Ich und die Frauen - eine Annäherung (Achtung! Manchmal Depristimmung inside)

M

Benutzer69465 

Verbringt hier viel Zeit
Ich wills kurz machen, denn irgendwie muss mein Frust mal wieder raus, auch wenn es total lächerlich ist, ich weiß. Habe gerade wie immer eine Absage von einem Mädel bei Finya bekommen, nachdem ich ca 7 Nachrichten mit ihr hin und her geschrieben habe. Sie meinte in der vorherigen Nachricht noch, dass sie sich "auf jeden Fall" diese Woche bei mir meldet und wir mal skypen sollten (ich hatte das vorgeschlagen). Dann war sie ein paar Tage im Ausland und schrieb mir jetzt, dass sie doch kein Interesse hat, mich kennen zu lernen. Kann es sein, dass diese Plattform nur von Frauen genutzt wird, die sich mit solchen Idioten wie mir ein bisschen von ihrer Bachelorarbeit ablenken wollen? Ist mir schon mehrmals passiert mit Frauen, die angeblich gerade eine Abschlussarbeit geschrieben hatten.

Alles wie immer also.

Ich kann das irgendwie nicht mehr. Hatte noch nie ein richtiges Date und andere gründen in meinem Alter Familien. Die Frauen, die ich aus dem RL kannte und mit denen ich mich gut verstanden habe, wollten auch nie etwas mit mir unternehmen. Auf Parties mit Freunden bleibt man immer unter sich, neue Frauen kommen nicht dazu und auf der Arbeit gibt's quasi keine Frauen, es ist einfach extrem mit mir.

In den ganzen "New in Town" Gruppen auf Facebook suchen Frauen auch meistens nach anderen Frauen um etwas zu unternehmen. Wenn da jemand schreibt (egal ob Männlein oder Weiblein), er/sie hätte Lust heute Abend ins Kino zu gehen oder nen Kaffee zu trinken und ich biete mich an, antwortet auch meistens niemand.

Sorry ich fühle mich gerade nur mal wieder echt einsam und ungeliebt ehrlich gesagt und kann nix dagegen machen...
 
vry en gelukkig

Benutzer97853 

Planet-Liebe Berühmtheit
Ja, manchmal kann das ganze Gedate echt frustrierend sein. Und das sage ich als Frau! :grin: Momentan habe ich auch wieder die Nase voll. Deshalb: Lass deinen Frust ruhig mal raus. Sei ein paar Tage, meinetwegen ein, zwei Wochen genervt, verfluche all die "doofen Weiber" und hab' die Nase voll von der Dating-Welt. Aber pass auf, dass sich das nicht zu lange zieht und du nicht resignierst. Gefrustete Männer (und auch Frauen) findet nämlich niemand sexy.
Und es gilt ja noch immer der Spruch, den ich heute schon zum zweiten Mal zitiere: Lieber alleine als in schlechter Begleitung. :grin:
Es sollte bisher halt einfach nicht sein. Das ist kacke, aber man kann es nicht ändern. Wenn dich das Mädel aus Finya nun doch nicht mehr treffen will - next. Sie weiß halt nicht, was sie verpasst.
Wie alt bist du denn?
Hast du noch gar keine Erfahrung mit Frauen?
Wie siehst du aus? Findest du dich selbst attraktiv? (Attraktivität spielt halt doch eine Rolle - und mit Übergewicht, schlechter Haut, unmöglichen Klamotten,... ist es halt auch schwerer einen Partnerin zu finden)
Ich war mal kurz auf finya angemeldet, habe da für mich aber auch keine interessanten Typen kennen gelernt. Letztlich bin ich auch mehr Fan davon Menschen im "echten" Leben kennen zu lernen, aber auch online kann das gut funktionieren.

Zu den "New in..."-Gruppen - ICH kenne das so, dass man sich da doch als Gruppe trifft - ganz ungezwungen. Warst du mal auf so einem Gruppentreffen? Bist du da mit Frauen ins Gespräch gekommen?
Wie sieht es mit deinen Freunden aus - gehen die mal mit dir abends in eine Bar? Einfach mal rausgehen.
Und was ist mit Hobbies? Klettern, Laufgruppen, Mannschaftssport,... Auch darüber kann man Kontakt zu Frauen knüpfen. Oder Sprachkurse?
Versteif' dich trotzdem nicht so. Ich glaube, Frauen riechen das. Sei locker und versuch Frauen ohne den Gedanken "Die muss meine Zukünftige sein!" kennen zu lernen.
 
HarleyQuinn

Benutzer121281  (33)

Planet-Liebe ist Startseite
Wie alt bist du?
Wie schaut's mit der Optik aus, bestehen da grössere Makel?
Welchen Hobbies gehst du nach, bei denen du andere Menschen (nicht nur Frauen) kennenlernen kannst?
 
chasin rainbows

Benutzer121794  (36)

Meistens hier zu finden
Ganz ehrlich, wenn du dich von Aktionen wie dieser frusten lässt, dann ist Online-Dating nichts für dich. Das meine ich jetzt auch echt nicht böse und ich kann deine Gefühlslage total nachvollziehen. Es ist nur so, dass das leider dazu gehört und man online ein recht dickes Fell braucht. Es gibt dort einfach sehr viele, die bestenfalls semi-ernst auf der Suche sind, und dann ist da auch noch die Tatsache, dass jede auch nur durchschnittlich attraktive Frau ohne Ende mit (schlechten) Nachrichten bombardiert wird. Das verträgt sich oft nicht gut mit zu ernsthafter bis verbissener Partnersuche und führt dann eben nur zu Frust. Je ungezwungener und ewartungsloser du dort unterwegs bist desto besser ist es a) für deine Erfolgswahrscheinlichkeit und b) dein seelisches Wohlbefinden.
Im Grunde solltest du bei jeder Nachricht, die du rausschickst, damit leben können, dass möglicherweise keine Antwort zurückkommt, auch wenn es nicht mehr die erste ist. Das akzeptieren zu können und nicht mehr persönlich zu nehmen, hat mich auch viel Zeit und Nerven gekostet, aber wenn man es denn mal verinnerlicht hat, halte ich Online-Dating immer noch eine gute Gelegenheit, um unkompliziert Kontakte zu knüpfen.

Ich bin auch schon lange an dem Punkt, an dem ich sagen kann: Ich habe dort schon 1-2 Bekannschaften gemacht, die es absolut wert waren, und ob aus meiner nächsten Nachricht wieder was wird, nehme ich einfach so hin, wie es eben kommt. Wenn ja, dann super, wenn nein, dann hatte sie eben keine Lust. Dann brauche ich ihr auch nicht hinterherzubetteln oder mir über diese grenzenlose Unverschämtheit in den Hintern zu beißen, denn wem ist damit geholfen? - mir sicher nicht. Ist doch auch eher positiv, dass auf diese Weise auch irgendwie alles unmissverständlich geklärt ist und man wieder mehr Ressourcen über hat, die Dame zu finden, für die man sich dort registriert hat. :tongue:
 
M

Benutzer69465 

Verbringt hier viel Zeit
Wie alt bist du denn?
Hast du noch gar keine Erfahrung mit Frauen?
Wie siehst du aus? Findest du dich selbst attraktiv? (Attraktivität spielt halt doch eine Rolle - und mit Übergewicht, schlechter Haut, unmöglichen Klamotten,... ist es halt auch schwerer einen Partnerin zu finden)
Ich war mal kurz auf finya angemeldet, habe da für mich aber auch keine interessanten Typen kennen gelernt. Letztlich bin ich auch mehr Fan davon Menschen im "echten" Leben kennen zu lernen, aber auch online kann das gut funktionieren.

Zu den "New in..."-Gruppen - ICH kenne das so, dass man sich da doch als Gruppe trifft - ganz ungezwungen. Warst du mal auf so einem Gruppentreffen? Bist du da mit Frauen ins Gespräch gekommen?
Wie sieht es mit deinen Freunden aus - gehen die mal mit dir abends in eine Bar? Einfach mal rausgehen.
Und was ist mit Hobbies? Klettern, Laufgruppen, Mannschaftssport,... Auch darüber kann man Kontakt zu Frauen knüpfen. Oder Sprachkurse?
Versteif' dich trotzdem nicht so. Ich glaube, Frauen riechen das. Sei locker und versuch Frauen ohne den Gedanken "Die muss meine Zukünftige sein!" kennen zu lernen.

Ich bin 29... Wirke vielleicht nicht so extremst maskulin und sehe wohl relativ jung aus. Bin normalgewichtig, normal groß (ca. 1,77 m zähle ich mal als normal), normale Haut, normale Klamotten (wurde alles schon in meinen anderen Threads festgestellt xD).

Ich habe überhaupt keine (sexuelle) Erfahrung mit Frauen und bekomme keine Gelegenheiten, das zu ändern.

Eine Userin meinte mal zu mir, ich hätte schöne Augen, aber meine Frisur "ginge viel besser". War dann letzte Woche extra mal bei einem echt teuren und "angesagten" (?!) Friseur, und da hat sich nicht viel geändert, außer dass ich doppelt so viel Geld bezahlt hab wie sonst. (Habe leider eine relativ hohe Stirn und darum würden die ganzen aktuellen Modefrisuren unvorteilhaft bei mir aussehen).
Bin leider seit ca. zwei Jahren ein bisschen verunsichert, weil eine Bekannte einen Kommentar vonwegen "Steh zu deinen Geheimratsecken" abgelassen hat.

Wie alt bist du?
Welchen Hobbies gehst du nach, bei denen du andere Menschen (nicht nur Frauen) kennenlernen kannst?

Habe leider eher so Solisten-Hobbies, bei denen ich keine neuen Menschen kennen lerne...
[doublepost=1475620984,1475620521][/doublepost]
Im Grunde solltest du bei jeder Nachricht, die du rausschickst, damit leben können, dass möglicherweise keine Antwort zurückkommt, auch wenn es nicht mehr die erste ist. Das akzeptieren zu können und nicht mehr persönlich zu nehmen, hat mich auch viel Zeit und Nerven gekostet, aber wenn man es denn mal verinnerlicht hat, halte ich Online-Dating immer noch eine gute Gelegenheit, um unkompliziert Kontakte zu knüpfen.

Das stimmt. Auf 95% der Nachrichten kommt nix zurück und da hab ich mich natürlich dran gewöhnt. Aber wenn man halt 7 durchaus auch längere Nachrichten austauscht, ist man halt um so gefrusteter, dass alles für die Tonne war. Denn im Endeffekt habe ich nichtmal meine RL-Menschenskills trainieren können, und einfach nur mit irgendwelchen Frauen digitale Texte auszutauschen bringt mir so gesehen nix. Ich schreibe beruflich und muss das nicht mehr in der Form üben. Ich würde viel lieber mal üben, mit einer gleichaltrigen Frau *in echt* zu quatschen und ausnahmsweise mal nicht nur mit der Kassierer-Oma im Supermarkt.
 
vry en gelukkig

Benutzer97853 

Planet-Liebe Berühmtheit
Ich bin 29... Wirke vielleicht nicht so extremst maskulin und sehe wohl relativ jung aus. Bin normalgewichtig, normal groß (ca. 1,77 m zähle ich mal als normal), normale Haut, normale Klamotten (wurde alles schon in meinen anderen Threads festgestellt xD).
Kannst ja auch mal ein Bild reinstellen, wenn du dich traust! :smile:
Wie sieht es denn dann mit einem neuen Hobby aus?
[doublepost=1475653939,1475653866][/doublepost]Außerdem: Sei auch im stinknormalen Alltag offen. Komm mit Menschen, nichtnur Frauen, ins Gespräch. Auch das kann viele Türen öffnen. Wie oft sitzen Leute im zum Zug stundenlange nebeneinander und wechseln kein Wort miteinander - sprich die Leute einfach mal an! :smile:
 
A

Benutzer156417  (30)

Verbringt hier viel Zeit
Hast du schon mal lovoo oder jaumo ausprobiert? War früher sehr schüchtern. Habe jetzt innerhalb eines Jahres 7 frauen über die 2 apps gedatet. vllt kannst die 2 apps mal ausprobieren?
 
