"Ich kann dir nicht geben was du brauchst"

Benutzer19235  (34)

Benutzer gesperrt
Hallo Leute,

wollte mal fragen, was dieser Satz für euch bedeutet.

Ein Freund von mir wurde von seiner Freundin verlassen, sie hat ihm als Begründung diesen Satz genannt.

Meiner Meinung nach ist das eine nette Umschreibung, um jemanden klar zu machen, das die Gefühle tot sind, und man nichts mehr fühlt für den (Ex)Partner.

Wollte mal gerne von euch wissen, was für euch dieser Satz bedeutet und ob ihr in schon angewendet habt, und wenn ja in welcher Situation.

Vielen Danke

mfg
adlernebel
 

Benutzer25329  (39)

Kurz vor Sperre
das ist wirklich nur eine freundliche umschreibung für, es ist aus weil ich dich nicht mehr liebe/ weil ich nen anderen hab etc.
 

Benutzer35913 

Verbringt hier viel Zeit
IMO:

Scheiß Spruch.... Endweder sagt man direckt was los ist oder sollte es lassen.
 
S

Benutzer

Gast
Also was mir als erstes bei dem Satz einfällt...sexueller Hintergrund, dass er wohl Angst hat sie nich mehr befriedigen zu können...aber ich denke auch, dass er wohl einfach keine Gefühle mehr für sie hat, über Probleme im Bett kannste ja schließlich reden und wenns vorher diesbezüglich keine Probleme bei den Beiden gab (???), dann ist das sehr unwahrscheinlich. Also einfach keine Gefühle mehr da.
 

Benutzer25329  (39)

Kurz vor Sperre
ich denk mal manche frauen können sowas einfach nicht 'direckt' sagen, obwohl es wirklich besser wäre, denn manchmal muss man die pure wahrheit wissen um sich anständig lösen zu können.

Strandhexe schrieb:
Also was mir als erstes bei dem Satz einfällt...sexueller Hintergrund, dass er wohl Angst hat sie nich mehr befriedigen zu können...aber ich denke auch, dass er wohl einfach keine Gefühle mehr für sie hat, über Probleme im Bett kannste ja schließlich reden und wenns vorher diesbezüglich keine Probleme bei den Beiden gab (???), dann ist das sehr unwahrscheinlich. Also einfach keine Gefühle mehr da.

also meiner meinung nach hört sich das nicht nach problemen im bett an.
 

Benutzer3806  (36)

Meistens hier zu finden
Das ist ein besch.....eidener Spruch. Wie schon gesagt:

"Ich will's dir nicht direkt sagen, aber ich fühle nichts mehr für dich!"
 

Benutzer23485  (53)

Chauvinist
Find ich ist ein ziemlicher Wischi-Waschi Spruch in den man alles und gar nichts hinein interpretieren kann. Eine Begründung für´s Schluß machen ist das nicht wirklich, eher ein Armutszeugnis für den der´s nötig hat damit zu kommen.
 

Benutzer16527  (34)

Verbringt hier viel Zeit
Sehe das auch so, wie die meisten hier. Es ist so ein Spruch, der eigentlich überhaupt nichts genaues sagt. Wenn ich den gesagt bekommen würde, dann würde ich wohl auch denken "Die hat nen anderen".

lg Seppel
 

Benutzer3806  (36)

Meistens hier zu finden
seppel123 schrieb:
Wenn ich den gesagt bekommen würde, dann würde ich wohl auch denken "Die hat nen anderen".

lg Seppel

*lol* So quasi nach dem Motto: Ich kann dir nicht geben was du brauchst, weil mein anderer mich zu sehr in Anspruch nimmt?
 

Benutzer16527  (34)

Verbringt hier viel Zeit
Chérie schrieb:
*lol* So quasi nach dem Motto: Ich kann dir nicht geben was du brauchst, weil mein anderer mich zu sehr in Anspruch nimmt?

