Benutzer174652 

Verbringt hier viel Zeit
Hallo erstmal đŸ€—
Ich war noch nie in einem Forum angemeldet, das ist mein erstes Mal. Folgendes Problem, wenn ich einfach mal loslegen darf😅
Ich bin seit ĂŒber einem halben Jahr mit meinem Freund zusammen. Er ist meine erste Beziehung mit all den ersten Malen. Wir fĂŒhren eine Fernbeziehung und sehen uns allerspĂ€testens immer nach 4 Wochen, wenn ich mit dem Auto ungefĂ€hr 6 bis 7 Stunden (je nach Verkehrslage) zu ihm fahre. NatĂŒrlich versuche ich so oft ich kann, zu ihm zu fahren. Als ich ihn kennenlernte, war er arbeitslos, dann fand er ein paar Monate Arbeit und ist jetzt wieder arbeitslos, dazu kommen noch ein paar andere Dinge, weswegen er nicht die Möglichkeit hat, zu mir zu fahren. Zurzeit bin ich leider etwas unglĂŒcklich/ unzufrieden in unserer Beziehung. Unser grĂ¶ĂŸtes Problem ist dabei sein "Zockverhalten". Wenn ich dann bei ihm bin, hĂ€ngt er stĂ€ndig vor diesem PC, was mich stört, weil ich alleine rumsitze und quasi darauf angewiesen bin, dass er sich mit mir beschĂ€ftigt. Wenn ich es anspreche, höre ich "Ich schenk dir doch trotzdem Aufmerksamkeit", was ich manchmal anders sehe. Dabei stört es mich nicht, dass er zockt, es stört mich, dass ich immer wieder "Gleich bin ich bei dir Schatz" höre, aber nichts passiert. Ich warte dann stundenlang. Ich habe es auch schon angesprochen, wollte Regeln aufstellen, dass er zB abends 3 h o.Ă€. spielen kann und dann schauen wir etwas zusammen (Serie, Film) und gehen zusammen ins Bett, was mir sehr wichtig ist. Darauf hat er mir jedoch vorgeworfen, dass ich ihn Ă€ndern wolle und er sich nicht an eine solche Regel halten könne, weil er sich nach den Spiel- bzw. Arbeitszeiten seiner Freunde richte. NatĂŒrlich möchte ich nicht, dass er seinen ganzen Alltag fĂŒr mich umkrempelt und seine Freundschaften vernachlĂ€ssigt, aber trotzdem denke ich mir manchmal, warum er nciht eine Ausnahme machen kann, wenn ich da bin. Ich habe das GefĂŒhl er wertschĂ€tzt es manchmal gar nicht, dass ich eine solche Strecke auf mich nehme und was ich alles vernachlĂ€ssige und organisieren muss, um zB eine Woche bei ihm zu sein. Ihm genĂŒgt es schon, wrnn ich mich im selben Raum aufhalte, mir leider nicht. Bin ich so anspruchsvoll? Das andere Thema ist dass ich meine Liebe zu ihm durch körperliche NĂ€he und Zuwendung zeige, aka ich bin vllt ein wenig anhĂ€nglich, er ist jedoch nicht der Klammer-Typ und dann oft von mir genervt wodurch ich mich zurĂŒckgestoßen fĂŒhle, wiederum er kann mir innerhalb von 10 Minuten 15 mal "Ich liebe dich" sagen, und ist dann beleidigt, wenn ich nicht jedes Mal "Ich dich auch" sage, ich bin einfcah nicht der Typ dafĂŒr. Ich weiß dass er mich ĂŒber alles liebt, aber manchmal merke ich es einfach nicht. Zurzeit bin ich daheim, höre jedoch kaum etwas von meinem Freund. NatĂŒrlich hat er viel um die Ohren weil Arbeitslosigkeit, Arzttermine etc., trotzdem frage ich mich, wie es sein kann, dass wenn ich bei ihm bin, er stĂ€ndig sein Telefon bei sich hat und auxh stĂ€ndig daran hĂ€ngt, er mir nicht antworten kann wenn ich ihm schreibe. Bevor wir zusammen waren, bzw. Zu Beginn unserer Beziehung hat er sich viel gemeldet und wir haben pĂŒnktlich jeden Abend telefoniert, konnten dabei stundenlang reden, auch wenn die GesprĂ€che inhaltlos waren, jetzt reden wir irgendwie nur noch ĂŒber Probleme oder schweigen. Die Welt war einmal so schön und alles schien so leicht, jetzt tut es meistens nur noch weh und ich weine. Dazu kommt, dass irgendwie alle gegen uns sind. Meine Schwester macht sich stĂ€ndig ĂŒber ihn lustig, meiner Mutter wĂ€re es am liebsten ich wĂŒrde mich von ihm trennen, meine beste Freundin wĂŒnscht mir dass es funktioniert aber ich solle mir keine Hoffnungen machen.
Und trotzdem hab ich ihn so dolle lieb. Er ist mir eine große emotionale UnterstĂŒtzung, niemand kann mich so beruhigen wie er (er gibt mir so viel Frieden), er ist immer verstĂ€ndnisvoll und geduldig mit mir und will eigentlich nur dass ich glĂŒcklich bin, und er schafft es manchmal mich so glĂŒcklich zu machen, dass ich heulen könnte. Plus, ich liebe unseren Sex😅
Aber ich vermiss manchmal so sehr unseren Anfang, diese Leichtigkeit, und ich weiß dass es normal ist, dass sich der Alltag dann doch ein wenig einschleicht, auch in einer Fernbeziehung, trotzdem dachte ich irgendwie ich wĂ€re davor sicher, keine Ahnung... komme ich einfcah nicht damit klar, dass diese Verliebtheit vom Anfang sich lichtet? Wir haben noch mehr Probleme, aber das sind die, die mich am meisten beschĂ€ftigen. Keine Ahnung ob ihr mir irgendwie dabei helfen könnt oder RatschlĂ€ge habt oder irgendwas? 😅

