Hilfe bei kleineren Beziehungsproblem(ch)en? :)

Benutzer157939  (27)

Klickt sich gerne rein
Einen wunderschönen guten Abend liebe Community,

Also erst einmal im Vorraus: Hier wird es nicht um die weltbewegenden Themen gehen, von wegen: Ich betrüge meine Freundin mit meiner Fantasiebeziehung oder: Freundin ist doof oder so etwas...Eher kleine Nuancen, die ich normalerweise mit einem guten Kumpel bzw. meinem besten Freund bequatschen würde. (Da der allerdings in Bulgarien Medizin studiert und momentan ÜBERHAUPT keine Zeit hat, bzw. einige Sachen gern mal falsch aufnimmt), hoffe ich, hier richtig zu sein.

Zu meiner Person bzw. meiner Beziehung:

Ich bin, wie man an meinen Profil auch sieht 22 Jahre alt und meine Freundin ist 17 bzw. wird jetzt im Dezember 18. Zusammen gekommen sind wir übers Internet, da wir Beide total vernarrt in Harry Potter und Alles was damit zu tun hat sind. Nähere Beschreibungen würden die Meisten hier nur verwirren (z.B RPG-Forum etc.) und tun auch nichts zur Sache. :tongue:

Die Initiative habe so gut wie immer ich übernommen und habe auch 2 Monate um meine Freundin gekämpft, bevor wir nach scheinbar endlosem Drama endlich zusammen gekommen sind. (Es ging vor allem darum, dass sie Angst hatte, dass Ich zu früh zu viel empfinden würde, da ich ihr zu ihrem Geburtstag eine Mix-CD, sowie ein Gedicht geschenkt habe)

Nun, seit nun fast einem Jahr sind wir jetzt glücklich zusammen, es ist jedoch eine Fernbeziehung, was sich aber hoffentlich bald ändern wird, da ich Unitechnisch vielleicht in ihre Nähe gehe.

Meine Problem(ch)e(n):

Numero Uno:

Der Sex....
Da Ich vor meiner Freundin noch keine wirkliche, ernsthafte Beziehung hatte und sie auch nicht, waren wir Beide Jungfrau/mann.
Unser erstes gemeinsames Mal hatten wir nach ca. einem halben Jahr. (Petting etc. schon früher)
Allerdings hatte meine Freundin ziemliche Schmerzen beim eindringen und daher war es eher enttäuschend, Wobei Ich mir die Schuld und sie sich auch selber die Schuld daran gab.
Wir probierten mehrere Möglichkeiten aus, unter anderem Gleitgel, was half, allerdings war es ihr trotzdem nach gefühlt wenigen Minuten wieder unangenehm, weswegen wir es natürlich abgebrochen haben.
Frage: Hat jemand von Euch Erfahrung mit so Etwas? Falls ihr mehr Infos braucht, um eine genaue Hilfestellung zu geben (Wortspiel :ROFLMAO:smile: , schreibt es einfach :smile:

Numero Dos:

Meine Freundin hält sich für zu dick....
Dieses Problem ist Etwas, das mich persönlich auch beschäftigt. Meine Freundin ist meiner subjektiven und natürlich auch Liebesbrillenverstellten Sicht nach verdammt sexy und das sage und zeige ich ihr auch, wann immer es geht!
Klar, sie ist kein Supermodel, aber das würde ich auch gar nicht wollen! (Das sind doch meistens nur halbe Skelette:sick:).
Sie hat ein wenig mehr auf den Rippen und das ist auch gut so!
Sie ist keineswegs fett oder übergewichtig, sondern hat Kurven und genau das ist es ja auch, was eine Frau braucht!:herz:
Das habe ich ihr übrigens auch schon gesagt, aber egal was Ich mache, sie hält sich für zu dick...
Sie findet es sogar peinlich, wenn ich sie nackt oder mit freiem Oberkörper sehe...
Meiner persönlichen Meinung nach, basiert das auf mangelndem Selbstvertrauen. Sie hat mir auch schon gesagt, dass sie wenig bis gar kein Selbstvertrauen hat, allerdings weiß ich nicht, woher das kommen könnte...Denn soziale Kontakte hat sie genug. Sie gehört zwar nicht zur "angesagten" Schicht ihrer Schule, hat jedoch schon einen großen Kreis von Freundinnen, die ihr bei diesem Thema anscheinend auch immer sagen, dass sie vollkommen spinnt...
Im Oktober hat sie (mal wieder) versucht eine Diät zu machen, wobei ich sie dann nach anfänglichem Widerstand auch unterstützt habe (immerhin muss sie ja im Endeffekt eigene Entscheidungen treffen), diese ist jedoch (mal wieder) gescheitert...
Meine Frage an Euch: Was kann ich tun, um meiner Freundin zu zeigen, dass sie sexy für mich ist ist, egal wie sie aussieht bzw. was kann sie bzw. ich für sie tun, damit sie Selbstvertrauen aufbauen kann?

