Hilfe! Total verwirrt... Schon aus, bevors beginnt?

Benutzer100600 

Sorgt für Gesprächsstoff
Hallo erst mal, ich bin durch Zufall hier gelandet und hoffe sehr, dass ihr mir vielleicht ein wenig wieder den Kopf geraderücken könnt. Bitte die weibliche UND die MÄNNLICHE Fraktion, weil wie wir ja sicher alle wissen: Männer denken anders als Frauen über gewisse Sachen...

Kurze Hintergrund-Infos zu mir: Ich bin weiblich, 32, alleinerziehend (2-jährige Tochter) und auf der Suche nach einem neuen Partner bzw. eigentlich dachte ich, "Suche abgeschlossen, weil frisch verliebt", aber irgendwie muss es bei mir immer total kompliziert sein... :-((

Aaalso:
Es begann vor 8 Wochen, als ich eine Kontaktanzeige aufgab. Daraufhin habe ich massenhaft Zuschriften bekommen, und war schon fast überfordert. Eine Zuschrift viel mir aber besonders positiv auf und ich habe zurückgeschrieben (habe auch noch auf ca. 10 andere Antworten zurückgeschrieben, allerdings sind diese Kontakte inzwischen alle von mir auf Eis gelegt worden, da ich ja wie schon geschrieben eigentlich dachte "Suche beendet").

MisterX (ich nenn ihn jetzt mal so) war mir auf Anhieb sympathisch, nicht nur vom Foto her, auch von dem, was er schrieb. Fast 3 Wochen lang mailten wir täglich, dann stiegen wir aufs Telefon um und ziemlich schnell war klar, wir wollen uns treffen. Leider wohnt er eine ganze Ecke weg von mir (rund 500 km) und ein Date bei mir kam nicht in Frage, wollte den Mann schon erst persönlich kennenlernen, bevor ich ihn zu mir reinlassen würde. Also wollten wir uns auf halber Strecke treffen und einen schönen Ausflug mit meiner Kleinen machen. Das Date verlief total harmonisch und relaxt, ich fühlte mich sauwohl und für mich war klar: Jederzeit wieder !
Wir telefonierten auch weiterhin, schrieben SMS und gaben auch beide zu, dass es kribbelte. Dann, weitere 3 Wochen nach dem ersten Date, kam er mich das erste Mal besuchen. Es war ein wunderschönes Wochenende, wir hielten Händchen, küßten uns, alles war harmonsich und es hätte eigentlich nicht besser laufen können. Auch meine Kleine verstand sich prächtig mit ihm und er sich mit ihr. Wir machten Pläne für meinen / unseren ersten Wochenend-Besuch bei ihm (es sollte das Allerheiligen-WE werden), er meinte, er würde jetzt wohl ziemlich viel mehr KM aufs Auto drauffahren und öfter auch zu mir kommen ect. Alles schien klar, wir wollten unseren Kontakt vertiefen. Ich war total verliebt und auch wenn die weite Entfernung sicher nicht prickelnd ist, war ich mir sicher, dass wir eine Chance haben könnten. Es passte einfach zu vieles wie die Faust aufs Auge ! Am Sonntag fuhr er wieder, leider. Bereits Montag Abend klingelte das Telefon wieder. Ich freute mich, hatte nicht erwartet, dass er sich direkt nach unserem Wochenende wieder meldet. Wir telefonierten lange, aber irgendwie merkte ich, dass da irgendwas anders war als sonst. Er war zurückhaltender, schien angespannt. Ich trug viel von dem, was er meinte, mit in den Schlaf bzw. grübelte an dem Abend noch lange darüber nach. Da wir von Anfang gesagt hatten, dass wir über alles sprechen wollen, was uns bedrückt, fasste ich mir ein Herz und schrieb ihm am Dienstag eine wohlüberlegte Email (er hatte am Tel. gesagt, dass er DI Besuch von einem Kumpel bekommen würde und da wollte ich nicht stören). Verwundert war ich, als postwendend abends bereits eine Rückmail in meinem Postfach drin war. Auf diese Mail hin (zu der ich meine Fragen habe, gehe ich gleich noch ein) rief ich ihn an, er hatte seinen Besuch wieder ausgeladen, aus unten genannten Gründen. Wir redeten rund eine Stunde, d.h. eigentlich entschuldigte er sich mehrfach und betonte immer wieder, dass er total neben der Spur stehen würde und im Moment nicht sagen kann, wie es weitergehen würde mit uns, ob ich ihn besuchen kommen solle oder nicht ect. Er wäre einfach nur noch verwirrt. Da ich niemanden unter Druck setzen möchte, sagte ich dann daraufhin eigentlich nur noch: "Ok, dann schau, dass du einen klaren Kopf bekommst und dir bewußt machst, was du willst und dann melde dich bei mir." Seit dem ist Funkstille, aber ist ja auch ok so, ich hatte es ihm ja so gesagt. Soweit der aktuelle Status quo.