Liebe GrĂŒĂŸeeee ❀

wow.
ein sehr beeindruckendes posting.
du bist sehr jung.
lass dir gesagt sein ...

null deutet darauf hin, dass dieser mann liebt.
null hat eure sache von einer schönen, aufrechterhaltenswerten verbindung.

du bist mit ihm nicht glĂŒcklich.
du wirst mit ihm nicht glĂŒcklich werden.

du kannst und solltest das beenden - diese lieblose verbindung mit diesem (why?) arbeitslosen, spielsĂŒchtigen egoisten.

und dich dem guten leben zuwenden ...

NS:
wie ist eigentlich dieser titel zu verstehen?
 

Benutzer173507  (38)

Öfter im Forum

und wer Zocken als Hobby hat, ist nicht gleich spielsĂŒchtig.
Ich zocke auch sehr gerne, kĂŒmmere mich aber trotzdem noch um soziale Kontakte, Sport, Haushalt und andere Dinge.

Hier geht es ja eher um „falsche“ PrioritĂ€tensetzung, wenn die Freundin vor Ort ist.
 

Benutzer174652 

Verbringt hier viel Zeit
Aaach, ich hab den Loser damals, vor 18 Jahren behalten. Inzwischen verdient er mehr als ich, wir fahren beide Auto und leben gleichberechtigt und gleichbepflichtigt, weg von unseren jeweiligen Muttis.

Tu, was dein Bauch dir sagt. Wenn du ihm die Chance geben willst, dann lass dir keinen Quatsch erzÀhlen, sondern mach es.

najo. eh.
lottogewinn und so ...


und wer Zocken als Hobby hat, ist nicht gleich spielsĂŒchtig.
Ich zocke auch sehr gerne, kĂŒmmere mich aber trotzdem noch um soziale Kontakte, Sport, Haushalt und andere Dinge.

Hier geht es ja eher um „falsche“ PrioritĂ€tensetzung, wenn die Freundin vor Ort ist.

die ts beschreibt ein suchtverhalten, mindestens im bereich mißbrauch.
(aber wie immer gilt:
wir können gern verschiedener meinung sein. no problem.)

Er ist seit 4(!!!) Tagen arbeitslos!

mhm. stimmt.
hab ich mittlerweile auch - irgendwann nach mehreren seiten wurde das mal irgendwo erwÀhnt - erlesen.

geldprobleme,
schuldenprobleme,
geldausleihprobleme -
die scheinen sich jedoch durchzuziehen ...

wie all dem auch sei:
was sich in allem durchzieht, ist eine "arsch-nicht-hochkriegen-mentalitÀt" - ein viel worte, wenig taten ...

M Mikutse87
ist da ganz treffend:

Also ich sag dir jetzt mal was aus der Sicht eines "Zockers".

Meine Freundin wohnt ~70km weg, nicht ganz so wild wie bei euch, aber wir brauchen auch jeweils ne Stunde, bis wir beim jeweils andern sind. Ich habe kein Auto (weil ich keines brauche, Ballungsraum und so) und haue dann halt jedes mal, wenn ich sie besuche, 40€ fĂŒr Zugtickets raus.
Ich war aktuell auch arbeitslos (Burnout, ist jetzt druch, hab auch mit der ersten Bewerbung nen Job gefunden) und hab trotzdem Geld, sie zu besuchen, weil mir das wichtiger ist, als das Geld fĂŒr Zocken oder so auszugeben.
Und wenn sie bei mir ist, ist der PC aus und bleibt es auch. Da wird maximal zusammen ne Runde Mario Kart gespielt. Ansonsten ist Paar-Zeit.
Außerdem gehen wir regelmĂ€ĂŸig Sachen unternehmen, und wenn es nur ein Bummeltrip in der nĂ€chsten Großstadt ist.

