Homöopathische Mittel und Pille

Benutzer77723 

Verbringt hier viel Zeit
Hallo zusammen,

ich wollte nur kurz fragen, ob eine Wechselwirkung zwischen homöopathischen Medikamenten und der Pille bestehen kann.

In den Packungsbeilagen von dysto-loges S und Nux vomica D6 habe ich nämlich keine Angaben dazu gefunden...(da stand nur welche anderen Medikamente die Wirkung der homöopathischen Mittel beeinflussen, aber eben nicht umgekehrt...:geknickt:)

Kann mir jemand helfen? :cool1:
Danke schon im Voraus!
 

Benutzer41772 

Verbringt hier viel Zeit
als ich noch mit der pille verhütet hab, hab ich auch oft homöopathische mittel genommen und hatte da nie probleme :zwinker: ich denke, dass du ohne bedenken pille und globuli nehmen kannst :smile:
 

Benutzer2160 

Beastialische Beiträge
naja, ganz so einfach ist es nicht. kommt halt auf die inhalte an.
wenn zb johanniskraut enthalten wäre (ist es aber nicht), würde es die wirkung der pille aufheben.

ich glaube, dysto-loges hat keine wechselwirkung mit der pille.

allerdings is mir nicht ganz klar, warum du nux vomex vorher nimmst und dabei die pille weiter nimmst.
das nux soll alle zusätzlichen belastungen aus dem körper spülen.
dabei zusätzliche hormone einzunehmen is doch totaler widerspruch insich

wer hat dir die medikamente verschrieben?
 

Benutzer46933  (40)

live und direkt
homöopathische sachen haben überhaupt keine wechselwirkungen mit gar nix. die wirkstoffdosierung ist so gering, dass man sie nicht mehr nachweisen kann.
 

Benutzer2160 

Beastialische Beiträge
es gibt aber verschiedene dosen.. die sind unterschiedlich hoch
und manche davon sind recht heftig

jedenfalls interessiert mich immer noch, wie die TS dazu kommt
 

Benutzer46933  (40)

live und direkt
es gibt aber verschiedene dosen.. die sind unterschiedlich hoch
und manche davon sind recht heftig

jedenfalls interessiert mich immer noch, wie die TS dazu kommt

nee. die am wenigsten potenzierte (=verdünnte!) dosis ist immernoch verschwindend gering. alle dosierungen, die danach kommen, sind noch weiter verdünnt.
 

Benutzer53463 

Meistens hier zu finden
Wenn homöopathische Mittel die Pille beeinflussen dürfte man wohl auch nicht mehr in so manchen Seen oder Meeren baden gehen da man da dann vermutlich mehr Wirkstoff zu sich nimmt wie wenn man irgendwelche Globuli schluckt :zwinker:
 

Benutzer46933  (40)

live und direkt
Wenn homöopathische Mittel die Pille beeinflussen dürfte man wohl auch nicht mehr in so manchen Seen oder Meeren baden gehen da man da dann vermutlich mehr Wirkstoff zu sich nimmt wie wenn man irgendwelche Globuli schluckt :zwinker:

oder kein fleisch und fisch mehr essen. :tongue:
 

Benutzer73267  (29)

Verbringt hier viel Zeit
Ich würde bei Medikamenten immer fragen, arzt oder apotheker, wie auch in der werbung gesagt wird immer :zwinker: Ich frag auch immer, ist am sichersten! Liebe grüße
 

Benutzer2160 

Beastialische Beiträge
nee. die am wenigsten potenzierte (=verdünnte!) dosis ist immernoch verschwindend gering. alle dosierungen, die danach kommen, sind noch weiter verdünnt.
äähhh richtig...
allerdings sind die niedrigsten potenzen eben am höchsten mit dem arzneimittel versehen und wechselwirkungen können trotzdem entstehen.
 
Oben
Heartbeat
Neue Beiträge
Anmelden
Registrieren