Und Numero Tres:

Ich habe manchmal das Gefühl, für zu selbstverständlich genommen zu werden...
Mhm..Ich weiß nicht, wie ich dieses Thema anschneiden soll, ohne wie ein selbstsüchtiges A**** rüberzukommen...
Ich habe bisher ziemlich viel für meine Freundin getan. Ihr mehrere Mix-CD's zu diversen Anlässen gebrannt, ihr Seitenlange Briefe mit Gedichten und Songs geschrieben, ich opfere jeden Monat einen beträchtlichen Teil meines Geldes, um zu ihr zu fahren, bzw. ihr Etwas zu bieten, wenn sie zu mir kommt...
Und jetzt zu unserem Jahrestag bzw. ihrem Geburtstag plane ich eine Reise für uns nach Amsterdam (Unsere Traumstadt).
Andersherum jedoch habe ich oft das Gefühl, dass nicht so viel von ihr zurückkommt...
Gedichte habe ich bisher nur eines von ihr bekommen (Da sie meint, sie kann nur schlecht dichten), zu meinem Geburstag habe Ich von ihr ein Nutellaglas mit Sprüchen bekommen (eine süße Idee, keine Frage :love:, jedoch waren die Sprüche z.T ziemlich allgemeingültig und nicht wirklich romantisch), und jetzt im November wollte sie mir eigentlich einen Weihnachtskalender kaufen, der 24 Tage vor unserem Jahrestag anfangen sollte und mir sozusagen das Warten versüßen sollte. :ashamed:
Jedoch meinte sie, dass sie nicht mehr wirklich viel Geld übrig habe, da sie mit ihren Freundinnen ins Kino gehen wollte und da es keine 1-Euro Kalender gab, die gut aussahen, sondern nur welche für 6 oder 7 Euro und sie keine Zeit habe einen selber zu basteln, da ihre Klausuren sie gerade zu sehr stressen würden, bekam ich halt keinen Kalender...
Jetzt die Frage an Euch: Übertreibe ich, bin ich verrückt? Oder sollte ich mit meiner Freundin dadrüber reden? (Und wenn ja, wie? ich will nicht wie das selbstgefällige A***loch dastehen, das sagt: Das und das hab Ich gemacht...sowas tut man in einer Beziehung ja eigentlich auch nicht)..

Danke schonmal, falls ihr Euch alles durchgelesen habt. :smile:
Und auch danke, für Alle, die mir Tipps geben und allgemein antworten wollen.

MFG
Kampfknuddler
 

Benutzer155262 

Sorgt für Gesprächsstoff
Zu allererst frage ich mich jedes Mal, wie man seine gelebte Beziehung als absolut glücklich werten kann, wenn es doch in so einem frühen Stadium....denn noch nicht mal ein Jahr zusammen, da kann man durchaus noch von frisch verliebt sprechen....
schon so viele Probleme gibt.

Thema Sex:
Jeder von uns hat mal als Jungfrau/- mann mit Sex angefangen....
nur wie ich finde sind sehr viele zwar körperlich aber bei weitem kopftechnisch nicht reif für Sex!
Und das alterunabhängig.
Wenn ich Schmerzen hätte beim eindringen schon...und das nach fast einem Jahr noch immer.....würde ich schon längst mal gedanklich in mich gegangen sein, woran das wohl liegen mag?
. zu verkrampft (warum ist das so?)
. körperliche Probleme? (ab zum Arzt!)
. fehlende Liebe, Vertrauen....was auch immer!?