Was dein Typ da macht ist hochgradig daneben. In jeglicher Hinsicht. Ich kenne auch so nen Typen, hockt nur zu Hause und zockt und kifft und seine Frau geht arbeiten. Er bekommt "Taschengeld" von Frau und Eltern (er ist Ende 20...) und knallt das fĂŒr PC/Kiffen raus, statt was vernĂŒnftiges zu tun. Job suchen ist auch nicht, da kommt dann als Ausrede immer sein ADHS, ihn wĂŒrde ja keiner Behalten. Medis nehmen will er aber nicht. Die Frau dachte vor der Hochzeit noch er bekommt alles in den Griff. Ist nur nicht wirklich so. Sie ist tod unglĂŒcklich.

Vergiss so Typen. Ganz schnell. Du bist 20, was meinste wie schnell du jemanden findest (der vielleicht auch bei dir wohnt), der dich wertschÀtzt und seine Zeit auch dir widmet.

Und, auch wenns hart klingt, fĂŒr jemanden mit VerstĂ€ndnis zum reden gibts zur not die Seelsroge. Der Typ hier kann dir niemals bieten, was eine Beziehung eigentlich lebenswert macht.

Aber das ist doch das Problem. Er tut etwas, das normale Menschen nie tun wĂŒrden (dich mehr oder minder ignorieren, obwohl du 7 Stunden fĂŒr ihn durch die Pampa fĂ€hrst) und deine Erwartung (dass er Zeit mit dir verbringt) ist völlig normal und realistisch. Da solltest du garnie in die Situation kommen mĂŒsenn zu sagen "Ey, lass den PC doch mal bitte aus, ich bin jetzt hier!".
Das sollte er slebst merken und das fĂŒr normal empfinden.
Allein, dass er das nicht gebacken bekommt, zeigt schon, dass du in dem Moment abslout keine PrioritĂ€t fĂŒr ihn hast.
Und das sage ich als eingefleischter Zocker.

Freundin hier = Pc/Kosnole aus = Paar-Zeit.

Wenn er das nicht selbst auf die Kette bekommt, kannst alles andere direkt sein lassen.
 

Benutzer174589 

Meistens hier zu finden
najo. eh.
lottogewinn und so ...
Najo. Eh.
Anmaßend und so ...

Off-Topic:
Du bist doch immer Fan unterschiedlicher Sichtweisen und so. Dann lass sie doch bitte ohne Wertung nebeneinander stehen. Dankeschön.



wie all dem auch sei:
was sich in allem durchzieht, ist eine "arsch-nicht-hochkriegen-mentalitÀt" - ein viel worte, wenig taten ...

Da sehe ich tatsÀchlich nicht, wo du das herausliest.
 

Benutzer163260 

Verbringt hier viel Zeit
Du fĂ€hrst sieben Stunden zu deinem Freund, um dann abends neben ihm zu sitzen, wĂ€hrend er zockt. Wenn ihr euch mit seinen Freunden trefft, geht niemand auf dich zu. Stattdessen beleidigen sie dich ("Stock im Arsch... Man merkt dir deinen Beruf an...") und du fĂŒhlst dich massiv unwohl. Das eine Mal, als dein Freund dich besucht hat, hast du ihn abgeholt und er hat dich nach einem Tag darum gebeten, ihn wieder zurĂŒckzufahren. 7 Stunden Fahrt. Er hat dich um einen grĂ¶ĂŸeren Geldbetrag angepumpt und kann die Schulden nicht zurĂŒckzahlen. Er hat seinen FĂŒhrerschein verloren und kann angeblich gar nichts dafĂŒr. Er wurde innerhalb kurzer Zeit zweimal gekĂŒndigt und kann angeblich nichts dafĂŒr. Er stellt fest, dass ihr an eurer Beziehung arbeiten mĂŒsst und sagt, dass das hauptsĂ€chlich deine Aufgabe ist.

Der Typ hat sein Leben nicht im Griff und bemĂŒht sich ĂŒberhaupt nicht um dich. Du hingegen reißt dir den Hintern fĂŒr ihn auf und leidest dabei. Findest du nicht, dass du etwas wesentlich Besseres verdient hast?

Man kann dir nur zur Trennung raten, aber du bist aufgrund deiner Unerfahrenheit noch nicht so weit, diesen Schritt zu gehen. Irgendwann, mit Abstand und mehr Erfahrung, wirst du zurĂŒckblicken und dich fragen, wie du nur deine Zeit an diesen Typen verschwenden konntest. An diesen Punkt musst du aber selbst kommen, das ist ein schmerzhafter Entwicklungsprozess.

Deswegen rate ich dir, deinem Freund zumindest kein Geld mehr zu leihen, nicht mal 5 Euro. Du wirst höchstwahrscheinlich keinen Cent des Geldes, das du ihm bereits gegeben hast, zurĂŒckbekommen. Es reicht, dass du unter der Beziehung und seinem lieblosen Verhalten leidest, da muss es nicht sein, dass du auch noch erhebliche finanzielle Einbußen oder sogar Schulden auf dich nimmst.
 

