Hilfe bin ich verklemmt??

Benutzer131099  (32)

Sorgt für Gesprächsstoff
Hey Leute ich hab ein Problem was mich sehe belastet.
Hatte mit 26 Jahren drei verschiedene Sexpartner,jedesmal eine langjährige Beziehung. Schon bei meinem letzten Partner habe ich gemerkt das er sexuelle Wünsche hatte die ich ihm weder erfüllen konnte noch wollte,wie zb Intimfotos, Analphantasien,Spielzeuge etc . Ich dachte ehrlich gesagt einfach nur das er halt viel mehr Erfahrung hat und zuviele pornos schaut. irgendwann hat er mich dann mit so einer betrogen ,die halt alles mitmacht.
mittlerweile habe ich seit drei Monaten eine neue Beziehung ,läuft alles super und ich fühl mich eig sehr wohl bei ihm. Es kam aber auch derweil schon wieder zu dem Gesprächspunkt ich sollte ihn doch mal verführen? ! Ich hab das noch nie gemacht ohne Scheiss. Klar Fang ich mal an zu fummeln, zieh mich heiß an etc aber nicht so des volle Programm. Und beim letzten Mal Sex wollte er das ichs mir vor ihm selbst mache. HALLO??ich war echt schockiert und der Sex war für mich gelaufen. Jetzt meine Frage: bin ich zu verklemmt für die heutige Zeit oder zu altmodisch eingestellt?? Ich will echt nicht das mein jetziger Freund mich auch betrügt weil ich ihm seine Wünsche nicht erfüllen will.
Habt ihr vlt n paar Tips für mich wie ich sexuell auf ihn zugehen kann ohne gleich die Pornonutte raus hängen lassen zu müssen??
Ich glsub bald echt ich Pass nicht mehr in diese Welt....
Danke :zwinker:
 

Benutzer91095 

Team-Alumni
Ich finde nicht, dass das mit Verklemmtheit zu tun hat, sonst wär ich auch verklemmt :grin: Mir wären viele Sachen davon auch zu Porno. Ich steh nun mal nicht auf anal, will keine Intimfotos machen und hab auch kein Interesse, mich exhibitionistisch selbstzubefriedigen (und mit Cumshots ins Gesicht braucht mir auch keiner zu kommen). Das liegt nicht daran, dass ich zu feige bin es zu tun, aber ich steh halt nicht drauf. Ebenso steh ich nicht auf Deep Throat, Lesbenphantasien und Bukkake. Das macht mich noch lang nicht verklemmt, finde ich. Solange es eine aktive, bewusste Entscheidung ist, dass man diese Dinge nicht tun will, ist "verklemmt" mMn das falsche Adjektiv.

Ansonsten klingt das ganze einfach so, als wären deine Sexualpartner stark von einem Pornokonsum beeinflusst. Ich persönlich würde aus Interesse auch gerne mal einen Mann mit einem Strap-On nehmen oder einen Dreier mit zwei Bi-Männern haben wollen. Ich sehe aber ein, wenn mein Partner das nicht möchte, kann auch ohne leben ohne fremdzugehen. Hast du dich mal mit deinem Freund unterhalten, wie wichtig ihm sowas wäre? Mal ausprobieren kann man es ja, es sei denn, du sträubst dich total dagegen.
 

Benutzer99946 

Meistens hier zu finden
Ich finde, dass es gut ist, dass du deine Grenzen klar definierst. Stell dir doch einmal vor, du würdest ihm zuliebe das Spiel mitmachen und fühlst dich dabei nicht wohl, er aber findet es geil. Und wenn du einmal mitmachst, wird er es eher immer wieder verlangen, wie dass du ganz klar sagst bis hier und nicht weiter.

Du bist nicht verklemmt, sondern du weißt, was dir beim Sex gefällt und was nicht.
 