Der nächste Schritt/ Weg würde mich zum Gynäkologen führen!
Wie groß können Schmerzen sein, wenn ich nicht selber auf die Idee komme, dass ganze ärztlich abklären zu lassen?
Da frage ich mich schon wieder...
. mag sie überhaupt Sex haben?
. hat sie solch Probleme mit ihrer Weiblichkeit, dem Thema Sexualität an sich, dass sie nicht einmal mit einem Arzt/ ÄRZTIN darüber sprechen kann/ mag?
. oder ist das einfach ein Druckmittel?

Wobei ich da die Rolle der Männer nicht verstehe!
Ich gehe davon aus, wenn du sie liebst und begehrst das du auch Sex haben möchtest?!
Warum sprichst du mit ihr nicht darüber, dass das Problem mit den Schmerzen abgeklärt gehört?

Zu dick....
Ohne einer Angabe von Größe und Gewicht kann unsereins dazu nicht wirklich etwas sagen.
Wobei es gibt Frauen die mehr auf den Rippen haben aber so gut verteilt, dass sie trotzdem gut aussehen!
Deine Freundin hat kein Figurproblem sondern ein Problem im KOPF...wie viele Frauen.
Frauen neigen allgemein dazu nie wirklich mit sich und ihrem Körper zufrieden zu sein.
Ich denke wenn sie solch Probleme hat, kann dies auch nicht förderlich für schmerzfreien Sex sein, da sie automatisch verkrampft ist!

Lieber Kampfknuddler!
Ich denke wenn du liebst, dann legst du dich voll ins Zeug was grundsätzlich wunderschön und wünschenswert ist.....wobei dies auch wieder nicht für jede Frau, man sollte schon ähnlich wie du ticken um sich nicht überfordert zu fühlen!
Es klingt sehr nach einem Ungleichgewicht...ja!
Warum dies so ist?

Ich würde mir an deiner Stelle einmal überlegen was du an ihr liebst?
was du dir von einer Partnerin erwartest und selber gewillt bist zu geben (nicht materiell gemeint!)
GANZ WICHTIG!
Hast du dies alles schon einmal mit ihr besprochen?
Wie hat sie reagiert?
 

Benutzer4030 

Meistens hier zu finden
Frage: Hat jemand von Euch Erfahrung mit so Etwas? Falls ihr mehr Infos braucht, um eine genaue

Ist es jetzt auch noch so??? Also ich hatte auch anfangs Probleme, es wurde aber immer besser von mal zu mal. Es ist meistens, wenn alles körperliche abgeklärt ist (z.b. Pilz, Trockenheit) reine Kopfsache. Und der müsst ihr auf den Grund gehen. War sie schon beim FA? Wie verhütet ihr? usw.

Gewicht. Bei ihr muß es klick machen, du sagst ja, das sie dir gefällt. Mehr kannst du nicht tun. Finde es natürlich blöd, wenn sie sich dann nicht nackt vor dir zeigen kann, wie wollt ihr da entspannt Sex haben? Ich würde ihr noch mal klipp und klar sagen das sie dir gefällt, und dich aber stört, wenn sie sich nicht zeigt.

Ich finde es gut wenn du sie unterstützt bei der Diät z.b.

So und jetzt kommt der Oberkracher? Warum schenkst du deiner Freundin etwas? Um ihr eine Freude zu machen, um ihr deine Liebe zu beweisen??

Ich schenke leidenschaftlich gerne, und verwöhne meinen Partner zu gern. Aber weißt du was? Alles ohne Gegenleistung. Seine Liebe reicht mir vollkommen. Ich weiß das er nicht so der Schenker ist und ich werde auch ehrlich gesagt nicht gern beschenkt. Von daher passt das bei uns.

Aber sorry du kommst wie ein selbstgefälliges Arschloch rüber. Ich habe noch nie in meinen Leben einen Liebesbrief geschrieben, und werde es vermutlich auch nicht. In meiner frühen Jugend hab ich mal einen bekommen. Ich bin absolut nicht der Typ für sowas. Würde mein Freund mir einen schreiben, könnte er ewig auf einen Rückbrief warten. Und da finde ich deine Freundin ehrlich, wenn sie sagt sie macht sowas nicht.

Man schenkt doch nicht um etwas zurück zubekommen. Am liebsten auch noch gleichwertig. Das einzigeste was ungünstig gelaufen ist, Versprechungen machen (Kalender) und ihn dann nicht zu haben. Klar das du dich freust und jetzt enttäuscht bist. Da hätte sie dir besser gar nichts vorher sagen sollen.