P

Benutzer159850 

Verbringt hier viel Zeit
Ich halte es durchaus für sinnvoll Leute im Internet kenn zu lernen - aber man(n) muss es halt richtig anstellen. Viele Frauen sind ja schon fast traumatisiert was männliche Internetbekanntschaften angeht...

Ich treib mich seit knapp 12 Jahre auf unterschiedlichsten Plattformen rum. Singlebörsen, Internetforen, Chatportale, etc. Nicht immer auf der Suche nach weiblichen Bekanntschaften, aber immer ziemlich aktiv und Kontaktfreudig.

Die mit Abstand schlechtesten Erfahrungen habe ich tatsächlich auf wirklich vielen, vielen Singlebörsen gemacht. Warum hab ich nie hinterfragt. MMn kann diese Option als vernachlässigt werden.
Versuch dein Glück mal auf Chatportalen oder Internetforen in denen es um klare Interessen / Themenschwerpunkte geht! Natürlich ist es wichtig, dass du dich damit identifizieren kannst => Zumindest fiel es mir so leichter in Kontakt zu treten.
Die Kehrseite besagter Portale od. Foren ist, dass vermutlich die wenigsten dort klare Flirtabsichten od. ähnlich haben. Eine Frau in der siebten Nachricht fragen, ob Sie Lust hat zu Skypen, kann also kontraproduktiv sein - Soll heißen; langsam angehen und nicht zu sehr deutlich machen, dass du ja eigentlich auf Brautschau bist.
 
chasin rainbows

Benutzer121794  (36)

Meistens hier zu finden
Das stimmt. Auf 95% der Nachrichten kommt nix zurück und da hab ich mich natürlich dran gewöhnt. Aber wenn man halt 7 durchaus auch längere Nachrichten austauscht, ist man halt um so gefrusteter, dass alles für die Tonne war. Denn im Endeffekt habe ich nichtmal meine RL-Menschenskills trainieren können, und einfach nur mit irgendwelchen Frauen digitale Texte auszutauschen bringt mir so gesehen nix. Ich schreibe beruflich und muss das nicht mehr in der Form üben. Ich würde viel lieber mal üben, mit einer gleichaltrigen Frau *in echt* zu quatschen und ausnahmsweise mal nicht nur mit der Kassierer-Oma im Supermarkt.

Wenn du wirklich auf 95% deiner Nachrichten keine Antwort bekommst, würde ich ehrlich gesagt auch dein Anschreibe-Verhalten überdenken. Das klingt irgendwie zu sehr nach der typischen männlichen Strategie: Masse statt Klasse. Ich bin der totale Durchschnitts-Typ und schätze meine Antwort-Quote auf >60%, was nicht zuletzt dran liegt, dass ich sehr selektiv anschreibe und mit der Zeit auch ein gutes Gespür dafür bekommen habe, wo eine Antwort bzw. später ein Date wahrscheinlich ist oder eben nicht. Wenn ich ehrlich bin, gibt es pro Plattform auch nur an die 5-10 Profile, die mich wirklich, wirklich interessieren und bei denen ich sofort ein gutes Gefühl habe, und nur diesen schreibe ich dann auch. Dazu nehme ich mir dann noch die Zeit, hemmungslos zu stalken ihr Profil ausführlicher zu lesen (was dann bitte auch ausgefüllt ist) und mir was Lustiges dazu auszudenken, das sie eben nicht schon in 50-facher Ausführung in ihrer Inbox hat.

Überlege dir einfach mal, was dich ausmacht, warum sich Frauen mit dir unterhalten sollten, was sie verpassen würden, wenn sie es nicht tun, und nicht immer andersrum, was du dir erhoffst oder erwartest. Wenn du es schaffst, das in deiner Online-Präsenz und vor allen Dingen deinen Nachrichten wiederzuspiegeln - und dafür muss man wirklich kein Astronaut sein und 3x im Jahr auf Safari Löwen erwürgen - dann bist du schon ziemlich weit.
 
M

Benutzer69465 

Verbringt hier viel Zeit
Wenn du wirklich auf 95% deiner Nachrichten keine Antwort bekommst, würde ich ehrlich gesagt auch dein Anschreibe-Verhalten überdenken. Das klingt irgendwie zu sehr nach der typischen männlichen Strategie: Masse statt Klasse. Ich bin der totale Durchschnitts-Typ und schätze meine Antwort-Quote auf >60%, was nicht zuletzt dran liegt, dass ich sehr selektiv anschreibe und mit der Zeit auch ein gutes Gespür dafür bekommen habe, wo eine Antwort bzw. später ein Date wahrscheinlich ist oder eben nicht. Wenn ich ehrlich bin, gibt es pro Plattform auch nur an die 5-10 Profile, die mich wirklich, wirklich interessieren und bei denen ich sofort ein gutes Gefühl habe, und nur diesen schreibe ich dann auch. Dazu nehme ich mir dann noch die Zeit, hemmungslos zu stalken ihr Profil ausführlicher zu lesen (was dann bitte auch ausgefüllt ist) und mir was Lustiges dazu auszudenken, das sie eben nicht schon in 50-facher Ausführung in ihrer Inbox hat.

Überlege dir einfach mal, was dich ausmacht, warum sich Frauen mit dir unterhalten sollten, was sie verpassen würden, wenn sie es nicht tun, und nicht immer andersrum, was du dir erhoffst oder erwartest. Wenn du es schaffst, das in deiner Online-Präsenz und vor allen Dingen deinen Nachrichten wiederzuspiegeln - und dafür muss man wirklich kein Astronaut sein und 3x im Jahr auf Safari Löwen erwürgen - dann bist du schon ziemlich weit.

Ehrlich gesagt setze ich nicht auf Masse statt Klasse, und die 95% sind jetzt auch nicht konkret von mir ausgerechnet. Ich bin seit vielleicht 1-1,5 Jahren auf diesen blöden Online-Plattformen unterwegs und habe vllt. 50 Frauen angeschrieben in dieser Zeit. Zumindest in der einen Börse, in der überhaupt mal eine Resonanz zurück kam. Ok bei lovoo evtl. mehr, aber das ist sowieso noch schrottiger und besteht hauptsächlich aus Fakes, deswegen nutze ich das auch lange nicht mehr. Keine Ahnung, ob das jetzt als Massenabfertigung zählt, aber ich denke doch mal eher nicht. Die Profile der meisten Frauen sind ja auch derart leer, dass es unmöglich ist, auf irgendwas darin Bezug zu nehmen und ein halbwegs sinnvolles Gespräch zu starten. Die schreibe ich dann auch gar nicht an. Und ja, ich lese die Profile und finde öfters auch ganz gute Aufhänger, denke ich.

Habe soweit ich mich erinnere mit zwei Frauen, die mich wirklich sehr interessiert haben länger geschrieben. Sobald ich ein persönliches Treffen vorschlage, reißt der Kontakt von Seiten der Frauen ab. Wenn ich nie nach einem Treffen oder alternativ vorsichtig Skype fragen würde, könnte ich bestimmt mit 5 Frauen unendlich weiter schreiben und zu ihrem besten Chat Buddy werden. Allerdings höre ich halt immer, dass man nicht zu lange rumeiern sollte und seinen gesamten Lebenslauf, alle Details aus dem Privatleben der letzten 15 Jahre sowie intimste Geheimnisse und Gedanken offen legen sollte, bevor man nach einem Treffen fragt. Denn dann würde man uninteressant für die Frauen, da sie eh schon alles wissen und man sich bei einem Treffen vielleicht nicht mal mehr so viel zu sagen hat, da eh alles schon abgehandelt ist.

Wie lange schreibt ihr denn so mit den Frauen, bevor ihr den Kontakt auf die nächste Ebene heben wollt, anstatt endlos weiter zu texten?
[doublepost=1475707426,1475706635][/doublepost]
Hast du schon mal lovoo oder jaumo ausprobiert? War früher sehr schüchtern. Habe jetzt innerhalb eines Jahres 7 frauen über die 2 apps gedatet. vllt kannst die 2 apps mal ausprobieren?
Lovoo habe ich probiert, schien mir absolut für die Tonne zu sein da es ausschließlich um Optik geht und es einfach extremst viele Fakes gibt. Habe dort allerdings auch mit einer wahnsinnig hübschen Frau übr Videospiele geschrieben, denn das war ein gemeinsames Hobby von uns beiden. Glaube der Kontakt riss ab, als sie nicht mehr online kam (oder mich geblockt hat oder so^^). Die erschien mir allerdings auch wirklich "too good to be true", kann gut sein, dass sie ein Fake war, wenn auch ein sehr guter.
[doublepost=1475708162][/doublepost]
Zu den "New in..."-Gruppen - ICH kenne das so, dass man sich da doch als Gruppe trifft - ganz ungezwungen. Warst du mal auf so einem Gruppentreffen? Bist du da mit Frauen ins Gespräch gekommen?
Wie sieht es mit deinen Freunden aus - gehen die mal mit dir abends in eine Bar? Einfach mal rausgehen.
Und was ist mit Hobbies? Klettern, Laufgruppen, Mannschaftssport,... Auch darüber kann man Kontakt zu Frauen knüpfen. Oder Sprachkurse?
Versteif' dich trotzdem nicht so. Ich glaube, Frauen riechen das. Sei locker und versuch Frauen ohne den Gedanken "Die muss meine Zukünftige sein!" kennen zu lernen.

Ja ich war bisher einmal bei so einem "New in..." Gruppentreffen. Komisch fand ich nur, dass ich scheinbar der einzige war, der in der Gruppe neu war, die sich da traf. Die anderen kannten sich ALLE schon^^ War dann ein bisschen komisch für mich, aber letztendlich war der Abend okay und ich konnte wenigstens ein bisschen mit neuen Leuten quatschen. Habe da auch mit zwei Frauen gequatscht, mit einer davon über Horrorfilme, denn die mochten wir beide gern. Sie hat mich auch hinterher auf Facebook angeschrieben und wir haben da noch etwas weiter gequatscht und uns gegenseitig ein paar gute Filme empfohlen. Leider fand ich sie nicht weiter interessant, auch freundschaftlich eher nicht. Da hatte ich das Gefühl, dass ich jetzt wohl so über das arme Mädel denke, wie interesssante Frauen immer über mich denken und fand mich selbst irgendwie unfair...
 
vry en gelukkig

Benutzer97853 

Planet-Liebe Berühmtheit
Wie lange schreibt ihr denn so mit den Frauen, bevor ihr den Kontakt auf die nächste Ebene heben wollt, anstatt endlos weiter zu texten?
Bei mir kommt es da auch auf die Entfernung an. Ich habe über Jodel schon zwei Kerle aus meiner Stadt getroffen und da ich nur eine Minute in die Innenstadt brauche, bin ich auch sehr spontan, was Treffen angeht. Würde ich mich mit jemandem aber beispielsweise in einer Stadt treffen müssen, die ein paar Stunden von mir weg ist, würde ich erst mal auch keine Zeit für ein Treffen haben. Da würde ich schon hoffen, dass du Verständnis zeigst.

