Haltet ihr UNI oder FH für besser?

Benutzer77893 

Meistens hier zu finden
Glaubt ihr die UNI würde euch mehr beibringen als eine FH und ist somit auch schwerer? Oder haltet ihr die FH für zielgerichteter, daher besser und genauso schwer? Mit "schwer" ist der Umfang und Tiefe des Stoffes gemeint...
 

Benutzer50283 

Sehr bekannt hier
Mir ist eine Uni irgendwie sympathischer, obwohl Hochschulen für mein Studienfach wohl geeigneter wären.
 

Benutzer14969  (34)

Verbringt hier viel Zeit
Ich mag den eher praktischen Ansatz an der FH wo ich studiere gerne. Mehr Labore.. Praktika... Laborprojekte usw. Ich bin kein Theoriefanatiker.. Hab trotz Voll-Abi die FH gewählt. Ich will arbeiten und nicht in die Forschung gehen.. daher passt das für meine Planung eher.
Wenn ich jetzt etwas nicht-technischen studieren würde wüsste ich nicht.. dann vielleicht eher Uni.
 

Benutzer77893 

Meistens hier zu finden
Mir ist eine Uni irgendwie sympathischer, obwohl Hochschulen für mein Studienfach wohl geeigneter wären.

Ok das kann ich zumindest verstehen, wenn du damit Art und Weis, wie dir was beigebracht wird, meinst. Die Frage ist aber, ob du glaubst ob UNI oder FH dich besser weiterbilden und oder auf den Beruf und oder auf das Leben, vorbereiten?
 

Benutzer50283 

Sehr bekannt hier
Ok das kann ich zumindest verstehen, wenn du damit Art und Weis, wie dir was beigebracht wird, meinst. Die Frage ist aber, ob du glaubst ob UNI oder FH dich besser weiterbilden und oder auf den Beruf und oder auf das Leben, vorbereiten?
Ich sagte ja, dass eine FH im Grunde geeigneter wäre. Aus meinem ziemlich "realitätsnahen" Fach wird künstlich eine Wissenschaft gemacht, um die Bezahlung zu rechtfertigen. In einigen Bereichen ist die Wissenschaftlichkeit notwendig, in anderen wiederum störend, da es sich um Zeitverschwendung in purster Form handelt.
 

Benutzer67771 

Sehr bekannt hier
Die Frage nach "besser oder schlechter" sollte man immer mit einem "wofür" verbinden. Beide Einrichtungen verfolgen doch einen ganz anderen Ansatz und können derart verkürzt überhaupt nicht miteinander verglichen werden.
 
D

Benutzer

Gast
Uni. Ich finde den praktischen Ansatz der FH besser, aber das verschulte finde ich dafür so nervig, dass das wieder aufgehoben wird. Vorgefertigte Stundenpläne sind mir z.B. einfach zu nervig.
 
H

Benutzer

Gast
Also ich glaube mich hat man auf der FH besser auf das Berufsleben vorbereitet als man es an einer Uni jemals gekonnt hätte. An der FH hast du auch wirklich die Chance mit Unternehmen in Kontakt zu kommen. Habe dort Informatik studiert und keiner von uns musste auf einen Job warten.
Jetzt bin ich an einer Uni und mache meinen Master. Ich habe teilweise mit den Bachelors zusammen Vorlesung und ich muss sagen was die lernen ist teilweise zu wissenschaftlich. Das ist eigentlich nichts schlechtes, aber da werden wirklich furchtbar komplizierten Dinge vorgestellt, die man in der Industrie nie brauchen wird. Ich komme von der FH und habe kein Problem damit diese wissenschaftlichen Dinge zu verstehen, bin aber auch in der Lage in der Praxis zu bestehen und einen guten Job zu machen.
Ich habe meine Entscheidung damals niemals bereut, obwohl ich Abi habe und auch an einer Uni hätte studieren können. Wenn man natürlich in die Forschung möchte und das von Anfang an weiß, dann ist man an der Uni zweifellos besser aufgehoben.

EDIT: Ja die festen Stundenpläne an der FH sind wirklich nervig. Ich hatte damit nie ein Problem, da ich immer alles auf Anhieb bestanden habe. Aber wenn man eine Prüfung versemmelt und die Vorlesung nochmal besuchen möchte, kommt alles durcheinander. Wobei ich sagen muss, dass sich bei mir an der Uni dauernd das Zeug überschneidet. Das finde ich dann auch wieder nicht so toll, aber ich finde es immer noch besser als an der FH.
 

Benutzer56624  (32)

Benutzer gesperrt
Ich hätte wenig Lust auf FH schon wegen der Fächerwahl.
 
H

Benutzer

Gast
Ich hätte wenig Lust auf FH schon wegen der Fächerwahl.

