an die Frauen Ich lüge meinen Freund an, weil er zu schnell kommt. Hilfe

Benutzer182702  (21)

Ist noch neu hier
Hallihallo :winkwink:

Ich bin jetzt seit ein paar Monaten mit meinem neuen Freund zusammen. Es läuft auch alles super bis auf ein "Problemchen". Und zwar kommt er relativ schnell zum Orgasmus. Das Problem ist aber nicht, dass er zu schnell kommt. Ganz im Gegenteil. Ich weiß gar nicht wie ich das beschreiben soll... Mir gefällt es sehr gut wenn er schnell kommt. Ich finde das super süß, wenn er sich versucht zu beherrschen aber es nicht kann. Dann hat er ein schlechtes Gewissen, dass er nicht durchhalten konnte und entschuldigt sich bei mir. Wobei das genau das Problem ist.

Ich weiß nicht wie genau ich mit der Situation umgehen soll. Ich finde es einerseits süß und erregend wenn er es nicht weiter zurückhalten kann und kommen "muss". Wenn er beim Sex langsamer zustößt und ich merke, dass er kurz davor ist dann mache ich mir auch gerne einen Spaß und reize ihn zusätzlich noch indem ich ihn am Hals küsse oder mich untenrum enger mache, damit er kommt. Am liebsten würde ich ihm sagen, dass das schnelle kommen überhaupt nicht schlimm ist sondern mit gefällt. Aber dann glaube ich, fällt dieses authentische sich bemühen nicht zu kommen irgendwann weg.. Und das finde ich aktuell so unglaublich erregend und sexuell erfüllend. Ich habe dann die Befürchtung, dass er sich nicht mehr so bemüht sondern absichtlich einfach schnell kommt, weil er weiß, dass ich das toll finde.

Ist das moralisch verwerflich wenn ich ihm dadurch vorlüge, nicht sehr aber ein bisschen enttäuscht zu sein, dass er wieder zu schnell gekommen ist? Sollte ich ihm die Wahrheit sagen, damit er selbst ohne Druck lange durchhalten zu müssen mehr genießen kann? Oder ist es in Ordnung wenn ich meine eigenen Bedürfnisse über seine stelle? Ich weiß. Das klingt extrem egoistisch :depri:

Und mögt ihr auch das Gefühl wenn euer Partner sich trotz großer Mühe nicht zurückhalten kann und zu früh kommt? Oder bin ich die einzige, die das süß und erregend findet? Kommt mir irgendwie so vor

Danke fürs Lesen :smile:
 

Benutzer18168  (37)

Planet-Liebe Berühmtheit
der arme kerl.. dein erster absatz klingt so als würde ihm das überhaupt keinen spass machen was ihr da so miteinander treibt.. erst muss er sich zurück halten, dann hat er ein schlechtes gewissen und entschuldigt sich auch noch.
der orgasmus gehört beim sex nunmal dazu.. mach es ihm doch nicht noch schwerer indem du spielchen spielst :schuettel:
 

Benutzer182702  (21)

Ist noch neu hier
der arme kerl.. dein erster absatz klingt so als würde ihm das überhaupt keinen spass machen was ihr da so miteinander treibt.. erst muss er sich zurück halten, dann hat er ein schlechtes gewissen und entschuldigt sich auch noch.
der orgasmus gehört beim sex nunmal dazu.. mach es ihm doch nicht noch schwerer indem du spielchen spielst :schuettel:
Doch Spaß hat er auf jeden Fall. Ich blase auch gerne einfach so. Also er kommt auf jeden Fall auf seine Kosten. Und es ist auch nicht so, dass er sich extrem schämt und sich das auf unsere Beziehung in irgendeiner Weise auswirken würde
 

Benutzer107106 

Planet-Liebe ist Startseite
Redakteur
Doch Spaß hat er auf jeden Fall. Ich blase auch gerne einfach so. Also er kommt auf jeden Fall auf seine Kosten. Und es ist auch nicht so, dass er sich extrem schämt und sich das auf unsere Beziehung in irgendeiner Weise auswirken würde
Nur weil man "körperlich" Spaß hat, heißt es nicht, dass es das auch mental tut.
Ich kenne das von mir auch andersherum. Es gibt Sex, der ist mental total befriedigend, ganze ohne Orgasmus.
Pass auf, dass du da nichts kaputt machst.
 

Benutzer181807  (20)

Ist noch neu hier
Das kenne ich persönlich auch, zu früh zu kommen fühlt sich irgendwie scheiße an weil man den Orgasmus nicht zusammen erleben kann.
Ich persönlich habe während dem Sex mit meiner Ex-Partnerin dann immer kurz inne gehalten, sie geküsst oder die Stellung gewechselt. Und das dann immer wieder wenn ich kurz vorm Samenerguss stand. Meist sind wir dann dadurch gemeinsam beim sex gekommen.
Aber auch alleine übe ich, den Orgasmus herauszuzögern.

