Hat jemand schonmal Fremdgehen verziehen?

Benutzer185838  (32)

Ist noch neu hier
Hallo
Also ich will bitte keinen hasserfüllten shitstorm. Ich weiß das es scheiße war.
Mein Freund ist mir fremd gegangen, ich habe es erfahren, weil ich in sein handy geschaut habe. Er war bei einer Prostituierten, weil er massive errektion problem hatte, mit mir nicht reden traute, ich unabsichtlich druck gemacht habe, und er vor 30 jahren (er ist 50) bei seiner ex die erfahrung gemacht hat, das der Knoten manchmal platzt, wenn man mit jmd anderen schläft, also damals hatte er die probleme auch und das hat geholfen. Dieses Mal bei der Prostituierten auch, der Knoten im Kopf ist geplatzt und es ging wieder. Er hatte Angst ich verlasse ihn, wenn es im bett nicht klappt. Der Weg war scheiße, er hätte zum Arzt etc sollen, wollte er eigentlich auch.

Er ist voller Reue und ich habe mich, wenn auch schwer entschlossen, zu versuchen zu verzeihen.
. Ich will nicht hören verlass ihn denn die Entscheidung zu verzeihen ist gefallen, wollte mal wissen ob es jmd geschafft hat und wie
 

Benutzer148761  (33)

Meistens hier zu finden
Ich denke ihr seid ja in einer besonderen Situation, die das verzeihen für mich deutlich einfacher machen würde. Er hat dich nicht betrogen, weil er sich gedacht hat "sie reicht mir nicht" oder "egal, wenn ich sie verliere", sondern er hat dich betrogen um dich zu behalten. Ja, er hat dich angelogen und betrogen, aber letztendlich aus dem Grund, dass er die Beziehung mit dir retten wollte und Angst hatte, dass du dich sonst trennst.
 

Benutzer106548 

Team-Alumni
wollte mal wissen ob es jmd geschafft hat und wie
Ich habe das nicht verziehen, das ist das falsche Wort für mich. Aber es war nicht das Ende der Beziehung, sondern der Beginn, die Beziehung nochmal komplett gemeinsam zu "überarbeiten" und am Ende des Prozesses haben wir beschlossen, zu heiraten.
Dies war mir aber nur möglich, weil sie offen und ehrlich gesagt hat, was bei ihr dazu führte (es war kein besoffener Einmal-F***) und dass ich ihr glauben konnte, dass sie die Beziehung weiter führen möchte.

Dass die Ehe schon 5 Jahre später in die Brüche ging, hatte hauptsächlich andere Gründe, aber die für das Fremdgehen waren auch wieder da. Daher bin ich im Nachhinein gespalten, ob es richtig oder falsch war, sie nicht in die Wüste zu schicken. Aber im Grundsatz denke ich, dass Fremdgehen nicht zwingend das Ende einer Beziehung bedeuten muss. Wichtig ist, wie offen und ehrlich damit umgegangen wird. Feiges Verschweigen, wie unsere beiden Spezis in den anderen Threads es handhaben, würde bei mir zu einem sofortigen Ende führen.
 

Benutzer185838  (32)

Ist noch neu hier
Ich denke ihr seid ja in einer besonderen Situation, die das verzeihen für mich deutlich einfacher machen würde. Er hat dich nicht betrogen, weil er sich gedacht hat "sie reicht mir nicht" oder "egal, wenn ich sie verliere", sondern er hat dich betrogen um dich zu behalten. Ja, er hat dich angelogen und betrogen, aber letztendlich aus dem Grund, dass er die Beziehung mit dir retten wollte und Angst hatte, dass du dich sonst trennst.
Ja iwie schon, aber es ist komisch weil ich ihn als Wiederholungstäter sehe, da er das vor so langer Zeit bei seiner ex auch gemacht hat und deswegen noch im Hinterkopf wusste, es kann helfen mit jmd anderen zu schlafen (Acer erstens geht mich nicht an was früher war, zweitens findet er die Situationen anders, er hatte seiner Freundin damals erlaubt mit anderen zu schlafen, wenn sie unzufrieden ist und dachte gleiches recht für alle so ungefähr, er ist ef jmd der sagt man schränkt einen mensch nicht ein, ihm würde auch nichts ausmachen, wenn ich mit jmd schlafe, ist eben nur sex)
Er zeigt stark das er was ändern will, fängt an zu reden wenn er angst hat zb der er keinen hoch bekommt, das hat er ja vorher nicht mehr scheinbar ist das irre schlimmes für Männer.
Er war 2 mal innerhalb einer Woche bei der Prostituierten, weil es beim ersten Mal nicht klappte und das ihn ja nochmal zerstört hat, er dachte er sei krank (50 Jahre, Diabetes, Raucher, Bandscheibenvorfall 6 Stück)
 

Benutzer174652 

Verbringt hier viel Zeit
Hallo
Also ich will bitte keinen hasserfüllten shitstorm. Ich weiß das es scheiße war.
Mein Freund ist mir fremd gegangen, ich habe es erfahren, weil ich in sein handy geschaut habe. Er war bei einer Prostituierten, weil er massive errektion problem hatte, mit mir nicht reden traute, ich unabsichtlich druck gemacht habe, und er vor 30 jahren (er ist 50) bei seiner ex die erfahrung gemacht hat, das der Knoten manchmal platzt, wenn man mit jmd anderen schläft, also damals hatte er die probleme auch und das hat geholfen. Dieses Mal bei der Prostituierten auch, der Knoten im Kopf ist geplatzt und es ging wieder. Er hatte Angst ich verlasse ihn, wenn es im bett nicht klappt. Der Weg war scheiße, er hätte zum Arzt etc sollen, wollte er eigentlich auch.