Benutzer143952  (27)

Sehr bekannt hier
Wenn du nur darauf aus bist deinem Freund seine sexuellen Bedürfnisse zu erfüllen damit er nicht fremdgeht ist das ein vollkommen falscher Ansatz.Du solltest es auch von dir aus wollen.Du hast ja nix davon wenn du Dinge tust,die du gar nicht tun willst,aus Angst er könnte eine andere poppen.Der Sex muss ja irgendwo beiden gefallen.:zwinker:
Als Verklemmt würde ich dich im übrigen nicht bezeichnen.Du magst halt diese Dinge nicht tun.Ich mag auch manche Dinge im Bett nicht tun.Die eine andere Frau machen würde.Aber so ist das nunmal.Der eine ist beim Umgang mit Sex offener der andere nicht. :smile:
 
Zuletzt bearbeitet:

Benutzer121281  (32)

Planet-Liebe ist Startseite
Ich finde deine Vorlieben etc nicht verklemmt, nein.

Deine Herangehensweise an diverse Themen allerdings schon. Der "Schock" weil dein Freund sich wünscht dass du dich vor ihm selbst befriedigst (in Verbindung mit dem nach Unglauben klingendem 'HALLO?') oder das betiteln von Frauen die derlei tun als 'Pornonutte' - das finde ich schon recht heftig.

Dass du derlei nicht möchtest ist völlig legitim. Aber die Wünsche deines aktuellen Partners (Verführung und dir bei der Masturbation zusehen) finde ich nun wahrlich nicht Porno oder in irgendeiner Form extrem.
 

Benutzer135804 

Planet-Liebe Berühmtheit
ich seh es ganz genau wie HarleyQuinn HarleyQuinn :auf bestimmte dinge nicht zu stehen,hat nichts mit verklemmtheit zu tun.aber auch ich finde deine reaktion auf die vorlieben deines freundes mehr als unangemessen.und frauen,die auf andere dinge als du stehen und die du wahrscheinlich als extrem ansehen würdest,sind darum noch lange keine "pornonutten".-_-wie kommst du zu dieser abwertenden haltung in bezug auf sexuell sehr aufgeschlossene frauen?!
 

Benutzer12529 

Echt Schaf
Meinte er das mit der SB vielleicht auch einfach nur so, dass du dich zusätzlich am kitzler stimulieren "sollst" (kannst trifft es dann vermutlich eher), damit du dadurch leichter zum orgasmus kommen kannst?


Verklemmt finde ich dich nicht, aber erschreckend, dass du geschockt bist von einer vergleichsweise harmlosen Sache. Stoßen dich die Wunsch nach Verführung und vielleicht mal vor ihn Hand anlegen so sehr ab?
Oder liegt der Schock eher darin begründet, dass du (unbewusst) durch die Äußerung eines Wunschs direkt daran denken musstest, dass dein ex dich deswegen betrogen hat, weil du seine Wünsche nocht erfüllen wolltest?
Bei letzterem: mach dir klar, dass dein Partner nicht dein ex ist, und dein ex ein arschloch. Die Wünsche deines Partners finde ich verglichen mit denen des Ex übrigens ziemlich normal und alltäglich. Ich glaube auch nicht, dass dein freund zu der sorte gehört, die sich ihre Wünsche woanders erfüllen lassen.

Harmloseren Dingen wie dem Wunsch nach Verführung solltest du meines Erachtens generell offener gegenüber werden. Er will da ja einfach nur mal komplett genießen, spüren, wie heiß du auf ihn bist. Es fühlt sich doch toll an, so sehr begehrt zu werden - oder geht es dir nicht so, wenn er anfängt? :smile:
Lehn sowas nicht sofort pauschal ab, auch wenn es dich im ersten Moment vielleicht schockiert, sondern erbitte dir etwas Bedenkzeit, in der du in ruhe darüber nachdenkst, ob es was wäre, was dich reizt (und sei es nur, weil es ihn reizt) bevor du es komplett ablehnst. Wenn es eine aktuelle sache ist wie die mit der sb beim Sex kannst du auch erstmal sagen, dass du es gerade nicht möchtest.

Wichtig ist: lass dich beim Sex wirklich nur auf Dinge ein, weil du glaubst, es könnte dir gefallen (/dich anmachen, dass es ihm so gefällt), und nicht, weil du glaubst, jemanden nur so halten zu können :smile:.
Und wie gesagt: dein Partner ist nicht dein ex, der dich betrogen hat.
 