Zu meinem Problem: Seine letzte Mail (vom DI) lese ich immer und immer wieder durch. Er schreibt unter anderem:

"Mir geht das schon sehr sehr nahe mit dir. Ich hatte echt ein wunderschönes wochenende mit euch das mir echt super gut gefallen hat. Ich mußte den ganzen tag an dich/euch denken!!! Ich habe mich schon sehr in dich verschossen, vielleicht schon ein bißchen verliebt, und hätte auch sehr gerne mit euch noch viel mehr kontakt, aber als ich montags da stand, plagten mich unaufhörlich zweifel ob ich auf LANGE ZEIT mit dir glücklich sein kann. Ist es wirklich die große liebe ? Aber warum plagen mich zweifel ?! Brauche ich noch mehr zeit ? Ich fühle mich bei dir doch wohl und auch sonst passt so vieles bei uns zusammen. Auch deine kleine ist mir in der kurzen zeit mächtig ans herz gewachsen. Mir ist fast mein kopf geplatzt. Habe ich angst vor etwas ? vor was nur ? Ich weiß es nicht. Und mir blutet das herz wenn ich daran denke das ich euch nie wieder sehe. Jetzt heul ich auch noch… Ich verstehe es nicht. Ich wäre ja auch nie soweit gegangen (und hätte euch besucht) wenn ich mir im vorfeld unsicher gewesen wäre."

Ich stelle mir nun immer wieder die große Frage: WAS will er mir damit WIRKLICH sagen?

-wirklich "nur", dass er unsicher ist und "Zeit" braucht (die kann er kriegen, ich finde es eh übertrieben von der "großen Liebe" zu reden, weil ob aus Verschossen-/Verliebtsein eine Liebe wird, entscheidet die Zeit, das kann man nach 2 Dates nun wirklich nicht sagen, meiner Meinung nach)

-ist es eine versteckte Abfuhr ("...wenn ich dran denke, dass ich euch nie wieder sehe" hört sich fast so an, als wenn es schon beschlossen wäre, dass er mich / uns nie wieder sieht. Erwartet er vielleicht, dass es gleich die "große Liebe auf den ersten Bilck" ist und jetzt ist es NICHT so und er wirft die Flinte ins Korn, obwohl er schon verschossen ist?)

-oder darf ich noch hoffen?

Am Telefon, als ich ihn nach dem Lesen der Mail anrief, meinte er z.B. auch: "Irgendwie fehlte am Sonntag als ich heimgefahren bin das Grinsen auf meinem Gesicht, weil ich ja bei meinem Schatz gewesen bin und eine wunderschöne Zeit hatte. Irgendwie sollte es aber doch sein, dass man grinsend und gutgelaunt nach Hause kommt, oder?"
Tja, das frag ich euch jetzt auch...
Noch eine kleine Anmerkung: Im Gegensatz zu ihm hatte ich schon eine Fernbeziehung über rund 600 km und irgendwie hatte ich damals NIE ein Grinsen im Gesicht, als mein Freund gefahren ist, weil ich eigentlich nicht wollte, dass er fährt und der Abschiedsschmerz überwiegt hat. Ich war auch die 3-4 Folgetage nach einem gemeinsamen WE durch den Wind und megamies drauf. Dafür lief ich schon 5 Tage vor dem nächsten Treffen mit einem fetten Grinsen im Gesicht rum und Herzklopfen und war aufgeregt wie ein Teenie, der das erste mal verliebt ist... Für MICH ist es also ganz natürlich, dass er nicht gut gelaunt heimgekommen ist, für IHN scheinbar nicht... ???

Tja, und jetzt sitze ich einfach so ein bißchen auf dem Schlauch und meine Unsicherheit wird auch mit jedem Tag größer... Vielleicht könnt ihr mir ja einfach mal ein bißchen das reininterpretieren, was ihr so denkt... Bin schon sehr auf eure Meinungen / Anregungen gespannt, auch wenn sie vielleicht nicht das beinhalten, was ich gerne hören möchte... Ich will aber halt auch nicht sehenden Auges in mein Unglück rennen, zumal ich ja nicht nur für mich, sondern auch für mein Kind mitdenken muß. Wie schätzt ihr also die Situation ein?

VIELEN LIEBEN DANK und SORRY, dass es so lang geworden ist...
 

Benutzer35148 

Beiträge füllen Bücher
Zuallererst... :knuddel:

Und dann... mußt Du Dich doch nicht dafür entschuldigen, daß Du hier etwas schreibst.
Wenn ich so Meldungen lese, bei denen am Anfang schon (oder im Betreff) steht "Vorsicht! Lang!" und dann kommt nur ein kurzer Abschnitt, dann finde ich das eher bescheuert und daneben :zwinker:

Zurück zum Thema.