Ja denke schon so ungefähr... zum Glück habe ich es noch nie gesagt bekommen. Kommt natürlich immer auf die Umstände an... ob man noch andere Gründe hat zu denken, dass sie nen anderen hat. Allein wegen dem Spruch wohl nich...

lg Seppel
 
3 Woche(n) später

Benutzer31272  (37)

Verbringt hier viel Zeit
wenn dann hätte ich den satz so formuliert : "ich kann dir nicht geben was du brauchst also hols dir woanders" würde beide sätze so übersetzen "du gehst mir auf die nerven, ich will dir nicht mehr das geben was du brauchst, also lass mich in ruhe"
 

Benutzer17855  (33)

Verbringt hier viel Zeit
Ich seh das anders würde ich das sagen.. Bei mir würds genau das heißen was ich auch sage. Ich kann ihm nicht (nicht ganz das) geben was er braucht!
Der Satz bedeutet auch "ich glaub ne andere könnte dich glücklicher machen"
zB Meinem Freund wär auch ein Mädl lieber das älter is, schon fix arbeiten geht, in seiner stadt wohnt, ned so kompliziert is und weniger emotional is..
 

Benutzer34113  (37)

Verbringt hier viel Zeit
Totaler Quatsch. Das sei ja wohl noch jedem selbst überlassen einzuschätzen, ob er das bekommt was er braucht...ist nur eine fadenscheinige Ausrede, verlogen und feige. Man muß ja nichts begründen, aber eine klipp und klare Aussage kann man ja wohl verlangen, das ist ja wohl das mindeste, und nicht sone schmierige Scheiße. :angryfire
 

Benutzer19235  (34)

Benutzer gesperrt
sarkasmus schrieb:
find den spruch gut..... man soll sich nicht vor jedem idioten, sei es der damalige partner, in einem langen 12 seiten bericht alà "warum ich mir keine zukunft mit uns beiden vorstellen kann" rechtfertigen müssen. derartige sprüche verändern ja wohl kaum den inhalt des auszusprechenden sachverhalts.

und ja..... um's gleich zu sagen: bin demnach nicht die vertreterin der "ich sage, was ich denke" - bewegung
Das nenn ich eine ziemlich feige und rückgratslose Einstellung :rolleyes2
 

Benutzer23485  (53)

Chauvinist
adlernebel2005 schrieb:
Das nenn ich eine ziemlich feige und rückgratslose Einstellung :rolleyes2

manche können oder wollen halt nicht anders, was ja auch eine Entscheidung ist. Das männliche Gegenstück zu dieser Begründung wäre dann : "Es liegt nicht an Dir, es liegt an mir....". Dürfte Frauen ähnlich glücklich machen. :rolleyes:
 

Benutzer11335  (44)

Verbringt hier viel Zeit
sarkasmus schrieb:
wohl kaum feige. ich nehme mir nur nicht immer das recht über andere zu urteilen und dem ehemaligen partner dinge an den kopf zu knallen, die letzlich für ihn verletzend sein würden, nur weil ich alles ausspreche, was in meinem hirn vorgeht, sprich die wahrheit.

angenommen ne einfach gestrikte tussi legt großen wert auf geilen sex, den der mann aber (noch) nicht bieten kann, was für sie letzlich ein sofortiger trennungsgrund wäre. soll sie dann ehrlich sagen: "ne tut mir leid, du bringst es einfach nicht" ? (das war nur ein pimitives beispiel auf dem nicht rumgehackt werden soll)


die aussage ist, anders als electrolite glaubt, meiner meinung nach ja mehr als klar. jeder weiß, dass an diesem punkt etwas zu ende geht.
Wenn man einen eindeutigen Trennungsgrund hat, ist es aber leichter die Sache zu verarbeiten. Und wenn man eine gewisse Zeit zusammenwar, sollte man das erwarten können. Lieber eine Wahrheit, die wehtut, als die große Ungewißheit....
 

Benutzer25170  (36)

Verbringt hier viel Zeit
ich finde es auch nicht immer okay, die wahrheit zu sagen.... man sollte schon klarstellen, dass es einfach aus ist, dass keine gefühle mehr da sind, aber man sollte echt nicht sagen "du bringst es nicht" oder "du bist mir zu häßlich geworden, hab nen besseren kennengelernt"
 
Oben
Heartbeat
Neue Beiträge
Anmelden
Registrieren