Benutzer187129 

Klickt sich gerne rein
lovefool: ... ihm einen Brief zu schreiben, wo ich alle GefĂŒhle offenlege und ehrlich bin. Wenn ich den Montag abschicke, ist er Dienstag bestimmt bei ihm, dann kann er entscheiden ob ich Mittwoch zu ihm kommen soll und er bereit ist, sich wirklich zu Ă€ndern oder ob er sagt, wir lassen es...
Und wieder machst du dich von ihm abhĂ€ngig (soviel auch zu Metallfuß, der das nicht sehen will). Du musst entscheiden - wenn du das nicht tust, wenn du schon wieder ihm die Entscheidung ĂŒberlĂ€sst, hast du schon verloren. Denn du ĂŒberlĂ€sst ihm damit die Entscheidung ĂŒber dein Leben. Dein Freund wird dir sagen, dass du zu ihm kommen sollst, und wenn du dort bist, wird er dir sagen, dass er sich Ă€ndern wird. Was solche Aussagen wert sind, hast du uns ja schon ausfĂŒhrlich erzĂ€hlt.

Deine Entscheidung muss nicht die sofortige Trennung sein (obwohl ich dir das dringend empfehlen wĂŒrde), aber das allermindeste wĂ€re ein striktes Ultimatum, dass nun er an der Reihe ist, bis zu einem bestimmten Termin etwas zu tun - einige Tage zu dir zu fahren (und zwar auf seine Kosten!), sich eine Arbeit zu suchen, um seinen FĂŒhrerschein zu kĂŒmmern und/oder was auch immer.

Deine Familiensituation kommt mir in mehrfacher Hinsicht sehr bekannt vor. In der ersten Ehe meiner Frau ist vieles Ă€hnlich gelaufen wie das, was du ĂŒber deine Eltern schreibst. Es war ein sehr mĂŒhsamer, langwieriger und oft schmerzvoller Weg fĂŒr sie, sich aus dieser Ehe und der bestehenden AbhĂ€ngigkeit zu befreien. Und leider hat eine ihrer beiden Töchter dieses Beziehungsmuster mitgenommen in ihre eigenen Beziehungen. Da gibt es nĂ€mlich tatsĂ€chlich ein Muster: Kinder versuchen unbewusst hĂ€ufig, das was in der Ehe ihrer Eltern schiefgegangen ist, in ihren eigenen Partnerschaften zu "reparieren", indem sie sich Partner suchen, die Ă€hnliche Defizite aufweisen wie der "problematische" Elternteil, und versuchen, mit diesem eine bessere Partnerschaft zu fĂŒhren. Das geht aber sehr selten gut, und auch unsere Tochter (sage ich jetzt ganz bewusst; ich habe zu beiden ein vater-Ă€hnliches VerhĂ€ltnis) ist leider - obwohl sie dieses psychologische Muster kannte! - mehrfach auf die Nase gefallen, bevor sie es schaffte, dieses Muster zu ĂŒberwinden.
 

Benutzer177659  (38)

Öfter im Forum
wenn du dort bist, wird er dir sagen, dass er sich Ă€ndern wird. Was solche Aussagen wert sind, hast du uns ja schon ausfĂŒhrlich erzĂ€hlt.
Hat er denn schonmal gesagt, das er sich Àndern will? Bisher stehts doch bei "Freund zockt, lovefool weint, Freund fragt 'Was ist?' und sie sagt 'Nichts *schnief*, es ist alles OK'.

Er hat doch noch nie irgendwelche Versprechungen etc. gebrochen, oder hab ich was ĂŒbersehen?
 

Benutzer187100  (58)

Sorgt fĂŒr GesprĂ€chsstoff

ich glaube ihm, dass er mich ĂŒber alles liebt

 weil ich wirklich glaube, dass er mich liebt, auch wenn er sich so oft wie ein Arsch verhÀlt...
Ich möchte ihm aber auxh nciht sagen, was ich will, weil ich möchte dass er es tut, weil er es auch will...

lovefool lovefool : magst du dich eigentlich?

Ein bisschen erinnert mich deine Situation an mich frĂŒher. Als ich eine meiner ersten „Lieben“ hatte. Ich war so dankbar, daß sich doch tatsĂ€chlich jemand „so Tolles“ mit mir abgab.

Wenn ich mich dann doch mal wehren wollte, weil sie im Grunde nicht die Bohne auch nur einmal aus eigenem Antrieb auf meine WĂŒnsche geschaut hat, gab es Blumen und TrĂ€nen und die Versicherung, wie wahnsinnig wichtig ich ihr doch sei. Dann ging mir das Herz auf (und der Verstand flöten): es war ja alles gut, sie liebte mich ja und alle anderen, die mich vor ihr warnten, konnten ja nur nicht erkennen, wie lieb sie in Wirklichkeit war.

Deshalb meine Frage: wie ist dein SelbstwertgefĂŒhl? Magst du dich?
 