In der Tat ist es sehr schade daß er so plötzlich einen Rückzieher macht und scheinbar nicht weiter weiß.

Zum einen ist da sicherlich die große Entfernung. Zum anderen - trotz seiner Bekundungen - ist er vielleicht doch nicht so verliebt wie er vorgibt.
Wir stecken alle nicht in seinem Kopf und auch nicht in seinem Herzen drin, können also wirklich nur Vermutungen anstellen.

Vielleicht ist er ein Schisser.
Oder er hat nicht das von Dir bekommen was er eigentlich wollte.
Warum er Dich besucht hat? Vielleicht war er nur neugierig?

Hast Du denn überhaupt irgend etwas Persönlicheres über ihn erfahren,
oder ging es im Grunde immer nur um Dich und Dein Kind?

Es kann durchaus sein daß er versucht, sich wieder von Dir zu lösen.
Das Treffen mag vielleicht ganz gut verlaufen sein, aber vielleicht bist Du doch nicht so sein Typ.
Und bevor er Dir etwas vormacht was nicht ist, zieht er die Notbremse.

Es ist natürlich schön bequem, das in der Ferne, entweder per E-Mail oder wenn es denn unbedingt sein muß per Telefon zu besprechen. Da kann er Dir egal was vorjammern oder vormachen und Du merkst es doch nicht.
Außer jetzt...

Wenn Du ein absolut gutes Gefühl hättest, dann müsstest Du auch nicht hier schreiben.

Du hast mehrere Möglichkeiten...
Entweder Du läßt es mit dem da bleiben und suchst weiter.
Oder Du versuchst es noch eine Weile, wobei da keinerlei Garantie da ist, daß er Dich doch mehr liebt oder Dich jemals wieder sehen will.

Daß Du keinen Druck ausüben willst ist an sich ok, aber ein Bischen müsstest Du das schon tun.

Das mit dem Grinsen ist vielleicht auch nur eine Ausrede oder Fehleinschätzung.
An seiner Stelle wäre ich auf dem Nachhauseweg eher zwiegespalten gewesen... einserseits wäre ich froh gewesen, (m)eine Freundin gesehen zu haben, andererseits wäre ich traurig, dass das Treffen schon wieder vorbei wäre...
Jede(r) tickt anders, vielleicht ist er einfach nicht der Richtige für Dich.
Und Du kannst froh sein daß die Beziehung nicht schon viel weiter war...
 

Benutzer100600 

Sorgt für Gesprächsstoff
Hallo einsamerEngel,
danke für deine Antwort und deine Einschätzung.

Hier noch ein paar Hintergrundinfos, die vielleicht dazu beitragen, einige deiner Fragen gleich in Luft aufzulösen:

In den Stunden, die wir schon am Telefon hingen, haben wir sowohl über mich als auch über ihn gequatscht. Ich weiß, wo und wie er lebt, wieviele Geschwister er hat, was alle arbeiten, was er in seiner Freizeit treibt, was und wo er arbeitet und vieles vieles mehr. Er ist sehr offen und aufgeschlossen und hat auf mich eigentlich auch immer den Eindruck gemacht, dass er ehrlich ist. Er kam bei jedem einzelnen Telefongespräch und bei unseren Treffen authentisch und glaubwürdig rüber.
Er hat in seiner letzten Mail und in unserem letzten Telefongespräch mehrfach betont, dass er weder mit mir spielen noch mich ausnützen wolle und ich hoffentlich nicht glaube, dass es ihm nur um eine Bettgeschichte gehen würde. Wenn ich ihm das so glaube, hat sich das mit dem "vielleicht hat er nicht bekommen, was er wollte" auch erledigt.
Außerdem würde ich von mir behaupten, dass ich eine recht gute Menschenkenntnis entwickelt hab im Lauf der Jahre, und mein Gefühl diesbezüglich hat mich nur sehr selten im Stich gelassen. Bei IHM komme ich aber irgendwie momentan nicht weiter... Wahrscheinlioch weil ich selber einfach auch total verwirrt bin...
Klar könnte es sein, dass ich nicht sein Typ bin und er die Notbremse ziehen will. Aber wieso schreibt er dann "Ich hab mich auch sehr in dich verschossen" und "Das Ganze mit dir geht wir schon sehr sehr nahe"... Dann soll er doich einfach sagen "Du, ich find dich nett und okay, aber es hat nicht gefunkt" und basta... Ich bin dann die letzte, die ihm blse ist, weil lieber so, wie ewiges Rätselraten. Hab mir schon gedacht, ob er vielelicht noch wen am Start haben könnte und ich vielelicht sozusagen "2.Wahl" bin: Wenns mit der anderen nichts wird, kann ich ja die Mama noch nehme". DAS fänd ich OBERMIES. Und in der Hinsicht bin ich auch gebranntes Kind, hab sowas leider schon mal miterleben müssen. :-(( (Deswegen hab ich diesesn irren Gedanken jetzt auch wieder im Hinterkopf).

