Gore, Sex & Violence

Benutzer53338 

Meistens hier zu finden
Hej,

das Internet ist ja so ein Ort an dem man vieles finden kann, wenn man weiß was man sucht und wo man suchen muss.

Es gibt so einige Seiten auf denen man auch immer wieder Gore finden kann und seitdem der Kannibale von Kanada in Berlin festgenommen wurde mache ich mir da wieder ein paar Gedanken zu. Das Video zum Mord wurde von ihm im Internet hochgeladen und es existiert immer noch und kann auch angesehen werden.

Bevor ich jetzt meine eigene Meinung schreibe, würde ich gerne wissen wie ihr solchen Seiten gegenüber steht (und ich nenne hier jetzt aus guten Grund keine Namen). Nur so viel: das Video habe ich mir nicht angesehen und werde ich mir auch nicht ansehen.
 

Benutzer100759 

Sehr bekannt hier
Ich finde es schlimm, daß es solche Seiten gibt, ich finde es schlimm, daß es Leute gibt, die sich sowas ansehen und aufgeilen.

Für mich nochmal ne Stufe unter Pädophilen. Absoluter Abschaum.

Eine Internetzensur halte ich nichtsdestotrotz für nicht gerechtfertigt.
 

Benutzer89539 

Planet-Liebe-Team
Moderator
Was ist "Gore"? Du meinst vermutlich keine US-Politiker, oder?
 

Benutzer32843 

Sehr bekannt hier
Finde ich grässlich. Ich schaue auch keine Unfallvideos o.ä. weil ich das furchtbar finde.
 

Benutzer53338 

Meistens hier zu finden
Was ist "Gore"? Du meinst vermutlich keine US-Politiker, oder?


Als Gore bezeichnet man zum Beispiel Bilder von schlimmen Verletzungen oder toten Körpern. In der Regel viel Blut, zersplitterte Knochen, Eingeweide etc. Es gibt ja auch Gore bzw. Spalttermovies. Ich würde jetzt z.B. sage das die SAW-Reihe für mich ein Goremovie ist, weil da doch in ziemlichen großen Detail die Verletzungen bzw. Tötungsmethoden gezeigt werden.


Also ich muss mal sagen das ist nix neues

Nein, neues ist es nichts, auf der von dir genannten Seite war ich schon seid Jahren nicht mehr - ich habe mir die aber mal mit einer Freundin angeschaut, als ich zum ersten Mal Internet hatte, ist also schon gute 11 Jahre her. Da war die Neugierde irgendwie größer, ich habe auch gar keine Ahnung mehr, wie wir von dieser Seite erfahren haben. Für uns war das damals ziemlich verstörend, wir konnten uns damals auch gar nicht vorstellen, dass das wirklich echt sein sollte, weil es für uns so unbegreiflich war.

Mich würde mal auch interessieren wie das zu so nem Kassenschlager wurde der zig Fortsetzungen nach sich zog...

Naja, ich vermute (!) jetzt einfach, weil man ungeniert "glotzen" darf und sich nicht rechtfertigen muss. Warum gibt es Gaffer die bei Unfällen die Rettungsarbeiten behindern? Im Prinzip ist es doch das gleiche oder nicht?
 

Benutzer26217 

Meistens hier zu finden
Es gibt so einige Seiten auf denen man auch immer wieder Gore finden kann und seitdem der Kannibale von Kanada in Berlin festgenommen wurde mache ich mir da wieder ein paar Gedanken zu.

Off-Topic:
Das ist alles total an mir vorbeigegangen. Schlimme Geschichte. :schuettel:


Bevor ich jetzt meine eigene Meinung schreibe, würde ich gerne wissen wie ihr solchen Seiten gegenüber steht (und ich nenne hier jetzt aus guten Grund keine Namen). Nur so viel: das Video habe ich mir nicht angesehen und werde ich mir auch nicht ansehen.

Von solchen Seiten halte ich gar nichts. Die Videos und Bilder, die dort gepostet werden, verletzen die Menschenwürde und sind damit einfach nicht okay, unter keinen Umständen.

Die Bild-Zeitung geht übrigens in eine ganz ähnliche Richtung, finde ich. Wenn ich da bei der Arbeit mal reingucke wird mir häufig wirklich schlecht – so detailliert, wie da Morde beschrieben werden, und was die für Bilder von Verkehrsunfällen zeigen. :wuerg:
 

Benutzer113476  (36)

Benutzer gesperrt
Bondage schrieb:
Naja, ich vermute (!) jetzt einfach, weil man ungeniert "glotzen" darf und sich nicht rechtfertigen muss. Warum gibt es Gaffer die bei Unfällen die Rettungsarbeiten behindern? Im Prinzip ist es doch das gleiche oder nicht?