Benutzer187232  (20)

Ist noch neu hier
magst du dich eigentlich?
Nicht so richtig, nein... mein Äußeres macht mir hĂ€ufiger sehr zu schaffen. DarĂŒber hatten wir auch gesprochen, weil natĂŒrlich kenn ich diesen blöden Spruch: " du kannst nur jemand anderen lieben wenn du dich auch liebst" und ich war und bin einfach noch nicht soweit dass ich mich ganz lieben kann, von Tag zu Tag natĂŒrlich unterschiedlich.

Er liebt meinen Körper und gibt mir das GefĂŒhl, schön zu sein. Ich fĂŒhle mich bei ihm geborgen und wohl.
Ich glaube aber nicht, dass ich nur deswegen an ihm festhalte 🙈 aber es ist doch wichtig, dass ich mich bei meinem Partner wohlfĂŒhle oder nicht?

NatĂŒrlich hatte ich vor meiner Beziehung bzw in der PubertĂ€t oft quch den Gedankrn, dass mich so niemals jemand lieben wird und dass ich erst 50 kg abnehmen mĂŒsse, damit ich mich selbst wohlfĂŒhle und das auch ausstrahlen kann. Abgenommen habe ich 25 kg aus Selbsthass. Seit ich ihn kenne und mit ihm zusammenbin, komme ich nicht wirklich mehr voran
 

Benutzer187100  (58)

Sorgt fĂŒr GesprĂ€chsstoff

weil natĂŒrlich kenn ich diesen blöden Spruch: " du kannst nur jemand anderen lieben wenn du dich auch liebst"



Ich glaube aber nicht, dass ich nur deswegen an ihm festhalte 🙈 aber es ist doch wichtig, dass ich mich bei meinem Partner wohlfĂŒhle oder nicht?

Ich fand den Spruch auch immer doof. :grin:

Und er stimmt so auch nicht immer. Meiner Erfahrung nach wurde und werde ich geliebt, auch wenn es Teile an mir gibt, die ich immer noch nicht leiden kann.

Was zutrifft - und damit komme ich zu deinem 2. Absatz: wer sich nicht liebt, achtet oft nicht ausreichend auf die eigenen BedĂŒrfnisse. Das finde ich wichtig. Du erlebst ja selbst, wieviel Resonanz in Bezug auf deinen Freund hier kommt. Allein aufgrund dessen, wie du ihn beschreibst - wohlgemerkt: du bist diejenige, die ihn ja so liebt, nicht? Und trotz der Schilderung einer liebenden Frau wird der Holde also als Fluffi, Honk, Loser hier wahrgenommen.

Kommt dir das nicht ein bisschen komisch vor? Wenn ein KĂŒnstler seine Liebe malt: malt er sie so, daß sich alle voll Grausen abwenden?

Ob du bei ihm bleiben wirst ist deine Entscheidung. Aber denk darĂŒber nach, welches „Bild“ du hier von ihm gemalt hast und warum. Und auch, warum du so „taub“ fĂŒr deine eigenen BedĂŒrfnisse bist. Das ist wichtig, weil du selbst der Mensch bist, mit dem du mehr als jeder andere in deinem Leben Zeit verbringen wirst.
 

Benutzer148761  (33)

Meistens hier zu finden
Was ich nicht ganz verstehe. Ihr habt ja nun eigentlich besprochen, dass er sich Ă€ndern will. Und du willst dich eigentlich auch nicht trennen. Aber so richtig abwarten, ob er sich nun wirklich Ă€ndert willst du auch nicht. Warum nicht? Warum gibst du ihm nicht einfach noch diese eine Chance? WĂŒrde fĂŒr mich Sinn ergeben, da du ja nicht von einer Trennung ĂŒberzeugt bist. Nach dem Wochenende weißt du mehr: Alles nur leere Versprechungen? Alles eingehalten? 50% eingehalten?
 

Benutzer186595 

Klickt sich gerne rein
Nicht so richtig, nein... mein Äußeres macht mir hĂ€ufiger sehr zu schaffen. DarĂŒber hatten wir auch gesprochen, weil natĂŒrlich kenn ich diesen blöden Spruch: " du kannst nur jemand anderen lieben wenn du dich auch liebst" und ich war und bin einfach noch nicht soweit dass ich mich ganz lieben kann, von Tag zu Tag natĂŒrlich unterschiedlich.

Er liebt meinen Körper und gibt mir das GefĂŒhl, schön zu sein. Ich fĂŒhle mich bei ihm geborgen und wohl.
Ich glaube aber nicht, dass ich nur deswegen an ihm festhalte 🙈 aber es ist doch wichtig, dass ich mich bei meinem Partner wohlfĂŒhle oder nicht?