Nochmal anrufen WILL ich ihn nicht. Zumindest JETZT noch nciht. Ich will ihm die Möglichkeit geben, das zu tun, was er beim Abschied gesagt hat: "Ich melde mich". Klar werde ich nicht ewig warten, und wenn bis Mitte nächster Woche GAR nichts kommt, werd ich mir sicher meinen Teil denken, zumal wir ja ursprünglich ausgemacht hatten, dass wir am 28.10. übers WE zu ihm kommen... Naja, bis dahin muß ich das einfah aussitzen...

Drück mir die Daumen, dass ich das durchhalte, Geduld und Warten ist nicht gerade meine Stärke...

Und ich freu mich sehr über weitere Beiträge, auch von männlichen Usern !
 

Benutzer12616  (32)

Sehr bekannt hier
Aber wieso schreibt er dann "Ich hab mich auch sehr in dich verschossen" und "Das Ganze mit dir geht wir schon sehr sehr nahe"... Dann soll er doich einfach sagen "Du, ich find dich nett und okay, aber es hat nicht gefunkt" und basta... Ich bin dann die letzte, die ihm blse ist, weil lieber so, wie ewiges Rätselraten.

Ohne, dass ich dich beunruhigen will... Ich möchte die Situation ehrlich gesagt nicht beurteilen, weil das wohl alles oder nichts bedeuten kann.

Doch DARAUF würde ich mich nicht stützen.

Mein Ex (oder was auch immer es nun gewesen sein mag) hat eine ähnliche Nachricht an mich verfasst und mir in eben dieser zum ersten Mal überhaupt gesagt, dass er mich liebt. (Nachfolgend dann das übliche Blabla, sinngemäß zusammengefasst: "Ich habe dich nicht verdient, ich bin nicht sicher, es ist zuviel für mich, ich kann mit Gefühlen schlecht umgehen"...).

Tja, ich habe mich an sein "Ich liebe dich geklammert" und geglaubt, er hätte es nicht sagen (bzw. schreiben) brauchen, wenn er mir stattdessen auch einfach hätte mitteilen können, dass er nicht (mehr) möchte - womit ihm jeglicher weiterer Kontakt ja erspart geblieben wäre.

Pustekuchen. Auf die Details will ich nicht eingehen und sage nur, dass das, was dann kam, mir beinahe das metaphorische Genick gebrochen hätte.

Es hat nicht jeder die Courage zur Aufrichtigkeit. Vielleicht behälst du das einfach, nur für alle Fälle, im Hinterkopf.

Ich wünsche dir aber nur das Beste.
 

Benutzer81102 

Meistens hier zu finden
Im Grunde kann dir hier keiner sagen, was in ihm vorgeht.

Es kann sein, dass er, wie Diorama schrieb, nicht zu den aufrichtigsten Menschen gehört, dir nicht weh tun möchte und gerade versucht, sich aus der Situation mit dir möglichst galant rauszuwinden.

Es kann aber auch sein, dass er das so meint, wie er es schreibt.
Was ich mir im Übrigen auch wirklich gut vorstellen kann!
Vielleicht hat er etwas kalte Füße bekommen (was man ja durchaus verstehen kann), hat Angst, sich auf euch einzulassen, hat Angst, sich verletzlich zu machen. Vielleicht hat er auch Angst vor der Fernbeziehung.
Mir ging es am Anfang einer Beziehung eigentlich immer so, dass ich plötzlich unsicher wurde...einfach weil da jemand war, der mir viel bedeutet hat, ich aber auch mit ganz neuen Erwartungen und Aufgaben, die eine Beziehung mit sich bringen, konfrontiert wurde. Das ging mir nicht nur bei meiner ersten Beziehung so, sondern auch bei meiner zweiten und ich glaube, das wird mir immer so gehen.
Es ist schon eine Gewöhnungssache, sich wieder auf jemanden so nah einzulassen.
Vielleicht kennt er auch die Art einer Fernbeziehung nicht und war wirklich irritiert, dass er auf dem Nachhauseweg kein Glücksgefühl verspürt hat?!
Er schreibt sehr verwirrt und konfus und ich finde, es könnte wirklich so sein, dass der zu dem Typ Mensch gehört, der sich selber nicht sonderlich gut reflektieren kann und den seine eigenen Gefühle verunsichern.

