Große Geschäfte beim Partner - unattraktiv?

Benutzer150198 

Meistens hier zu finden
Guten Abend, ihr Lieben :smile:

Ich würde von euch - rein aus Interesse- einfach mal wissen, wie ihr dazu steht. Vor allem die Männer, da ich festgestellt habe, dass sich viele Frauen scheinbar dafür genieren.
(Hab durch diesen Beitrag über die Thematik nachgedacht, würde jetzt gerne mal die andere Seite hören:
https://www.planet-liebe.com/threads/aufs-klo-gehen-wenn-der-freund-da-ist-problem.551502/page-3#post-12397942)

Ist der Gedanke so schlimm? Macht ihr euch darüber überhaupt Gedanken? Interessiert es euch, ob ihr wisst, wann der Patner auf dem Klo ist?

Liebe Grüße :smile:
 
R

Benutzer

Gast
Naja, attraktiv ist der Gedanke jetzt nicht und ich muss auch nicht unbedingt direkt danach ins Bad, aber natürlich ist mir klar, dass jeder Mensch mal groß aufs Klo muss und daran nix Schlimmes ist.

Finde aber, das braucht man nicht großartig thematisieren. :zwinker:
 
G

Benutzer

Gast
Ich verschwende niemals einen Gedanken daran, wenn eine Frau auf´m Klo ist :smile: Mir ist noch nix "Schlimmes" passiert :zwinker:
 

Benutzer58449  (31)

Planet-Liebe ist Startseite
Ganz trocken: Jeder muss mal kacken.

Das weiß jeder, aber man muss ja kein Drama draus machen.
 

Benutzer150198 

Meistens hier zu finden

Benutzer121281  (32)

Planet-Liebe ist Startseite
Ich finds jetzt alles andere als "attraktiv" aber mei, gehört eben zur Verdauung dazu.
Ich kann ja Musik oder Stream lauter machen. :grin:
 

Benutzer10802 

Planet-Liebe Berühmtheit
Meine Partnerin ist ein Mensch, keine Porzellanpuppenprinzessin. Dazu gehört nun mal, dass man nicht nur Nahrung zu sich nimmt, sondern sie auch verdaut und dann ab und an mal auf's Töpfchen muss. Das ist zwar kein Gedanke, der mich anmacht, aber peinlich, undamenhaft, oder sonstwas ist es auch nicht. Es ist schlicht normal. Und herzlich uninteressant. Ich müsste jetzt nicht daneben stehen und zuschauen oder -hören, aber die Tatsache dass sie ab und an mal muss, macht sie sicher nicht unattraktiv. Sogar wenn's danach auf dem WC mal nicht nur nach Rosen riecht. So what? Ist halt so.
 

Benutzer89539 

Planet-Liebe-Team
Moderator
Ich möchte davon nicht mehr mitbekommen, als nötig - aber davon abgesehen finde ich an diesem natürlichsten aller Vorgänge nichts unattraktiv. :zwinker:
 

Benutzer152013 

Öfters im Forum
Wenn man keine andere Probleme hat :ninja:
Mir ist das ehrlich gesagt sowas von egal und ich verschwende daran auch keine Gedanken - warum auch?
 

Benutzer90972 

Team-Alumni
Off-Topic:
Ich habe das Thema mal in das entsprechende Unterforum verschoben. :zwinker:


Früher (auch in deinem Alter) habe ich mir da auch Gedanken drüber gemacht. Seit einigen Jahren ist mir das aber total egal. Mein Partner weiß, dass auch ich nur ein Mensch bin und entsprechende Stoffwechselprozesse in mir ablaufen. Alles nicht so dramatisch. :zwinker:
 

Benutzer140332  (33)

Planet-Liebe ist Startseite
Ich finde oft das Timing von ihm klasse:
Den ganzen Tag gehe ich pinkeln oder sonst was (schminken, eincremen, epilieren etc.), er geht viel, viel seltener. Dann muss ich kacken und exakt paar Minuten später muss er pinkeln.
Manchmal denke ich mir 'Wtf? Genau jetzt? Hat der ein Radar?:grin:'

Ich bin aber ein Mensch, der weiß, dass kacken dazu gehört und unvermeidbar ist. Sexy ist anders, aber ich sorge oft dafür, dass der Geruch wenigstens so gut wie weg ist - und weigere mich auch vorher raus zu kommen. Blöderweise wird man nach kurzer Zeit im Raum geruchsblind und denkt, es riecht okay und dann macht man die Tür auf.:nope:

Nachdem wir aber Analsex hatten und uns bzw. mir ein Unheil passiert ist, weiß ich, dass er bei der Thematik wirklich gelassen ist. Das hat mich dann wirklich gelassener werden lassen.:love:
 

Benutzer120063 

Planet-Liebe Berühmtheit
Ich finde das nicht schlimm. Auch umgekehrt fühle ich mich nicht weniger weiblich, weil ich mal groß muss :grin: Alle Menschen müssen das, ganz normal. Trotzdem möchte ich weder dabei zusehen noch mir dabei zusehen lassen. Mit Erotik hat der Vorgang für mich nichts zu tun.
 

Benutzer150198 

Meistens hier zu finden
Off-Topic:
Ich habe das Thema mal in das entsprechende Unterforum verschoben. :zwinker:
Dankeschön, ich habe mir im Nachhinein auch gedacht, dass es hier besser reinpassen würde :grin: Danke :smile:


Früher (auch in deinem Alter) habe ich mir da auch Gedanken drüber gemacht. Seit einigen Jahren ist mir das aber total egal. Mein Partner weiß, dass auch ich nur ein Mensch bin und entsprechende Stoffwechselprozesse in mir ablaufen. Alles nicht so dramatisch. :zwinker:

Also hat es sich auch einfach im Laufe der Beziehung normalisiert?, mich hatte jetzt aber eher die andere Seite interessiert, nicht dass es einem bei einem selbst stört, sondern ob man das großartig bemerkt, wenn der Partner auf dem Klo ist/war usw.
 

