Hat hier jemand Erfahrungen mit einem Gesundheitscheck?

Benutzer157607  (44)

Verbringt hier viel Zeit
Hey liebe Community,

es ist so, dass ich schon länger mit dem Gedanken spiele, mich mal ärztlich durchecken zu lassen. Ich habe jetzt nicht wirklich Beschwerden, aber mich würde interessieren, ob mein Körper gut versorgt ist, oder, ob ich etwas an meiner Lebensweise ändern sollte. Vielleicht hat ja hier im Forum jemand schon so eine Untersuchung gemacht und kann mir ein bisschen etwas darüber erzählen. Würde mich freuen, wenn mir jemand einen Erfahrungsbericht geben könnte! Danke schon mal!
 

Benutzer158678 

Meistens hier zu finden
Ist doch gar nicht so schwer.. Gehst erst mal zu Deinem Hausarzt und erzählst, was Du möchtest. Er wird Dich beraten und auch sagen, was er für Leistungen gegenüber der Kasse abrechnen kann. Denn die meisten Untersuchungen fangen bei 45 an. Aber ein normales Blutbild sollte drin sein und ein EKG auch. Willst Du ein Belastungs-EKG haben, dann sprich das an.
Nicht alle Blutwerte darf ein Hausarzt abfragen, dann solltest Du einen guten Internisten auswählen und für das erste Mal kann es sein, dass Du eine Überweisung brauchst.
Dann Termin machen und auch hier abklären, was Leistungen sind, die Du nicht ordentlich bezahlen musst.
Viel Erfolg
 

Benutzer136760 

Beiträge füllen Bücher
So ins Blaue gefragt sagt ein Gesundheitscheck gar nichts, da es zig Dinge gibt, die man prüfen kann. Und je nach Arzt zig Wege, dir unnötig Geld aus der Tasche zu ziehen.
 

Benutzer158678 

Meistens hier zu finden
Vielleicht noch ein Gedanke. Es gibt ja aufgrund von Vererbungsregeln auch schon mal erblich belastete Erscheinungen, die der Kontrolle unterliegen sollten, die man dann jährlich oder 2-jährig oder 5-jährig abklären lassen kann/sollte. Hierzu übernehmen die Kassen auch meist die Kosten. Ansonsten wie bereist erwähnt, abfragen, was was kostet, denn sie wollen alle nur Dein Bestes -----> GELD
 

Benutzer133456  (49)

Beiträge füllen Bücher
Habe schon zahlreiche hinter mir, da sie einen in manchen Laendern voll durchleuchten, vor allem Neuseeland und China. Gebracht hat's mir nie was - gesuender als gesund wird man letzten endes nicht, und ist man es nicht, merkt man es ueblicherweise. Klar gibt es versteckte Krankheiten, aber die werden oft nicht von normalen Checks erfasst, weil es zu viel kostet, sie machen zu lassen, und wo sollte man beginnen, bei der Vielzahl, die es gibt.

Mir sagte mal ein alter Arzt, als ich noch Hypochonder war: "Was Sie umbringt, macht sich meist nicht rechtzeitig bemerkbar, und was sich bemerkbar macht, wird Sie vermutlich nicht so schnell umbringen." Ich weiss nicht, ob mich das beruhigte oder noch verzweifelter machte.

Aber einem Arzt einen Freibrief zu geben, alle erdenklichen Tests an einem durchzuziehen, kann auch in die Hose gehen. Ich tat das ein eniziges Mal, in Karlsruhe, nachdem ich eine lange Zeit in Indien verbracht hatte. Es ging mir eigentlich blendend, aber als der mich dann mit einer Laborrechnung von 2.500 Euro bewarf, ging's mir richtig schlecht. Und was hatte der fuer einen Bloedsinn getestet - Bioresonanz, etc.

Ich wuerde sagen: Durchchecken lassen ja - aber mit Vernunft, und von einem serioesen Arzt, der sich auf das konzentriert, worauf es ankommt.
 

Benutzer54458 

Verbringt hier viel Zeit
Ich würde auch zum Hausarzt gehen und einen Checkup 35 machen lassen. Die Ergebnisse daraus zeigen dem Arzt ja dann schon auf, wohin die Reise so geht. Dann kann man ggf. weitersehen.
 