Rede mit deiner Freundin, über alles. Ich finde Kommunikation das wichtigste überhaupt in einer Beziehung.
 

Benutzer155262 

Sorgt für Gesprächsstoff
Lissy_20 Lissy_20

Ich weiß nicht ob die 33 als Altersangabe für dich stimmt?
Wenn ja dann ist dein Posting ein Armutszeugnis für dich als Frau/ Mensch.
Der junge Mann ist gerade einmal 22 Jahre alt...seine erste Liebe....und du betitelst ihn als selbstgefälliges Arschloch...sehr bezeichnend dieser Sager und gewiss hilfreich als Antwort!
*Ironieoff*
 

Benutzer4030 

Meistens hier zu finden
Kannst du gern so sehen.

Er selbst hat die Worte "selbstgefälliges A....." benutzt. Und bedenken als dieses rüber zu kommen. Daher hab ich ihn meine Sicht des Schenkens/beschenkt werden dargestellt. Wie man es auch z.b. sehen kann.

Vielleicht ein bisschen hart ausgedrückt.
 

Benutzer127052 

Verbringt hier viel Zeit
Hey,

Zu 1.

ich hab ne Menge Ideen und Vorschläge zu dieser Thematik, da ich mich noch gut erinnern kann, wie ich mich damals gefühlt habe, als "es" losging ;-).

Man muss nicht gleich an körperliche Probleme denken, nur weil das junge Mädchen nicht gleich sprudelt wie ein Bergquell. Sie muss halt erstmal richtig geil auf dich sein, das ist meiner Meinung nach das wichtigste. Dazu habe ich eine Frage: wie sieht euer Vorspiel aus? Das ist nämlich verdammt wichtig! Wenn sie, wie du es beschreibst, 1, 2 kleinere Problemchen mit ihrem Äußeren hat, dann gib ihr die Zeit. Gib ihr Zeit sich fallenzulassen und wohlzufühlen wenn ihr auf dem Sofa oder im Bett kuschelt und rum macht. Gib DIR vor allem auch die Zeit, es sind auch deine ersten Erfahrungen. Sei nonkonform, lass dich nicht auf Klischeesex ein, macht das, worauf ihr Bock habt in eurem Tempo.

Nichts ist n größerer Abturn als ein Typ der dich kurz befummelt und ihn dir dann schnellstmöglich reinzwängen will wie ein junger Hund ;-) Und gerade deine hübsche Freundin braucht ihre Zeit. Nutzt weiterhin Gleitgel, aber du kannst auch versuchen sie solange zu lecken bis sie eh klitschenass ist..weisste, ich will jetzt nicht zu sehr ins Eingemachte gehen, aber das ich finde es wichtig zu überraschen, abwechslungsreich und mit Zeit zu agieren, vor allem wenn beide noch so unerfahren sind sollte es spielerisch und gelassen bleiben. Das wird bei deiner Freundin ganz viel besser machen wenn sie spürt dass du dich voll und ganz auf sie einlässt. Vielleicht hat sie auch Phantasien und traut sich noch nicht sie selbst in die Tat umzusetzen und wird ermutigt sich gehen zu lassen wenn du beginnst dich gehen zu lassen.

Zu 2.

immer und immer wieder sagen sagen sagen, dass du sie wunderschön, geil und toll findest und sie das schönste Mädchen der Welt für dich ist: beim Knudelln, beim SMS Schreiben, beim Essen, beim Gute Nacht sagen, beim Einschlafen, zur Begrüßung...wenn sie anfängt zu lamentieren, verschließ ihr den Mund mit einem Kuss und sag ihr wwie schön sie (für dich) ist.

Wenn sie nach einigen Monaten immer noch oder intensiver rumspinnt, dann SAG ES IHR WEITERHIN ;-) Das kann sich rauswachsen!


Zu 3.

Ich schenke weil es mir Freude macht.

Bei dir sehe ich es aber keineswegs so wie bspweise die sehr "einfühlsa(r)me" Lissy_20 Lissy_20 , sondern ich sehe in deinen harten Worten gegenüber dir selbst vielleicht einen kleinen Mangel an Selbstbewusstsein/- vertrauen? Hast das gefühl, dass sie dich weniger liebhat als du sie, da von ihr nicht viel zurückkommt von materieller Seite?