Nee, echtes Leid und gespieltes Leid sind zwei verschiedene Paar Schuhe. Ich mag Horror -und Actionfilme, es ist inszeniert, soll unterhalten. Menschen beim Sterben zuzusehen, ist dagegen keine Unterhaltung und wer es doch toll findet, ist tatsächlich gestört. Genau so die Unterschiede zwischen BDSM-Sadisten, die einvernehmlich den Partner lustvoll quälen und einem echten Sadisten, der seinen Opfern gerne die Fingernägel raus reißt, um einen hoch zu bekommen.

Man muss da schon grundlegend zwischen Spielerei und Realität trennen.
 

Benutzer78489 

Sehr bekannt hier
Ich finde sowas auch schlimm. Dass sowas gezeigt wird und dass Leute sich sowas angucken. Aber ich fand auch immer und finde immer noch Hostel und Saw schlimm. Und da gibt es sehr selten Leute, die mir da zustimmen, das finde ich immer erstaunlich/erschreckend.
Bei manchen Zombiefilmen ist es noch ganz okay, vor allem, wenn es etwas verfremdet ist. Oder auch wie bei Kill Bill, da ist es ja auch einfach ein Stilmittel, das Blut ist völlig übertrieben und nicht mehr sehr realistisch. Zudem gibt es keine expliziten Darstellungen. (Das mit dem Auge war ein bißchen viel...).

Saw und Konsorten gehen allerdings gar nicht. Da wird explizit dargestellt, wie sich Menschen quälen, bzw. wie sie gequält werden, es werden irgendwelche pseudo-moralischen pseudo-Entscheidungen dargestellt, die die Folter ironisieren soll. Also explizite Darstellungen von Folter, körperlich, psychisch, von Verletzungen und von verletzendem Verhalten, ohne sinnvolle Rahmenhandlung. Das geht zu weit. Und dann versteh ich einfach nicht die Leute, die sich das angucken. Zum Aufgeilen. Zum Testen, wieviel man aushält.
Ich frag mich manchmal, wie geistig gesund überhaupt Menschen sind, die sich sowas angucken können und das gerne tun. Nunja.
Dass manche Leute dann auch noch auf echte Videos stehen, ist einfach nur krank. Aber es gibt ja auch Fetische, bei denen Leute darauf stehen, wie Frauen kleine Kätzchen zertreten. Ich weiß nicht, ob ich schon mal etwas Schlimmeres gesehen habe, als diese Fotos.

Und dazu muss ich sagen, ich hab schon etliche Male Aufnahmen von Tier-OPs gesehen, Tumore, Abzesse, ich hab schon genug Abzesse ausgepopelt und keine Ahnung was.

Aber sowas, aus Spaß an der Freude? Find ich krank.
 

Benutzer117428 

Benutzer gesperrt
Da muss man schon differenzieren:

Gore - nein, weil widerlich.
Sex - ja, weil geil
Violence - kommt darauf an wie viel davon
 

Benutzer94422 

Meistens hier zu finden
widerlich Oo

dem ist nichts mehr hinzuzufügen...
 

Benutzer87573 

Sehr bekannt hier
Absolut ekelhaft und widerlich.
Ich kann mir sowas nicht angucken, wobei es mir hauptsächlich um den Aspekt geht wie Menschen sowas anderen Menschen zufügen können und wie krank man sein muss um auf solche Ideen zu kommen.

Ich stehe auch immer noch zu meiner Meinung, dass ich "Saw" extrem krank finde und mich tatsächlich frage was einen Mensch geritten hat, sich dieses Drehbuch auszudenken und was bitte die Menschen motiviert sich solche Filme anzuschauen.
 

Benutzer67771 

Sehr bekannt hier
Hier werden doch mittlerweile (anders als im Ausgangspost) zwei völlig grundverschiedene Dinge miteinander vermischt.
Echter Snuff und reales Bild-, Ton- und Videomaterial von Tötungen, Folter oder Verstümmlungen zum Zwecke der Unterhaltung geht mal gar nicht, da muss man überhaupt gar nicht erst drüber streiten.

Aber derartige Dinge mit in künstlerische Kontexte eingebundenen fiktionalen Werken, innerhalb derer Gewaltdarstellung (meistens, auch hier fallen mir natürlich ein oder zwei Ausnahmen ein) einen Sinn hat, zu vermischen oder gar gleichzusetzen ist völlig absurd (alle Schauspieler aus dem hier vielgenannten SAW erfreuten sich auch nach den Dreharbeiten bester Gesundheit) und führt zu nichts als den aus der Kulturgeschichte längst bekannten Schreien über "this disgusting feast of filth".
 
