Habe riesigen Mist gebaut- Freundin vertraut mir nicht mehr

Benutzer150693  (24)

Ist noch neu hier
Nabend zusammen,


ich habe wohl diese Woche meine Beziehung zerstört bzw. einiges kaputt gemacht.

Diese Woche war meine Freundin bei mir und naja, da wir uns was länger nicht gesehen haben hatte ich lust mit ihr zu schlafen, sie meinte jedoch dass sie keine Lust hat.
Nun kommt der Punkt an dem ich scheiße gebaut habe, ich hab ihr Nein mehr oder weniger nicht ernst genommen, da sie ansonsten immer ziemlich klar mit ihren Aussagen ist in jeder hinsicht, und ich eigentlich dachte ich weiß wann sie wirklich nein meint, denn ihr Nein war nicht..wie soll ich sagen..deutlich? Jedenfalls nicht so, wie sie mir sonst in jeglichen Bereichen sagt was sie stört bzw wenn ich etwas lassen soll.
Ich hab ihr dann halt ihr shirt hochgezogen und sie am Hals geküsst, sie hat mir dann nochmals gesagt ich solls lassen & da hab ich auch gemerkt, dass ich zu weit gegangen bin.
Eine halbe Stunde später ist sie dann direkt nach hause.
Seit dem hat sie mir gesagt, dass sie sich in meiner gegenwart unwohl fühlt und mich nicht sehen will, schreiben tut sie mir auch nurnoch extrem selten wenn ich sie irgendwas frage o.ä und sie weiß nicht ob sie mir in der Hinsicht wieder vertrauen kann(Scheinbar hab ich wohl öfter nicht gemerkt dass sie nicht wollte und hab sie Anfangs etwas bedrängt, aber zu nichts gezwungen o.ä.)

Nunja, jetzt sitze ich seit fast ner Woche hier, höre nur selten was von ihr und drehe langsam durch.
Ich sehe ein das ich richtig scheiße gebaut habe, habe mich schon mehrfach bei ihr Entschuldigt und ihr gesagt, dass ich sie über alles liebe..

Naja, ich weiß ehrlich gesagt nicht wie ich dieses Vertrauen wiedergewinnen kann, wenn sie sich in meiner Gegenwart unwohl fühlt, aber ich will diese Person auf keinen Fall aufgeben oder verlieren..

Vielleicht hat hier ja jemand ähnliche Fehler gemacht oder sowas, ich hoffe einfach dass hier noch jemand einen Rat weis...


MfG
 

Benutzer132839  (27)

Öfters im Forum
Ich finde nicht das das so ein Vertrauensbruch ist. Ein Shirt hochzuziehen und dafür ne Woche ignoriert zu werden finde ich eher von ihr ne extreme Reaktion.

Es hört sich so an als hätte sie eher nach einer Ausflucht gesucht um dir aus dem Weg zu gehen.
 

Benutzer58449  (31)

Planet-Liebe ist Startseite
Ich finde nicht das das so ein Vertrauensbruch ist. Ein Shirt hochzuziehen und dafür ne Woche ignoriert zu werden finde ich eher von ihr ne extreme Reaktion.

Es hört sich so an als hätte sie eher nach einer Ausflucht gesucht um dir aus dem Weg zu gehen.

Es geht doch nicht um das dumme Shirt, sondern darum das sie "nein" gesagt hat und er es ignorierte.
Offensichtlich mehrmals.

Sie fühlt sich nicht mehr wohl bei ihm und an dem Punkt kann man nur noch sagen: verkackt.
Das Vertrauen lässt sich ehrlich gesagt nur sehr, sehr schwer zurück erlangen.
 

Benutzer150693  (24)

Ist noch neu hier
Ich finde nicht das das so ein Vertrauensbruch ist. Ein Shirt hochzuziehen und dafür ne Woche ignoriert zu werden finde ich eher von ihr ne extreme Reaktion.

Es hört sich so an als hätte sie eher nach einer Ausflucht gesucht um dir aus dem Weg zu gehen.

Naja, laut ihr hab ich wohl öfter nicht direkt ihr erstes nein Akzeptiert und sie wohl nicht in Ruhe gelassen, was im Nachhinein auch gut möglich ist, auch wenns mir nicht so aufgefallen ist.

Ich mein ich habe sie nie zum Sex wirklich gedrängt oder ähnliches, wenn ich gemerkt habe sie will wirklich nicht hab ichs dabei belassen, aber ich bin bestimmt schonmal nen Schritt zu weit gegangen..
 

Benutzer58449  (31)

Planet-Liebe ist Startseite
Naja, laut ihr hab ich wohl öfter nicht direkt ihr erstes nein Akzeptiert und sie wohl nicht in Ruhe gelassen, was im Nachhinein auch gut möglich ist, auch wenns mir nicht so aufgefallen ist.