NatĂŒrlich hatte ich vor meiner Beziehung bzw in der PubertĂ€t oft quch den Gedankrn, dass mich so niemals jemand lieben wird und dass ich erst 50 kg abnehmen mĂŒsse, damit ich mich selbst wohlfĂŒhle und das auch ausstrahlen kann. Abgenommen habe ich 25 kg aus Selbsthass. Seit ich ihn kenne und mit ihm zusammenbin, komme ich nicht wirklich mehr voran
Das finde ich sehr berĂŒhrend und mutig, das hier zu schreiben, lovefool. Schön dass du in deinem Freund jemanden gefunden hast, der dir das GefĂŒhl gibt, liebenswert zu sein und geliebt zu werden. VerstĂ€ndlich, dass du daran festhĂ€ltst. Gleichzeitig neigst du dadurch vielleicht dazu, zu viel hinzunehmen und zu wenig fĂŒr dich einzustehen. Ich glaube fĂŒr deine Selbstachtung wĂ€re das wichtig. Im GesprĂ€ch hast du es ja anscheinend schon gemacht, jetzt mĂŒssen Taten folgen, und zwar nicht nur von ihm, auch du musst dabei bleiben, dich stark machen. Vielleicht kriegt ihr ja dann nochmal die Kurve, und wenn nicht, habt ihr beide was gelernt...
 

Benutzer187232  (20)

Ist noch neu hier
UPDATE
ZunĂ€chst will ich euch allen fĂŒr die weiteren RĂŒckmeldungen danken, die ich in den letzten Tagen nicht wirklich beantwortet hatte, um mich selbst einfcah nicht mehr zu verwirren.
Du erlebst ja selbst, wieviel Resonanz in Bezug auf deinen Freund hier kommt. Allein aufgrund dessen, wie du ihn beschreibst - wohlgemerkt: du bist diejenige, die ihn ja so liebt, nicht? Und trotz der Schilderung einer liebenden Frau wird der Holde also als Fluffi, Honk, Loser hier wahrgenommen.
Das stimmt, mit dieser harten Ehrlichkeit hatte ich nicht gerechnet 😅 ich muss dazu sagen, was evtl auch den Titel meines Beitrages erklĂ€rt, dass ich den Beitrag mit einer ganz anderen Intention begonnen hatte. Eigentlich war ich im Grunde genervt in dem Moment von ihm, weil er sich wenig gemeldet hatte, und wenn ich von einer Sache genervt bin, fallen mir gleich noch weitere ein. Eigentlich wollte ich darauf hinaus, wie sehr ich ihn lieben kann, wenn ich von so vielen Dingen doch auch genervt bin. Im Endeffekt habe ich gemerkt, wie unglĂŒcklich ich in meiner Beziehung manchmal bin, was mir ja auch ausdrĂŒcklich gespiegelt wurde😅

Das zurĂŒxkliegende Wochende war fĂŒr mcih enorm aufwĂŒhlend und verwirrend und ĂŒberfordernd. In meinem Kopf herrschte nur noch Chaos. Trotz allem war es mir wichtig meine GefĂŒhlslage mit meinem Freund zu kommunizieren. Im Reden bin ich allerdings ziemlich schlecht, zumal es in dem Moment auch immer so viel war, dass ich nicht wusste, wo ich anfangen soll. Letztendlich habe ich ihm einen 3-seitigen Brief verfasst (denn im Schreiben bin ich gut), der mir quch geholfen hat, meine eigenen Emotionen und Gedanken zu ordnen. Ihr könnt euch nciht vorstellen, was das fĂŒr eine Erleichterung war irgendwie😅

Ich hab den Brief eingescannt und per PDF an meinen Freund geschickt. Der hat ihn mehrmals gelesen. RĂŒckgemeldet hat er mir, dass er mich versteht, es ihm leidtut, wie er mich manchmal verletzt hat ohne es zu merken und dass er sich Ă€ndern möchte und der Mann sein möchte, den ich brauche um eine fĂŒr uns beide glĂŒckliche und gute Beziehung zu fĂŒhren.

Trotz, dass das dann irgendwie "geklĂ€rt" war, wusste ich nicht mehr so richtig wie ich mich verhalten soll. Weil ich wollte nicht total happy tun, weil ncihz alles happy ist, aber die ganze zeit VorwĂŒrfe zu machen und miese Stimmung zu verbreiten, bringt einen auch nicht weiter.

