Große Spermaladung und mehrmals „kommen“

Benutzer150469  (34)

Verbringt hier viel Zeit
Ich hatte neulich ein ganz neues Erlebnis mit meinem Orgasmus und wollte fragen, ob das jemand kennt:

Meine Freundin und ich hatten uns ein paar Tage lang nicht gesehen, waren dann tagsüber unterwegs und konnten die Finger nicht voneinander lassen. Sie hat mich wirklich über Stunden so dermaßen geil gemacht, wir konnten es kaum abwarten, als wir endlich übereinander herfallen konnten :zwinker:

Als ich in sie eindrang war mir klar, dass ich nicht lange durchhalten werde. Nach ein paar Stößen zog ich ihn raus und dachte, jetzt ist es zu spät. Aber dann hatte ich keinen Orgasmus, nur etwas Sperma lief langsam aus mir raus auf ihren Bauch - scheinbar hatte ich so viel Druck. Ich konnte auch direkt weitermachen. Naja, und kurz danach habe ich dann so viel abgespritzt wie noch nie, mehrere Schübe über ihren Bauch, Brüste und sogar ein paar Spritzer ins Gesicht. :love:

Bisher spielte Sperma keine große Rolle in unserer Beziehung, weil wir mit Kondom verhütet haben. Vorher gefragt habe ich sie natürlich trotzdem (ich habe ihr beim Vorspiel ins Ohr geflüstert, dass ich sie heute vollspritzen werde). Das beste: Ihr schien es gefallen zu haben, meine erste Ladung hat sie auf ihrem Körper verrieben, als sie dann vollgespritzt vor mir lag, konnten wir beide drüber lachen. Aber erlebt hatte sie sowas auch noch nicht.

Hattet ihr schonmal so ein Erlebnis - lange angestaute Spermamenge, Rausfließen ohne richtigen Orgasmus? Und an die Frauen: Macht euch das auch an wie meine Freundin, wenn ein Mann euch mal so richtig von oben bis unten vollspritzt und nicht nur etwas auf eure Brüste oder so kommt?
 

Benutzer164451 

Meistens hier zu finden
Die Menge des Spermas ist etwas, das mir nicht egaler sein könnte.
 

Benutzer167118  (27)

Verbringt hier viel Zeit
Und an die Frauen: Macht euch das auch an wie meine Freundin, wenn ein Mann euch mal so richtig von oben bis unten vollspritzt und nicht nur etwas auf eure Brüste oder so kommt?
Nein.
Ich habe kein Problem mit Sperma. Mir ist es am liebsten, wenn er in mir kommt, aber ist auch ok, wenn er auf mir kommt. Nur bitte möglichst nicht in die Haare.
Geil macht es mich aber nicht.
Die Menge ist dabei total egal.
 

Benutzer137391  (46)

Beiträge füllen Bücher
Nein.
Ich habe kein Problem mit Sperma. Mir ist es am liebsten, wenn er in mir kommt, aber ist auch ok, wenn er auf mir kommt. Nur bitte möglichst nicht in die Haare.
Geil macht es mich aber nicht.
ich übernehme das mal so auch für mich :grin::jaa:

mich macht eher sein Vergnügen (daran) an.. aber nicht die Menge oder wo das Sperma landet
 

Benutzer121281  (32)

Planet-Liebe ist Startseite
Ich stehe auf (viel) Sperma in und auf mir und unternehme auch gerne Dinge um die Menge zu steigern.
 

Benutzer150469  (34)

Verbringt hier viel Zeit
Ich stehe auf (viel) Sperma in und auf mir und unternehme auch gerne Dinge um die Menge zu steigern.
Oh spannend! Was sind denn das für Dinge, wenn ich fragen darf? Vielleicht werden wir das mal wiederholen, insofern sind Tipps willkommen :zwinker:
 

Benutzer183521 

Ist noch neu hier
Ich hatte das auch schon, dass ich bei starker Erregung und Edging bis wirklich unmittelbar vor den Point of no return etwas zuckte und so starke Lusttropfen hatte, dass es förmlich raus fließt. Die Ergüsse sind dann am Ende auch größer als sonst.
 

