Benutzer174589 

Meistens hier zu finden
Ich erinnere mich auch an Bluetenstaubs Beitrag, die schön beschrieben hat, dass der "18-jährige Loser," mit dem sie damals zusammen war, inzwischen ihr erfolgreicher Lebenspartner geworden ist.

Sowas gibt's. 😊👍🏻
Der Loser war sogar schon älter. Und ein Casanova mit bunten Haaren, der nicht mal die Absicht hatte sich zu binden. Ich war die Affäre neben seiner on/off Beziehung. Schlimmer geht immer. 😅

Ganz im Ernst, es ist hier nicht wirklich etwas bedenkliches zu lesen. Und das schreib ich nicht, weil ich mal selbst so angefangen hab mit meinem Freund, sondern weil es nichts bedenkliches zu lesen gibt.

Er ist kurzfristig arbeitslos, weil er krank ist. Offensichtlich krank, nicht faul /krank.

Er zockt, er fragt ob er aufhören soll und die TS sagt nein. Seine alleinige Schuld? Und das er zockt, wenn sie schreibt, dass sie eine ganze Woche da ist, ja sorry. Also ich würde mich da auch nicht 24/7 mit dem Gegenüber beschäftigen. Wenn es jetzt um einen gemeinsamen Abend ginge, geschenkt. Aber eine ganze Woche?

Hier wurde sich meiner Meinung nach recht heiß geredet, mehr nicht.
Das mit der Mob Mentalität, würde ich so nicht unterschreiben. Es gibt immer wieder Beiträge zu Threads, die anderen widersprechen. Die Frage ist immer nur, wer lauter ist.
 

Benutzer186595 

Klickt sich gerne rein
Ich habe vor allem das Gefühl, dass noch so viele Fragen offen sind, die Deine Verlustängste betreffen, lovefool. Wäre es wirklich so schlimm, wenn Du mit einem anderen Mann glücklich würdest, anstatt mit dem Einen, den Du uns als Missgeschick dargestellt hast?
Ich finde, das muss lovefool schon noch selbst entscheiden. Sie hier zu konfrontieren mit Widersprüchen, finde ich in Ordnung, und ja, dass da noch Fragen offen sind, sehe ich auch so. Aber sie von einer Trennung überzeugen zu wollen nach doch relativ wenig information, geht für mich zu weit.
 

Benutzer186761 

Klickt sich gerne rein
B Bluetenstaub : Schöner Post. 😊 Ich hoffe wirklich - entgegen meiner eigenen Überzeugung - dass lovefool (und vielleicht auch andere junge Frauen in ähnlicher Situation) aus Deiner Erfahrung Trost und Hoffnung ziehen können. Es müssen ja nicht immer die Pessimisten ("Der Typ ist nichts für Dich: trenn Dich sofort von ihm!") oder die Ordnungsfanatiker ("Das ist nicht Dein Niveau: such Dir einen, der zu Dir passt!") Recht haben.

Ich selbst rechne mich zu den Ordnungsfanatikern, by the way...

Ich finde, das muss lovefool schon noch selbst entscheiden. Sie hier zu konfrontieren mit Widersprüchen, finde ich in Ordnung, und ja, dass da noch Fragen offen sind, sehe ich auch so. Aber sie von einer Trennung überzeugen zu wollen nach doch relativ wenig Information, geht für mich zu weit.
Ich hatte jetzt nicht den Eindruck, dass uns lovefool zu wenig Informationen gegeben hat... eher zu viel. 😉

Aber dann weiß ich auch, dass wir Alten manchmal in unseren schwarzen Rollkragenpullovern nebeneinander auf der Parkbank sitzen wie die Krähen auf der Stange, und alles kommentieren müssen: "Ach, die lovefool, die hätte es echt besser verdient..."
 

Benutzer174589 

Meistens hier zu finden
Dass er die TS um größere Geldbeträge anpumpt, finde ich durchaus bedenklich.
Sie hat ihm das Geld gegeben und ich habe nichts von vorgehaltenen Waffen gelesen.

Sind beide schon groß. Ich weiß nicht, was ich daran jetzt bedenklich finden sollte.

Bedenklich fänd ich es, wenn er dauerhaft über seine Verhältnisse lebt und somit in diesem Stadium der Beziehung bereits von ihrem Einkommen abhängig ist, sie emotional erpresst, oder, oder, oder.
 

Benutzer186761 

Klickt sich gerne rein
Sie hat ihm das Geld gegeben und ich habe nichts von vorgehaltenen Waffen gelesen.
Na ja... nicht direkt "vorgehaltene Waffen..." sondern mehr so die "Ballade von der sexuellen Hörigkeit." Brecht. Dreigroschenoper. Mann braucht keine Waffe, um frau zu einem... äh... Kredit zu überreden. Frau macht das doch gerne. Ich bin gerade sarkastisch drauf, um Missverständnisse auszuschließen. 😉
Sind beide schon groß. Ich weiß nicht, was ich daran jetzt bedenklich finden sollte.
Sie macht eine Ausbildung zur Beamtinnenlaufbahn... und sie liebt ihn so sehr. - Könnte sie sich nicht mit dem Geldverleihen zurückhalten?
Bedenklich fänd ich es, wenn er dauerhaft über seine Verhältnisse lebt und somit in diesem Stadium der Beziehung bereits von ihrem Einkommen abhängig ist, sie emotional erpresst, oder, oder, oder.
Nach allem, was lovefool bisher geschrieben hat, klingt das so.
 