Ja ich war bisher einmal bei so einem "New in..." Gruppentreffen. Komisch fand ich nur, dass ich scheinbar der einzige war, der in der Gruppe neu war, die sich da traf. Die anderen kannten sich ALLE schon^^ War dann ein bisschen komisch für mich, aber letztendlich war der Abend okay und ich konnte wenigstens ein bisschen mit neuen Leuten quatschen. Habe da auch mit zwei Frauen gequatscht, mit einer davon über Horrorfilme, denn die mochten wir beide gern. Sie hat mich auch hinterher auf Facebook angeschrieben und wir haben da noch etwas weiter gequatscht und uns gegenseitig ein paar gute Filme empfohlen. Leider fand ich sie nicht weiter interessant, auch freundschaftlich eher nicht. Da hatte ich das Gefühl, dass ich jetzt wohl so über das arme Mädel denke, wie interesssante Frauen immer über mich denken und fand mich selbst irgendwie unfair...
Nee, das ist bei mir in der Stadt auch so. Da trifft sich immer ein fester Kern - aber ist doch egal. Es kommen immer mal wieder neue Leute dazu. Also an deiner Stelle würde ich also regelmäßig mal zu den Treffen gehen. Man weiß ja nie. Ich habe echt schon in den unerwartetsten Momenten Männer kennen gelernt - das letzte Mal war es spät nachts, ich wollte bei meinen Eltern in der Straße einparken und es war nichts frei außer einer Mini-Parklücke. Da lief plötzlich ein junger Kerl (~19 Jahre alt) vorbei, der mich beim Manövrieren beobachtete und mir dann half, in diese Lücke reinkommen. Daraus ist nie mehr geworden, weil ich ja um einiges älter bin, ABER: Auch daraus hätte was Schönes werden können.
Am wichtigsten ist, finde ich, mit offenen Augen und einem Lächeln auf den Lippen durch's Leben zu gehen.
 
A

Benutzer

Gast
Das Problem mit Online Plattformen ist in der Regel der Männerüberschuss und die Bequemlichkeit der zu erobernen Damen...
Weiterhin geht es bei diesen Plattformen ums Selektionsverfahren - und eine Beziehung anhand einer Checkliste zu starten ist Murks.

Hier wurde schon gesagt, das es in Bezug aufs Internet besser funktioniert sich "menschliche" Kontakte auf Plattformen zu suchen - bei denen es eben NICHT ums Daten oder Flirten geht...

Am besten funktioniert es aber (bewährt seit Adam merkte was an Eva noch dran ist) wenn Du raus gehst... nicht um deine Zukünftige zu finden - sondern um einfach mit Menschen in Kontakt zu kommen, ohne irgendwelche Ziele.

Mein Tipp: Hör auf zu suchen, das wirkt schnell verzweifelt - fang an zu leben, schaffe Dir dein eigenes Universum in dem Du dich wohl fühlst und Spaß hast.
Lebst Du das - wird früher oder später sowieso irgendeine Dame auftauchen, die sich für dein Universum interessiert. Es geht nicht darum eine Frau zu finden - die man irgendwie rum kriegt - es geht darum eine Frau zu treffen die es Wert ist. Stelle den ganzen Partnerwunsch komplett in die Ecke und vergiss es. Zwing Dich, genau an diesen Herzenswunsch NICHT zu denken, wenn Du andere Menschen kennenlernst.
Du warst auf diesen Gruppentreffen - so wie du das schreibst, klang aber Enttäuschung durch... weil du möglicherweise aufgrund deines Herzenswunsches hingegangen bist... das strahlt man dann aus (ich erwähnte bereits das es schnell verzweifelt wirkt).

Frauenkontakte kommen nur zustande wenn man Dich interessant findet (also "wertige" Kontakte) - Interessant kann man sich aber nicht machen, das ist man ganz einfach (nicht zuletzt ob seiner Aktivitäten, Interessen, Erfahrungen und Kreise).

Wir Männer neigen häufiger zur "Triebsteuerung" als Frauen. Ehrlicherweise muss man zugeben, das es in manchen Lebenssituationen oft tatsächlich auch eher um die sexuelle Motivation geht, als um den Menschen - man checked die Dame hinsichtlich einer sexuellen Kompatibilität ab und schaltet auf "Will haben" um - und genau hier liegt der Knackpunkt.
Frauen sind über Jahrelanges Training darauf geprägt, das schnell zu blicken... wollen Sie das, können Sie 60 verschiedene Männer am Tag haben... natürlich wollen Sie das in der Regel nicht (die die das wollen, will ich jedenfalls, für meinen Teil dann eher nicht)....
Schafft man es, sich selbst zu festigen, sich wirklich sein eigenes Universum aufzubauen, in dem man sich sicher und wohl fühlt - so strahlt man genau dieses Empfinden auch aus. OB das so ist, kann man über 1 Sekunde Augenkontakt feststellen. Diese Sekunde bekommst Du draussen im realen Leben von ganz vielen Frauen - ständig. Und genau hier liegt das Geheimnis. Über die Augen und die Körpersprache sagst Du eine ganze Menge, beides steuerst Du ganz allein. Arbeite an deiner Motivation (wie gesagt, stell die Partnersuche in die Ecke) und fang an, deine spärliche Freizeit mit Dingen zu füllen die Dich glücklich machen (Lebenszeit ist begrenzt). Falls Du Dinge machst, bei denen man nicht so häufig raus geht, dann gehe halt raus sobald Du dich mit oben genannten Punkten wohl fühlst. Mit raus gehen, meine ich unter Menschen gehen, in Bars, Clubs, Veranstaltungen - die ganz klassische Nummer, du wirst dann selbst merken, wenn die Sekunde Augenkontakt bei Dir "echtes" Interesse auslöst - und wenn das gegenseitig ist, sowieso.
 
M

Benutzer69465 

Verbringt hier viel Zeit
Bei mir kommt es da auch auf die Entfernung an. Ich habe über Jodel schon zwei Kerle aus meiner Stadt getroffen und da ich nur eine Minute in die Innenstadt brauche, bin ich auch sehr spontan, was Treffen angeht. Würde ich mich mit jemandem aber beispielsweise in einer Stadt treffen müssen, die ein paar Stunden von mir weg ist, würde ich erst mal auch keine Zeit für ein Treffen haben. Da würde ich schon hoffen, dass du Verständnis zeigst.

Ich schreibe grundsätzlich nur mit Frauen im Umkreis von 0-50 Km, also nichts wo man eine eine Weltreise für ein Treffen machen würde, daran kann es nun wirklich nicht liegen.
[doublepost=1475795714,1475793453][/doublepost]
Frauenkontakte kommen nur zustande wenn man Dich interessant findet (also "wertige" Kontakte) - Interessant kann man sich aber nicht machen, das ist man ganz einfach (nicht zuletzt ob seiner Aktivitäten, Interessen, Erfahrungen und Kreise).
....
....

Glaube ein Problem für meine Wirkung im RL ist, dass ich in den letzten Jahren wieder zunehmend unsicher geworden bin, was mein Aussehen angeht. Zwischendurch fand ich mich auch mal ganz gut, aber wenn von Frauen im RL nur negative Kommentare kommen, dann macht das einen Mann auch unsicher, besonders, wenn mit Frauen nix läuft und noch nie lief.

Die Freundin meines besten Kumpels meinte letztens, als wir auf einem öffentlichen Stadtfest unterwegs waren, ich solle mal in die Pötte kommen mit den Frauen, sonst müssten sie mich wohl bei Traumfrau gesucht anmelden… Da fiel mir erstmal nix mehr zu ein. Hinterher dachte ich, ich hätte ihr sagen sollen, dass sie doch mal neue Leute mitbringen könnte zu unseren Treffen, bevor sie mir so dumme Sprüche reindrückt. Wahrscheinlich hat sie nichtmal gerafft, wie blöd das für mich war. (Ich war natürlich auch als einziger Single mit zwei Pärchen unterwegs an dem Abend). Oder wir müssten mal zusammen shoppen gehen, als ob sie irgendein Problem mit meinen Klamotten hätte. What the fuck, ganz ehrlich. Oder die alte Mitschülerin, die beim Treffen mit dem alten Kurs mit Blick in die Runde spontan meinte, ich sollte zu meinen Geheimratsecken stehen. Hätte ihr vielleicht zu ein bisschen Sport raten sollen, denn ihr Doppelkinn war auch schon mal kleiner. Dummerweise beschäftigt mich so ein Kram länger als meine weibliche Außenwelt wohl denkt.

Ich glaube das ist ein bisschen eine Art Teufelskreis bei mir mit dem Interessant wirken. Ich war schon immer tendenziell introviertiert und ein kleines bisschen schüchtern und muss mit Leuten erst mal warm werden, bevor ich meine gesellige Seite zeigen kann. Dadurch wirke ich wahrscheinlich extrem uninteressant für Leute, die mich nicht gut kennen. Verrückte Erfahrungen abseits des Liebeslebens habe ich schon. Meine Interessen sind allerdings leider wie gesagt sehr Solo- / oder Indoorlastig und es gelingt mir bislang kaum, darüber Leute kennen zu lernen.

Ich interessiere mich z.B. für Filmproduktion, Fotografie, Kino, Computerspiele. Ist scheinbar viel zu nerdy und eigenbrötlerisch alles und es sind keine Mannschaftssportarten, wo man direkt zig Leute drüber kennen lernt. Ehrlich gesagt habe ich bislang fast alle Leute über Schule, Studium oder Arbeit kennen gelernt.
 
A

Benutzer

Gast
Glaube ein Problem für meine Wirkung im RL ist, dass ich in den letzten Jahren wieder zunehmend unsicher geworden bin, was mein Aussehen angeht. Zwischendurch fand ich mich auch mal ganz gut, aber wenn von Frauen im RL nur negative Kommentare kommen, dann macht das einen Mann auch unsicher, besonders, wenn mit Frauen nix läuft und noch nie lief.

Es kommt eigentlich gar nicht darauf an - was andere Leute für oberflächige Kommentare abgeben, sonern wie Du dich selbst findest. Ob Du dich selbst magst. Möchtest Du irgend etwas an Dir verändern - dann tue es, findest Du dich selbst gut - dann ist alles gut. Alles was man mit Äusserlichkeiten zusammenfassen kann, tut man für sich selbst - in erster Linie.
Magst Du dich, hast Klamotten an die du magst, riechst gut - fühlst Dich gut, so strahlst du genau das aus - und schon siehst Du in den Augen anderer plötzlich total gut aus.
DEIN Universum ist wichtig, es ist vollkommen egal, ob andere damit "Ihre" Standards erfüllt sehen oder nicht (Kommentare von der "RTL2" Fraktion kann man sowieso ignorieren). Stört dich selbst etwas an Dir, dann ändere es. Ist dies nicht der Fall ist doch alles gut.

Ich kann Dich gut verstehen, gerade auch die Unsicherheit - aber das hat wieder mit deinem übermächtigen "Herzenswunsch" zu tun - wie schon gesagt, vergiss den - stell den in den Hintergrund.

Die Situation mit den 2 Pärchen auf dem Stadtfest: Das Mädel wollte dich aufheitern, WEIL du das dritte Rad am Wagen warst - die hat das überhaupt nicht so gemeint, wie Du das aufgefasst hast (vermutest Du ja bereits selbst). Der Hinweis mit dem Shoppen sagte auch nur aus, das Sie gerne etwas tun würde, damit du nicht mehr so traurig wirkst... Hey das ist eigentlich ganz süß von Ihr (und wahrscheinlich nicht Bierernst gemeint)

Das persönliche Glück, bzw. die innere Zufriedenheit - liegt nicht zwischen den Schenkeln irgendwelcher Frauen - sondern in Dir selbst. (jut ich weiß das viele Kerle das anders sehen - aber denke über den Satz nach :zwinker: )

Die alte Mitschülerin btw. war wahrscheinlich früher schon eine Zicke... mehr kann man dazu wohl nicht sagen - Social Skills entwickelt nicht unbedingt jeder... vergiss es.

"Filmproduktion, Fotografie, Kino" - hallo ?! Das sind alles durchaus Dinge, über die man Leute kennenlernen kann... allerdings klingt es so, als ob du zumindest in einer Kleinstadt lebst (oder gar einem Dorf ?!) - da ist das vielleicht nciht ganz so einfach... Filmfest, Theaterkneipen, Ausstellungen etc... du musst dich da rumtreiben, wo Leute unterwegs sind - die ähnlich ticken (und derer gibts gerade in dem Bereich viele, auch Frauen).

Ganz ehrlich - so wie Du schreibst, auch wenn das nur ein klitzekleiner Einblick in deine Gedankenwelt ist: Du BIST ein interessanter Mensch.

