Ich steigere mich grundlos zu schnell rein.

Benutzer100567 

Sorgt für Gesprächsstoff
Hallo liebe Planet-Liebe Nutzer,

wie der Titel wahrscheinlich schon erahnen lässt, habe ich ein kleines Problem.
Ersteinmal zu mir: Ich heiße Andy bin (fast) 18 und seit fast 18 jahren Single. Es will einfach nicht hinhaun. Manche kennen das vielleicht, niemand scheint sich wirklich um mich zu bemühen. Scheinbar niemand will mit mir zusammen sein. Dabei finde ich selbst nicht das ich optisch unattrakiv wirke, oder meine Persönlichkeit abstoßend wäre.
Schon damals meinte der Arzt das mein Selbstbewusstsein angekratzt ist und durch eine 10 Jährige Sportgeschichte, die mein Selbstbewusstsein eigentlich hätte steigern sollen, ist eben dieses heftig in den Keller gegangen.
In letzer Zeit versuche ich mich also selbst etwas aufzupeppeln und ich muss sagen es klappt relativ gut.

Aber das ist nicht mein eigentliches Problem, wegen dem ich mich an euch wende.
Mein Problem ist einfach das ich mich viel zu schnell in eine "Beziehung" reinsteigere. Damit meine ich jetzt keine Patnerschaft sondern einfach eine Mann-Frau Beziehung.
Gutes Aussehen, ein interessanter, ansprechender Charakter und kleine Zuwendungen wie vermutlich freundschaftliche Berührungen sind oft schon ausschlaggebend dafür, das ich mich in dieses Mädchen "verliebe".
Ich weiß nicht ob ich es wirklich verlieben nennen kann, weil ich fühle nicht diese legendären Schmetterlinge im Bauch wenn ich nur an sie denke und ganz ehrlich glaube ich auch nicht das so häufiges und so schnelles verlieben überhaupt möglich ist. Aber trozdem stehe ich auf sie.
Eventuell liegt das daran das ich unbedingt eine Freundin will und ich weiß sebst sehr genau das verkrampfstes suchen einfach nicht gut ist. Aber ich kann einfach nicht anders.

Ich versuche das ganze mal an dem wohl aktuellsten Beispiel zu erläutern.
Es hat angefangen das ich mich mit der besten Freundin von meinem besten Freund bei ihm getroffen habe. Ich kenne sie schon was länger, aber fand sie nie so ansprechend. Naja wir haben uns ganz gut verstanden und uns dann an dem Abend intensiver als sonst mit dem jeweils anderen beschäftigt und -piff paff puff- stand ich auf sie.
Ich suche den intensiven Kontakt, der nur mäßig zurück kommt wenn ich erhlich bin und meine Gedanken kreisen größtenteils um sie.
Gestern war ich dann mit ein paar Freunden bei ihr. Wieder das gleiche, wir reden, ich habe nur Augen für sie und muss mit anhören wie sie sich über andere Jungs erkundigt. Das Resultat ist das ich heute den ganzen Tag lustlos in der Gegend rumhänge, traurige Musik höre und mich selbst bemitleide. Und das geht mir tierisch auf den Keks, was nun diesen Thread zur Folge hat.

Ich versuche mir selbst in den Kopf zu rufen das wir immoment nur Freunde sind und das das auch ersteinmal so bleiben soll. Ich sage mir das es keinen Grund gibt sich da wieder so herein zu steigern und jetzt schlecht drauf zu sein. Es ist einfach so und das sagt mir mein Verstand.
In einer gewissen Weise verstehe ich das auch, aber trozdem erwische ich mich ständig wie ich an sie denke. Das nervt einfach so, da es ständig passiert. Ich jage ständig einem Mädchen hinterher was kein Interesse an mir hat und in welches ich nicht wirklich verliebt bin.
Deshalb frage ich euch: Kennt ihr das? Ist das normal? Und vorallem: Was kann ich dagegen tun? Wie komme ich aus meiner Down-Phase wieder raus?