Es gibt Menschen die schenken nicht gerne, weil sie auf so etwas nicht viel Wert legen. Sie genießen vermutlich das beschenkt werden trotzdem, aber haben einfach nicht so den Sinn dafür, zurückzuschenken. Vielleicht weil sie wenig Geld haben, vielleicht weil ihnen die Ideen fehlen und sie sich nicht mit einem Geschenk "blamieren" möchten, wenn das, wa sie selbst erhalten haben von einem ideell sehr hohen Wert war und sie es gleichermaßen nicht zurückgegen können...oder sie sind einfach geizig :grin:

Das musst du mal ausloten. Aber in erster Linie: schenken macht am meisten Spaß wenn sich der andere freut. Ich würde mehr ins Detail gehen und andere Ratschläge geben, wenn ich den Eindruck hätte dass bei euch schon anderer Rat vonnöten wäre, aber das sehe ich nicht so, zumal sie auch noch echt jung ist und du mir für dein Alter auch noch sehr "verspielt" scheinst. Darum, check mal aus wie sich das weiter entwickelt.
 

Benutzer157939  (27)

Klickt sich gerne rein
Also, erst einmal vielen Dank an alle, die mir geantwortet haben. :winkwink:

Ich werde mal versuchen, Jedem kurz zu antworten und auf einige Sachen ein wenig genauer einzugehen.

Thema 1

Froilein Strumpflang Froilein Strumpflang
Erst einmal danke dafür, dass du dich im Thema Egoismus etc. ein wenig vor mich gestellt hast. Ich werde später nochmal dadrauf eingehen.

Das mit dem Thema Sex ist von mir vielleicht auch einfach nur eine etwas überzogene Reaktion und ich habe es möglicherweise einfach falsch rübergebracht.

Es ist tatsächlich ziemlich sicher eine Kopfsache, da wir Beide sexuell noch eher unerfahren sind.
Ich gehe da eigentlich, so wie meine Freundin inzwischen eher entspannt ran.
Es wird von Mal zu Mal besser und es liegt bzw. lag ganz einfach daran, dass wir manchmal beide uns einfach nicht so gut fallen lassen können bzw. nervös waren.
Daher hat mir vor allem der Beitrag von Lissy_20 Lissy_20 in der Hinsicht wirklich geholfen. Es tut gut zu wissen, dass wir nicht die Einzigen sind, die nicht gleich von Anfang an "Hollywood-Sex" ohne Probleme etc. hatten. Über so Etwas spricht man (als Mann jedenfalls) jedoch auch eher nicht, da da Versagensängste etc. mit reinspielen.

Thema 2

Schnu Schnu Genau das mache Ich auch. ich denke und hoffe mal, dass es einfach Etwas ist, was sich mit der Zeit gibt. :smile:
Lissy_20 Lissy_20 Selbstverständlich unterstütze ich sie, wenn sie eine Diät oder was auch immer machen will. Ich finde eine Beziehung basiert auch und vor allem auf Vertrauen. Und wenn Ich ihr nicht mal zutraue, eigene Entscheidungen zu treffen, wie soll das dann erst später werden?
Froilein Strumpflang Froilein Strumpflang
Ohne einer Angabe von Größe und Gewicht kann unsereins dazu nicht wirklich etwas sagen.
Wobei es gibt Frauen die mehr auf den Rippen haben aber so gut verteilt, dass sie trotzdem gut aussehen!
Deine Freundin hat kein Figurproblem sondern ein Problem im KOPF
Meine Freundin ist relativ klein (159-160), wiegt dabei 59 Kilogramm. Also definitiv Normalgewichtig!
Und Japp, sie hat "mehr auf den Rippen verteilt", wie du so lieb ausdrückst, sieht aber meiner Meinung nach trotzdem Hammer aus!
Jupp das ist definitiv ein Kopf- und Selbstvertrauensproblem, das steht außer Frage.
Aber habt ihr vll. spezielle Tipps, was ich noch machen kann, um ihr zu helfen?