Ich mein ich habe sie nie zum Sex wirklich gedrängt oder ähnliches, wenn ich gemerkt habe sie will wirklich nicht hab ichs dabei belassen, aber ich bin bestimmt schonmal nen Schritt zu weit gegangen..

Die Frage ist: Warum hast du es ignoriert? Zum Thema Deutlichkeit kann ich nu sagen das sich viele Mädchen auch einfach nicht trauen deutlicher zu werden.
Erst Recht wenn es häufiger vorkommt das Jungs wie du sowas beharrlich ignorieren.
 

Benutzer144118 

Benutzer gesperrt
Ich glaube auch das da mehr dahinter steckt. Wegen sowas eine Woche keinen Kontakt halten? kam es denn schon öfters vor, dass du sie nicht ernst genommen hast? Hast du dich schon entschuldigt?
 

Benutzer150418 

Verbringt hier viel Zeit
Dann lag es anscheinend nicht an dieser einen Situation, sondern die hat nur das Fass zum Überlaufen gebracht. Offenbar bist du etwas unempathisch und sie fühlt sich von dir allgemein total bedrängt und übergangen. Verständlich, dass sie sich das nicht mehr antun will.
 

Benutzer116134 

Planet-Liebe Berühmtheit
Auch, wenn ich ihre Reaktion etwas überzogen finde:
wenn sie sich dabei so unwohl fühlt, und das anscheinend mehrmals, ist das scheiße.
Ich würde dir, lieber TS, nicht unbedingt die Schuld in die Schuhe schieben: wenn das Nein nicht so deutlich bei dir ankam und du sie nicht absichtlich zu etwas gezwungen hast, hast du dir in dem Sinne nichts vorzuwerfen- da liegt eben ein Kommunikationsmissverständnis vor.
Das hilft aber natürlich alles nichts, wenn sie sich mehrmals "belästigt" gefühlt hat- und ja, das kann man auch so empfinden, wenn es der eigene Freund ist. Dass sie nun aber so heftig reagiert, deutet entweder daraufhin, dass die Ausmaße des "Belästigt-Gefühls" wirklich größer sind, dass sie vorher schon negative Erfahrungen gemacht hat oder, dass es in der Beziehung sowieso gekriselt hat und das nun der Aufhänger ist. Könnte etwas davon sein?
 

Benutzer150693  (24)

Ist noch neu hier
Ich glaube auch das da mehr dahinter steckt. Wegen sowas eine Woche keinen Kontakt halten? kam es denn schon öfters vor, dass du sie nicht ernst genommen hast? Hast du dich schon entschuldigt?

Eigentlich nehme ich sie in jeglicher hinsicht ernst, sie sagt normalerweise auch direkt wenn ihr was nicht passt und dies auf eine Art, die ich nie missverstehen würde bzw man nicht missverstehen kann.
Deshalb ist es mir auch nicht direkt aufgefallen, was für eine scheiße ich gebaut habe.


Ja ich habe mich bereits bei ihr Entschuldigt, das sogar mehrfach und nicht auf diese "jaja sorry war wohl doof.." sondern richtig, aufrichtig.
 

Benutzer58449  (31)

Planet-Liebe ist Startseite
Aber warum hast du denn nicht einfach aufgehört nachdem sie Nein gesagt hat? Das will mir nicht in den Kopf.
 

Benutzer10802 

Planet-Liebe Berühmtheit
Es hört sich so an als hätte sie eher nach einer Ausflucht gesucht um dir aus dem Weg zu gehen.
Das glaube ich nun nicht unbedingt. Ich vermute einfach mal, dass das erste Nein vielleicht etwas zu zaghaft war, weil's schlicht auch unangenehm ist, den Partner abzuweisen - damit haben gerade in jüngeren Jahren so einige Mädels Probleme. Und wenn's vorher schon Situationen gab, in denen sie "subtiler" Versucht hat, ihr "Nein" zu signalisieren kann's schon sein, dass diese Aktion jetzt gereicht hat, um das Fass bei ihr zum überlaufen zu bringen. Doofe Geschichte, aber sowas passiert.

Ich glaube aber leider nicht, dass Du, S Schwap , da jetzt gerade viel machen kannst. Du hast Dich entschuldigt, sie jetzt weiter mit Entschuldigungen zu "bedrängen" bringt aber denke ich wenig. Lass ihr jetzt einfach mal ein bisschen Zeit. Mit etwas Glück wird sich das dann wieder geben.