Naja es hat schon ein bisschen geholfen einfach mal alles aufzuschrieben und ich bedanke mich schoneinmal bei denen die sich die Zeit nehmen zu antworten :zwinker:

Gruß
Andy
 

Benutzer99273 

Sorgt für Gesprächsstoff
entweder baggerst du sie konkret an - Fragst sie nach nem Date
oder du sprichst mit ihr/deutest an, dass du auf sie stehst

oder

du lenkst dich mit einer Anderen ab (was erstmal schwierig sein wird)

Im Grund ist das schon normal. Zumindst kenne ich das auch. Du denkst viel an sie, weil du auf sie stehst. Verliebt ist man meiner Meinung nach auch erst, wenn man jemanden näher kennt /sich schonmal näher gekommen ist. Mach dir erstma keine SOrgen.

Was sind denn genau deiner Meinung nach die Anzeichen, dass sie nix von dir will?
 

Benutzer100304  (39)

Sorgt für Gesprächsstoff
du bist noch ein bissl jung und hast halt noch net viel erfahrung mit der art von gefühlen...
ich würde die anfängliche sympatihe nicht überbewerten....
und das du an die frau die du gut findest ständig denken musst ist nix unnormales :grin:
das wird sich nie ändern :grin:
 

Benutzer100567 

Sorgt für Gesprächsstoff
entweder baggerst du sie konkret an - Fragst sie nach nem Date
oder du sprichst mit ihr/deutest an, dass du auf sie stehst

Das ist sicherlich eine schnelle und direkte Methode um die Fronten zu klären, aber da ich denke das ich eh noch viel Kontakt mit ihr haben werde, allein schon wegen meinem besten Freund, will ich ihr nicht direkt vor dem Kopf stoßen. Ich will lieber das das alles entspannt verläuft, ich vertrauter mit ihr werde und dann irgendwann darauf anspiele, bzw sie direkt Frage.

Was sind denn genau deiner Meinung nach die Anzeichen, dass sie nix von dir will?

Da gibts jetzt keine direkten Anzeichen. Man hört halt so mit einem Ohr mit und bildet sich dann aus dem gehörten irgendwelche Geschichten. So meine ich gehört zu haben das sie immoment wenigstens einen anderen Jungen ganz nett findet und deswegen einen Freund gefragt hat wie der so ist. Ob die Geschichte nun so wie ich sie verstanden habe stimmt weiß ich nicht.
Es gibt allerdings auch keine richtigen Anzeichen das sie auf mich steht. Wie ich schon gesagt habe ich überbewerte einfach nur Signale. Deshalb muss ich nüchtern betrachtet zugeben das eigentlich bisher nichts auf eine Beziehung, eher aber auf eine Freundschaft hindeutet.

ich würde die anfängliche sympatihe nicht überbewerten....
Genau das ist ja der Punkt. Ich weiß das ich das nicht überbewerten darf, tue es aber trozdem. Vielleicht klingt das komisch.. Ich denke das ich trotz allem versuche mir das alles so Positiv wie möglich zu machen und das ich unbewusst immer an eine Hoffnung kralle.
Dieses Denken will ich los werden. Ich weiß leider nicht wie..
 

Benutzer39497 

Sehr bekannt hier
Dass du dich in Bezug auf Mädchen zu schnell in etwas hineinsteigerst, mag wohl tatsächlich daran liegen, weil du noch nie eine Freundin hattest und du deshalb auf der Suche nach diesem Gefühl bist auf Wolke Sieben zu schweben, nach Sehnsucht und Verlangen und dem Wunsch, dass es ein nettes Mädchen gibt, das deine Gefühle erwidert oder das Verlangen danach mit dir teilt.

Es ist gut möglich, dass du mehr in das Gefühl verliebt zu sein verliebt bist, statt in die Mädchen, die du auf den ersten Blick vielleicht toll und sympathisch findest. Du neigst dann dazu deine grundsätzlich vorhandene Sehnsucht auf diese Mädchen zu projizieren und bist anfällig dafür dir vorschnell Gefühle für sie einzureden.