Versuche ein wenig, das was ich in meinem ersten Post an Dich geschrieben habe, zu beherzigen. Und mach Dir nicht soviele Sorgen - du bist gar nicht so verkehrt :zwinker:
 
Manche Beiträge sind ausgeblendet. Bitte logge Dich ein, um alle Beiträge in diesem Thema anzuzeigen.
Bria

Benutzer65313 

Toto-Champ 2008 & 2017
Ich sag mal: Next. Werde so gut ich es kann gedanklich den Haken an sie dranmachen. Stichwort Selbstschutz.
:what: Weil sie mitten im FEBRUAR ne Woche krank ist und dir absagt? Sie ist Musikerin, das heißt, vermutlich selbstständig, und hangelt sich vermutlich gerade durch eine verdammt harte Zeit, weil sie nicht alles absagen kann, auch wenn sie krank ist.
Dass du nun auf ihre Reaktion zwecks Treffen wartest, völlig verständlich und auch völlig richtig. Aber gleich abhaken? Sorry, aber das ist doch nur wieder ein Zeichen dafür, warum alles immer so schief läuft...
 
Glaedr

Benutzer162074 

Sehr bekannt hier
Nein, natürlich habe ich ihr nicht gesagt, wie es mir damit geht. Dafür hätte ich mich ja sehr öffnen und verletzlich machen müssen :kopfwand:. Ich möchte ja auch nicht die Gutmütigkeit anderer Leute ausnutzen oder sie mit Druck auf die Tränendrüse zu irgendwas zwingen. Gerade in der aktuellen Corona-Situation habe ich natürlich das Gefühl, dass ich Leute in Schwierigkeiten bringe, wenn sie wegen Mitleid mit mir die Regeln nicht einhalten können und sich darum möglicherweise rechtliche/gesundheitliche Probleme einhandeln könnten
Ist dir schon mal in den Sinn gekommen, dass Menschen etwas für dich tun wollen, weil sie dich mögen und du ihnen wichtig bist? :smile:
Das ist einer der Fehler, der so schwerwiegend sein kann für sowohl Betroffende als auch Angehörige, dass die Betroffenen sich nicht trauen über ihre Gefühle zu sprechen, weil sie dann anderen eine Last wären, obwohl die Angehörigen wissen wollen was los ist weil sie gerne helfen wollen! Abgesehen davon ist es für viele schwer mit jemanden umzugehen, der jemanden nahestehenden verloren hat, weil sie nicht wissen, wie man damit umgehen soll (sollte man denjenigen darauf ansprechen, einbeziehen oder lieber in Ruhe lassen). Oft machen Leute letzteres und Betroffene reden nicht drüber, dass sie das nicht wollen, wodurch sie noch einsamer werden... Erkennst du den Teufelskreis?
Lass den Leuten selbst eine Wahl haben, anstatt sie zu bevormunden. Du musst natürlich nicht extra auf die Tränendrüse drücken (was du eh nicht machen würdest), sondern einfach sagen, dass es für dich eine schwere Zeit ist, du dich freuen würdest mit ihnen die Weihnachtszeit zu verbringen soweit dies für sie machbar ist und sich gut anfühlt. Das heißt, nicht aufdrängen, dennoch seine Bedürfnisse äußern. Sie haben dann immer noch die Möglichkeit zu sehen, ob es klappt oder halt nicht und evtl. nach einem Kompromiss zu suchen.
Also hab ich da versucht, mir nix anmerken zu lassen (ganz schlauer Schachzug, aber wahrscheinlich irgendwie auch ein "männliches Problem"? Männern fällt es denke ich generell nicht so leicht, dazu zu stehen, dass sie sowas traurig macht. Aber man kann ja niemandem einen Vorwurf machen.)
Das ist die beste Art und Weise sich selbst zu isolieren und noch einsamer zu werden. Nur weil man über Gefühle redet, bedeutet das nicht, dass man Mitleid haben will. Zumindest wenn man das bei den nahestehenden Personen tut, ist das ein Zeichen des Vertrauens und sind oft Leute eher verletzt, wenn derjenige sich ihnen nicht anvertraut.
Ja sie meinte, dass ich am 2. Weihnachtsfeiertag vorbei kommen soll, wenn ich mich recht entsinne :ashamed: Ich schätze, momentan muss ich einfach abwarten, was die kommende Woche bringt. Da sollen ja die Regeln für Hessen verkündet werden, soweit ich weiß.
Das würde sie wohl nicht vorschlagen, wenn sie dich nicht dabei haben möchte und dich wertschätzt. Du kannst ja auch deinen Freund eher einweihen in deine Gefühlslage, wenn dir das leichter fällt (was ich mir auch vorstellen kann).

Versuche für dich einen Weg zu finden deine Gefühle verarbeiten zu können ohne dich komplett von anderen zu isolieren.
 
Zuletzt bearbeitet:
S

Benutzer149155 

Planet-Liebe Berühmtheit
Wie geht dieses "Selbstfürsorge"? :upsidedown:
Ich antworte mal trotz des umgedrehten Smileys ernsthaft darauf.

Die sieht bei jedem etwas anders aus. Und sogar bei mir selbst ist das immer abhängig davon, was ich brauche. Ich erzähle dir jetzt einfach einmal einen Teil meiner Selbstfürsorge und vielleicht passt etwas für dich, vielleicht kommst du auf sinnvolle "verwandte Tätigkeiten", die gut zu dir passen.

Mir tut malen gut. Es entspannt mich und lässt die Gedanken schweifen. Das ist meine Ersatzhandlung fürs Schwimmen, wo ich das sonst gerne mache. Außerdem tut mir Gitarre spielen und (dazu) singen gut. Gerne wähle ich hier Lieder aus, die mich stimmlich an meine Ober- bzw. Untergrenze bringen und mich so ein bisschen über mich hinauswachsen lassen. Mir tut auch Körperpflege gut - Gesichtsmaske, Peeling, ein Vollbad, eine Haarkur. Ich gefalle mir mit lackierten Fußnägeln besser.

Und manchmal hilft halt nur Schokolade und faul in der Couchecke lungern, die Katze auf den Schoß und die Welt scheiße finden. Mal kontrolliert seine Emotionen rauszulassen und dann die Welt weitergehen zu lassen, kann auch helfen. Und manchmal suchte ich einfach nur auf PL - wenn es bei mir gerade nichts Schönes gibt (oder mir meine Trauer die Sicht darauf verstellt), gibt es vielleicht jemand anderen im Forum, der sich gerade über etwas freut und wenn sich diese Freude nur zu 1% auf mich überträgt, ist das immerhin etwas.

Konkretes Beispiel: In ein paar Tagen hat meine Tante Geburtstag. Sie ist seit 10,5 Jahren im Wachkoma und ich vermisse sie an ihrem Geburtstag und an jenem Tag im Juni, an dem sie ins Krankenhaus kam, ganz besonders und bin gleichzeitig wütend, weil sie vor sich hin vegetieren muss und nicht sterben kann bzw. darf. Hier hilft es mir, kontrolliert die Trauer rauszulassen, zu weinen, zu schreien, mit der nackten Hand gegen die Wand zu hauen. Und danach Schokolade. :zwinker: Oder ich nehme mir bewusst viele Dinge für diesen Tag vor - sowas wie Steuererklärung bietet sich im Januar an, da bin ich durchaus einige Stunden beschäftigt.

Mein Mann ist hier in manchen Belangen gleich und in manchen ganz anders drauf. Als er in eine für ihn sehr schlimme Situation geriet, hat er sich erstmal von Aldi die ungefüllten Donuts mit Schokoladeglasur geholt, fuhr in seine Wohnung (er war da sowieso gerade in seiner alten Stadt und nicht bei mir), hat den PC angeworfen und gezockt. Daneben mit seinen Zockerfreunden gequatscht und er konnte sich wieder fangen.
 
Zuletzt bearbeitet:
Glaedr

Benutzer162074 

Sehr bekannt hier
Ich finde persönlich, dass du richtig stolz auf dich sein kannst, was du in so kurzer Zeit (trotz deiner Lebensumstände) schon umgesetzt hast. In meinen Augen bist du sehr streng mit dir selbst:
Note to self:
-ruhig den Humor/Charme spielen lassen, hat mir ja auch der Coach gesagt (ist nur schwer, diesen Humor am laufenden Meter, den ich beim entspannten Schreiben an den Tag lege, bei einem ersten Date aufrecht zu erhalten)
Verbesserungspunkte sind sicher auch wichtig und richtig nur du hast die Neigung zu kritisch mit dir zu sein. Lob dich doch dafür, dass du diese Erfahrungen gemacht hast. Vor allem ist es doch ein Lob an dich, dass dein Humor gut ankommt. Ein Mann ohne Humor ist bei mir schon mal raus. Das bedeutet nicht, dass er beim ersten Date(s) direkt Witze reißen muss, (das mache ich schon für ihn), sondern, dass er auch über Dinge lacht, die ich witzig finde. Humor zeigt einen, dass man das Leben nicht nur ernst und seriös nimmt, sondern auch die postiven Dinge sieht. Es ist doch logisch, dass man beim ersten Date nervös ist und nicht direkt seinen lockeren Humor spielen kann. Jedoch kann dir dein Humor auch helfen um die Spannung herauszunehmen, jedoch braucht das Übung und das machst du ja schon. Erwarte nicht zu viel von dir auf einmal.
-Wenn mir eine Frau bei einem Date in Zukunft gefällt, ruhig die Mann-Frau Ebene mal spielen lassen und da irgendwie "auf sexueller Ebene" flirten. Klingt ja einfach 😂 Wenn man denn ein wenig mehr Erfahrung und Selbstbewusstsein hätte 😂 Und Dates mit Frauen, die einem in natura dann auch gefallen...
Pass bloß auf, dass du dir nicht zu viel Druck machst. Du musst nicht direkt beim ersten Date in de Vollen gehen. Es geht nämlich nicht nur darum, dass du dich von deiner besten Seite zeigst, sondern sie auch.
Sie würde mir auch ans Herz legen, Frauen beim Date ein paar Komplimente zu machen, wenn ich sie richtig verstehe. Geht ja auch in Richtung, "auf sexueller Ebene" flirten. Ich hab noch nie im Reallife einer Frau ein Kompliment gemacht (kein Witz! Echt jetzt). Ich komme selten in entsprechende SItuationen und wäre dann vermutlich auch zu schüchtern. Außerdem wird von so manchem "Dating-Guru" ja auch gepredigt, dass man GERADE gutaussehenden Frauen KEINE Komplimente zu ihrem Aussehen machen sollte, da sie die schon zu genüge von der ganzen Welt bekommen. Aber klar, das "keine Komplimente machen" ist vielleicht eher eine Strategie für Frauenaufreisser, die das mit System tun. Achja vermutlich muss ich nur mal lernen, richtig zu flirten im RL 😅 Aber das können die Deutschen doch eh nicht!
Das ist ein Punkt der schon wichtig ist. Aber auch hier sollte es nicht gestellt sein, sondern ehrlich. Ich kann nur für mich sprechen: ich mag ehrlich gesagt auch keine platten Komplimente über mein Äußerliches. Das gibt mir erstens das Gefühl, dass es nur darum ginge (ich bin da auch sehr kritisch) und man hört oft das selbe von den Männern in der Hinsicht. Jedoch persönliche und ehrliche Komplimente über das Äußerliche sind nochmal was anderes.
Beispiel 1: für mich ist es ein unterschied ob jemand sagt: Deine Augen sind sooo toll und schön! Oder Ich kann in deinen Augen versinken, sie strahlen so eine Wärme und Herzlichkeit aus.
Beispiel 2: Dein Lachen ist so toll und süß (-). ODER Ich finde dein Lachen so schön, es steckt mich an und ich fühle mich direkt fröhlicher.