Er ist voller Reue und ich habe mich, wenn auch schwer entschlossen, zu versuchen zu verzeihen.
. Ich will nicht hören verlass ihn denn die Entscheidung zu verzeihen ist gefallen, wollte mal wissen ob es jmd geschafft hat und wie

klingt,
als wär das experiment gelungen.

wenn ihr euch zusätzlich darauf geeinigt habt, ab nun offen über eure inneren befindlichkeiten miteinander zu reden (und er sich vertieft damit beschäftigt, worum es bei diesem problem bei ihm eigentlich geht - sprich ursachen statt symptome betrachten / bearbeiten), dann habt ihr wohl eine durchaus positive zukunftsprognose ...
 

Benutzer185838  (32)

Ist noch neu hier
klingt,
als wär das experiment gelungen.

wenn ihr euch zusätzlich darauf geeinigt habt, ab nun offen über eure inneren befindlichkeiten miteinander zu reden (und er sich vertieft damit beschäftigt, worum es bei diesem problem bei ihm eigentlich geht - sprich ursachen statt symptome betrachten / bearbeiten), dann habt ihr wohl eine durchaus positive zukunftsprognose ...
Was gelungen? Das es jetzt bei uns sexuell wieder klappt? Ja tut es, aber natürlich mit fsdem Beigeschmack.
Ich habe gesagt ohne reden geht nix und auch ich muss mich überarbeiten. Ich habe Druck gemacht, je weniger es ging desto öfter wollte ich probieren und habe Sachen gesagt wie, das ich viel frustrierter bin als er. Ich das hatte ihn echt getroffen
 

Benutzer177622 

Verbringt hier viel Zeit
Ihr hättet euer Problem anders lösen können. Das Reden wäre die erste Sache gewesen. Vorher. Er hätte dich aus meiner Sicht in seinen Plan einweihen müssen.
Ob ich das verzeihen würde ist eigentlich uninteressant. Du musst das für dich selbst entscheiden.
 

Benutzer83901  (36)

Planet-Liebe Berühmtheit
Würde mein Mann zu einer Prostituierten gehen, wäre ich definitiv weg.
 

Benutzer185838  (32)

Ist noch neu hier
Ihr hättet euer Problem anders lösen können. Das Reden wäre die erste Sache gewesen. Vorher. Er hätte dich aus meiner Sicht in seinen Plan einweihen müssen.
Ob ich das verzeihen würde ist eigentlich uninteressant. Du musst das für dich selbst entscheiden.
Klar hätte er reden müssen über seine Gefühle und Ängste, dann wäre es nicht passiert
 

Benutzer133456  (49)

Beiträge füllen Bücher
Also, ich bin ja der Meinung, das sollte man ihm verzeihen. Er hat das ja offensichtlich mit dem Endziel getan, Dir wieder was bieten zu können, und er hat's ja auch bezahlt. Das ist also meines erachtens geradezu als "professionelle Behandlung" zu sehen. Rein zum Spass war's ja nicht, und romantische Gefuehle fuer die Prostituierte waren vermutlich auch nicht im Spiel.

Wenn man sowas bewertet, sollte man wohl die Grundlage, auf der's geschah, auch in betracht ziehen, und fuer mich wäre das so zu werten.
 

Benutzer175862 

Öfter im Forum
Also ich glaube ich würde mich hier vielmehr an der fadenscheinigen Begründung stoßen, als an dem eigentlichen Betrug.
Er hat es also nur getan, um Stress abzubauen und um EUER Liebesleben wieder anzukurbeln? Wie selbstlos.
Wenn er wirklich Angst hatte krank zu sein, dann hätte er zum Arzt gehen sollen. Und generell kann ich nur raten: wenn bei euch ein hoher Altersunterschied vorliegt dann wirst du gewisse koeperliche Engpässe schon einkalkulieren müssen.
 