Und - ohne dass ich das jetzt als Vorwurf meine - versuche, für die Zukunft daraus zu lernen. Wie gesagt: Es gibt einfach Mädels, denen es sehr schwer fällt das nein dass sie meinen, auch klar und deutlich zu sagen. Da kann's nicht schaden auch auf subtilere Zeichen in diese Richtung zu achten, ein Nein als Nein zu nehmen und ein bisserl "vorsichtiger" zu Werke zu gehen.
 

Benutzer150693  (24)

Ist noch neu hier
Auch, wenn ich ihre Reaktion etwas überzogen finde:
wenn sie sich dabei so unwohl fühlt, und das anscheinend mehrmals, ist das scheiße.
Ich würde dir, lieber TS, nicht unbedingt die Schuld in die Schuhe schieben: wenn das Nein nicht so deutlich bei dir ankam und du sie nicht absichtlich zu etwas gezwungen hast, hast du dir in dem Sinne nichts vorzuwerfen- da liegt eben ein Kommunikationsmissverständnis vor.
Das hilft aber natürlich alles nichts, wenn sie sich mehrmals "belästigt" gefühlt hat- und ja, das kann man auch so empfinden, wenn es der eigene Freund ist. Dass sie nun aber so heftig reagiert, deutet entweder daraufhin, dass die Ausmaße des "Belästigt-Gefühls" wirklich größer sind, dass sie vorher schon negative Erfahrungen gemacht hat oder, dass es in der Beziehung sowieso gekriselt hat und das nun der Aufhänger ist. Könnte etwas davon sein?


Naja, es war im Allgemeinen von meiner Seite aus in den letzten 3 Wochen etwas stressig, ich hatte Klausurphase, zudem noch mit einigen anderen Dingen Probleme und war nicht immer von allem begeistert was sie getan hat, war wohl auch nicht so Aufmerksam wie ich sollte.
Das hat sie mir auch noch gesagt, zudem hat sie wohl eine Aussage von mir Missverstanden, was wir aber geklärt haben, eigentlich.
[DOUBLEPOST=1422207649,1422207411][/DOUBLEPOST] brainie brainie

Ich gebe dir vollkommen recht, es wird wohl nichts helfen sie weiter zuzulabern dass es mir leid tut etc.
Ich habe auch mehr als draus gelernt, dass ich jetzt jegliche Form von Nein auch als NEIN! ansehen werde, ich hab es nur leider nicht wirklich für voll genommen, da sie in allen anderen bereichen wirklich ohne zu zögern sagt was Sache ist, kein zögern sondern klare Aussagen.

Naja, wir haben Freitag darüber gesprochen, sie sagte sie weiß nicht ob sie mir nochmal Vertrauen kann, sie braucht Zeit um darüber nachzudenken.

Seit dem ich gemerkt habe wie ernst es wirklich ist, fühle ich mich noch elender als vorher schon, ich weiß echt nicht was ich ohne sie machen würde..
 

Benutzer146905 

Sehr bekannt hier
Irgendwie übertreibt sie ja schon ein bisschen... Aber ich finde du solltest einfach langsam versuchen das Vertrauen wieder aufzubauen. Und sag ihr, dass sie sich deswegen nicht so aufregen soll. Hätt' sie halt was gesagt.
 

Benutzer150693  (24)

Ist noch neu hier
Irgendwie übertreibt sie ja schon ein bisschen... Aber ich finde du solltest einfach langsam versuchen das Vertrauen wieder aufzubauen. Und sag ihr, dass sie sich deswegen nicht so aufregen soll. Hätt' sie halt was gesagt.

Naja, sie hat ja bereits Nein gesagt, aber ich hab es halt nicht für Voll genommen.
 

Benutzer58449  (31)

Planet-Liebe ist Startseite
Irgendwie übertreibt sie ja schon ein bisschen...
Off-Topic:
Ich finde so ne Aussage nicht gut. Keiner von uns weiß wie es in ihrem Inneren aussieht und für sie ist ihre Reaktion einfach gerechtfertigt.
Jeder reagiert auf Grenzüberschreitungen anders und empfindet diese auch unterschiedlich schlimm.
Zu sagen sie soll nicht so übertreiben finde ich ziemlich respektlos.
 

Benutzer150682 

Sorgt für Gesprächsstoff
Versuch mit ihr zu reden und sie drum zu bitten dass sie dir DEUTLICH sagen soll wenn sie nicht will. Kommunikation ist in einer Beziehung sehr wichtig und sie soll gleich am Anfang sagen wenn sie was stört
 

Benutzer150693  (24)

Ist noch neu hier
Off-Topic:
Ich finde so ne Aussage nicht gut. Keiner von uns weiß wie es in ihrem Inneren aussieht und für sie ist ihre Reaktion einfach gerechtfertigt.
Jeder reagiert auf Grenzüberschreitungen anders und empfindet diese auch unterschiedlich schlimm.
Zu sagen sie soll nicht so übertreiben finde ich ziemlich respektlos.

