HIV-Test sinnvoll?

Benutzer38570 

Planet-Liebe Berühmtheit
Mal eine rein hypothetische Frage...

Stell Euch vor, Ihr seid mit Eurem Partner / Eurer Partnerin seit vielen Jahren in einer festen Beziehung. Nun erfahrt Ihr, dass Eurer/Eure Ex, mit welchem/welcher Ihr unmittelbar vor der aktuelle Beziehung zusammen gewesen seid, VOR Eurer Zeit etwas mit jemanden hatte, der sehr wahrscheinlich HIV+ war. Eurer/Eure Ex hat Euch das aber nie direkt gesagt, sondern Ihr erfahrt es zufällig. Achja... mit dem/der Ex hattet Ihr nur ungeschützen Sex.

Was würdet Ihr mit dieser Information anfangen? Würdet Ihr es Eurem/Eurer aktuellen Partner/in sagen? Würdet Ihr deswegen einen Test machen, wenn Ihr bis dahin keinen hattet? Und wenn ja, warum?

Bin gespannt...
 
M

Benutzer

Gast
also ich würde es ansprechen und einfach mal vereinbaren einen gemeinsamen test zu machen...

wenn du dich das aber nicht traust dann mach selber einen und dann hast du zumindest klarheit über dich und somit eigentlich auch über ihn....
 

Benutzer107106 

Planet-Liebe ist Startseite
Redakteur
Ja würde ich,
1) damit ich behandelt werden könnte (mit en Medis kann man den AIDS-Ausbruch ja doch lange herauszögern)
2) damit mein Partner ebenfals behandelt werden könnte
3) ich oder mein Partner nach der Trennung oder bei einem Seitensprung (nicht das ich sowas plane!) niemanden anstecke.
 

Benutzer97853 

Planet-Liebe Berühmtheit
Ich würde sofort einen Test machen, ja. Ich will ja wissen, ob ich krank bin.
Und ziemliche Panik schieben.
Vor allem, wenn ich mit meinem jetzigen Partner auch ungeschützen Sex hätte und ihn somit auch angesteckt haben könnte.
 

Benutzer38570 

Planet-Liebe Berühmtheit
Die Antworten habe ich in etwa so erwartet...
 

Benutzer105528 

Sorgt für Gesprächsstoff
Durchaus ist das eine ziemlich guter Zeitpunkt so etwas zu machen,
ich meine zum Beispiel , jeder in der Umgebung könnte sowas haben.
Klingt zwar übertrieben aber ist so, sie lungern herum ohne es zu wissen.
Viele Menschen tun das nicht und wundern sich letzendlich wieso sie es haben.
Manche Leute wollen sogar erst eine Bestätigung haben, dass sie clean sind, bevor sie
an Geschlechtsverkehr denken.
 

Benutzer88899 

Verbringt hier viel Zeit
Ja, sicher. Ich würde so schnell wie möglich einen Test machen, meinem Partner erst mal nichts sagen, denn vielleicht macht man ja nur unnötig Pferde scheu. Wäre der Test negativ, würde ich wohl davon nichts erwähnen und einfach froh sein, dass es mich nicht erwischt hat. Wäre er positiv, könnte man wenigstens mit Medikamenten den Ausbruch verzögern. Mein Partner hätte natürlich das Recht darauf, zu erfahren, ob er es dann auch hat und könnte ebenfalls Maßnahmen ergreifen. Ich könnte es ohnehin nicht verheimlichen, wenn mich so ein Schock träfe ... und ich würde gewiss keinen ungeschützten Sex mehr mit ihm haben, was eh auffiele, da wir nur mit Pille verhüten ...
 

Benutzer10802 

Planet-Liebe Berühmtheit
"Sinnvoll" ist da in meinen Augen schon untertrieben - es geht ja nicht mal "nur" um die eigene Gesundheit (wie schon angemerkt wurde, mit Meds kann man heute einiges an Zeit rausholen) sondern auch um die des Partners und eventuell auch früherer und zukünftiger Sexualpartner. Und da seh ich's dann einfach als Pflicht, die Lage abzuklären, wenn wie in diesem Fall ein begründeter Verdacht besteht. Sonst schadet man eben womöglich nicht nur sich selbst sondern auch anderen. Aber selbst wenn es diese Problematik nicht gäbe - ich hasse Unsicherheit und ich bin schlecht im Verdrängen. Ich würde es einfach wissen wollen. So schnell wie möglich.
 