Es geht also darum, dass Komplimente auch etwas persönliches von dir zeigen, wieso du etwas gut an jemanden findest. Andere Komplimente über meinen Körper finde ich in der ersten Kennlernphase oft eher weniger prikkelnd, aber das ist nur meine persönliche Empfindung. Komplimente sind jedoch wichtig, damit der andere weiß, dass du auch Interesse hast.

Aber auch das ist einfach Übung, wenn du es nicht ausprobierst, wirst du auch nie herausfinden, was gut oder eher weniger gut ankommt. Da spielt immer etwas Risiko eine Rolle, da man ja auch nicht in den Kopf des anderen reingucken kann.
 
Zuletzt bearbeitet:
SauerMachtLustig

Benutzer122781 

Planet-Liebe ist Startseite
bist du bei fb eigentlich auch in dementsprechenden gruppen? also bzgl. games etc., nicht das singlebörsengedöns.
ich finde, da kommt man total schnell und gut mit leuten in kontakt, man hat eh schonmal ein gemeinsames interesse.
wenn ich gewollt hätte, hätte ich da innerhalb von ein paar wochen locker 5 dates haben können ohne da was zu initiieren, also im sinne von flirten (jaja, ich weiß, für frauen einfacher und so :tongue: ), mit leuten, mit denen ich mich eben mehrfach öffentlich und dann irgendwann privat ausgetauscht hab.
falls ich jemals wieder auf der suche wäre, wäre das wohl tatsächlich meine erste anlaufstelle :grin:
 
Manche Beiträge sind ausgeblendet. Bitte logge Dich ein, um alle Beiträge in diesem Thema anzuzeigen.
Lotusknospe

Benutzer91095 

Team-Alumni
Ich muss gestehen, dieses ganze "interessant" und "attraktiv" erscheinen

Das hat echt mal absolut keiner gesagt, dass er das tun soll. Es geht auch null um "modisch" oder "attraktiv". Manchen Frauen ist es vielleicht auch egal, mir persönlich und vielen anderen halt nicht, wobei jeder auch auf andere Sachen wert legt. Aber ja, eine vollkommen heruntergekommene oder sehr karge Bude würde mich schon abschrecken. Und zwar deswegen, weil ich mich unwohl fühlen würde und mich frage, ob jemand, der langfristig so wohnt, zu mir passen kann. Wenn ich schon total verliebt wäre, wäre es mir vermutlich egal. Aber wenn das Verhältnis noch ganz frisch und jung ist, beeinflusst das schon viel meine Sichtweise. Und ich glaube, der Bereich, was alles okay ist, ist sehr groß. Mit paar Pflanzen, bisschen indirektem Lichtquellen und geputzten Fenstern kann man auch karge Wohnung viel wohnlicher machen. Und viel Investition ist das nun nicht.
 
G

Benutzer

Gast
In den letzten Monaten habe ich nur ganz selten hier mitgelesen, und hinkte ständig hinterher. Jetzt erst bin ich bis zum spannenden Teil gekommen, und konnte nicht mehr aufhören, bis ich zu Ende gelesen habe.
Es freut mich sehr, dass du endlich erste Erfahrungen sammeln konntest, auch was das Küssen angeht, aber vor allem, dass du endlich die Bestätigung bekommen hast, dass es unter den richtigen Umständen auch bei dir klappen kann. Wenn es einmal passiert ist, kann es ja auch wieder passieren, denn die Situation war jetzt nicht so speziell, dass es völlig unwahrscheinlich wäre.

Einiges hat mich an meine Geschichte von vor 3 Jahren erinnert, wo ich meine ersten "Erfahrungen" gesammelt habe, und welche leider ähnlich endete, nur da waren die Rollen an einigen Stellen vertauscht.

Ich möchte noch auf zwei Sachen eingehen, über die du viele Gedanken gemacht hast.
Mit der Wohnung kann es so oder so ausgehen. Klar, sie sollte nicht versifft und völlig chaotisch sein, aber sonst ist es doch irgendwie auch ein Ausdruck der eigenen Persönlichkeit. Deshalb finde ich es nicht gut sie NUR zu ändern, um auf andere einen anderen Eindruck zu machen. Ich schreibe absichtlich nicht das wort "besser", denn die andere Person kann es so oder so sehen, manche würden es besser finden, andere eben nicht. Ich finde es gut, wenn man sich inspirieren lässt, und dabei feststellt, was einem selbst gefällt, aber nicht, wenn man meint, das tun zu müssen, was anderen gefallen müsste.
Die besagte Frau hat mich in meiner Wohnung kennengelernt (sie war aus beruflichen Gründen dort). Eine Wohnung kann kaum spartanischer eingerichtet sein, als meine, und es hat sie trotzdem nicht davon abgehalten, Interesse für mich zu entwickeln. Ihre wohnung war auch nichts besonderes, sie hatte zwar mehr Zeug drin, das war aber auch schon alles. Ich zum Beispier, würde mich ziemlich unwohl in einer Wohnung fühlen, die so aussieht, als wäre sie eine Showroom eines Inneneinrichters, weil ich Angst hätte, versehentlich die Ordnung kaputtzumachen. Die anderen Frauen, zu denen ich letztes Jahr Kontakt auf Datingseiten hatte, waren anders. Sie hatten eher viel Deko in der Wohnung, aber es war für sie jetzt auch kein No-go (stand in meinem Profil drin, du kennst ja Finya). Es kann natürlich sein, dass es ein kleines Puzzlestück im Gesamteindruck war. Jedenfalls ist es nicht dazu gekommen, dass wir die Wohnung des jeweils anderen betrachten konnten.

Die Geschichte mit deinen Eltern löst bei mir etwas Unverständnis aus. Vielleicht war das Timing und die "Präsentation" nicht perfekt, aber Tatsachen sind Tatsachen. Ich finde, Tasachen sollten eher dazu dienen, zu verstehen, warum man so ist, wie man ist, und nicht dazu, um daraus Schlussfolgerungen abzuleiten, wie man wohl sein könnte. Es kann aber auch sein, dass was in meinem Kopf falsch verbunden ist, und die Menschen da ganz anders ticken. Die besagte Frau bei mir hatte auch sowas, wo sie dachte, dass sie dafür eine Ablehnung kassieren würde, sie hat es mir trotzdem erzählt, und ich habe ihr auch über meine vermeintlichen Knackpunkte erzählt. Man sollte sowas nicht einfach so raushauen, aber wenn man schon in einer vertrauten Atmosphäre über sehr persönliche Dinge spricht, warum sollte man es denn verheimlichen? Geht es im Kennenlernprozess bei ernsthaftem Interesse nicht darum, den Anderen wirklich kennenzulernen? Am Ende ist es ähnlich, wie mit der Wohnung. Manche finden es in Ordnung, und manche haben ein Problem damit, und du kannst dir nie sicher sein, wie dein Gegenüber das aufnimmt. Deshalb ist es am besten, sich selbst treu zu bleiben, und es nicht zu zerdenken, weil man dadurch nur gehemmt wird. Ich weiß es ganz genau, wie leicht ich Menschen unbeabsichtigt verletzen kann, wass ich natürlich vermeiden möchte. Wenn ich aber alle meine Kräfte darauf bündele, bloß nichts falsches zu sagen, dann führt es dazu, dass ich gar nichts sage, was auch nicht zielführend ist. Deshalb halte ich nach Leuten Ausschau, bei denen ich den Eindruck habe, dass sie mich verstehen könneten, und ich mir diesen Stress nicht antun muss. Meiner Meinung nach, gilt das auch für andere Knackpunkte, nur da kann man sich noch weniger aufs Gefühl verlassen, man erfährt es erst, ob es passt, wenn es soweit ist.

Und nun zur Zukunft. Könntest du eine Zukunft mit ihr nach ihren Spielregeln vorstellen, also rein freundschaftlich? Und wärst du damit glücklich? Sei bitte ganz ehrlich zu dir. Falls ja, kannst du es ihr anbieten. Es könnte sein, dass sie ihre meinung irgendwann ändert, wenn sie dich besser kennenlernt oder wenn ihr Leben sich in die Richtung entwickelt, dass sie wieder das Bedürfnis nach einer festen Beziehung entwickelt. Falls das aber nicht zutrifft, dann lass sie lieber. Sie hat nein gesagt, und es wäre meiner Meinung nach falsch, ihr etwas vorzumachen, nur um Zeit zu gewinnen sie umzustimmen.
 
Glaedr

Benutzer162074 

Sehr bekannt hier
M mozillafox ich finde es schade (vor allem für dich selbst), dass du die Erfahrung, die du mit dieser Frau gemacht hast, so negativ siehst. Außerdem frage ich mich, ob du wirklich ehrlich zu dir selbst bist?
Ich lese ja hier schon eine ganze Weile mit und ehrlich gesagt, finde ich die Einschätzung dieser Frau zu deiner momentanen Gefühlslage nicht sehr abwegig. Du sagst ja auch selbst, dass du jemanden suchst, der dich unterstützt und du etwas festes suchst.
Natürlich hättest du evtl. noch die Chance gehabt mit ihr Sex zu haben und deine erste Erfahrung gehabt... ich frage mich nur, ob dich das erstens wirklich weitergebracht hätte und zweitens ob du nicht zu viel Wert dran legst Sex zu haben.

Führen wir mal den Gedanken weiter: Du hättest nicht über deine verstorbenen Eltern geredet und ihr gesagt, dass du gerne mit ihr Sex hättest, obwohl du nicht wirklich Gefühle für sie hattest und ihr auch noch nicht wirklich ein Vertrauensband gehabt hattet.
Hättest du dann die Gelassenheit gehabt um das durchzuziehen? Denn es hätte ja auch so enden können, dass es bei dir nicht geklappt hätte durch Nervosität und dadurch dass du nicht offen über deine Bedürfnisse geredet hast. Hätte dich das dann nicht gegebenfalls noch mehr runtergezogen, weil du so weit gekommen bist und es dann wenn es darauf ankommt nicht geklappt hat?
Und selbst wenn das nicht passiert wäre, dann könnte es dennoch so sein, dass du später für sie Gefühle entwickelt hättest und sie aber nur was lockeres wollte. Das musst du natürlich für dich selbst einschätzen, ob du wirklich Sex ohne Gefühle haben kannst und dass das auch so bleibt. Und ob du dein erstes Mal auch wirklich mit irgendwem haben kannst und willst, mit der du noch nicht wirklich ein Vertrauensband hast?

Ich denke, dass du gut darüber nachdenken solltest, was deine Bedürfnisse auf Gefühlsebene sind (wie und mit wem willst du deine ersten Erfahrungen machen?), anstatt nur damit beschäftigt zu sein, was Frauen erwarten würden. Denn sein wir mal ganz ehrlich. Selbst wenn du mit dieser Frau an diesem Abend Sex gehabt hättest, würde das an deinem Erfahrungsschatz wenig ändern. Und darum sollte es halt auch nicht gehen. Es geht nämlich nicht darum, dass du eine Liste abarbeitest bis du eine Frau wirklich an dich binden kannst. Es geht darum, dass du deinen eigenen Bedürfnissen und Wünschen treu bist und eine Frau findest, die zu dir und diesen Bedürfnissen passt. Wenn du das mehr vor Augen hast, dann kannst du auch besser auf Fragen wie 'was ist das mit uns' antworten ohne danach so viel Reue zu erfahren. Dann kannst du mehr sagen, ich habe die Erfahrungen gesammelt, die zu diesem Zeitpunkt zu meinem Bedürfnissen gepasst haben und ich bin froh und stolz darauf. Denn, wenn du mit ihr ins Bett wolltest (wirklich wolltest), dann hättest du nicht auf ihre Frage geantwortet: "Ich suche etwas festes...", sondern: "ich denke es ist Zeit, dir mein Schlafzimmer zu zeigen".