Vielleicht hilft es bei euch ja auch. Am besten ist vor allem, dass man lernt den Penis aus dem Becken heraus zu bewegen und nicht die Muskeln anzuspannen. Dazu gibt es auch gute Übungen:

Am besten ist es wenn du ehrlich zu ihm bist. Wenn ihr gemeinsam übt, den Orgasmus rauszuzögern kannst du ihn ja während dem auch so reizen, dass er sich bemühen muss ihn zurückhalten wenn dich das so reizt wie er sich dann immer „beherrschent“
 

Benutzer182702  (21)

Ist noch neu hier
Nur weil man "körperlich" Spaß hat, heißt es nicht, dass es das auch mental tut.
Ich kenne das von mir auch andersherum. Es gibt Sex, der ist mental total befriedigend, ganze ohne Orgasmus.
Pass auf, dass du da nichts kaputt machst.
Was soll ich denn da kaputt machen können?

Vielleicht habe ich mich falsch ausgedrückt. Mein Freund schämt sich nicht in Grund und Boden. Und ich bin auch nicht fies zu ihm. Das einzige was ich in dem Bezug sage ist sowas wie "nicht so schlimm. Vielleicht klappts nächstes mal ja länger" statt ehrlich zu sagen "Dass du so schnell kommst gefällt mir. Da musst du kein schlechtes Gewissen haben"
 

Benutzer178204  (19)

Ist noch neu hier
Ich denke auch, dass Ehrlichkeit am besten ist. Ich glaube dir auch, dass er Spaß beim Sex hat, aber es ist doch nicht schön, wenn er danach das Gefühl hat nicht gut genug gewesen zu sein. Was spricht denn dagegen ihm quasi genau das zu sagen, was du hier geschrieben hast, mit deinen Ängsten und Befüchtungen?
Denkst du echt, wenn du sagst du magst es, wenn er früh kommt es "noch kürzer" wird? Das denke ich nicht, ich denke er wird es auch für seine Lust versuchen rauszuzögern und hat danach kein schlechtes Gewissen mehr, wenn du es ihm sagst
 

Benutzer182702  (21)

Ist noch neu hier
Ich denke auch, dass Ehrlichkeit am besten ist. Ich glaube dir auch, dass er Spaß beim Sex hat, aber es ist doch nicht schön, wenn er danach das Gefühl hat nicht gut genug gewesen zu sein. Was spricht denn dagegen ihm quasi genau das zu sagen, was du hier geschrieben hast, mit deinen Ängsten und Befüchtungen?
Denkst du echt, wenn du sagst du magst es, wenn er früh kommt es "noch kürzer" wird? Das denke ich nicht, ich denke er wird es auch für seine Lust versuchen rauszuzögern und hat danach kein schlechtes Gewissen mehr, wenn du es ihm sagst
Es geht mir darum, dass er auf der einen Seite mich nicht enttäuschen möchte und auf der anderen Seite so erregt ist, dass er trotz aller Anstrengung kommen muss. Und dieses "mich nicht enttäuschen wollen" würde halt komplett wegfallen wenn ich ihm sage, dass ich es mag wenn er schnell kommt
 

Benutzer178204  (19)

Ist noch neu hier
Es geht mir darum, dass er auf der einen Seite mich nicht enttäuschen möchte und auf der anderen Seite so erregt ist, dass er trotz aller Anstrengung kommen muss. Und dieses "mich nicht enttäuschen wollen" würde halt komplett wegfallen wenn ich ihm sage, dass ich es mag wenn er schnell kommt
Kann ich irgendwo verstehen, aber da musst du jetzt für dich abwägen, ob du weiterhin so deinen Spaß haben möchtest und es in Kauf nimmst, dass er sich möglicherweise schlecht, bzw. Nicht gut genug fühlt in diesen Momenten oder du ihm diese negativen Gedanken nimmst, damit er sich besser fühlt, für dich dadurch aber eine Kleinigkeit wegfällt
 

Benutzer182702  (21)

Ist noch neu hier
Kann ich irgendwo verstehen, aber da musst du jetzt für dich abwägen, ob du weiterhin so deinen Spaß haben möchtest und es in Kauf nimmst, dass er sich möglicherweise schlecht, bzw. Nicht gut genug fühlt in diesen Momenten oder du ihm diese negativen Gedanken nimmst, damit er sich besser fühlt, für dich dadurch aber eine Kleinigkeit wegfällt
Ja, das ist das Dilemma. Und in meinen Augen fällt leider keine "Kleinigkeit" weg sondern eine Sache, die mir aktuell extrem viel sexuelle Lust bereitet. Das ist für mich gerade das absolute Highlight wenn es um Sex geht
 

Benutzer131884 

Sehr bekannt hier
Scheint dich sexuell zu kicken, ihn so zu manipulieren. Hat was von Femdom. Im Grunde wäre da nix groß dabei, würdest Du ihn nicht in Unkenntnis lassen und genau daraus deinen Lustgewinn ziehen. Und damit ist das für mich ne ziemlich miese Tour, das hat schon sehr deutliche Betrugskomponenten. Es wird dir irgendwann um die ohren fliegen, entweder weil er dir draufkommt, oder weil der Effekt, aus welchen Gründen auch immer (vielleicht weil er lernt sich zu beherrschen), wegfällt.