Benutzer20976 

(be)sticht mit Gefühl
Ich würde das wohl direkt, nachdem ich davon erfahren habe, meinem Freund/Sexpartner erzählen - und klar wär dann für uns beide ein Test fällig. Das bin ich nicht nur mir selbst schuldig.

(Woher erfahre ich das denn, wenn nicht von dem/von der Ex? Ist sicher, dass sie von der "sehr wahrscheinlichen" HIV-Infektion ihres vorigen Sexpartners weiß? Sonst wäre natürlich auch nötig, sie in Kenntnis zu setzen. Hier geht es ja nicht um Betrug oder Eifersüchteleien, sondern um die Möglichkeit einer Ansteckung - und da sollten persönliche Eitelkeiten nachrangig sein.)
 

Benutzer38570 

Planet-Liebe Berühmtheit
(Woher erfahre ich das denn, wenn nicht von dem/von der Ex?

Och, da gibts viele Möglichkeiten. Eine wäre, dass man beim aufräumen alte Liebesbriefes des Ex an einen Menschen findet, den er letztlich mehrfach mit Kanülen in der Vene auf dem Straßenstrich aufgelesen hat...
 

Benutzer49007  (34)

Sehr bekannt hier
Naja sind wir mal erlich. Klar wäre wohl n Test logisch und sinnvoll. Aber ein solches Ereignis, dass schon so lange zurück liegt hätte man schon lange bemerkt. Symtome und all das wären vorhanden gewesen. Wenn das nicht der Fall ist dann denke ich kaum dass man sich Sorgen machen müsste.
Soweit meine Meinung
 

Benutzer10802 

Planet-Liebe Berühmtheit
Off-Topic:
Aber ein solches Ereignis, dass schon so lange zurück liegt hätte man schon lange bemerkt. Symtome und all das wären vorhanden gewesen. Wenn das nicht der Fall ist dann denke ich kaum dass man sich Sorgen machen müsste.
Soweit meine Meinung
Das stimmt nicht - zwischen HIV-Infektion und Ausbruch der Krankheit können durchaus auch Jahre vergehen. Siehe: Aids und HIV-Infektion - hier wird von Inkubationszeiten bis hin zu einem Jahrzehnt oder länger(!) gesprochen. Man kann das Virus in sich tragen, ohne es zu bemerken. Und ohne es zu wissen andere infizieren.
 

Benutzer49007  (34)

Sehr bekannt hier
Off-Topic:

Das stimmt nicht - zwischen HIV-Infektion und Ausbruch der Krankheit können durchaus auch Jahre vergehen. Siehe: Aids und HIV-Infektion - hier wird von Inkubationszeiten bis hin zu einem Jahrzehnt oder länger(!) gesprochen. Man kann das Virus in sich tragen, ohne es zu bemerken. Und ohne es zu wissen andere infizieren.

HIV hat auch symtome...
 

Benutzer10802 

Planet-Liebe Berühmtheit
Off-Topic:
HIV hat auch symtome...
...nicht unbedingt. Aus dem verlinkten Text:
Die Inkubationszeit der HIV-Infektion ist sehr unterschiedlich. Ungefähr eine bis sechs Wochen nach der Infektion kommt es zu einer akuten HIV-Erkrankung. Die Symptome sind unspezifisch, am meisten ähneln sie jedoch einer Grippe. Oft verläuft die HIV-Infektion ohne Symptome. Nach Abklingen der Erkrankung kommt eine beschwerdenfreie Zeit. Der Ausbruch der Krankheit kann sogar mehrere Monate nach der Infektion erfolgen oder aber erst nach einem Jahrzehnt oder länger folgen.
 

Benutzer38570 

Planet-Liebe Berühmtheit
Wobei...nach 16 Jahren sollte man unbehandelt was bemerkt haben, oder?
 
Oben
Heartbeat
Neue Beiträge
Anmelden
Registrieren