Ich habe mein letztes Geld für einen Ring ausgegeben, ich wollte dich überraschen. Habe dir alles gekauft was du gerne isst und trinkst. Habe dir dein Lieblingskuscheltier Koala gekauft, der auf dich aufpasst, wenn du Auto fährst. Aber du kamst an diesen Abend einfach nicht.

Groß war die Enttäuschung. Erste Bemerkungen wie: "Sie geht dir fremd", kreuzten auf. "Nein!", dachte ich mir. Sie würde das niemals tun, sie ist doch zu glücklich in unserer Beziehung. Am nächsten Morgen warst du da. Ich habe dir verziehen. Wir wollten uns einen schönen Tag machen. Doch aus diesem schönen Tag wurde stattdessen der schlimmste in meinem Leben! Ich habe DAS Stück Papier gefunden, was mich zerstört hat. Eine Kinokarte. An diesem EINEN Abend. An diesem Abend, an den ich dich überraschen wollte. Ich habe geheult. Du auch, aber erst später. Du hast alles abgestritten. Wir haben uns wieder vertragen.

Eine Woche später war Schluss. Ein Mensch ist zwischen uns geraten. Ein Mensch macht uns kaputt. Ein Mensch, der uns schließlich getrennt hat. Wieso hast du nie Etwas gesagt? Wieso bist du überhaupt noch zu mir gekommen. Du warst so wie immer. Die Süße, mit den wunderschönen Augen. Du bist verlogen. Ein Unmensch. Ich hasse dich dafür, was du mir angetan hast. Ich liebe dich wegen unserer tollen Zeit. Ich vermisse dich, weil es DICH nie wieder geben wird. Du bist untreu, aber glücklich. Ich bin treu, aber unglücklich. Da stimmt doch etwas nicht! Wieso ist das so ungerecht. Wieso muss ich der jenige sein, der nun leidet?

Du hast dich in diesen Menschen verliebt, hast mir vorgegaukelt, dass du mich aber liebst. Du wolltest mit mir noch zusammen ziehen.
Mit mir glücklich werden. Du sagtest, du hast dich neu in mich verliebt.

ALLES NUR EINE LÜGE

Du hast mir wieder Hoffnungen gemacht! Du hast mich wieder glücklich gemacht! Ich will dich vergessen! Ich will dich nie wieder sehen! Ich will, dass du dafür bestraft wirst! Und das schon bald!!!





"Weißt du wer ich bin? Ich bin der, den du nie verlassen wolltest"
 

Benutzer105265 

Benutzer gesperrt
Hey,

deine Geschichte berührt mich total. Es ist immer ganz schrecklich, verlassen zu werden. Derjenige, der Schluss macht ist immer besser dran, denn er hatte ja einen Grund es zu tun.

Liebeskummer ist ganz normal, es geht vielen so wie dir. Aber es wird vergehen. Auch wenn sich das jetzt total lahm anhört und dir das bestimmt schon mehrere Leute gesagt haben, ist es die Wahrheit.
Du solltest traurig sein können, da eine Liebe zu Ende geht, aber du musst auch nach vorne schauen und darfst jetzt nicht zusammensacken.
 

Benutzer97541 

Sorgt für Gesprächsstoff
Danke für deine Antwort. Habe leider kurz noch vor der Trennung mein komplettes Zimmer + Bad mit ihr zusammen gestrichen. Ich sehe jeden morgen ihre Fingerabdrücke an der Wand. Ich kann es nicht wegmachen. Ich will sie doch so gerne wieder haben :frown: Nur die Alte.... aber diesen Menschen gibts nicht mehr. So als wäre sie gestorben... Ich vermisse sie so...


Tut auch so gut, das alles runter zu schreiben. Heule jedes mal dabei. Sie hat meine Tränen nicht verdient, zu viel hat sie mir angetan. Sooft hat sie mich verletzt. Sie hat meine Treue einfach nur ausgenutzt. Sie wusste, dass ich sie niemals verlassen würde.

Musste leider per SMS schluss machen. Kam nicht mehr an sie ran. Habe sie gefragt, ob wir uns sehen könnten. Sie sagte, sie bleibt in der Kaserne. Auf die Frage, ob wir telefonieren könnten, sagte sie nur, dass sie keine Zeit habe. Daraufhin war schluss. Tut so weh, einen Menschen so verlieren zu müssen
 

Benutzer105265 

Benutzer gesperrt
Aber an ihrer Reaktion, wie sie das ganze hat enden lassen, siehst du doch schon, dass sie es gar nicht wert ist, dass du so traurig bist!

DU hast dich komplett richtig verhalten, DEIN Charakter ist ehrlich und treu. DU darfst jetzt nicht deinen Stolz verlieren.
Du darfst jetzt auf keinen Fall anfangen, den Fehler bei dir zu suchen oder zu denken, dass du ihr nicht ausgereicht hast.