Jetzt noch kurz zu der Sache mit deinen Eltern. Ja, vllt war es etwas ungünstig formuliert, jedoch denke ich, dass es auch einfach ein Zeichen war, dass du halt nicht in dem Moment für was Zwangloses bereit warst. Abgesehen davon lernst du erst durch solche Situationen, wie du solche schwierige Themen kommunizieren kannst. Im Grunde hast du nichts verloren, denn ihr beide habt nicht zusammen gepasst und du hast nun Erfahrungen mitgenommen, die du fürs nächste Mal anders angehen kannst (und vllt ist es dann eine Frau, die wirklich zu dir passt).
 
Zuletzt bearbeitet:
Ali Mente

Benutzer115625 

Beiträge füllen Bücher
War ein schöner Abend, wir waren ca 3 Stunden dort und haben uns gut verstanden. Sie ist beruflich auch in einer ähnlichen Branche und in einem ähnlichen Bereich wie ich tätig und wir hatten da guten Gesprächsstoff, da sie lustigerweise auch die entsprechenden Tools kennt, um die es sich bei mir den ganzen Tag im Job dreht. Wobei das mit dem Unterhalten teilweise schwierig war, da es einfach mega laut auf diesem Fest war und die "Chart-Latino-Tanzmusik" (wie zur Hölle nennt man dieses Genre!? :what: Ihr wisst schon, was ich meine ^^) der Bühne einfach extrem laut war.

Ich weiß jetzt wieder nicht "ob etwas draus werden könnte bzw. was genau", aber falls sie möchte, würde ich sie schon gerne wiedersehen, da wir uns gut verstanden haben.

Zur Verabschiedung haben wir uns kurz umarmt, aber ich war mir in der Situation irgendwie kurz nicht so sicher, wie sie den Abend so gefunden hat, da ihre Verabschiedungsfloskel nicht direkt ein "lass uns demnächst wieder was machen" war und ich das auch ein wenig verbaselt habe.

Habe mich jedenfalls später nochmal per Bumble für den schönen Abend bedankt und ihr meine Handynummer geschickt, um leichter in Kontakt bleiben zu können. Naja mal sehen ob sie möchte 😅
Wenn du jetzt oft Dates hast (freut mich sehr für dich :smile: ), kannst du ja ruhig anfangen dich mal was zu trauen, zumal wenn du jetzt nicht übermäßig emotional involviert bist. Soll heißen, ruhig mal etwas in Richtung Kuss unternehmen, während so eines Dates oder zumindest am Ende (auch wenn der ominöse Kuss bei der Verabschiedung, wenn ich da vorher passiv war, sich in der Anbahnung natürlich auch immer etwas cringe anfühlt :grin: Das zeigt mir dann aber auch gut, dass ich vorher wohl etwas zu passiv war). Ich erinnere mich noch gut, dass ich damals jedenfalls sehr, sehr überrascht darüber war, wie oft dann, völlig unter meinem Radar, offensichtlich doch auf einen Kuss gewartet wird oder sie dem offensichtlich zumindest offen gegenüber steht. :grin: Ein Gespür dafür entwickeln kann ich aber natürlich nur, wenn ich da meine Wahrnehmung auch mal etwas challenge.
Zumindest solltest du dir wohl aber etwas mehr Verbindlichkeit vornehmen bzw. einen Meilenstein, den du erreichen willst - dass kann eben durchaus auch sowas sein wie "Ich gehe nicht nach Hause, ohne den Versuch unternommen zu haben, einen Kuss zu initiieren" (natürlich nur wenn du das prinzipiell auch möchtest mit deinem Date). Mindestens sollte das beim ersten Date aber wohl das Vereinbaren eines Folgetreffens sein. Nicht immer wird das direkt verbindlich klappen, aber zumindest das Feld kann ich ja schonmal ebnen. :smile:
 
montagfreitag

Benutzer135188 

Meistens hier zu finden
Vielleicht stellst du dir die Fallstricke aber auch ein bisschen selbst...

Dass da mit der Frau, die eine Fernbeziehung anstrebt, vermutlich nichts in die Richtung läuft, kann ich verstehen. Aber ich finde, deine Freunde haben gar nicht so Unrecht. Meiner Meinung nach hätte nix dagegen gesprochen, zu schreiben, dass von deiner Seite zwar Interesse besteht und man sich gerne nochmal treffen könnte (zu welchem Zweck dürfte ja dann klar sein), aber etwas Längerfristiges vermutlich nicht in Frage kommt. Dann hättest du mit offenen Karten gespielt, aber dir noch die Möglichkeit für mehr (aka Erfahrung sammeln) offen gelassen. Sofern du das natürlich gewollt hättest und sie dich mit der Fernbeziehung-Nachricht nicht zu sehr verschreckt hat, aber du meintest ja, dass du sie attraktiv findest.
 
M

Benutzer69465 

Verbringt hier viel Zeit
Es gibt aber auf die Frage warum hast du irgendwas mehr was andere haben ähnlich bedingt Antworten wie warum irgendwas weniger.
Naja darauf gibt es (in manchen Vergleichs-Fällen) Antworten: Weil meine Eltern mir ermöglicht haben, Abi zu machen, ich mich dafür auf den Hosenboden gesetzt und anschließend studiert habe und mir da ebenfalls den Arsch aufgerissen habe und mich anschließend über miserabel bezahlte Einstiegspositionen zu einer anständig bezahlten Position eines Menschen mit einiger Erfahrung gearbeitet habe. Somit habe ich ziemlich sicher mehr Zeit und Ressourcen in meine Qualifikation investiert als der durchschnittliche Mindestlohn-Empfänger und man zahlt mir mehr als jemandem, der die Schule wegen "kein Bock" oder unglücklichen Umständen abgebrochen hat. Aber klar, es gibt auch gut qualifizierte schlecht bezahlte Leute, ich weiß worauf du hinaus willst. Manche Leute haben da so Pech wie ich im Liebesleben.

Es wird nur blöd, wenn man das Gefühl hat, in so vielen Bereichen Pech gehabt zu haben.

-Liebe
-Sex
-Familie
-Geld (im Vergleich zur restlichen ITler und Akademiker-Bubble, in der man so schwimmt)
 
Zuletzt bearbeitet:
einsamerEngel

Benutzer35148 

Beiträge füllen Bücher
Das liest sich schön und ich hoffe sehr, so läuft das bei mir auch noch! ABER: Glaubst du, dass die Mehrzahl der anderen mit 18 oder meinetwegen 20 für ihre Beziehungen "reif" waren? [...]
Jaein: Zum Teil ja, aber zum Teil haben die in dem Alter nicht wirklich nachgedacht auf was sie sich da einlassen. Sie haben es einfach gemacht! Sie haben "es" (das Ding Namens Beziehung) sicherlich halb blindlings angesteuert und dann festgestellt, dass es ja ganz gut klappt.
Oder auch nicht, das bekommt man nicht mit, außer in Threads hier à la "wir lieben uns sehr, der Sex ist toll, alles ist perfekt, aaaber... ", oder wenn ein Pärchen im Freundeskreis wieder auseinander gegangen ist.
Dass du ganz speziell bisher so ein schwieriges Leben hattest, ist natürlich sehr belastend und sehr traurig.
Aber das ist eben auch die Fülle an negativen Ereignissen, die dich geprägt hat und auch heute immer noch tut.
Und kaum denkst du dass es doch mal langsam gut sein kann, kommt der nächste Dämpfer.
Was auch immer bisher gewesen ist, du hast eben noch keine Frau kennen gelernt, die es mit dir versuchen will.
Und du hast dir oft genug selber ein Bein gestellt. Sei es durch sezieren der Möglichkeiten, durch Ablehnung von irgendwelchen Dingen, durch ungeschicktes Verhalten, usw.
Lange Zeit habe ich das sehr vermisst, all die Dinge verpasst zu haben, die man "wohl" als Teenager und Twen so macht.
Aber wer sagt denn, dass alles immer zum gleichen Zeitpunkt dieselben Erfahrungen machen müssen?
Im Nachhinein betrachtet hatte jedes verkorkste Date, jede fehlgeschlagene Anbandelung, jede in die Brüche gegangene vermeintliche Freundschaft, ihren Sinn, auch wenn das im jeweiligen Moment immer ein Stich ins Herz war.
Es hatte einfach nicht sein sollen, und ich bin echt froh darum, dass ich manche der hier im Forum lesbaren Schauermärchen der Beziehungskisten nicht erleben musste, und mich sozusagen frei und unbelastet von alten Geschichten komplett auf meine Frau einlassen konnte.

Außerdem geht es den Frauen auch nicht anders. Das mit dem Anbandeln ist für manche auch nicht so einfach.
Von wegen Frauen können jeden haben, "sie müssen nur" ... was auch immer tun...

Auch ist es in einer Beziehung nicht immer "Friede-Freude-Eierkuchen".
Man muss auch als Paar zusammen wirken und nicht alles als selbstverständlich hinnehmen.
Das muss man auch lernen.

Du bist eben leider immer noch zum Teil gefangen in dieser Art "Opferrolle". Zumindest flammt es immer wieder auf.
Halte durch und berappele dich bitte bald wieder.
Gehe deine Coachings nochmal geistig durch.
Du hast so viel schon geschafft.
Der Schritt zu einer Freundin ist bei dir denkbar nahe.
Es fehlt einfach nur die Richtige für dich.
Genieße das Leben auch mit kleinen Dingen und kleinen Erfolgen. Versteife dich nicht darauf, was du alles noch nicht hattest.Genieße das Leben auch mit kleinen Dingen und kleinen Erfolgen. Versteife dich nicht darauf, was du alles noch nicht hattest.

Dann wirst du das irgendwann umso intensiver erleben, was "alle anderen auch tun", wenn der lang ersehnte "Befreiungsschlag" kommt.

:engel:
 
Zuletzt bearbeitet:
banane0815

Benutzer44981 

Planet-Liebe Berühmtheit
M mozillafox
Dein "bester Freund" ist ja echt ein ganz großer Held!
Die schwangere Frau betrügen (oder zumindest betrügen wollen) und dem besten Freund beiläufig sagen, dass er als Alibi herhalten soll. Gut, dass du ihm wenigstens gesagt hast, dass du nicht als Alibi zur Verfügung stehst.

Dass er dich zur "Frauenjagd" mitnehmen und vielleicht sogar ein bisschen Wingman spielen würde, solange er selbst noch nicht mit der passenden Frau zum Betrügen seiner Frau versorgt ist, ist ja echt gnädig von ihm. Und dann noch das überhebliche Geschwätz von wegen "du wirst das auch irgendwann noch verstehen".
Zumindst ich würde von jemandem, der mein Freund sein will, doch ein etwas anderes Verhalten und auch einen anders orientierten moralischen Kompass erwarten. - Sowohl mir, als auch seiner Ehefrau gegenüber.

Off-Topic:

Außer es gibt verschärfte Gründe, weswegen ein Kennenlernen und eine Beziehung absolut unmöglich sind, sollte es eigentlich früher oder später bei jedem/jeder doch irgendwann einmal klappen.
Das Liebe und Beziehung keine Einbahnstraße sind (im Sinn dass man sich das erträumt bzw. vorstellt - vor allem an der Realität vorbei) musste ich eben mit meiner Freundin/Frau auch erst lernen.
Von daher drücke ich auch dir ganz fest die Daumen!
Danke! Die Hoffnung stirbt ja bekanntlich zuletzt.