Benutzer182279  (30)

Ist noch neu hier
Wenn sein letzte Ejakulation mehrere Tage her ist, nimmt die Spermamenge bei meinem Freund tatsächlich deutlich zu. Ich habe es am liebsten in mir,aber auch angespritzt werde ich gerne. Ich schrieb es an anderer Stelle hier schon: Ich mag das Gefühl auf der Haut. Und mit gefällt, wie es ihn anmacht.
 

Benutzer173382  (25)

Sorgt für Gesprächsstoff
Ich liebe viel Sperma und mag es auch wenn mich dann mal "voll spritzt".
Mein Mann ist in der Regel die Woche über nicht zu Hause, daher ist die Menge am Samstag dann schon wesentlich mehr als normal und es kommt auch mit mehr Druck, das hab ich dann am liebsten im Mund oder aber auf mir.
 

Benutzer174589 

Meistens hier zu finden
Wenn wir uns länger nicht gesehen haben, lass ich ihn in einen Messbecher spritzen, um in nackten Zahlen ablesen zu können, wie sehr er mich vermisst hat. Zufrieden bin ich nur, wenn es überläuft...
Spaß.

Interessiert mich wenig und große Unterschiede stell ich da erst gar nicht fest.
Ich freu mich, wenn er sich freut. That's it.
 

Benutzer183558 

Klickt sich gerne rein
Bis heute ist mir unklar, woran es liegt, dass mal mehr und mal weniger kommt. Abstinenz hat nicht unbedingt mehr zur Folge. Wenn man länger aussetzt, wird es sogar weniger.
 

Benutzer166301  (22)

Öfters im Forum
Mein Freund kommt eigentlich immer gleich viel beim ersten Mal ... im Laufe der Zeit wird es weniger aber regeneriert sich innerhalb von ein paar Stunden normalerweise... Bei anderen Männern kann es durchaus sein dass nach der ersten großen Ladung nur noch ein paar Tropfen kommen und auch nach einer Pause eher weniger
 

Benutzer181422 

Sorgt für Gesprächsstoff
Meine Freundin und ich hatten uns ein paar Tage lang nicht gesehen
habe ich dann so viel abgespritzt wie noch nie
Ist normal und lässt sich biologisch erklären.

Dein Körper befürchtet, das dein Weibchen in deiner Abwesenheit mit jemand anderen Sex hatte und sich Spermien von jemand anderen in ihr befinden. Dagegen gilt es mit einer größeren Armee anzugehen.

Räumliche Abwesenheit von unseren Partner/in für ein paar Tage sorgt bei jedem Mann für eine erhöhtes Ejakulat.
Sofern du dir also nicht regelmäßig Abhilfe schaffst, wird dies immer wieder passieren.
 

Benutzer150469  (34)

Verbringt hier viel Zeit
Ich liebe viel Sperma und mag es auch wenn mich dann mal "voll spritzt".
Mein Mann ist in der Regel die Woche über nicht zu Hause, daher ist die Menge am Samstag dann schon wesentlich mehr als normal und es kommt auch mit mehr Druck, das hab ich dann am liebsten im Mund oder aber auf mir.
Hatte auch überlegt meiner Freundin in den Mund zu spritzen, wäre aber glaube ich zu viel zum Schlucken gewesenen… oder war das bisher kein Problem für dich?
Mein Freund kommt eigentlich immer gleich viel beim ersten Mal ... im Laufe der Zeit wird es weniger aber regeneriert sich innerhalb von ein paar Stunden normalerweise... Bei anderen Männern kann es durchaus sein dass nach der ersten großen Ladung nur noch ein paar Tropfen kommen und auch nach einer Pause eher weniger
Jeder ist da wohl anders :smile: Habt ihr vielleicht sehr regelmäßig Sex? Und spritzt er dann mehrmals kurz hintereinander auf dir ab? Weil er es gerne so macht oder gefällt es dir auch?
 