Sie hat den Fehler gemacht, sie hat dich betrogen und damit hat sie in meinen Augen eine große Charakterschwäche gezeigt. Ich kenne sie nicht, sie hat bestimmt auch sehr gute Seiten, aber wer betrügt UND dann noch auf so eine Art und Weise "Schluss" macht, hat es nicht verdient, dass man wegen ihm traurig ist.

Du bist jetzt verletzt und enttäuscht, weil der Mensch, von dem du glaubtest, dass er dich liebt, dich so sehr verletzt hat.

Aber: Das Leben muss weitergehen. Du musst schauen, dass du zurecht kommst. Du musst dich wieder aufrappeln und das Kapitel abschließen.
Das klappt nicht in 2 Tagen oder 2 Wochen. Das braucht Zeit. Die musst du dir nehmen, du musst den Verlust erstmal akzeptieren. Dann kannst du versuchen, es zu verarbeiten!
 

Benutzer53592 

Planet-Liebe ist Startseite
Hallo,

wenn es dir gut getan hat, diese Zeilen zu verfassen, dann haben sie durchaus ihren Sinn.
Ich weiß auch nicht, was alles in eurer Beziehung vorgefallen ist, aber von seiner großen Liebe enttäuscht zu werden, kann verdammt schmerzvoll sein.

Aber so wunderschön-einfühlsam deine Worte auch für viele klingen mögen - für mich liest sich das jedoch alles irgendwie gruselig-schaurig-erschreckend-abschreckend.
So als wärst du furchtbar abhängig und ein Mann ohne Ecken und Kanten gewesen, der seiner Partnerin alles, aber auch wirklich alles recht machen wollte und bis zur Selbstaufgabe ging - und vor dem frau irgendwann den Respekt verlor.
Das rechtfertigt natürlich keinen Betrug, Lügen, Schweigen oder ähnliche Sachen, aber ich kann durchaus verstehen, dass einem das irgendwann zu viel wird und die großen Gefühle -falls sie tatsächlich vorhanden waren- immer weniger werden...bis hin zur Gleichgültigkeit.

Nimm dir die Zeit, die du benötigst, trauere um deine verlorene Liebe, aber nicht um diese Person und ziehe vor allem deine Lehren daraus.
Es mag ja Frauen geben, die finden es reizvoll, (am Anfang) so vergöttert und geliebt zu werden, dennoch bin ich der Meinung, dass man(n) mit einem gesunden und wohl dosierten Mittelmaß am Besten fährt, denn bei dir scheint das Ganze doch arg übertrieben und extrem gewesen sein - ohne zu merken, dass du damit mehr Schaden als Nutzen anrichtest.
Vor allem sollte man irgendwann so einsichtig sein und nicht immer seiner Linie treu bleiben - wenn sie vom anderen doch nicht so angenommen und geschätzt wird. Das rechtzeitig zu erkennen oder einen anderen Kurs einzuschlagen, fällt nicht immer leicht, aber dennoch gab es sicherlich bestimmte Signale, die du womöglich in deiner Euphorie übersehen/überhört hast und deiner Prinzessin einen immer höheren Thron gebaut und selber die Bodenhaftung verloren hast.

Ich wünsche dir alles Gute. Kopf hoch, das Leben geht weiter - auch wenn das für dich vielleicht momentan mehr nach leeren Worten und Phrasen klingt.
 

Benutzer97541 

Sorgt für Gesprächsstoff
Danke!

Bei uns war es eben so, dass wir uns am Anfang der Beziehung nur am Wochenende hatten, das 3 Monate lang. War da selber noch bei der Bundeswehr. Natürlich wollten wir uns dann jede Sekunde am Wochenende haben. Natürlich haben wir auch zu lange aufeinander gehockt.

Ich finde es erstaunlich, dass du das so rausfiltern kannst. Ich war abhängig von diesem Menschen. Ich bin ein sehr anhänglicher Mensch. Wenn ich etwas mache, dann extrem.
 

Benutzer6428 

Doctor How
Tja..das ist sie..unsere Löwin :smile:

Wie sie schon gesagt hat: Zieh deine Lehren aus dieser Geschichte und richte dich neu aus. Wenn du das tust, wirst du irgendwann feststellen, dass man eine Beziehung anders führen muss, damit sie erfüllend, schön und besonders ist. Du wirst weiterhin sehen, dass es andere Frauen gibt, die so weit über dem liegen, von dem du dachtest, dass es das höchste der Gefühle sei, dass du das Gefühl bekommst aus einem Traum aufzuwachen.