Benutzer13901  (45)

Grillkünstler
Auch auf die Gefahr hin das ich gleich wieder gesteinigt werde aber wie sieht denn bei dir eine Liebesnacht oder der allg. Sex aus ?
 

Benutzer137374  (49)

Benutzer gesperrt
Habt ihr vlt n paar Tips für mich wie ich sexuell auf ihn zugehen kann ohne gleich die Pornonutte raus hängen lassen zu müssen??
Ich glsub bald echt ich Pass nicht mehr in diese Welt....
Danke :zwinker:
Insofern Du der Ansicht bist, Dich ueberhaupt im Kontext veraendern zu wollen (und nein, ich nannte Dich nicht verklemmt aber auch nicht unbedingt "neugierig") mache eine Liste aller denkbaren Aktivitaeten und untereile sie in:
1. das gefaellt mir, mache ich gern oder wuerde ich gern machen.
2. das empfinde ich eher als irritierend, in der Vorstellung nicht anregend , aber nicht total widerlich.
3. Absolut widerlich, ekelhaft, nogo.
Dann ist 1. natuerlich vorzuziehen, 3. ausgeschlossen und 2. koenntest je nach Partner und Situation zumindest mal ausprobieren. Dann weisst Du, ob es ein 1. oder 3. werden koennte oder wenigstens neutral ist.
 

Benutzer136306 

Planet-Liebe Berühmtheit
Jetzt meine Frage: bin ich zu verklemmt für die heutige Zeit oder zu altmodisch eingestellt??

Es mag sein, dass du für viele mögliche Partner "zu verklemmt" bist. Und mit Verklemmtsein meine ich nicht, wie ja auch in anderen Beiträgen schon angeklungen ist, dass du keine Lust auf Analsex oder Selbstbefriedigung vor deinem Partner hast. Sondern, dass es dir offenbar enorm unangenehm ist, über deine sexuellen Wünsche zu sprechen und dass du es als schlimm empfindest, dir die Sexvorlieben deines Freundes anzuhören. Bevor du also überlegst, "wie du auf deinen Freund sexuell zugehst", solltest du vielleicht versuchen, mit ihm über Sex zu sprechen, ohne gleich Praktiken, die du nicht magst, als "pornonuttig" abzuwerten.
 

Benutzer131099  (32)

Sorgt für Gesprächsstoff
Hey Leute Sorry aber ich war echt schockiert als ich das mit der Selbstbefriedigung gehört hsb. Hab diese Themen ja auch mit meinen Mädels bequatscht und die kennen solche Aktionen auch nur aus Pornos. Zumal ich mir eben nun mal auch nicht vorstellen kann das ne Frau die noch nicht nennen wirs mal *x Sexualpartner hatte bzw sehr sexuell offen ist* einfach mal so vor ihrem Partner Hand anlegt. ^^ Ebenso das Thema von wegen Intimfotos -in der Zeit wo jeder alles ins Internet stellen kann find ich halt solche Aktionen nicht sexuell offen sondern eher dumm ^^ Aber wie gesagt das ist meine Meinung. An Sonsten bin ich eig auch sehr offen also hab auch kein prob mit oral Sex verschiedene Stellungen etc , weil oben ja die Frage vorkommt wie ne liebes Nacht bei mir aussieht. Aber viele Dinge sind mir halt einfach too much und muss leider auch sahen das diese ganzen wünsche mich soweit plätten das ich noch nicht mal mehr dem normalen Sex richtig genießen kann aus Angst nicht zu reichen. Steiger mich in Sowas leider immer zu sehr rein.
 

Benutzer151496 

Meistens hier zu finden
Zumal ich mir eben nun mal auch nicht vorstellen kann das ne Frau die noch nicht nennen wirs mal *x Sexualpartner hatte bzw sehr sexuell offen ist* einfach mal so vor ihrem Partner Hand anlegt. ^^
Und das klingt schon wieder abwertend. Ist doch okay, daß Du da Deine Grenze hast. Werte doch aber nicht die Grenzen anderer ab. Für mich hat es vor allem mit Offenheit meinem Partner gegenüber zu tun, wenn ich ihn auf die Art an meiner Lust teilhaben lasse. Für mich entsteht da nicht nur eine aufregende sondern auch eine innige Atmosphäre. Das hat für mich auch nichts mit Porno zu tun sondern mit einem gemeinsamen lustvollen Umgang.
 