Welche Gründe er letztendlich nun hat...kann dir nur er sagen.
Das wirst du auch spüren, selbst wenn er beim nächsten Gespräch auch nicht geradeheraus sagen kann, was los ist. Das wirst du so oder so erfahren.
Also mach dir jetzt nicht so einen großen Kopf. Vielleicht ist es wirklich so, wie er sagt.
Wiegesagt, ich kanns mir gut vorstellen, aber ich bin manchmal auch etwas zu gutgläubig und urteile ja auch nur auf der Basis von dem, was du hier geschrieben hast.
 

Benutzer30217 

Sophisticated Sexaholic
Männer sind meistens sehr direkt und sagen, was sie meinen.
Er hat Zweifel, die er nicht wirklich genauer begründet.
 

Benutzer100600 

Sorgt für Gesprächsstoff
Danke für die Rückmeldungen und den Rückhalt. Ich sitze schon hier und dreh am Rad, Geduld ist halt nicht meine Stärke und da ist echt klasse, dass ich hier auch mal die Meinungen von anderen erfahren kann und mir nicht immer nur selber die abenteuerlichsten Erklärungen im Kopf zusammenfantasiere... Mir ist klar, dass ich momentan nicht weiter machen kann als abzuwarten, bis er sich meldet. Ich hoffe, er tut es bald, seit Dienstag ist Funkstille :-(( Aber ich hab ihm ja eingeräumt, dass er die Zeit kriegt, die er braucht, und dementsprechend will ich da jetzt auch nicht vorzeitig wieder dazwischenfunken. Ich vertraue darauf, dass er WIRKLICH so ehrlich ist, wie er immer betont hat und auch rübergekommen ist. Ich MUSS drauf vertrauen, sonst hüpf ich hier im Dreieck... Ich halt euch auf dem Laufenden und wenn noch wer sei Statement zu meinem Problem abgehen will: IMMER GERNE !
Danke nochmal und ein schönes Wochenende
 

Benutzer81102 

Meistens hier zu finden
Fühl dich einfach mal gedrückt...ich kann mir gut vorstellen, wie kirre dich das gerade alles macht.
 
A

Benutzer

Gast
Ich muß gestehen, dass ich Deinen Mr.X etwas skeptisch sehe. Selten so eine breiige Mail gelesen, ich tippe ja fast darauf, dass er Dich hinhalten will. Ob es die GANZ GROßE Liebe ist? Du hast ja schon treffend festgestellt, dass das ja wohl albern wäre, sowas nach zwei Dates zu entscheiden. Und wieso weiß er nicht, wovor er Angst hat? Ich gehe mal davon aus, er ist in Deinem Alter. Ist er nicht in der Lage zu artikulieren, was er da für (vielleicht berechtigte) Bedenken hat? Zumal Du den Eindruck erweckst, dass man mit Dir offen reden kann.

Ich würde mir an Deiner Stelle nicht die Frage stellen, ob Du noch hoffen darfst, sondern ob Du noch hoffen solltest. Was willst Du mit einem Kerl, der nicht weiß was er will - und das nachdem die realen Treffen ja anscheinend sehr nett abliefen. Es geht ja nicht darum, nächste Woche in Las Vegas zu heiraten, sondern sich erstmal weiter kennenzulernen.
 

Benutzer100600 

Sorgt für Gesprächsstoff
Hallo nochmal,
er hatte sich am Anfang seiner Mail schon dafür entschuldigt, dass alles so kunfus und unsortiert geschrieben ist und betont, dass er im Moment halt einfach nicht weiß, wo ihm der Kopf steht. Das mit dem Hinhalten hatte ich auch erst gedacht und es auch gesagt, als wir am Dienstag Abend telefoniert hatten. Ich hatte auch betont, dass ich keine Lust hätte, zweite Wahl oder Trostpflaster oder Zeitvertreib zu sein und er hat MEHRFACH betont, dass das nicht seine Absicht sei, dass ich mich so fühle und wieder gesagt, er wäre einfach nur total verwirrt. Auch ich kenne das, wenn man nicht mehr weiß, wo einem der Kopf steht und ziehe mich in so einem Fall gerne zurück zum Nachdenken, bis ich wieder halbwegs klar sehe. Auch ich brauch ab und zu ein wenig Zeit, um mir über meine Gefühle klar zu werden oder darüber, wovor ich Angst habe oder wieso ich so Gaga bin. Deswegen hab ich ihm die Zeit ja auch eingeräumt, was aber natürlich ncihts dran ändert, dass ich zu Hause sitze und mir so meine Gedanken mache...
Er ist übrigens in meinem Alter, ein Jahr jünger als ich.
Wegen seiner Bedenken hatte ich ihn gefragt und er meinte nur, er wisse es eben selber nicht, das sei ja sein Problem. Aber auch DAS kenne ich. Es ist nicht einfach, sich seine eigenen Ängste einzugestehen, zum Glück habe ICH das für mich inzwischen gelernt, aber es war ein laaaaaanger Weg dahin.
Zum Glück muß ich morgen arbeiten, das lenkt ein wenig ab und ich sitze nicht das Wochenende über zu Hause und geh mir selber auf die Nerven. Auch wenn ich das Gefühl habe, nur noch irgendwie zu funktionieren, ist doch alles andere besser als dasitzen und grübeln...
 