Benutzer2610 

Meistens hier zu finden
Habe ich bisher nicht gemacht und weder wohl auch in Zukunft darauf verzichten, wenn ich irgend etwas gravierendes haben sollte will ich das gar nicht erst wissen - sollte da etwas sein wird sich das zwangsläufig irgendwann bemerkbar machen.
 

Benutzer129701  (34)

Verbringt hier viel Zeit
Also bei mir ist es auch so, dass ich eigentlich eher selten zum Arzt gehe. Ich war vor ein paar Jahren aber in Österreich selbständig tätig und deshalb auch bei der SVA versichert, mit 20% Selbstbehalt. Wurde zwar viel von der Krankenkasse übernommen, aber mir war es da schon vorher wichtig zu wissen, ob bei mir alles gesundheitlich in Ordnung ist. Ich war dann zum Basis CheckUp im Rudolfinerhaus, da wurde angefangen vom Blutbild mit Schilddrüsenwerten bis hin zum Nierenultraschall richtig viel untersucht. Zum Glück war alles unauffällig, was mich beruhigt hat. Und inzwischen bin ich zum Glück auch wieder anders krankenversichert, ohne Selbstbehalt.
Mir sagte mal ein alter Arzt, als ich noch Hypochonder war: "Was Sie umbringt, macht sich meist nicht rechtzeitig bemerkbar, und was sich bemerkbar macht, wird Sie vermutlich nicht so schnell umbringen."
Und bei meiner Tante haben sie bei einer Vorsorgeuntersuchung Brustkrebs festgestellt, als sie noch unter 50 war. Hätte sich von selbst nicht rechtzeitig bemerkbar gemacht und hätte sie wahrscheinlich trotzdem zeitnah umgebracht.

Ich glaube, dass CheckUps schon ihre Berechtigung haben. Und ob und wie regelmäßig man sich durchchecken lässt, kann ja eh jeder für sich entscheiden.
 

Benutzer113006 

Planet-Liebe-Team
Moderator
Für ein Visum brauchte ich mal so einen Gesundheitscheck. Mein Herz wurde abgehört, ebenso wie meine Lunge & Reflexe getestet.
Abgesehen davon gehe ich regelmäßig zur Vorsorge, daher wüsste ich nicht, was mir ein Gesundheitscheck bringen sollte. Meine Blutwerte lasse ich ebenfalls regelmäßig prüfen, weil es Gründe dafür gibt.

Wenn du dich generell unwohl fühlst und daher mal einen Ganzkörpercheck willst, würde ich eher zum Facharzt gehen, oder mal Hormone/Schilddrüse checken lassen.
 

Benutzer3277 

Beiträge füllen Bücher
Ich habe 2x einen Check machen lassen, weil ich unklare Symptome hatte. War aber alles in Ordnung. Und einen Hautcheck habe ich machen lassen, auch ohne dass was gefunden wurde.
 

Benutzer167583  (33)

Benutzer gesperrt
Ich mache es schon regelmäßig, finde ein EKG und ein großes Blutbild können nicht schaden und es ist wirklich nicht so wahnsinnig teurer.
Was ich aber für viel wichtiger halte ist die Vorsorge besonders wenn man familiär vorbelastet ist da kann man nicht früh genug mit der Vorsorge anfangen und die Krankenkasse übernimmt es meistens auch.
 

Benutzer157607  (44)

Verbringt hier viel Zeit
Huhu zusammen! Danke euch, für die zahlreichen Antworten! Freut mich, dass so viele zu dem Thema etwas zu sagen haben!
@user158678: Ich hätte nicht daran gedacht, dass ich diesen Check beim Hausarzt machen lasse, sondern dachte, da geht man in eine eigene Einrichtungen, die explizit so etwas anbieten. Oder macht man das denn einfach beim Hausarzt? Danke für den Tipp mit den Vererbungsregeln, noch nie davon gehört! Werde mich deswegen mal schlau machen! @user136760: ich denke eigentlich schon, dass eine Vorsorgeuntersuchung etwas bringen kann. Tahini Tahini : Das Zitat verunsichert mich jetzt auch irgendwie!! :-D Danke für deinen Erfahrungsbericht! @user155728: Oh, danke für die Info! Ist das denn in Österreich auch so? Bin jetzt nämlich 40, also wäre diese Möglichkeit genau perfekt für mich! Mr. Poldi Mr. Poldi : Mir geht es da etwas anders, ich wäre froh, wenn irgendwelche Unstimmigkeiten rechtzeitig erkannt werden. goldstück goldstück : Danke für deinen Bericht! Ich bin auch aus Österreich, deshalb passt das Spital sogar, wo du warst. Warst du mit der Untersuchung da zufrieden? Das mit deiner Tante tut mir leid, zum Glück haben sie den Krebs rechtzeitig entdeckt, genau dafür sind solche Routineuntersuchungen gut. G Gws27 : Okay, ich denke auch, dass solche Untersuchungen nicht schaden können. Besser einmal zu viel als einmal zu wenig.
 