Benutzer177659  (38)

Öfter im Forum

Benutzer174589 

Meistens hier zu finden
Die Schulden kommen aus der Zeit seiner ersten Arbeitslosigkeit, als auch sein Vater gestorben ist:
Danke. Es ging mir eher darum zu lesen, woraus geschlossen wird, dass er sich das Geld auf irgendeine unfaire Art und Weise geliehen hat.

Oder, dass er dauerhafte Schwierigkeiten hat mit Geld umzugehen.

Ich bin auch vorsichtig, wenn es darum geht Geld zu verleihen. Sehr vorsichtig und sehr negativ geprägt. Trotzdem kommt es mal vor.
So hat sich eben auch die TS entschieden, ihrem Freund das Geld zu geben.
 

Benutzer187129 

Klickt sich gerne rein
Oder, dass er dauerhafte Schwierigkeiten hat mit Geld umzugehen.
Danach hat schon einiges geklungen: Lebt selbst noch bei seiner Mutter, hat also sowieso nicht viele Ausgaben, ist aber nicht willens oder imstande, einmal zu ihr zu fahren, sich um den Erhalt seines Führerscheins zu kümmern und anderes mehr. Alles zusammen klingt schon sehr danach, dass er entweder Probleme hat mit Geld umzugehen oder aber die TS nach Strich und Faden ausnutzt.
 

Benutzer187129 

Klickt sich gerne rein
Mit dem Sparen hatte er's ja offensichtlich auch nicht so, sonst hätte er der TS ihr Geld zumindest in Raten zurückgeben können, oder wenigstens damit beginnen.
 

Benutzer187232  (20)

Ist noch neu hier
Hallo mal wieder 😅 irgendwie bekam ich die letzten vielen Nachrichten nicht wirklich mit aber mal kurz zu dem Thema:
Danach hat schon einiges geklungen: Lebt selbst noch bei seiner Mutter, hat also sowieso nicht viele Ausgaben, ist aber nicht willens oder imstande, einmal zu ihr zu fahren, sich um den Erhalt seines Führerscheins zu kümmern und anderes mehr. Alles zusammen klingt schon sehr danach, dass er entweder Probleme hat mit Geld umzugehen oder aber die TS nach Strich und Faden ausnutzt
Also ja er wohnt noch bei seiner Mutter, aber ich lebe auch noch bei meiner Familie zuhause🙈
Und wegen der Kosten, er beteiligt sich an Einkaufskosten (hat ihr deletzt 150€ gegeben) und bezahlt auch meistens die Tankfüllung, da seine Mutter ihn ja oft rumfährt, wenn er irgendwohin muss + zusätzlich laufende Kosten die monatlich von seinem Konto abgehen, von den letzten Löhnen hat er seine Schulden beglichen, ab Dezember wird er wieder arbeiten und dann bin ich dran und bekomme jeden Monat etwa 500€.
Als ich bei ihm war, haben wir darüber gesprochen, dass ich mich unwohl fühle, weil ich ihm soviel Geld gegeben habe und dass ich damit in einen Bereich seines Lebens hineinrutsche, indem ich finde, dass ich als seine Freundin nichts zu suchen habe. Ihm tat das sehr leid, dass es mir so geht und das war nie seine Absicht. Er betonte, dass er mir auf jeden fall mein Geld zurückgeben wird, auch falls ich entscheiden würde, dass ich mich trennen möchte. Und das glaube ich ihm auch.

Ich bin jetzt wieder zuhause und finde er hat sich diese paar Tage wirklich bemüht, hat sich meinen Brief zu Herzen genommen. Ich hab mich auch bemüht dirket zu sagen, wenn etwas mir nicht wirklich gefällt und das auch versucht zu begründen.
Einmal kamen auch zwei seiner Freunde zu Besuch udn es war wirklich klasse, ich hatte wirklich Spaß und hab mich wohlgefühlt.
Ich werde trotzdem weiterhin reflektiert ran gehen. Wir haben quch jeden Abend gemeinsam reflektiert, was an dem Tag gut war oder wo ich mich bspw. verletzt gefühlt habe (was nicht oft vorkam), falls wir es nicht dirket geklärt hatten.

Vllt liegt es daran, dass ich ein wenig wieder in diesem "Verliebt-Modus" bin, aber ich bin sehr froh, dass ich mich nicht getrennt habe und ich weiß nicht mehr, was ich so krass schlimm fand🤔
Ich kann mit ihm über alle Probleme sprechen und er versucht mich zu verstehen und auf mich einzugehen. Unser Hauptproblem ist meiner Ansicht nach wirklich die Kommunikation🙈
 

Benutzer187100  (58)

Sorgt für Gesprächsstoff
Schön, daß du wieder vorbei schaust, lovefool lovefool :smile:

Unwohl fühlen hin oder her: habt ihr einen Schuldschein ausgefüllt über den Betrag mit Datum und Unterschrift und Rückzahlungskonditionen?

Könnte für euch beide etwas Druck rausnehmen. Am Geld zerbrechen Freundschaften, sagt man. Stellt das auf vertraglich geregelte Füße, seht das als geschäftliche Vereinbarung. Damit erübrigt sich das schlechte Gefühl, sofern ihr euch beidseitig daran haltet.
 

Benutzer177659  (38)

Öfter im Forum
Das freut mich zu lesen! Ich hoffe, dass es nachhaltige Veränderungen sind - nach einem Treffen kann man das ja nicht sagen.
Ich finde eure Schritte aber gut! Ich glaube ihr geht das gut an.
 

Benutzer187129 

Klickt sich gerne rein
lovefool, es sollte mich freuen, wenn ich mich mit meiner ersten Einschätzung getäuscht habe. Ich wünsche Euch jedenfalls alles Gute.
 
Oben
Heartbeat
Neue Beiträge
Anmelden
Registrieren