Ich frag mich grad, welchen Schwerpunkt für dich diese Beziehung eigentlich hat, eher objektiv im Sinne der Manipulation eines Toyboys. Subjektive Schwerpunkte im Sinne von Ehrlichkeit, Wertschätzung und Respekt seh ich jedenfalls nicht im sexuellen Kontext.
 

Benutzer146476 

Verbringt hier viel Zeit
Die Frage ist, ob Dich die Manipulation kickt, oder sein Versuch, sich zu beherrschen. Wenn es nämlich letzteres ist, dann kann man das super gemeinsam ausleben. Denn sich zusammenreißen kann Mann auch, wenn Frau wiederum ihren Spaß dran hat, ihn über die Schwelle zu bringen - selbst wenn beide das wissen.

Also höre tief in Dich rein, ob Dir die Manipulation den Reiz gibt, oder sein Verhalten. Denn sein Verhalten wird er beibehalten, wenn Du ihm sagst, dass Dir dieses "Machtspielchen" Spaß macht und Du es heiß findest, wenn er versucht sich zu beherrschen und Du ihn dabei herausforderst. Und wer weiß, vielleicht steht er ja wiederum auf Edging und "Orgasm Control", wie dieses Spiel noch weiter gefasst genannt werden kann.

Vorteil von letzterem Weg: Er wird erleichtert sein, dass Du es nicht schlimm findest und zweiten habt ihr ein gemeinsames "Spielchen" entdeckt.
 
Zuletzt bearbeitet:

Benutzer182702  (21)

Ist noch neu hier
Scheint dich sexuell zu kicken, ihn so zu manipulieren. Hat was von Femdom. Im Grunde wäre da nix groß dabei, würdest Du ihn nicht in Unkenntnis lassen und genau daraus deinen Lustgewinn ziehen. Und damit ist das für mich ne ziemlich miese Tour, das hat schon sehr deutliche Betrugskomponenten. Es wird dir irgendwann um die ohren fliegen, entweder weil er dir draufkommt, oder weil der Effekt, aus welchen Gründen auch immer (vielleicht weil er lernt sich zu beherrschen), wegfällt.
Dominant bin ich in unserer Beziehung oder im sexuellen Bereich überhaupt nicht :grin: Ich verwöhne ihn ja auch sehr gerne oral auf meinen Knien ohne "Gegenleistung". Um Macht geht es mir da nicht. Wie gesagt ist es dieses Zusammenspiel zwischen "für mich durchhalten wollen" und "von mir so sehr erregt sein, dass er es nicht weiter herauszögern kann".

Ich frag mich grad, welchen Schwerpunkt für dich diese Beziehung eigentlich hat, eher objektiv im Sinne der Manipulation eines Toyboys. Subjektive Schwerpunkte im Sinne von Ehrlichkeit, Wertschätzung und Respekt seh ich jedenfalls nicht im sexuellen Kontext.
Du weißt doch überhaupt nichts über unsere Beziehung und urteilst einfach. Du kennst doch nur diese eine Sache über und tust so als wäre ich eine manipulierende Hexe. Echt gemein
 

Benutzer131884 

Sehr bekannt hier
Und dieses "mich nicht enttäuschen wollen" würde halt komplett wegfallen wenn ich ihm sage, dass ich es mag wenn er schnell kommt
Es geht mir darum, dass er auf der einen Seite mich nicht enttäuschen möchte und auf der anderen Seite so erregt ist, dass er trotz aller Anstrengung kommen muss. Und dieses "mich nicht enttäuschen wollen" würde halt komplett wegfallen wenn ich ihm sage, dass ich es mag wenn er schnell kommt
Und ihm den Sachverhalt nicht offenlegen aus egoistischen Gründen ist nicht manipulativ? Was ist es dann?
 

Benutzer182702  (21)

Ist noch neu hier
Auch ne Antwort …
Wenn man eine Antwort möchte, dann hilft es höflich zu sein. Wenn die ersten Worte, die du mit mir schreibst, die haltlose Unterstellung ist, dass der Schwerpunkt meiner Beziehung auf Manipulation eines Toyboys statt auf Ehrlichkeit, Wertschätzung und Respekt liegt, nur weil du ein winziges Detail über unsere Beziehung weißt, dann kannst du doch nicht ernsthaft eine nette Antwort erwarten, oder?

Ich frag mich grad, welchen Schwerpunkt für dich diese Beziehung eigentlich hat, eher objektiv im Sinne der Manipulation eines Toyboys. Subjektive Schwerpunkte im Sinne von Ehrlichkeit, Wertschätzung und Respekt seh ich jedenfalls nicht im sexuellen Kontext.
 

Benutzer173858  (28)

Sorgt für Gesprächsstoff
Du könntest ihm doch sagen, dass es dir gefällt wenn er sich versucht zu beherrschen, du es sogar erregend findest und somit sein "Durchhaltevermögen" eher Zweitrangig ist.

Ich finde, du solltest ihm genau dieses Gefühl nehmen:
Dann hat er ein schlechtes Gewissen, dass er nicht durchhalten konnte und entschuldigt sich bei mir.
 
Oben
Heartbeat
Neue Beiträge
Anmelden
Registrieren