Benutzer136306 

Planet-Liebe Berühmtheit
Hey Leute Sorry aber ich war echt schockiert als ich das mit der Selbstbefriedigung gehört hsb. Hab diese Themen ja auch mit meinen Mädels bequatscht und die kennen solche Aktionen auch nur aus Pornos.

Wäre ich eines deiner Mädels, hätte ich dir das vermutlich auch gesagt, weil ich ja ansonsten in deinen Augen eine Pornonutte wäre.

Zumal ich mir eben nun mal auch nicht vorstellen kann das ne Frau die noch nicht nennen wirs mal *x Sexualpartner hatte bzw sehr sexuell offen ist* einfach mal so vor ihrem Partner Hand anlegt. ^^

Ich weiß jetzt nicht, warum du dir das nicht vorstellen kannst, aber hältst du es für möglich, über sexuelle Wünsche, die du nicht teilst, zu diskutieren, ohne gleich andere Menschen abzuwerten oder anzugreifen? Falls nicht, dürfte es sehr schwierig sein, mit deinem Freund über euer Sexleben zu sprechen. Du fühlst dich massiv verunsichert und aus dieser Verunsicherung heraus wirst du verletzend. Keine gute Voraussetzung für ein partnerschaftliches Gespräch.
 

Benutzer13901  (45)

Grillkünstler
Die Frage hatte ich gestellt weil du wie du selber schreibst geschockt warst und diverse recht lockere Wünsche bzw sexuelle Handlungen sehr abwertend bezeichnest im Kontext.
Vieleicht solltest du einfach mal hier ein wenig rumlesen denn ich garantiere dir hier sind nicht Pornonutten oder wie du die Damen nennen willst unterwegs sondern extrem aufgeschlossene Damen.
Nur weil du etwas ablehnst heisst das ja nicht das du dir deswegen ein Urteil erlauben darfst über Menschen die auf so etwas stehen.
Und wenn deine Mädels in deinem Umfeld genauso denken wie du schön für dich aber mehr auch nciht.
Ich empfehle dir mal ein paar Beiträge von Lollypoppy oder MunichLion oder Harley zu lesen.
Einfach bisserl mehr Leben und leben lassen und vieleicht auch mit dem Partner offener über Sex reden könnte helfen
 

Benutzer136306 

Planet-Liebe Berühmtheit
Im Übrigen bin ich ein wenig erstaunt. Denn vor zwei Jahren hast du als deine bisherigen sexuellen Erfahrungen folgendes angegeben:

Homo/Hetero/Bi? Bi
Beziehungsstatus? Vergeben

Hast du schonmal:

1 Geküsst
2 Geknutscht
3 Gefummelt
4 Petting
5 Oralsex
6 Handjob
7 Vaginalsex
8 Analsex
9 Sex mit dem gleichen Geschlecht
13 Poo-Lecken
15 einen Porno geschaut
17 dich selbst beim Sex gefilmt
21 gestript
23 Sex im freien gehabt
25 dich beim Sex verletzt?

Dass dich der Wunsch nach einer Verführung oder Masturbation vor deinem Freund so aus der Bahn wirft, versteh ich angesichts dessen nicht.
 