Benutzer63857  (57)

Sehr bekannt hier
Also mich interessiert es überhaupt nicht ob und wann und für welches Geschäft sich mein Partner aufs Klo begibt. Das ist doch nichts peinliches sondern etwas zwangsläufig notwendiges. Was oben reingeht muss früher oder später eben unten wieder raus. Das kann keiner beeinflussen oder abstellen. Jeder muss früher oder später mal aufs Klo gehen und sein/e Geschäft/e verrichten. Und mir ist es auch völlig egal obs dabei dann plätschert, plitschert, knattert oder flattert. Was muss das muss und das kommt so wie es kommt.
 

Benutzer150198 

Meistens hier zu finden
Ich bin aber ein Mensch, der weiß, dass kacken dazu gehört und unvermeidbar ist. Sexy ist anders, aber ich sorge oft dafür, dass der Geruch wenigstens so gut wie weg ist - und weigere mich auch vorher raus zu kommen. Blöderweise wird man nach kurzer Zeit im Raum geruchsblind und denkt, es riecht okay und dann macht man die Tür auf.:nope:

Ja das stimmt, wenn man ohnehin zusammen wohnt etc. hat man ja auch keine andere Wahl.
Was ich auch furchtbar finde, ist wenn ich auf dem Klo sitze und dann jemand meint von außen mit mir reden zu müssen?? :grin:

Nachdem wir aber Analsex hatten und uns bzw. mir ein Unheil passiert ist, weiß ich, dass er bei der Thematik wirklich gelassen ist. Das hat mich dann wirklich gelassener werden lassen.:love:

Das weiß ich von meinem Schatz aber auch und es hilft gar nix. Wirklich komisch. Ich glaube ich muss einfach mal dazu gezwungen sein :grin: Aber es ist wirklich schön, wenn man da so gelassen ist :smile:
 

Benutzer90972 

Team-Alumni
Also hat es sich auch einfach im Laufe der Beziehung normalisiert?, mich hatte jetzt aber eher die andere Seite interessiert, nicht dass es einem bei einem selbst stört, sondern ob man das großartig bemerkt, wenn der Partner auf dem Klo ist/war usw.

Auch im Laufe unser mittlerweile fast vierjährigen Beziehung wird das Thema zunehmend entspannter. Hier entstehen teilweise witzige Dialoge, die ich an dieser Stelle aber nicht wiedergeben möchte. :tongue:
Mich stört es auch nicht, wenn mein Partner länger auf dem Klo verschwindet. Die Mengen, die er in sich reinschaufelt, müssen ja schließlich irgendwie wieder raus, sonst würde er platzen. :zwinker:

Eine ganze neue Ebene hat unsere Beziehung erreicht, als ich mir letztes Jahr den Magen verdorben habe und die ganze Nacht kotzen musste. Er bestand darauf, dass ich neben ihm schlafe und nicht ins Wohnzimmer umziehe. Irgendwann fehlte die Kraft aufzustehen. Da hat er mir einen Eimer neben das Bett gestellt. Ich musste mich nur noch zum Eimer rollen, konnte liegen bleiben und musste nicht vor dem Klo schlafen. Er hat seelenruhig daneben geschlafen. Da hättte ich ihn echt knutschen können, worauf ich aus nachvollziehbaren Gründen aber verzichtet habe.:herz:
 
Zuletzt bearbeitet:

Benutzer68775  (36)

Planet-Liebe Berühmtheit
Ich bin ja nun niemand der so was großartig thematisiert, aber irgendwie find ich's entspannter, wenn's nicht verlegen errötend totgeschwiegen wird, dass jeder ein Mensch mit einer Verdauung ist, sondern bin aus Freundes - und Familienkreis einen höchst... lockeren Umgang mit allem dazu gewohnt und finde das auch ziemlich entspannt.

Auch wenn ich nicht voll drauf einsteigen muss, zeigt es irgendwie eine nette undramatische Normalität, wenn auf ein Telefonat "der kann nicht, der is knacken" geantwortet wird :grin:
 

Benutzer150198 

Meistens hier zu finden
Off-Topic:
Eine ganze neue Ebene hat unsere Beziehung erreicht, als ich mir letztes Jahr den Magen verdorben habe und die ganze Nacht kotzen musste. Irgendwann fehlte die Kraft aufzustehen. Da hat er mir einen Eimer neben das Bett gestellt. Ich musste mich nur noch zum Eimer rollen, konnte liegen bleiben und musste nicht vor dem Klo schlafen. Er hat seelenruhig daneben geschlafen. Da hättte ich ihn echt knutschen können, worauf ich aus nachvollziehbaren Gründen aber verzichtet habe.:herz:
Ohh das ist ja süß haha :smile: :love:
 

Benutzer71335  (53)

Planet-Liebe ist Startseite
Hmmmm ja was soll ich dazu sagen.:grin:
Das Alltagsgeschäft interessiert mich nicht, stört mich aber auch nicht, bekomme das grade Morgens oft mit, auch bei meinen Söhnen. Nicht das wir nicht genug Toiletten im Haus hätten, aber es scheint eine Lieblingstoilette zu geben.:grin:

Bei meiner Affäre und mir hat das wiederum eine andere Qualität und Wertschätzung, der Alltagsstuhlgang aber eher auch nicht. Scheu haben wir da aber logischerweise auch keine.:grin:
 
Oben
Heartbeat
Neue Beiträge
Anmelden
Registrieren