M

Benutzer

Gast
An echten Gore-Videos kann ich nichts finden, mich machts weder geil, aber ich ekle mich auch nicht davor - da ist eine neutrale Grundhaltung meinerseits vorhanden.
 

Benutzer118775 

Sorgt für Gesprächsstoff
Ich denke auch das hier so einiges vermischt wird...Gore-Videos sind was ganz anderes als echte Snuff-Filme, wobei mein einen echten Snuff-Film nicht so einfach im Internet finden kann und wenn man etwas findet muss es noch lange kein "echter" Snuff-Film sein. Gore-Videos sind meiner Meinung nach zusammengeschnittene Berichte, auch von Nachrichten und Unfällen -> siehe Faces of Gore.

Faces of Death, also Gesichter des Todes sind etwas ähnliches wie Gore aber teilweise auch gestellt und nachgedrehte Ereignisse -> z.B. Elektrischer Stuhl-Szene in Gesichter des Todes 1 ist definitiv nicht echt.

SAW würde ich eher als Splatter-Unterhaltung einordnen da es nicht ECHT ist...Faces of GORE ist echt.
 

Benutzer68557  (30)

Sehr bekannt hier
Redakteur
Also zu "echten" Videos zu dem Thema kann ich nichts persönliches sagen.

Ich bin aber vor einigen Jahren das zweite Mal auf rotten.com gestoßen. Die Seite nennt sich selbst "Archive of disturbing illustration". Hallo? Die Bezeichnung ist doch schon krank. Aus Neugierde habe ich mir (mit 18!) ein paar Bilder angeschaut und konnte daraufhin 3 Nächte lang nicht (alleine) schlafen. Mich hat die Tatsache, dass das alles echt zu sein scheint so angeekelt, dass ich tagelang quasi verstört war.
Videos sind dementsprechend mindstens genauso schlimm. Das kann doch auch alles mit dem Datenschutz nicht stimmen oder?! Also wenn ich mal auf furchtbare Art und Weise sterbe oder meine Leiche nach nem halben Jahr aus nem See gezogen wird, möchte ich nicht unbedingt auf so einer Website landen.

Filme wie Saw und CO sehe ich aber total getrennt von dem Thema. Die sind meistens so realitätsfern gemacht, dass es für mich einfach ein anderes Paar Schuhe ist. Aber klar, so kranke Leute gibts auch, wie der Startpost beweist.

Jedenfalls sind das für mich 2 verschiedene Sachen.

Ziemlich brisant zu dem Thema finde ich auch immer wieder die Geschichte vom Kannibalen von Rotenburg. Das hat jetzt zwar nix direkt mit dem Thema zutun, wobei der Mörder das ganze auch gefilmt hat, aber die Videos sind meines Wissen nirgendwo aufgetaucht, aber das zeigt mal wie krank und wie weit Leute aus sexuellen Trieben gehen. Immerhin wollte das Opfer ja aufgegessen werden.. Uah..
 

Benutzer53338 

Meistens hier zu finden
Snuff-Videos sind ja nochmal eine andere Schiene. Ich denke, dass Video von dem Mord an dem chinesischen Studenten kann man auch nicht so richtig als Snuff bezeichnen, weil ich denke das der Täter keine kommerziellen Absichten hatte... uah, den Satz finde ich gerade echt gruselig.

Mir geht's auch weniger um Filme wie SAW, wo der Zuschauer weiß, OK, das ist nicht echt. Nein, sondern wirklich um Videos und Bilder die all das 'in echt' zeigen. Abgetrennte Gliedmaßen, Verbrennungen durch Elektroschocks, wie eine Hand aussieht die stundenlang im Wasser lag, Leichen usw.
 

Benutzer68557  (30)

Sehr bekannt hier
Redakteur
Wie gesagt, ich finde auch, dass das Wissen, dass es nicht echt ist (wie bei Filmen), die Sache einfach weniger schlimm macht.
Manche Sachen kann und möchte ich mir aber auch "künstlich" in Filmen nicht angucken. Ich habe zB ein Problem mit verwehsten Leichen *ih*, während mich Massen an Blut, Eingeweiden und CO eher weniger schocken.
Aber die Tatsache, dass diese Gore und Snuff Videos wohl echt sind, macht für mich den feinen Unterschied.

Was ist denn nun der Unterschied zwischen Gore und Snuff?
 
Oben
Heartbeat
Neue Beiträge
Anmelden
Registrieren