Benutzer90253 

Öfters im Forum
Es tut mir Leid, dass es so unglücklich bei dir gelaufen ist, du bist sicher sehr enttäuscht.

Meine Einschätzung: er ist von dir nicht 100%-ig überzeugt und will sich nicht binden. Ich glaube schon, dass er ehrlich in seiner Mail geschrieben hat – er will nicht so richtig und kann es sich selber nicht erklären warum. Das ist aber nicht sehr wundersam, denn mit logischen Argumenten lässt sich das (Nicht)vorhandensein von Gefühlen nicht erklären. Seine reichen offensichtlich leider nicht aus. Es ist hier sicher noch nicht die Rede von der großen Liebe, aber eine Anfangsbegeisterung muss schon in gewissem Maße vorhanden sein, damit er voller Überzeugung weitermachen will.

Möglicherweise seid ihr euch zu schnell zu nahe gekommen, was dazu geführt hat, dass er unsicher geworden ist. Ich weiß natürlich nicht, wie ihr eure gemeinsame Zeit verbracht habt und worüber ihr euch bei euren Gesprächen unterhalten habt, es ist nur eine Vermutung von mir. Aber du schreibst, ihr habt euch gegenseitig gestanden, dass es geknistert hat. Du hast dich dadurch ihm zu schnell geöffnet. Es wäre besser gewesen, ihn länger in Ungewissheit zu lassen und erst mal geheimnisvoll zu bleiben. Das erzeugt Spannung. Hast du ihm bereits sehr persönliche Dinge von dir erzählt? Was ich persönlich nicht so gut fand, ist dass du dein Kind zu schnell miteinbezogen hast – bereits beim ersten Treffen. Ich würde zunächst einen Mann alleine daten und mich von ihm überzeugen, bevor ich ihm mein Kind vorstelle. Das bedeutet einerseits Schutz für dein Kind, andererseits kommt es auch euch als potenzielles Paar zugute – denn es erfolgt zunächst ein Kennenlernen auf der Ebene Mann-Frau. Am Anfang als er dich kennen lernt, ist er vor allem an dir als Frau interessiert, ihr seid noch keine Familie, die gemeinsame Ausflüge unternimmt. Ihr musst erst als solche zusammen wachsen, das braucht Zeit.

Mein Rat jetzt wäre: ihn auf keinen Fall unter diesen Umständen anrufen! Wenn es eine Chance gibt, dass er erkennt, dass du ihm sehr wichtig bist, würdest du sie damit zerstören. Melde dich auch auf sonstiger Weise nicht bei ihm – keine Mails, keine Chats, keine SMS. Wenn er dich will, wird er dich das wissen lassen.

Hole stattdessen die Briefe der anderen Männer raus, die auf deine Anzeige geantwortet haben und schreib den würdigen Kandidaten davon zurück bzw. melde dich wieder bei den jenigen, mit denen du den Kontakt aufs Eis gelegt hattest. Auch wenn es dir momentan sicher nicht nach Dates mit neuen Männern zumute ist – das ist eine hervorragende Ablenkung, damit du nicht ständig an Mister X denken und hoffen musst, dass er sich wieder meldet.
 

Benutzer100600 

Sorgt für Gesprächsstoff
Danke auch für diese Rüclmeldung...
Nachdem wir ja inzwischen schon seit 8 Wochen Kontakt hatten, sah ich es nicht als zu übereilt, sich die Gefühle gegenseitig einzugestehen. Aber eine interessante Möglichkeit ! Werd ich mir sicher durch den Kopf gehen lassen, denn das hat was. Ist eigentlich logisch: Wenn man sich zu schnel l zu nahe kommt, ist Rückzug angesagt, weil man selber nicht mehr mit der Entwicklung Schritt halen kann....
Dass mein Kind gleich am Anfang dabei war, war sicher nicht das beste, aber ich bin leider alleinerziehend und habe hier vor Ort keine Familie und auch der Papa wohnt eine ganze Ecke weit weg. Ich brauche für jeden Pipifax unsere Tagesmutter oder nen Babysitter und dass die teuer sind und ich als alleinerziehende Mama jeden Cent dreimal umdrehen muß, dürfte sich von alleine verstehen. Das ist ein generelles Problem, das nicht so einfach zu lösen ist.
Auf neue Dates habe ich mit Sicherheit KEINE Lust im Moment, auch wenn es Abwechslung bedeuten würde. Aber ich möchte nicht, dass sich andere Hoffnungen machen, denn egal, wie das mit MisterX jetzt rausgeht, ich bin erst mal nicht in der Verfassung, mich auf einen anderen einzulassen. Dafür stecke ich mit MisterX schon zu tief im Gefühlschaos.
Dass ich ihn nicht anrufen werde, habe ich ja auch schon ein paar Mal betont, auch wenn es mir sehr schwer fällt. Dass ich damit auch meinte, dass ich ihn in keiner anderen Weise kontaktiere, war für mich klar, extra geschrieben habe ich es bisher hier noch nicht. Aber auch mir ist klar, wenn er sich bewußt werden will, ob ich ihm genug bedeute, damit es weitergeht mit uns, MUSS ich mich jetzt komplett aus der Affäire, so schwer es mir auch fällt. Da muß ich jetzt einfach durch. Er hat mir versprochen, dass er sich meldet, also wird er es schon tun. Und wenn nicht, dann ist eh alles klar, denn KEINE Reaktion ist auch eine Reaktion...
Ich geh jetzt erst mal arbeiten und lenk mich ab... Vielelicht kann ich nechher nochmal hier reinschauen, wenn ich Pause hab...
 