Alles was sich um das Thema Verliebtsein und vielleicht auch Sexualität dreht, mag für einen Jungen in deinem Alter, wo die Hormone am brodeln sind, sehr wichtig sein und für dich wenn auch nur gedanklich einen grossen Stellenwert haben, der dich tagtäglich natürlich mental wie zeitlich beansprucht und dich vielleicht sogar daran hindert dich vermehrt auf andere Dinge im Leben zu konzentrieren.

Es wäre der falsche Ansatz wenn du versuchen würdest zu unterdrücken, dass das Thema Liebe für dich wichtig ist oder dir ausreden würdest ein Mädchen toll zu finden und vielleicht auch etwas für sie zu schwärmen. Alldem solltest du auch weiterhin einen Platz in deinem Leben zugestehen, aber dabei die Realität nicht aus den Augen verlieren.

Damit meine ich nicht, dass du dich statt des Hineinsteigerns in Gefühle, die du angeblich für irgendein Mädchen hast, dich im Gegensatz dazu nur noch rein rationalen Dingen zuwenden sollst. Ablenkung von einem Bereich, der einem im Leben wichtig ist, vielleicht sogar in Gefahr gerät zu wichtig für das eigene Leben zu werden, funktioniert wohl am besten dadurch, indem man seine Liebe, Begeisterung und Interessen auf andere Dinge im Leben fokussiert, die einem wichtig sind.

Es ist immer gut ein interessantes, und vielleicht auch abwechslungsreiches Leben zu führen, sich mit realen Tätigkeiten zu beschäftigen und sich nicht vollends seiner Fantasiewelt hinzugeben. Auf die meisten Mädchen/Frauen in deinem Umfeld wird es mehr Eindruck machen, wenn du dich mit handfesten Dingen im Leben beschäftigst und dies mit offensichtlicher Leidenschaft und Hingabe tust, statt wenn du dich auf jedes nette weibliche Wesen in deinem Umfeld fixierst, das als potentielle Beziehungspartnerin für dich in Frage kommen könnte.
 

Benutzer100567 

Sorgt für Gesprächsstoff
Maxx, was du schreibst entspricht wahrscheinlich der Wahrheit und so habe ich es bewusst noch gar nicht betrachtet.
Klar weiß ich das eine Beziehung zu führen einen sehr hohen Stellenwert in meinem Leben hat. Ich war damals sogar soweit das ich gesagt habe das ich ohne eine Beziehung keinen guten Schulabschluss machen könnte, da ich sonst zu abgelenkt bin und ich mich selbst fertig mache. Zum Glück war das nicht so und ich habe es doch noch gepackt.

Ablenkung von einem Bereich, der einem im Leben wichtig ist, vielleicht sogar in Gefahr gerät zu wichtig für das eigene Leben zu werden, funktioniert wohl am besten dadurch, indem man seine Liebe, Begeisterung und Interessen auf andere Dinge im Leben fokussiert, die einem wichtig sind.

Genau das versuche ich. Leider klappt das nur mäßig. Für die Sachen die wirklich wichtig sind, wie Schule etc. kann ich mich nicht so sehr motivieren das es mich wirklich ablenken würde. Deshalb bleibt mir eig nur mein Sport und den kann ich auch bisher nur 2 mal die Woche betreiben.
Den Rest der Zeit verbringe ich vorm Computer und da hat man ja sehr viel Zeit sich Gedanken über irgendwelche Mädchen zu machen - leider.
 

Benutzer30217 

Sophisticated Sexaholic
Push dein Selbstbewusstsein und sprich dann aktiv Frauen an. Ab und an wirst du Erfolg haben und deren Telefonnummer bekommen. Das stimmt dich positiv. Jag' keinen Frauen hinterher, die kein Interesse an dir haben.
 
Oben
Heartbeat
Neue Beiträge
Anmelden
Registrieren