Benutzer129701  (34)

Verbringt hier viel Zeit
Ich denke mir auch, wenn bei einer Vorsorgeuntersuchung nichts gefunden wird, mag es sich zwar anfühlen, als ob man sie gar nicht erst hätte machen müssen. Aber eigentlich ist das ja der beste Fall, wenn rauskommt, dass alles passt!

Ich bin auch aus Österreich, deshalb passt das Spital sogar, wo du warst. Warst du mit der Untersuchung da zufrieden? Das mit deiner Tante tut mir leid, zum Glück haben sie den Krebs rechtzeitig entdeckt, genau dafür sind solche Routineuntersuchungen gut.

Die Diagnose meiner Tante war echt hart für die Familie, vor allem weil sie noch jüngere Kinder hat. Inzwischen hat sie es aber überstanden und ist schon wieder dabei sich zu erholen. Wie gesagt, zum Glück wurde es rechtzeitig erkannt!

Ich selbst war mit dem Check Up im Rudolfinerhaus total zufrieden, auch wenn auch bei mir rausgekommen ist, dass ich kerngesund bin :smile: Die Ärztinnen und Ärzte, aber auch die anderen Mitarbeitenden waren total nett und einfühlsam. Gerade beim Blutabnehmen brauche ich das, weil ich eine leichte Nadelphobie habe. Schilddrüsenparameter wurden auch bestimmt. Das finde ich sinnvoll, weil wirklich nicht wenige eine Unterfunktion haben, ohne davon zu wissen.
 

Benutzer157607  (44)

Verbringt hier viel Zeit
Wenn bei der Vorsorge Untersuchung herauskommt, dass alle Werte okay sind, ist das gerade die Bestätigung, die ich brauche, dass ich mir keine Sorgen um meine Gesundheit machen muss. Wie du selbst sagst: Der beste Fall, der eintreten kann. Oh, ich kann mir vorstellen, dass das wirklich hart sein muss, wenn man so eine Diagnose gestellt bekommt… Für einen selbst und für alle Angehörigen…

Freut mich, dass die Ärzt/innen und das Personal so kompetent und freundlich bei deinen Untersuchungen waren. Genau das wünscht sich jeder, nur leider bekommt man das nicht immer. Bin auch ziemlich empfindlich bei allen Dingen, die mit stechen, schneiden und Blut zu tun haben. Da brauche ich ganz besonders viel Geduld und Verständnis von anderen. Danke für deinen Erfahrungsbericht, muss da am Montag gleich mal anrufen!
 

Benutzer129701  (34)

Verbringt hier viel Zeit
Ich glaube, das meiste medizinische Personal würde sich gerne mehr Zeit nehmen, um individuell auf die Patientinnen und Patienten eingehen zu können, aber gerade in öffentlichen Einrichtungen ist es dann halt meistens so, dass die Zeit für den Einzelnen einfach knapp ist. Das ist in Privatkrankenhäusern natürlich etwas anderes. Wenn du schon beim Blut abnehmen Angst hast, ist sowas für dich vielleicht echt die richtige Anlaufstelle. Vielleicht magst du mal berichten, was bei dem Telefonat herausgekommen ist?
 

Benutzer157607  (44)

Verbringt hier viel Zeit
Hi goldstück goldstück : also das Telefonat mit dem Rudolfinerhaus war sehr positiv und ich habe auch für nächsten Mittwoch einen Termin ausgemacht. Danke nochmal für deine gute Empfehlung, habe ein gutes Gefühl dabei.
 

Benutzer129701  (34)

Verbringt hier viel Zeit
Super, das klingt doch echt positiv! Na, dann wünsche ich dir mal ein erfolgreiches durchchecken und dass als Ergebnis rauskommt, dass bei dir alles total in Ordnung ist :smile:
 
Oben
Heartbeat
Neue Beiträge
Anmelden
Registrieren