Wow! Coole Sache.
Die einzige Chance, die ich hier im Forum mal hatte, habe ich leider kolossal versemmelt. 🙈 :kopfwand:


Das liest sich schön und ich hoffe sehr, so läuft das bei mir auch noch! ABER: Glaubst du, dass die Mehrzahl der anderen mit 18 oder meinetwegen 20 für ihre Beziehungen "reif" waren? Ich glaube das ja ABSOLUT nicht. Warum müssen manche Leute "bereit werden" und andere Leute haben am Ende ihres Lebens einfach 5 mal so viel Spaß gehabt, noch nicht von den ersten Alterserscheinungen gezeichnete Körper kennengelernt und mehr schöne Momente erlebt im Liebesleben? Das ist einfach ein Gedanke, der mich eher runterzieht. Außerdem kann man das ganze "reife Frauen" Ding doch sicher erst wertschätzen, wenn man die hirnrissigen Teenies oder Twenty-somethings mal aus nächster Nähe erlebt hat (im wahrsten Sinne des Wortes!) Erst dann weiß man, was man vielleicht an den reiferen Frauen hat. Und ich kann ja jetzt auch nicht behaupten, dass die Ü30 bzw. sogar Richtung 40 Frauen, die sogar nonstop in Beziehungen waren, auf mich den mental gesündesten, gereiften Eindruck machen und mir wahnsinnig gut tun.
Was bringt es dir, dich so mit Anderen zu vergleichen, um dich davon runterziehen lassen?
Es gibt immer Menschen, die bei irgendwelchen Dingen mehr oder weniger Glück haben, die die eine oder andere Sache besser oder schlechter können, als Andere, usw.

Vom Vergleich mit einem meiner Kumpels könnte ich mich da auch gut runterziehen lassen:
Er kann nicht nur super flirten und kommt bei vielen Frauen sehr gut an, was ihm schon in jungen Jahren eine Menge Spaß beschert hat, sondern er hat mir vor längerer Zeit auch noch genau die Frau vor der Nase weggeschnappt, die ich schon zwei Jahre lang tatenlos angehimmelt habe. Und jetzt leben die Beiden auch noch das Leben, von dem ich lange geträumgt habe: Ehe, Kind und Eigenheim. Und als wäre das noch nicht genug, hat er auch noch einen guten und sehr lukrativen Job.
Natürlich beneide ich ihn irgendwie um seine Fähigkeiten im Umgang mit Frauen. Aber er ist auch einfach ein ganz feiner Kerl, dem ich dieses Lebensglück voll und ganz gönne.

Und wenn man sich unbedingt vergleichen will, warum nur mit Menschen, denen es besser geht?
Es gibt auch andere Menshcen mit Pech im Liebesleben, mit schlechten familiären Startbedingungen, usw. Und wenn das alles nicht reicht, schaut man mal über die Grenzen Deutschlands hinaus und freut sich, nicht in der Ukraine oder in Russland zu leben, oder in so vielen anderen Ländern dieserWelt.
 
Kuschelbär55

Benutzer187176  (56)

Sorgt für Gesprächsstoff
Es wird nur blöd, wenn man das Gefühl hat, in so vielen Bereichen Pech gehabt zu haben.

-Liebe
-Sex
-Familie
-Geld (im Vergleich zur restlichen ITler und Akademiker-Bubble, in der man so schwimmt)
Ich habe ja bisher den Thread nur überflogen und wenig mitbekommen, aber hier muss ich mal einhaken, wenn es nicht schon jemand getan hat:

Wenn du dich immer nur mit anderen vergleichst, und das ja nach deiner Liste oben mit (fast) allem, was ein vermeintlich glückliches Leben ausmacht, dann kannst du auf Dauer nur verlieren. Dann kommst du aus einer Looser und Ich-hab-Pech-gehabt-Rolle gegenüber anderen Menschen auch niemals raus und gerade Frauen sind da sehr feinfühlig mEn. Vor allem, wenn du dich dann immer noch selber dafür nieder machst, daß du es nicht soooo gut hast wie der und der oder wie die und die. Was weisst du denn wirklich von denen? Sind die deshalb automatisch glücklicher, besser, sexuell zufriedener als Du?
Konzentrier dich auf DICH, auf das, was DU kannst, wenns dir hilft, häng meinetwegen eine Liste an den Spiegel und les jeden Morgen, was für ein toller Hecht du bist, egal was dir dazu einfällt und wie du das für dich selber definiert, aber komm aus diesem negativen Vergleich raus, das bringt garnix und hilft niemandem weiter!
 
Diania

Benutzer186405  (51)

Meistens hier zu finden
Naja darauf gibt es (in manchen Vergleichs-Fällen) Antworten
Deshalb ja auch


Aber klar, es gibt auch gut qualifizierte schlecht bezahlte Leute
Mehr noch, nicht jeder nicht gut Qualifizierte ist an dieser Stelle, weil
der die Schule wegen "kein Bock" oder unglücklichen Umständen abgebrochen hat.
Umgekehrt hat sich nicht jeder Reiche/Wohlhabende
idafür auf den Hosenboden gesetzt und ... da ebenfalls den Arsch aufgerissen ... und ... anschließend über miserabel bezahlte Einstiegspositionen ...

Mir hat einmal ein Unternehmer, bei dem es wohl sehr gut läuft (lief?) recht imponiert in einem Interview, denn er sagte auf die Frage weshalb er erfolgreich ist: ich bin fleißig, ich hatte eine gute Idee ... (noch ein, zwei Punkte, hab ich vergessen) und die Portion X (kann man Glück, Zufall, Gottes Wille, Bestimmung wie auch immer nennen), denn ich habe auch mehrere Unternehmerkollegen, die sind auch fleißig, die hatten auch eine gute Idee, hatten auch ... (die anderen Punkte) und sind erfolglos.





ich weiß worauf du hinaus willst
Ich bin mir nicht ganz sicher, denn:
Es wird nur blöd, wenn man das Gefühl hat, in so vielen Bereichen Pech gehabt zu haben.

-Liebe
-Sex
-Familie
-Geld (im Vergleich zur restlichen ITler und Akademiker-Bubble, in der man so schwimmt)
(letzter Punkt so naja, so richtig krass Pech ist das ja nicht)
Auf jeden Fall vergleichst du schon wieder und zwar nur nach oben! Schon alleine innerhalb des Geldvergleichs und dann, z.B. steht da nichts von z.B.: Krankheit. Das heißt, du blendest aus, dass jemand durchaus gleich oder mehr Pech als du hatte und du blendest das aus, wobei du eher gut wegkommst. Das ist aber das, was ich meinte.

Davon abgesehen
Naja darauf gibt es (in manchen Vergleichs-Fällen) Antworten: Weil meine Eltern mir ermöglicht haben, Abi zu machen, ich mich dafür auf den Hosenboden gesetzt und anschließend studiert habe und mir da ebenfalls den Arsch aufgerissen habe und mich anschließend über miserabel bezahlte Einstiegspositionen zu einer anständig bezahlten Position eines Menschen mit einiger Erfahrung gearbeitet habe.
Wenn du leistungsbezogene Antworten bevorzugst: warum haben Menschen wie du oder auch ich z.B. 5x weniger Freude/Glück was auch immer im Liebesleben? Sie sehen besser aus, sind interessanter und/oder charmanter. Wenn du jetzt den blöden, langweiligen, nicht so gut aussehenden Kollegen, der aber regelmäßig absahnt als Gegenbeispiel bringen möchtest, dann siehe z.B.
Aber klar, es gibt auch gut qualifizierte schlecht bezahlte Leute


Mein Ding ist das üblicherweise überhaupt nicht "immer das Positive sehen", "du hast doch auch so viel Glück" blablabla und ja, das Leben IST vergleichen, wir kommen da gar nicht drum herum, aber meiner Ansicht nach sollte der Blick nach unten sich die Waage halten mit dem Blick nach oben und an mancher Stelle muss man rational halt machen, wenn man zu viel vergleicht. Letzteres kommt mir momentan bei dir so vor. Ich möchte auch nochmal an den Anfang des Threads erinnern, wenn du damals in einem Thread eines anderen Users geschrieben hättest, der, etwas gefrustet, vom Dating so wie es bei dir in letzter Zeit läuft, berichtet, dann hättest du wahrscheinlich geschrieben, sei doch froh, du hast wenigstens Dates, bei dir läufts wenigstens, AN MIR haben Frauen NIE Interesse. Fände der heutige mozilla dieses Vergleichen fair?
 
M

Benutzer69465 

Verbringt hier viel Zeit
Ihr habt ja Recht mit euren Ratschlägen, aber wie soll ein normaler Mensch es denn leisten, sich eben NICHT mit den Menschen direkt um ihn rum (oder seinen Vorfahren...) zu vergleichen und zu sehen, dass denen vieles einfach in den Schoß fällt/gefallen ist, von dem man selbst nur die Hoffnung behalten kann, IRGENDWANN auch mal nur annähernd an die Erfüllung dieser Grundbedürfnisse zu kommen? Gerade wenn die Defizite im eigenen Leben in den letzten Jahren unverschuldeterweise immer krasser wurden (Familie, Einsamkeit...). Und dann zu sagen "Ja is ja schön, dass andere das haben, was ich mir wünsche, aber ich bin auch ein toller Typ und zufrieden mit meinem Leben". Dass die Vergleiche NICHT in die Ukraine oder Russland gehen, sondern zum Durchschnittsdeutschen, der in meinem Alter noch zumindest ein Elternteil und eine Beziehung und oft schon eigene Familie hat, dürfte relativ normal sein. Und ich weiß selbst, dass ich große Fortschritte mache und auch endlich mal ein bisschen Glück hatte Anfang des Jahres z.B. mit meinem ersten Kuss und fast Sex. Und auch dem Drama mit der Frau hinterher, das gehört halt dazu.

Aber (und jetzt wirds nerdig): Das Leben ist eben KEIN Computerspiel wie World of Warcraft, bei dem ich mit viel Arbeit an mir unausweichlich lineare Fortschritte mache, mich "auflevele" und daher erwarten kann, dass ich am Ende des ganzen "Grinds" schon auch noch Glück in der Liebe haben und mal das Ruder rumreißen werde. Und es ist auch nicht zwangsläufig so, dass, auch wenn der "Grind" bei mir eben länger dauert, ich am Ende eben das Level erreichen werde, bei dem es mal dafür reicht, eine Frau zu treffen mit der es einfach mal passt und wir (entsprechende Arbeit an der Beziehung vorausgesetzt) glücklich(er) als als Single sind. Bis ins Grab alleine rumgrinden und die seltsamsten Psycho-Frauen auf Dating-Apps daten, während andere schon die langersehnten High-Lvl-Instanzen raiden und den Loot bekommen, der in unserer Gesellschaft als erstrebenswert gilt und den ich mir auch wünsche, ist halt einfach irgendwann keine motivierende Aussicht mehr. Und ich weiß auch, dass in einer Beziehung nicht alles tutti sein wird, aber letztendlich gehen Menschen sie doch ein weil sie diverse Bedürfnisse befriedigt, die man sonst nur schwer befriedigen kann.

Und ja ich weiß, momentan komme ich wieder bedürftig und verzweifelt und was weiß ich alles rüber, aber ohne Bedürfnisse könnte ich auch alles gleich bleiben lassen. Die momentan doofe Stimmung wird sich auch wieder einrenken :X3:, aber irgendwie waren die letzten zwei Tage einfach richtig blöd oder anstrengend, was meine "Baustellen" angeht.

Ok das war jetzt sehr nerdig aber der eine oder andere wird die Vergleiche vielleicht verstehen. Und nein ich Spiele keine MMORPGs mehr, das ist laaange her, nur die Metaphern passen halt. :upsidedown:
 
Zuletzt bearbeitet:
Kuschelbär55

Benutzer187176  (56)

Sorgt für Gesprächsstoff
M mozillafox Es geht nicht darum, dass du dich garnicht mit anderen vergleichen sollst, es geht nicht darum die Augen zuzumachen und laut pfeifend im dunklen Wald so zu tun, als habe man keine Angst bzw. im deinem Fall als wärst du alleine auf der Welt und niemand hat mehr Glück als du. Nein
Es geht darum, das so einzuordnen, wie es ist, nämlich unbedeutend für dich und dein Leben. DU musst dich in deinem Leben annehmen und damit zufrieden sein, was du hast, kannst, erreichst, fühlst. Der Vergleich mit anderen ist in deinem Fall immer zu deinen Ungunsten, weil du dich selbst damit kleiner, unglücklicher, hässlicher und was auch immer machst. Ist sauschwer manchmal, ich weiss, aber Du bist du, egal wie toll, schön und in deinen Augen glücklicher alle anderen sein mögen. Sei stolz auf das was DU erreicht hast, das ist vermutlich auch ne ganze Menge nur siehst du es vor lauter Vergleichen garnicht. Klingt immer so einfach, ich hab das auch hinter mir, ein Ingenieur, der sich freiwillig als Hausmeister verdingt, son Looser, alle anderen haben als Ingenieur DIE Karriere gemacht. Na und, ich bin ich, mir macht mein Hausmeisterjob Spass, ich hab vier Kids großgezogen und immer noch oder besser wieder nach 30 Jahren Ehe super Sex mit meiner Frau. Also was nutzt mir, das alle anderen so erfolgreich sind. Nix, aber ich bin glücklich, weil es MEIN Leben ist. Also mach deins zu deinem!
 