Benutzer90253 

Öfters im Forum
Das verstehe ich natürlich, dass es schwer ist, Betreuung für das Kind zu organisieren, um mit Männern ausgehen zu können. Insbesondere, wenn die Großeltern und der Papa nicht vor Ort greifbar sind. Ich halte es aber trotzdem für wichtig. Hast du nicht eine liebe Freundin oder Nachbarin, die gelegentlich ohne Entgelt oder nur für wenig Geld aufpassen würde? Oder vielleicht kannst du Kontakte zu anderen alleinerziehenden Müttern aus deiner Gegend knüpfen, die in ähnlicher Lage sind, und ihr unterstützt euch gegenseitig?

Speziell in deinem Fall, wäre ich nicht samt Kind losgefahren, um diesen Mann auf halbe Strecke zum ersten Mal zu treffen, sondern ihn in meinen Ort kommen lassen, und mir einen kindfreien Nachmittag/Abend für ihn genommen. Falls er mit Übernachtung kommt (im Hotel und ohne mich versteht sich) hätte ich am nächsten Tag noch ein paar kindfreie Stunden für ihn gehabt. Das ist genug für den Anfang.

Aber auch mir ist klar, wenn er sich bewußt werden will, ob ich ihm genug bedeute, damit es weitergeht mit uns, MUSS ich mich jetzt komplett aus der Affäire, so schwer es mir auch fällt. Da muß ich jetzt einfach durch.

Das hast du richtig erkannt! Mir hat es in ähnlichen Situation immer geholfen, wenn ich mir Folgendes vor Augen halte:

ein Mann, der etwas von einer Frau will, ruft an = wenn er nicht anruft, will er nichts von ihr

wenn sie ihn anruft, wird sie damit nichts an der obigen Tatsache ändern können = Aktion absolut sinnlos, wenn nicht sogar selbstschädigend

Dann fällt es mir überhaupt nicht mehr schwer, meine Finger weg vom Hörer zu lassen :jaa:

Falls er wie versprochen anruft: lass dich nicht auf studenlangen Gespräch ein. Frag ihn nicht aus, wie es nun aussieht, hat er über euch nachgedacht. Lass ihn reden und höre einfach zu, was er zu sagen hat. Falls nach 10 Minuten immer noch kein deutliches Erkenntnis zu vernehmen ist, dass du ihm viel bedeutest und er dich wieder sehen will, beende DU zügig das Telefonat. Aber nicht böse werden, bleib freundlich, sag einfach du hast viel zu tun und muss leider auflegen. Wenn er Sehnsucht nach dir hat, wird er sich wieder melden und es deutlicher zum Ausdruck bringen.

Andere, noch bessere Alternative wäre, gar nicht abzunehmen, wenn er anruft. Das erfordert aber sehr viel Stärke.
 

Benutzer100600 

Sorgt für Gesprächsstoff
Danke für die Tips, die sich eigentlich sehr gut mit meiner eigenen Überzeugung decken. Ich hoffe, dass ich damit auf dem richtigen Weg bin, zumindest stehe ich nicht alleine da mit dieser Idee der Vorgehensweise, das erleichtert die Sache schon mal ungemein und gibt auch Rückenstärkung und Mut zum Weiterhin durchhalten...

Tag 5 und immer noch nichts... :-(( - Ich bleibe standhaft und MELDE MICH NICHT !!! Und wenn ich mir Finger und Ohren abhacken muß.... NEIN NEIN NEIN ICH MELDE MICH NICHT !!!

(Wie lange brauchen Männer, um wieder einen klaren Kopf bzw. ein bißchen Ordnung ins Gefühlschaos zu bekommen?)
 