Benutzer185838  (32)

Ist noch neu hier
Und deine Entscheidung ist jetzt: kann ich damit umgehen, dass es für ihn einfacher war, mich zu hintergehen als sich mir zu öffnen?
Nein wir haben geredet, das er sich öffnen muss, mit mir über Ängste reden, dass die Angst das ich schluss mache wenn er keinen hoch bekommt, Unsinn ist. Meine Therapeutin sagt es ist unglaublich belastend für Männer, wenn es nicht klappt aber er muss es kommunizieren, um den Druck für sich raus zu holen, und nicht so ne scheise machen.
Und er fängt schon an damit, sich mitzuteilen wenn es ihn stresst, wenn er wieder Angst hat zu versagen
 

Benutzer174652 

Verbringt hier viel Zeit
Was gelungen? Das es jetzt bei uns sexuell wieder klappt? Ja tut es, aber natürlich mit fsdem Beigeschmack.
Ich habe gesagt ohne reden geht nix und auch ich muss mich überarbeiten. Ich habe Druck gemacht, je weniger es ging desto öfter wollte ich probieren und habe Sachen gesagt wie, das ich viel frustrierter bin als er. Ich das hatte ihn echt getroffen

(das experiment
fremdgehen + verzeihen)
 

Benutzer185838  (32)

Ist noch neu hier
Also ich glaube ich würde mich hier vielmehr an der fadenscheinigen Begründung stoßen, als an dem eigentlichen Betrug.
Er hat es also nur getan, um Stress abzubauen und um EUER Liebesleben wieder anzukurbeln? Wie selbstlos.
Wenn er wirklich Angst hatte krank zu sein, dann hätte er zum Arzt gehen sollen. Und generell kann ich nur raten: wenn bei euch ein hoher Altersunterschied vorliegt dann wirst du gewisse koeperliche Engpässe schon einkalkulieren müssen.
Er wollte ja zum Arzt, ist aber dann diesen weg gegangen. Er zeigt Reue und sagt er war unglaublich egoistisch, er hat sich Bauchpinseln lassen von der ganzen Situation, weil ja bekannt ist das das meiste einfach fake ist bei diesen Damen. Also Name, gesjcicze, Alter, Orgasmen zb auch, was weiß ich die ganze Situation halt. Sie hat ihn vermittelt, das er ein guter typ ist, ihm Interesse vorgetäuscht gespielt what ever, ist er in dem sinn, das er frauen nicht grob benutzt wie andere freier, das weiß ich auch. Er sieht auhh diese Damen als Mensch. So ist er einfach (leider?) sein selbstbewusstsein war allgemein im Keller und so ergab eins zum anderen. Ich habe den WhatsApp Chat zwischen ihnen gefunden
Meine Therapeutin bestätigt jedenfalls das Männer durchaus so massive Versagens Gefühle haben können auch wenn der Weg komplett falsch war.
Wäre es eine Frau gewesen wo Gefühle wären könnte ich es nicht verziehen
 

Benutzer185838  (32)

Ist noch neu hier
(das experiment
fremdgehen + verzeihen)
Es geht doch nicht darum ob ich verzeihe, sondern wie und ob jmd die Erfahrung gemacht hat. Es war grosser Mist, ja. Er zeigt Reue ohne Ende und nein diese ist nicht gespielt. Er hat fast eine Woche durchgehend gezittert, vor Angst, Stress, Scharm, schlechten Gewissen mich zerstört zu haben, uns zerstört zu haben
Klar bei der ex war es ähnlich aber er ist hier so auf die fresse gefallen und hat gesehen, was er verliert und das, nur das glaube ich ihm
 

Benutzer175862 

Öfter im Forum
Da du offenbar viel Verständnis für ihn hast sollte es dir ja möglich sein ihm zu verzeihen. Das ist dir selbst überlassen und das müsst ihr für euch selbst entscheiden.
Es ändert aber nichts an der Tatsache, dass er das nun zum wiederholten Male getan hat, und durch diese (meiner Ansicht nach) fragwürdigen Begründung die Möglichkeit offen lässt dass er es wieder tun kann. Aka es hat uns doch das letzte mal geholfen.
 

Benutzer185838  (32)

Ist noch neu hier
Da du offenbar viel Verständnis für ihn hast sollte es dir ja möglich sein ihm zu verzeihen. Das ist dir selbst überlassen und das müsst ihr für euch selbst entscheiden.
Es ändert aber nichts an der Tatsache, dass er das nun zum wiederholten Male getan hat, und durch diese (meiner Ansicht nach) fragwürdigen Begründung die Möglichkeit offen lässt dass er es wieder tun kann. Aka es hat uns doch das letzte mal geholfen.
Ja daran denke ich natürlich und es ist einfach so das durch diese Aktion ein Knoten im Kopf geplatzt ist weil er sah das Ding geht ja und es auch bei uns funktioniert. Leider. Da ist nichts dran zu rütteln. Aber er sagt er hat lieber Versagensdruck als wieder zu sehen wie sein Egoismus einen Menschen und Beziehung bricht, welche Seelen Qualen es auslöst.. Er sagt ja selber er hat alles ausgeblendet, hat nur sein Leid gesehn, war unglaublich egoistisch und dumm.
Also ist nicht so, als sage er ich solle mich nicht anstellen es war für uns oder sowas
 
Oben
Heartbeat
Neue Beiträge
Anmelden
Registrieren