Diania

Benutzer186405  (51)

Meistens hier zu finden
aber wie soll ein normaler Mensch es denn leisten, sich eben NICHT mit den Menschen direkt um ihn rum (oder seinen Vorfahren...) zu vergleichen und zu sehen, dass denen vieles einfach in den Schoß fällt/gefallen ist,
Ich schrieb ja
und ja, das Leben IST vergleichen, wir kommen da gar nicht drum herum
Nach wie vor fehlt aber bei deinem Vergleichen der Blick nach unten und der muss dafür gar nicht bis in die Ukraine schweifen.

Auch seltsam, Menschen wollen nicht mainstream sein, individuell, sich nicht einer Norm einordnen usw., aber dann wird doch verglichen und sich gemessen an anderen ;-)



von dem man selbst nur die Hoffnung behalten kann, IRGENDWANN auch mal nur annähernd an die Erfüllung dieser Grundbedürfnisse zu kommen? Gerade wenn die Defizite im eigenen Leben in den letzten Jahren unverschuldeterweise immer krasser wurden (Familie, Einsamkeit...)
Hier an diesem Zwischeneinschub da bist du bei dir und das reicht doch. Ohne den Blick nach oben oder auch vermeintlich oben.
Völlig ohne in irgendein Verhältnis setzen kannst du konstatieren, dass du einsam bist und dass dir eine Partnerschaft fehlt.
Das finde ich legitim. Von mir persönlich wirst du z.B. auch nie hören, werd erstmal alleine glücklich und zufrieden mit deinem Leben u.ä. Ich weiß wie es ist keinen Partner und keinen Sex zu haben, über Jahrzehnte, in kann das ganz gut beurteilen und für mich ist das völlig klar, dass eine Partnerschaft und Sex Bereicherung bringt und auch fehlen darf, wenn man sich danach sehnt. Ich finde auch nicht, dass Menschen, die ihr Leben nicht schaffen nicht glücklich zu sein, zufrieden mit ihrem Leben zu sein, auf den Aspekt der Partnerschaft deshalb auch noch verzichten müssen. Ich bin immer noch unglücklich in und mit meinem Leben, aber dieser Punkt, der bringt durchaus Stabilität und Freude in mein Leben und gleichzeitig übrigens auch sehr in das Leben meines Partners, der nicht müde wird das zu betonen und das obwohl er im Gegensatz zu mir vorher mit seinem Leben total im Gleichgewicht war.

Schöner Vergleich mit dem Computerspiel, aber doch, das Leben ist schon ein wenig wie ein Computerspiel, du hast schon eine Menge Level erfolgreich abgeschlossen, aber halt noch nicht das mit dem Endboss.
 
M

Benutzer69465 

Verbringt hier viel Zeit
Mein Kumpel meinte jetzt, seine seltsamen Nachrichten wären nur als Gag gemeint gewesen. Hab nur zu ihm gemeint, dass ich die auch als Gag nicht lustig fand und der Gag auch nicht bei mir ankam. Ich bins ja gewohnt, selbst viele niveaulose Witze rauszuhauen, aber da irgendwelche Andeutungen einzubauen, was für ein toller Hecht man ist und dass der beste Freund einem ein Alibi geben soll, während man sich mit anderen Frauen vergnügt, da hörts bei mir echt auf.

War einfach ein bisschen viel enorm seltsame Whatsapp-Kommunikation mit der Iranerin aus Wien und meinem Kumpel in den letzten drei Tagen.

"Yo lass Fernbeziehung starten, du bist eine freundliche Mann" (nach einem Date) :ratlos:
"Meine Frau soll die Klappe halten, wenn ich mit paar Bitches, alten Freundinnen und Affären aufm Dorffest meinen Spaß hab und du Mozillafox hältst als mein Alibi her. Wenn irgendwer nachfragt waren wir bei dir Filmabend machen" :kopfwand: What the fuck, ehrlich.

Vielleicht hat Putin auch schon was ins Trinkwasser gekippt, dass die Leute im DACH-Raum zum Abdrehen bringt oder so 🤣
 
crawlerX

Benutzer174241  (41)

Verbringt hier viel Zeit
Aber (und jetzt wirds nerdig): Das Leben ist eben KEIN Computerspiel wie World of Warcraft, bei dem ich mit viel Arbeit an mir unausweichlich lineare Fortschritte mache, mich "auflevele" und daher erwarten kann, dass ich am Ende des ganzen "Grinds" schon auch noch Glück in der Liebe haben und mal das Ruder rumreißen werde.
Ich hoffe meine Beteiligung in dem Thread nervt dich nicht mittlerweile :smile:

Aber: Ich finde der Vergleich zu einem MMO passt für die Liebe enorm. Auch wenn ich jetzt keinen Vergleich zu WoW hab, sondern nur Final Fantasy 14 zock... ich find da gibts tatsächlich Parallelen.

Du stehst auf der Worldmap rum, willst einen Boss legen, suchst nach einer Gruppe. Obwohl du schon 600 Stunden gespielt hast, nimmt dich niemand auf. Dein Equipment ist schon ganz okay, aber so richtig gut nicht, vermutlich wirst du beim Boss 1 - 2x sterben.

Dann kommt einer daher in der funkelnden Super-Rare-Rüstung, schreibt einmal "looking for group" in den Chat und wird in eine solche aufgenommen.

Du denkst dir, "Ich hab so viel getan, hab schon so viel Zeit investiert und der Depp kommt daher und wird sofort aufgenommen".

Was man nicht sieht: Der Typ hat immer und immer wieder dieselben Dungeons gefarmt, hunderte Stunden allein für Materialien gesammelt, und hatte immer wieder Pech bei der Auslosung für die richtig seltenen Sachen. Er hat aber nicht aufgegeben.

Dann kommst du doch noch in ne Gruppe, kommst zu dem Boss, und der Typ mit der funkelnden Super-Rare-Rüstung weicht jedem Angriff aus, und managed im Chat auch noch die ganze Gruppe der Leute, sodass ihr gemeinsam schnell die Gefahr überwinden könnt.

Alle im Spiel wählen ihn zum wertvollsten Spieler. Wieder ärgerst du dich.

Was du nicht siehst: Der Typ hat Boss Guides gelesen, sein Equipment optimiert, und schon viele viele Male den Run gemacht, sodass er den Boss einfach kennt mittlerweile.

Natürlich gibt es lineare Progression in Rollenspielen, aber letztendlich ist auch viel Arbeit, Engagement und repetitiver Stumpfsinn in so einem Spiel drin, den man gewillt sein muss auf sich zu nehmen um wirklich in die Top 1% aller Spieler zu gelangen. Ansonsten läuft man halt mit, geht in der Masse unter. Zum richtigen Star wird man nur mit viel Arbeit, Mühen und Begeisterung. Und trotzdem kackt einem manchmal der Zufall oder einfach nur Pech auf den Weg, und man muss viele Stunden nochmal machen.


Das ist nicht weit weg vom echten Leben.
 
M

Benutzer69465 

Verbringt hier viel Zeit
Was du nicht siehst: Der Typ hat Boss Guides gelesen, sein Equipment optimiert, und schon viele viele Male den Run gemacht, sodass er den Boss einfach kennt mittlerweile.
Nur dass ich mittlerweile vermutlich mehr gefarmt, Boss Guides gelesen und Runs gemacht habe, als der durchschnittliche 25-jährige, der in einer Beziehung steckt 😅 Hab halt mieses Drop-Glück und will keinen low DPS Loot aufsammeln (AKA Frauen, die mich eigentlich nicht richtig jucken). Das miese Drop-Glück hatte ich aber schon in WOW im Vergleich zu manchen Freunden von mir. Und dann soll ich meine Ansprüche runterschrauben und mich mit low lvl drops zufrieden geben (AKA Frauen, die mir nicht wirklich gefallen), wenn ich doppelt so lange gegrindet habe? Sicher werde ich das nicht machen 😅 Mit steigendem Alter steigen leider auch die Ansprüche.
Und wie kann es sein, dass ein low lvl Char quasi ein paar Tage nach Spielstart (als Anfang 20-jähriger) die Frau für eine gute, lange Beziehung, findet? Der musste nicht viel grinden.

Und zu sagen: Ok ich fang mit 35 mal irgendwelche Verzweiflungs-Beziehungen an (low level loot), um mich damit "aufzuleveln" ist halt auch nicht fair den Frauen gegenüber.
 
crawlerX

Benutzer174241  (41)

Verbringt hier viel Zeit
's Ding ist halt, wenn du nur das super-Shiny leuchtende Gear haben kannst, erkennst du gar nicht was für tolle Glam Sets du haben kannst wenn du einfacheres Equipment gut kombinierst!

Aber ich versteh was du sagen willst.
 
M

Benutzer69465 

Verbringt hier viel Zeit
Man muss halt die guten Farmingspots kennen. Der eine kennt sie, der andere nicht. Wer sie kennt, kann sich so schnell powerleveln und tolle Drops finden, dass der "Grind" nur ein paar Stunden dauert, während andere für dasselbe Ergebnis Monate grinden. Hängt immer auch davon ab, wie die Dropchancen im eigenen "Startgebiet" so sind. 😅
 
M

Benutzer69465 

Verbringt hier viel Zeit
Übrigens soll man bei der Partnersuche ja eben nicht "grinden" 😜 Denn das ist ja viel zu bemüht. Sondern "einfach" das geilste Leben der Welt leben, wo die Frau einfach Bock hat, mitzumachen. Quasi gar nicht anders kann. So die Strategieguides 😅

Übrigens war ja meine Dopchance für ein Date laaaaange bei gefühlt 0,1%. Das hat sich ja mittlerweile wenigstens geändert auf 2% oder so 😅 Heute verwirrenderweise wieder 2 Bumble likes gehabt IN MEINEM MÄNNERKLOSTER :eek: und Frau "Kuss und beinahe Sex" hat sich mal wieder gemeldet und fragt, wie es mir so geht.
 
Zuletzt bearbeitet:
crawlerX

Benutzer174241  (41)

Verbringt hier viel Zeit
Es kommt halt auf den Spielstil an. Ich spiele ein MMO zum Beispiel super gechillt und schau mir die Story und die Landschaft an. Mein Equipment ist durchschnittlich, meine Pets eher von der langweiligen Sorte und ich hab nur ne Hand voll Mounts. Aber es reicht um durchs Spiel zu kommen.

Eine Freundin von mir versucht seit ewiger Zeit ein bestimmtes Gear zu bekommen. Sie treibt sich da fast auf und ich versteh nicht warum sie das macht. Aber sie will halt schon flashy aussehen weil sie so lange ihren Progress vernachlässigt hat.

Es kommt halt drauf an was man will.

Ich für meinen Teil hab mich im MMO des Lebens total verskillt, aber das ist eine Geschichte für einen ganz anderen Thread.
 
Es gibt 1.080 weitere Beiträge im Thema "Ich und die Frauen - eine Annäherung (Achtung! Manchmal Depristimmung inside)", die aktuell nicht angezeigt werden. Bitte logge Dich ein, um diese ebenfalls anzuzeigen.
Oben
Heartbeat
Neue Beiträge
Anmelden
Registrieren