Ich muss zugeben, ich finde es auch nicht übertrieben, denn ich sehe meinen Fehler im nachinhein in jeglicher Hinsicht ein und würde mich wohl selbst ziemlich unwohl fühlen.

Dass ich es nicht gemerkt habe, war einfach komplett mein Fehler und ich habs wohl unbewusst öfter gemacht und bin in der Hinsicht öfter über eine Grenze gegangen.


Diesen Fehler würde ich sicher nicht noch einmal machen, aber ich weiß nicht was ich noch tun soll.

Das einzige, was sie mir eben wieder gesagt hat ist, dass sie sich mit der Situation auch scheiße fühlt, aber sie mich nicht sehen will da sie dann direkt wieder dieses Gefühl hat.
Sie meint sie braucht Zeit um darüber nachzudenken, was nun aus uns wird..
Aber diese Zeit, dieses ungewisse macht mich einfach total kaputt und ich weiß echt nicht was ich noch machen soll..
 

Benutzer150418 

Verbringt hier viel Zeit
Es ist einfach schade, dass ihr beim Thema Sex offenbar so sehr mit eurem Wesen kollidiert.
Mir kommt das Problem ziemlich bekannt vor. Ich bin auch so einer, der nicht gut ist im Abweisen. Mehr als ein halbherziges Nein bekomme ich nicht raus, wenn ich keine Lust hab. Manchmal sag ich auch gar nicht erst, dass ich nicht möchte. Bedrängt und übergangen und unwohl fühle ich mich aber dann trotzdem in der Nähe meines Freundes, traue mich auch manchmal gar nicht ins Bett, wenn wir noch keinen Sex hatten und warte dann, bis er schläft, nur um mir das blöde Neinsagen zu ersparen.
Das ist aber mein "Fehler" genauso wie seiner, wenn dann eben was passiert, das ich nicht möchte.

Beim Sex ist Kommunikation nun einmal ganz wichtig. Das wäre etwas, woran ihr beide arbeiten müsst bzw. gemusst hättet. Sie daran, deutlicher ihre Bedürfnisse zu kommunizieren und du daran, mehr in ihrer Mimik und Gestik zu lesen. Sie hat jede Gelegenheit verpasst, es dir vorher mal deutlich zu erklären, was du falsch machst und jetzt wirft sie dir das vor - jetzt, wo du keine Chance mehr hast, es besser zu machen.

Ich denke, es ist einfach dumm gelaufen mit euch. Du musst dich aber deswegen jetzt nicht bis in alle Ewigkeit hassen, mach es einfach beim nächsten Mal besser.
 

Benutzer150682 

Sorgt für Gesprächsstoff
Ich muss zugeben, ich finde es auch nicht übertrieben, denn ich sehe meinen Fehler im nachinhein in jeglicher Hinsicht ein und würde mich wohl selbst ziemlich unwohl fühlen.

Dass ich es nicht gemerkt habe, war einfach komplett mein Fehler und ich habs wohl unbewusst öfter gemacht und bin in der Hinsicht öfter über eine Grenze gegangen.


Diesen Fehler würde ich sicher nicht noch einmal machen, aber ich weiß nicht was ich noch tun soll.

Das einzige, was sie mir eben wieder gesagt hat ist, dass sie sich mit der Situation auch scheiße fühlt, aber sie mich nicht sehen will da sie dann direkt wieder dieses Gefühl hat.
Sie meint sie braucht Zeit um darüber nachzudenken, was nun aus uns wird..
Aber diese Zeit, dieses ungewisse macht mich einfach total kaputt und ich weiß echt nicht was ich noch machen soll..

dann musst ihr einfach zeit lassen und warten, auch wenn die warterei einen bestimmt wahnsinnig macht.
wenn sie dich wirklich liebt wird sie glauben, dass du sowas nicht mit Absicht gemacht hast und sowas auch nie wieder was machen würdest.
kopf hoch, das wird schon wieder :smile:
 

Benutzer58449  (31)

Planet-Liebe ist Startseite
Sie hat jede Gelegenheit verpasst, es dir vorher mal deutlich zu erklären, was du falsch machst und jetzt wirft sie dir das vor - jetzt, wo du keine Chance mehr hast, es besser zu machen.
Sie ist ein junges Mädel. Man kann von einem jungen Mädchen (aber auch von einem Jungen) keine Abgeklärtheit dieses Maßes verlangen.
Hinter dem Verhalten kann Angst, Schüchternheit oder die Sorgen ihn zu verlieren gestanden haben.
Hier von Schuld zu reden ist einfach mal falsch.
 
Oben
Heartbeat
Neue Beiträge
Anmelden
Registrieren