Thema 3

Lissy_20 Lissy_20
Aber sorry du kommst wie ein selbstgefälliges Arschloch rüber. Ich habe noch nie in meinen Leben einen Liebesbrief geschrieben, und werde es vermutlich auch nicht. In meiner frühen Jugend hab ich mal einen bekommen. Ich bin absolut nicht der Typ für sowas. Würde mein Freund mir einen schreiben, könnte er ewig auf einen Rückbrief warten. Und da finde ich deine Freundin ehrlich, wenn sie sagt sie macht sowas nicht.

Man schenkt doch nicht um etwas zurück zubekommen. Am liebsten auch noch gleichwertig.

Nun gut, fangen wir an. Erst einmal hast du im Grundsatz Recht. Und es ist gut, dass du es so klar gesagt hast, um mir ein wenig den "Kopf zu waschen".
Ein Tipp jedoch für dich, fürs nächste Mal:
Es gibt Menschen, die nicht so eine ausgeprägte Selbstreflektion haben. Bei Denen wärst du allein schon mit deiner Bezeichnung "selbstgefälliges A**loch" auf taube Ohren gestoßen. Es stimmt, dass ich es erwähnt habe, aber das heißt nicht, dass man es nicht auch netter ausdrücken kann. Ich weiß nicht, was oder ob dich etwas momentan bedrückt. Aber es ist eher unpraktisch in einem Hilfeforum so Etwas auf Andere zu projizieren und auch nicht hilfreich. :whistle:
Ansonsten ist es jedoch richtig. Und Ich versteh es vollkommen, dass es sehr selbstsüchtig rüberkommt.
Ich erwarte auch auf keinen Fall Etwas "Gleichwertiges", immerhin ist eine Beziehung ja kein Kaufhaus :ichsagnichts::sick:
Es geht mir eher darum, dass ich möchte, dass meine Freundin auch mal um mich "kämpft", mir zeigt wie viel ich ihr wert bin, in welcher Form auch immer.

Schnu Schnu
Bei dir sehe ich es aber keineswegs so wie bspweise die sehr "einfühlsa(r)me" Lissy_20 Lissy_20 , sondern ich sehe in deinen harten Worten gegenüber dir selbst vielleicht einen kleinen Mangel an Selbstbewusstsein/- vertrauen? Hast das gefühl, dass sie dich weniger liebhat als du sie, da von ihr nicht viel zurückkommt von materieller Seite?

Ja, das kann leider sein. Ich habe durch meine nicht so wirklich tolle Vergangenheit (Ziemlich heftiges Schulmobbing) erst in der Anfangszeit des Studiums wirklich Selbstvertrauen aufbauen können, als Ich endlich Anschluss an andere Menschen fand. Ich versuche daran so gut es geht zu arbeiten, solche Unsicherheiten schleichen sich jedoch ab und zu ein.
Es liegt also wahrscheinlich wirklich daran, dass ich einfach unsicher bin und Angst habe, nicht genug zu sein (Was Quatsch ist, Ich weiß wie sehr meine Freundin mich liebt!).


Also nochmal Schnu Schnu , Froilein Strumpflang Froilein Strumpflang und Lissy_20 Lissy_20
Ein riesengroßes DANKESCHÖN:ashamed:
Ihr habt mir dabei geholfen, mir über einige Sachen klarer zu werden.

MFG
Kampfknuddler

Ps:
Froilein Strumpflang Froilein Strumpflang
Zu allererst frage ich mich jedes Mal, wie man seine gelebte Beziehung als absolut glücklich werten kann, wenn es doch in so einem frühen Stadium....denn noch nicht mal ein Jahr zusammen, da kann man durchaus noch von frisch verliebt sprechen....
schon so viele Probleme gibt.

Ganz einfach: Ich bin glücklich in dieser Beziehung. Die Sachen die ich erwähnt habe, können auch in jeder anderen Beziehung vorkommen. Als Probleme würde ich sie nicht bewerten, eher als kleine Hürden, die es zu überwinden gilt.
Lieber arbeite Ich an etwas, das mir wirklich wichtig ist und kämpfe im Notfall auch darum, als so Etwas aufzugeben.
Man weiß nie, wie andere Menschen leben und lieben, daher sollte man bei solchen Bemerkungen sehr vorsichtig sein :winkwink:
 
Zuletzt bearbeitet:
Oben
Heartbeat
Neue Beiträge
Anmelden
Registrieren