Zuletzt bearbeitet:

Benutzer179664 

Ist noch neu hier
Unser Sex ist ja nicht immer der Gleiche. Mal verkuschelt und ruhig, mal ungezügelt, wild und hart. Wenn es zur Stimmung passt, darf er gerne auf mir kommen und dann mag ich es auch, wenn es möglichst viel ist und er mich von Gesicht bis Pussy überall vollsaut. Meistens kommt er aber in mir und dann ist mir die Menge eher egal.
 

Benutzer141740  (32)

Verbringt hier viel Zeit
Ich habe kein Problem mit Sperma, auch nicht wenn die Menge sehr groß ist. Mein Freund mag gleich beim ersten mal mir seinen Saft in meinen Mund zu spritzen. Bei den weiteren Runden spritzen er dann in mich!
 

Benutzer150469  (34)

Verbringt hier viel Zeit
Habe jetzt auch nochmal mit meiner Freundin gesprochen, was ihr aus ihrer Sicht gefällt. Bei uns war es wohl ein klarer Fall von zu wenig Kommunikation in der Beziehung. Sie dachte ich stehe gar nicht aufs Anspritzen, ich hatte mich nicht getraut sie zu fragen…

Sie sagt sie freut sich, dass sie mich so geil macht, dass ich auf sie spritzen will. Je mehr Sperma kommt, desto bestätigter und versauter fühlt sie sich - die Menge ist also nicht ganz irrelevant. Sie sieht es gerne rausspritzen und sie mag das Gefühl, wenn das Sperma ihre Haut trifft. Aufs Reinspritzen will sie aber nicht verzichten.

An alle Frauen, die hier gesagt haben sie machen es vor allem für ihren Freund: Ihr könnt euch vielleicht gar nicht vorstellen, was ihr ihm da für einen Freude macht. Mich macht allein der Gedanke, dass ich meine Freundin anspritzen darf, wahnsinnig. Wie geil es sich anfühlt, auf sie zu wichsen. Und sie dann zu sehen mit meinem Sperma auf ihrem sexy Körper. Das vielleicht zur männlichen Perspektive.

Ist Anspritzen eigentlich etwas, dass ihr ziemlich von Anfang an in einer Beziehung oder sogar bei einem ONS macht oder erst später? Habt ihr es einfach gemacht, hat er vorher gefragt? Oder so wie ich einfach beim Dirty Talk gesagt, dass er sie anspritzen will?
 

Benutzer170332  (32)

Öfters im Forum
Also meine Freundin ist da so wie die meisten Frauen, es ist für sie völlig nebensächlich, wobei sie in ihr kommen auch lieber hat. Würde ich sie darum bitten würde sie sich mir zu liebe aber sicher auch von mir anspritzen lassen.

Bis heute ist mir unklar, woran es liegt, dass mal mehr und mal weniger kommt. Abstinenz hat nicht unbedingt mehr zur Folge. Wenn man länger aussetzt, wird es sogar weniger.
Mein Mann ist in der Regel die Woche über nicht zu Hause, daher ist die Menge am Samstag dann schon wesentlich mehr als normal und es kommt auch mit mehr Druck

also die Menge steigt durch Abstinenz nicht per se an. Es ist ja nicht so dass der Mann ständig Sperma produziert und je länger man wartet desto mehr wird es :grin:

generell beginnen diverse Drüsen bei Erregung Sekret (dass ja den Hauptbestandteil des Spermas ausmacht) zu produzieren. Was also das Volumen erhöht ist Lange Erregung, und die kann natürlich korrelieren mit Abstinenz bzw. wenn man sich aufs Wochenende mit der Partnerin freut.

Mit Abstand am meisten wird es bei längerem Edging. Da kommt es bei mir auch schon mal vor dass Sperma rausrinnt bevor ich komme.
 
Oben
Heartbeat
Neue Beiträge
Anmelden
Registrieren