Benutzer131099  (32)

Sorgt für Gesprächsstoff
Seht ihr des sag ich doch , des is in der heutigen Zeit normal geworden. für mich ist es halt schwer sich vorzustellen nach drei Monaten völlig ohne Schamgefühl Sowas zu machen ^^ Ich will weiss Gott niemanden beleidigen aber ich glaub ihr wisst teilweise schon was ich meine.mittlerweile sind die Frauen nun mal schlimmer als Männer was one night Stands fremdgehen etc angeht und für so langweilig anständige Frauen wie mich is es dann halt schwer erfahrungsmässig mitzuhalten. Bin mir halt für vieles zu schade^^ Aber jedem das seine. Wenn man nach zwei drei jahren Auf so ne Idee kommt wie sb sag ich auch gar nichts aber nach drei Monaten find ichs halt heftig .mit meinen weibern kann ich da offen reden die kennen mich seit jahren und wissen das ich mir zu schade für one night Stands , etc bin. Und auch das ich eben Grenzen hab. Viele meiner Weiber probieren mal dies und das aus deshalb merk ich ja immer mehr das iwas mit mir nicht stimmt :zwinker: aber ich will weiss Gott niemanden angreifen , bin ja froh wenn ihr mir helft ^^
[DOUBLEPOST=1432212216,1432211728][/DOUBLEPOST]Und laut dem Fragebogen oben , ich sag ja ich bin nicht absolut Sexualität gestört aber wenn mir etwas nicht gefällt dann bleibt das Thema nun mal abgehackt. Ausprobieren tu ich vieles ^^
 

Benutzer96961 

Meistens hier zu finden
mittlerweile sind die Frauen nun mal schlimmer als Männer was one night Stands fremdgehen etc angeht und für so langweilig anständige Frauen wie mich is es dann halt schwer erfahrungsmässig mitzuhalten. Bin mir halt für vieles zu schade^^

Also sind sexuell offene Frauen nicht anständig? Beziehungsweise Menschen, die schlicht auf andere Dinge beim Sex stehen als du selbst? Ehrlich gesagt, klingt das ziemlich anmaßend.
Schreibst du solche Zeilen unbewusst oder verurteilst wirklich so scharf?

Ich glaube, dein Problem sind nicht unbedingt deine eigene Vorlieben, sondern die Art und Weise damit umzugehen.
Wenn du mit deinem Freund genauso umgehst, kann ich mir auch vorstellen, dass ihn das schockt und heftig vor den Kopf stößt.
 

Benutzer151496 

Meistens hier zu finden
und für so langweilig anständige Frauen wie mich is es dann halt schwer erfahrungsmässig mitzuhalten. Bin mir halt für vieles zu schade^^
Du willst nicht urteilen und tust es dennoch. Du stellst Dich mit Deiner Aussage auf den "Ich-bin-mir-dafür-zu-schade-Podest". Wie schon C Crouchback sagte, ist dies auch keine gute Grundlage, mit Deinem Partner ins Gespräch zu kommen.
 

Benutzer136306 

Planet-Liebe Berühmtheit
Ich weiß nicht, ob es für dich wirklich hilfreich ist, dich in die Pose der Unschuld vom Lande zu werfen und zu beklagen, dass alles Schlampen seien außer dir selbst. Was bringt dir dieses slut-shaming?
Ich kann es auch nicht nachvollziehen, dass du meinst, man müsse erst einmal zwei, drei Jahre zusammensein und sexuell ein "Standardprogramm" fahren, um vorsichtig sexuelle Wünsche zu äußern. Das wäre ja auch merkwürdig, denn dann merkt man ja erst sehr spät, ob man sexuell überhaupt harmoniert. Zwei, drei Monate ist doch ein sehr guter Zeitpunkt, um in vertrauensvoller Atmosphäre zu besprechen, was man im Bett gerne mag und was nicht. Dass du da so unglaublich dichtmachst, kapier ich echt nicht.
 

Benutzer131099  (32)

Sorgt für Gesprächsstoff
Ich sag doch nennen wirs sexuell offen. Wenn ich selber so wäre würd ich mich als billig bezeichnen. Und nein ich greif niemanden an ich hab gesagt ich würd mich dann so finden.
Ja bei dem Thema stoss ich ihn warscheinlich echt vorn Kopf aber des is glaub ich nun mal Einstellung sache.
[DOUBLEPOST=1432212744,1432212634][/DOUBLEPOST]Ich mach nicht dicht , des is einfach nicht meine Welt. Bei dem Gedanken es hätten schon drei Typen gesehen wie ichs mir selbst mache wird mir nun mal anders ^^
 
Oben
Heartbeat
Neue Beiträge
Anmelden
Registrieren