Deswegen war es auch fĂŒr mich wichtig heute zu ihm zu fahren + Neugierde, wie er meine "Forderungen" umsetzt. Es war zunĂ€chst enorm komisch fĂŒr mich ihn wiederzusehen, weil ich nicht direkt diese NĂ€he wollte und keine Ahnung. Wir haben dann nochmal drĂŒber geredet und ich muss sagen, dass er sich wirklich MĂŒhe gibt. Ich merke, dass er sich meinen Brief zu Herzen genommen hat. Wir haben den ganzen Tag gemeinsam verbracht, gekuschelt und Serie geschaut, der PC blieb dabei aus. Er war einmal 10 Minuten dran, als ich etwas in der KĂŒche essen war, um mit einem Freund zu reden. Bei meiner RĂŒckkehr wurde aber auch direkt kommuniziert, dass er nicht viel online sein wird, da er Zeit mit seiner Freundin verbringen möchte. Es war sehr schön heute. (Und zum nĂ€chsten Monat hat er wieder eine Arbeit und wird mir mein Geld wiedergeben, er meinte quxh, selbst wenn ich mich trenne, dass ihm viel daran liegt, mir mein Geld zurĂŒckzugeben. Ich habe ihm auxh gesagt dass ich mich damit unwohl fĂŒhle mit der Geldsache, da ich ihm glaube, dass er es mir zurĂŒckgeben möchte aber nicht weiß, wie er das bewerkstelligen will und dass ich durch die Leiherei in einen Bereich hineinrutsche (Finanzen), von dem ich denke, dass ich als Freundin mich nicht einmischen sollte, es nun aber muss)

Dennoch bin ich mir bewusst, dass ein Tag nicht alles toll und wett macht. Ich werde die Situation weiterhin kritisch begutachten und reflektieren. Aber ich habe mich dazu entschlossen, es noch einmal zu probieren und dazu stehe ich, selbst wenn sich herausstellen sollte, dass ich damit auf die Nase falle und evtl Zeit verschwende... ich kann dann sagen, dass ich alles versucht habe und wir letztendlich dann einfach doch nicht gepasst haben, aber ich möchte das, was wir haben auch nicjz einfach wegwerfen, denn dennoch ist es schön und ich bin auch glĂŒcklich und fĂŒhle mich wohl und verbunden. Ich bin noch nicht bereit, mich zu trennen, auxh wenn ich irgendwann vielleicht anders darauf gucken werde. Jetzt gebe ich uns und ihm die Chance und hoffe, dass es klappen kann. Dass wir aneinander und miteinander wachsen, gemeinsame Erfahrungen sammeln werden und uns gegenseitig unterstĂŒtzen und als Team agieren.
 

Benutzer187232  (20)

Ist noch neu hier
Das finde ich sehr berĂŒhrend und mutig, das hier zu schreiben, lovefool. Schön dass du in deinem Freund jemanden gefunden hast, der dir das GefĂŒhl gibt, liebenswert zu sein und geliebt zu werden. VerstĂ€ndlich, dass du daran festhĂ€ltst. Gleichzeitig neigst du dadurch vielleicht dazu, zu viel hinzunehmen und zu wenig fĂŒr dich einzustehen. Ich glaube fĂŒr deine Selbstachtung wĂ€re das wichtig. Im GesprĂ€ch hast du es ja anscheinend schon gemacht, jetzt mĂŒssen Taten folgen, und zwar nicht nur von ihm, auch du musst dabei bleiben, dich stark machen. Vielleicht kriegt ihr ja dann nochmal die Kurve, und wenn nicht, habt ihr beide was gelernt...
Danke dir! :smile:
Ich hatte zu Beginn unserer Beziehung und bevor wir zusammengekommen sind auch viele Zweifel darum. Warum bin ich verliebt? Bin ich wirklich verliebt? Bin ich in ihn verliebt? Oder mag ich es einfach, von jemandem so eine Aufmerksamkeit zu erhalten? Ist es der Druck der Gesellschaft, dass ich nun endlich jemanden finden muss, weil mit 20 noch ungekĂŒsst, Jungfrau, keine Erfahrungen, stimmt mit mit mir etwas nicht? Nutze ich ihn quasi aus um mein SelbstwertgefĂŒhl zu "pushen"? Ist es weil ich mich so lange nach jemandem gesehnt habe, mit dem ich IntimitĂ€t und Verbundenheit teilen kann und hier ist jemand der sich wundersamer Weise wirklich in mich verliebt hat?
All das wollte ich nciht, weil ich immer wollte, dass wenn ich eine Beziehubg eingehe, dass sie echt ist, dass ich aus vollem Herzen liebe und das zurĂŒckbekomme. Und es war mir so wichtig, dass er das verdient. Er verdient es wirklich aus tiefstem Herzen geliebt und akzeptiert zu werden. Ich wollte ihm nichts vormachen. Deswegen habe ich zu Beginn unserer Beziehung viele Ängste, Zweifel und Verwirrungen durchgestanden und durchgemacht.🙈

Aber ich weiß auch, dass ich dazu neige mich anzupassen, gefallen zu wollen und geliebt zu werden und dass ich uch an mir arbeitne muss, um meine BedĂŒrfnisse zu kommunizieren und dafĂŒr einzustehen.