Es ändert sich nichts und ich rate dir das gleiche: Nimm dir Zeit zum trauern, aber nicht um jemanden, der es nicht wert ist, sondern um die Zeit an sich. Setze alles auseinander und sortiere es im Kopf ein. Dann ziehe neue Schlüsse daraus und lebe erfolgreicher :zwinker:


LG

Damian
 

Benutzer101028 

Verbringt hier viel Zeit
Du armer, hab geheult als ich deine geschichte gelesen hab, ich drücke dich ganz fest und hoffe es geht dir bald besser :smile:
 

Benutzer30217 

Sophisticated Sexaholic
Tja, du bist ein Nice Guy, du hast alles für sie getan und sie mit deiner Liebe erdrückt, so hatte sie dich wann immer sie wollte und du warst keine Herausforderung mehr für sie. Jetzt hat sie vielleicht jemanden, der sie nicht bloß als süße Maus sieht, sondern auch mal ein bisschen härter anpackt und ihr nicht gleich alles gibt, was sie will, sondern sie ein bisschen dafür arbeiten lässt. Der Mensch will doch immer das, was er nicht (gleich) haben kann. Es ist keine Kunst zu sehen, wie abhängig du von irh warst.
 

Benutzer97541 

Sorgt für Gesprächsstoff
@NaseHase: hehe, sorry, war nicht meine absicht. :tongue: und dankeschön


was heißt ich hab alles für sie getan, ich wollt se ja einfach nur verwöhnen am wochenende. sie ist ja leider zum bund gegangen und ich weiß wie die grundausbildung ist. da will man am wochenende einfach mal relaxen.
 

Benutzer98824 

Benutzer gesperrt
vergiss die schlampe!
sie ist keine träne wert auch wenn es dir schwer fällt. sie hat dich aufs übelste belogen und betrogen!
sowas niederträchtiges hattest du nicht verdient aber trotzdem muss ich meinen vorpostern recht geben das du dich wohlmöglich zu sehr für sie aufgeopfert hast. abhängigkeit ist selten gut und frauen wollen nicht pausenlos umgarnt und auf ein podest gehoben werden. die brauchen auch mal kontra und einen dämpfer gelegentlich sonst machst du dich uninteressant.
du solltest bei deiner nächsten beziehung aus diesen fehlern lernen!
 

Benutzer97541 

Sorgt für Gesprächsstoff
dat stimmt wohl, war immer der meinung am wochenende braucht sie das.... hatte einfach so schiss, dass sie abhaut wenn ich ihr mal nen konter gegeben hätte.
 

Benutzer98824 

Benutzer gesperrt
dat stimmt wohl, war immer der meinung am wochenende braucht sie das.... hatte einfach so schiss, dass sie abhaut wenn ich ihr mal nen konter gegeben hätte.

genau das war der fehler. frauen wollen nicht, dass der typ ihr ständig hinterher rennt und zucker in den arsch bläst.
die frau muss dir hinterher, nicht anders herum! :zwinker:
du hättest ihr auch mal zeigen müssen das du ohne sie klarkommst und ihr nicht ständig am rockzipfel kleben. damit schießt man sich als mann schnell ins abseits!
klar möchten frauen auch verwöhnt werden, aber nähe und distanz sollten sich die waage halten ausser du weißt sicher das sie selbst ähnlich tickt.

meine freundin z.b. braucht selbst viel nähe und möchte mich praktisch täglich sehen, was letztendlich dann auch so ist. trotzdem geh ich ab und zu auch mal alleine weg oder bleibe mal zu hause. oder ich zeige ihr mal die kalte schulter wenn ich genervt bin und weise sie auch darauf hin wenn sie mist baut.
ja und amen sager die immer gewehr bei fuß parat stehen sind auf dauer einfach nicht attraktiv.
 

Benutzer12443  (40)

Meistens hier zu finden
Ich habe auch ein paar Tränchen verdrückt, weil ich mich so auch schon mal gefühlt habe und ich genau weiß, wie furchtbar traurig das ist.

Ich finde dich wunderbar, so wie du dich und eure Beziehung beschrieben hast. Meiner Meinung nach hast du alles richtig gemacht. Du bist ein fantastischer Freund gewesen.

Und du kommst drüber weg.
 

Benutzer97541 

Sorgt für Gesprächsstoff
Ich habe auch ein paar Tränchen verdrückt, weil ich mich so auch schon mal gefühlt habe und ich genau weiß, wie furchtbar traurig das ist.

Ich finde dich wunderbar, so wie du dich und eure Beziehung beschrieben hast. Meiner Meinung nach hast du alles richtig gemacht. Du bist ein fantastischer Freund gewesen.

Und du kommst drüber weg.


Danke für die netten Worte.

Ich kann es immer noch nicht begreifen, wie eiskalt diese Frau sein muss. Habe erfahren, dass sie nicht 2-gleisig gefahren sondern "3-gleisig" gefahren ist. Da sitzt der Schock umso tiefer.

Sie hat sogar noch versucht klarzustellen, dass ich auf gar keinen Fall wieder zurück zur Bundeswehr gehen soll, weil wir die Beziehung dann eh vergessen können. Sie wusste, dass ich das machen würde, aber den Fehler, etwas wegen einer Frau aufzugeben, mache ich nie wieder!:wuerg:
 
Oben
Heartbeat
Neue Beiträge
Anmelden
Registrieren