Benutzer35148 

Beiträge füllen Bücher
Das
Tag 5 und immer noch nichts... :-(( -
sagt mir daß Du immer noch viel zu sehr an ihm "hängst", und viel zu viel an ihn denkst, auch wenn es Dir jetzt eher weh tut oder Dich sein Verhalten ärgert.

Befrei Dich von ihm. Verschwende Deine Energie nicht für jemanden der es gar nicht verdient hat.

Du kannst eher froh sein daß Du den so schnell los geworden bist (auch wenn er es ist der Dich gewissermaßen fallen gelassen hat).

Schau nach vorne, leb Dein Leben für Dich und für Dein Kind, und nicht seins.
 

Benutzer2160 

Beastialische Beiträge
ehrlich gesagt denke ich, dass er sich nach dem wochenende er bewusst geworden ist, was er für eine verantwortung auf sich nimmt, denn es gibt euch eben nun nur mal im doppelpack.
und vll isses so, wie mein süßer immer sagt: auch wenn ich nich der leibliche vater bin.. trennt es sich doch viel schwerer, weil mir der zwerg so ans herz gewachsen ist.

er ''heiratet nun mal eine familie'' - punkt.
und es IST eine verantwortung, die man eingeht, denn die zwerge gewöhnen sich so schnell.

irgendwann in der woche sagte mein zwerg zum liebsten (wir, also der liebste und ich, hatten gestritten): habt ihr euch noch lieb? und wenn ihr euch mal nich mehr lieb habt, bleibst du dann trotzdem hier??

die beiden kennen sich erst seit anfang des jahres, aber sie lieben sich abgöttisch... und der liebste hat eine riesen verantwortung für das kinderherz übernommen.
und vll is deinem liebsten genau das klar geworden.
und natürlich macht es ihm angst.

tja.. aber nen tipp hab ich leider auch nich
 

Benutzer100600 

Sorgt für Gesprächsstoff
Klar hänge ich an ihm bzw. hab den Kopf nicht frei ! Wenn er mir wenigstens eine Email schreiben würde, in derer sagt, dass wir es lassen, dann könnte ich wenigstens wieder ruhig schlafen. Wobei ich igrnedwie immer noch glaube, dass es in doch die andere Richtung geht... Wobei irgendwie schwank mein "Glaube" von Tag zu Tag und ist irgendwie abhängig von meiner jeweiligen Laune. So einfach vergessen kann ich ihn halt nicht, dafür bedeutet er mir schon zuviel...

Dass es uns nur im Doppelpack gibt, ist klar. Das hatte ich schon in der Kontaktanzeige drinstehen, auf die er ursprünglich geantwortet hatte, weil ich von vornherein mit offenen Karten spielen wollte... Als er erzählte, dass er sehr kinderlieb sein, gerne eigene hätte und dass seine letzte Freundin auch ein Kind mit in die Beziehung gebracht hätte (SIE hat sich letztlich von IHM getrennt), war mit klar, dass der Knabe weiß, worauf er sich einlassen würde...

Naja, Bald ist auch Tag 5 geschafft, nachher wartet noch eine heiße Badewanne und dann schaun ma mal, wie es morgen aussieht... *seufz.
 

Benutzer35148 

Beiträge füllen Bücher
Vielleicht wußte er vom "Doppelpack alles inklusive", aber erst als er euch zusammen gesehen und erlebt hatte, wurde ihm die Tragweite dieser Bedeutung bewußt.

Es hat halt nicht sollen sein, und deswegen sollte niemand ihn verurteilen, auch wenn er nicht ehrlich genug ist, direkt zu Dir zu sein.

Ach, Du bist doch frei, und er auch. Ihr seid euch gegenseitig keinerlei Rechenschaft schuldig.

Nicht "ma schaun", streich ihn ganz aus Deinen Gedanken!
 

Benutzer100600 

Sorgt für Gesprächsstoff
ENTWARNUNG (fürs erste)...

Er hat heute Abend angerufen... *freu. Und mich fürs nächste Wochenende eingeladen... *nochmalfreu. Ich weiß nur noch nicht, ob ich fahren kann, weil mein Auto im Eimer ist (Reh und Kühlerhaube vertragen sich leider nicht so gut), aber zumindest ist das Signal, dass es weitergeht mit Kennenlernen schon mal gesendet. -Und er meinte auch, wenn sich das mit meinem Auto jetzt recht lang hinzieht, dann kommt halt er nochmal zu mir / uns... *schonwiederfreu

Jetzt darf die Zeit weiter für mich / uns arbeiten...
UND ICH FREU MICH EINFACH NUR SO !!!!!!!!!!
 
Oben
Heartbeat
Neue Beiträge
Anmelden
Registrieren