Danke dir fĂŒr deinen lieben Kommentar :smile:
 

Benutzer186595 

Klickt sich gerne rein
Ich werde die Situation weiterhin kritisch begutachten und reflektieren. Aber ich habe mich dazu entschlossen, es noch einmal zu probieren und dazu stehe ich, selbst wenn sich herausstellen sollte, dass ich damit auf die Nase falle und evtl Zeit verschwende... ich kann dann sagen, dass ich alles versucht habe
und dann ist das auch keine verschwendete Zeit, egal was dabei rauskommt. Du lernst fĂŒr's Leben.
Deswegen habe ich zu Beginn unserer Beziehung viele Ängste, Zweifel und Verwirrungen durchgestanden und durchgemacht.🙈
Das ist glaube ich auch normal, gerade wenn man so ĂŒber sich nachdenkt wie du. Und durch die Partnerschaft lernst du jetzt, das auch zu kommunizieren, und wenn du ein GegenĂŒber gefunden hast, der das auch kann, und ihr wĂ€chst gemeinsam, sind das doch tolle Voraussetzungen.
 

Benutzer177659  (38)

Öfter im Forum
Off-Topic:

. Allein aufgrund dessen, wie du ihn beschreibst - wohlgemerkt: du bist diejenige, die ihn ja so liebt, nicht? Und trotz der Schilderung einer liebenden Frau wird der Holde also als Fluffi, Honk, Loser hier wahrgenommen.
Ich glaub das ist (auch) die PL Mob-MentalitÀt. Wenn die ersten 2-3 Posts sehr kritisch sind, dann ist damit schon die Stimmung festgelegt und die Richtung, in die sich der Thread entwickeln wird.
 

Benutzer187100  (58)

Sorgt fĂŒr GesprĂ€chsstoff
Off-Topic:
M Metallfuß Gruppendynamik eben. Ist mir vertrauter als alles andere, kenne ich aus anderen Bereichen genau so. Viele können nicht so gut abschĂ€tzen, wie groß der Unterschied zwischen ZwiegesprĂ€chen mit Vertrauenspersonen im Vergleich zu grĂ¶ĂŸerer „Zuhörerschaft“ tatsĂ€chlich ist.
 

Benutzer186166  (38)

Klickt sich gerne rein
Lovefool, sehr schön geschrieben!
Auf mich wirkst Du reflektiert und erwachsen.

Und ich finde, Du machst es richtig! Du siehst, dass 1 Tag Änderung keinesfalls heisst, dass wieder alles paletti ist, Du beobachtst aufmerksam und triffst im Falle eines Falles die richtige Entscheidung.
Da bin ich mir sicher.

Kurz noch zur Geldsache: Egal wie das Ganze ausgeht, verzichte bitte nicht auf die RĂŒckzahlung. Er muss lernen dass Geld nunmal nicht auf dem Baum wĂ€chst, und Verantwortung bedeutet die er mMn nach erst noch etwas lernen muss.

Ansonsten wĂŒnsche ich Dir alles Gute und vielleicht berichtest Du bald mal wie es weitergegangen ist.
 

Benutzer186761 

Klickt sich gerne rein
Off-Topic:
Ich glaub das ist (auch) die PL Mob-MentalitÀt. Wenn die ersten 2-3 Posts sehr kritisch sind, dann ist damit schon die Stimmung festgelegt und die Richtung, in die sich der Thread entwickeln wird.
Ich bin ganz sicher, dass es so eine Mob-MentalitÀt gibt, ja.

Ich erinnere mich auch an Bluetenstaubs Beitrag, die schön beschrieben hat, dass der "18-jÀhrige Loser," mit dem sie damals zusammen war, inzwischen ihr erfolgreicher Lebenspartner geworden ist.

Sowas gibt's. đŸ˜ŠđŸ‘đŸ»

Und natĂŒrlich hat sich Metallfuß einiges anhören mĂŒssen, weil er gegen den Strom geschwommen ist, was niemals leicht ist.

Ich zögere trotzdem noch, jetzt in GlĂŒcksgeheul auszubrechen. Ja, lovefool ist vielleicht einen Schritt weiter gekommen... aber mal ganz im Ernst, lovefool...

Du lernst und arbeitest bei einer Behörde. Und Du verleihst Geld an Deinen Einen, Speziellen, weil Du in Deinem tiefsten Inneren ĂŒberzeugt bist, dass er es zurĂŒckzahlen wird?

Du hast Schwierigkeiten, mit seinen Freunden warm zu werden, weil die sich ganz sicher sind, dass eine, die bei einer Behörde lernt, ja eh "einen Besenstiel im..." wo auch immer sitzen hat?

Und Du fĂŒhlst, dass Du mit Deinem Einen, dem Speziellen, der Der Einzige ist, der Dich liebt, nicht reden kannst, aber Briefe schreiben kannst Du?

Wird das noch was? Vielleicht. Ich bin nicht ĂŒberzeugt.

Ich habe vor allem das GefĂŒhl, dass noch so viele Fragen offen sind, die Deine VerlustĂ€ngste betreffen, lovefool. WĂ€re es wirklich so schlimm, wenn Du mit einem anderen Mann glĂŒcklich wĂŒrdest, anstatt mit dem Einen, den Du uns als Missgeschick dargestellt hast?
 
Oben
Heartbeat
Neue BeitrÀge
Anmelden
Registrieren