Wie meinst du das? Voraussetzung für die Wahl zwischen FH und Uni ist immer, dass es das Fach auch an einer FH gibt bzw. dass es sinnvoll ist ein Fach an einer FH zu studieren. Schließlich sucht man sich vorher das Fach aus und danach erst die Uni/FH, oder?
 

Benutzer84947 

Verbringt hier viel Zeit
Meine Studienfächer hätte es beide nicht an einer Uni gegeben, macht auch wenig Sinn bei allen sehr praktischen Dingen mit Design.
 

Benutzer39498 

Planet-Liebe ist Startseite
Mein Fach würde auf einer FH null Sinn machen und mir gefällt auch der Ansatz der Universität (umfassende Bildung, "Studium generale", Freiheit der Lehre und der Forschung und so weiter) besser. Würde ich direkt in einen Beruf einsteigen wollen, würde ich eine Ausbildung oder eine duale Ausbildung machen.
 

Benutzer95038 

Benutzer gesperrt
Hab beides erlebt und kann nur sagen, dass nach dem Bologna-Prozess die FHs sich einfach besser auf die Veränderungen eingestellt haben als die Unis.
 

Benutzer7157 

Sehr bekannt hier
Ich hätte Jura nicht an einer FH studieren können, von daher kam für mich eh nur die Uni in Frage.

Ich denke es kommt immer auf den studiengang an und daruf, wo und wie man seine zukunft sieht. ich denke nicht, dass man das pauschal beantworten kann.
 

Benutzer8402 

Verbringt hier viel Zeit
Kommt auf den Zweck und die Richtung an

Praxis -> FH
Theorie -> Uni


Ich bin ein Mann der Praxis, daher gefällt mir die FH für meinen Einsatz wesentlich besser.
 

Benutzer39498 

Planet-Liebe ist Startseite
Ich bin ein Mann der Praxis, daher gefällt mir die FH für meinen Einsatz wesentlich besser.

Da muss man aber auch mal Unterschiede machen. Technische Fächer sind sicherlich, sofern man praxisaffin ist, auf der FH sinnvoller.

Mein Bruder aber ist zum Beispiel Unternehmensberater, ein eindeutiger Praxismensch noch dazu und hat trotzdem an einer Universität studiert, weil man da die Theorie für die Praxis zwingend braucht. Als FH-Absolvent hat man in manchen wirtschaftlichen Berufen nicht die selben Chancen. (vor Allem nicht, was die Karriereleite betrifft)
 

Benutzer8402 

Verbringt hier viel Zeit
Da muss man aber auch mal Unterschiede machen. Technische Fächer sind sicherlich, sofern man praxisaffin ist, auf der FH sinnvoller.

Mein Beispiel hat auch die Bedingung, dass man dieselbe Richtung auf beiden Instituten studieren kann. Für die Praxis wird immer Theorie auch gebraucht und umgekehrt, aber verhältnismäßig teilen sich hier FH und Uni schon richtig auf.
 

Benutzer77893 

Meistens hier zu finden
Danke für die vielen Antworten bis jetzt...

Also ich kenne die Unterschiede habe UNI und FH erlebt. Es ist sehr wohl vom Fach abhängig, das Stimmt!
Was mich nur ärgert ist das viel UNI Studenten meinen, dass sie Intelligenter/besser gebildet sind, weil sie auf der UNI und nicht FH sind. Manche vergleichen sogar die FH mit einer Ausbildung und ich sehe keinen Grunde die FH so runter zu machen. FH ist nun mal auch eine Hochschule und ich finde sie durchaus vergleichbar mit UNI vom Stoff (Tiefe/Komplexität etc.). Nur das UNI halt sehr in die Breite geht und nicht auf einen Beruf abzielt so wie die FH.

Darum meine Umfrage wie ihr das seht?!
 

Benutzer6874  (35)

Benutzer gesperrt
Nur das UNI halt sehr in die Breite geht und nicht auf einen Beruf abzielt so wie die FH.
Ich studiere an einer Uni. An der FH gibt es dieses Studium nicht, darum kann ich aus meiner Erfahrung den Unterschgied nicht erklären.

Das Medizinstudium ist an der Uni uralt, schon im Mittelalter gab es diese Fakultät. Daneben gab es aber auch Praktiker, die in eine Lehre gingen, und wahrscheinlich besser Wunden versorgen konnten als die studierten Ärzte.
Heute ist das Medizinstudium aber eine Berufsausbildung, in der die Praxis schon sehr früh eine Rolle spielt. Es zielt auf einen Beruf, nicht auf "Medizin-Theorie".
 
Oben
Heartbeat
Neue Beiträge
Anmelden
Registrieren