Glückliche Beziehung aber trotzdem Single sein.

S

Benutzer189208 

Sorgt für Gesprächsstoff
Sie will mal was neues ausprobieren. Auch was Beziehungen anbelangt.
Sie selbst weis nicht wie sie sich entscheiden soll da Sie mich überalles liebt
Sieht sehr nach Gefühlschaos aus. Und es geht offenbar dann nicht nur um Auseinanderziehen, um mehr Freiraum zu haben oder so. Fällt mir eigentlich nur noch offene Beziehung ein, wenn Du damit leben könntest.
 
zuletzt vergeben von
U

Benutzer189575 

Ist noch neu hier
Sieht sehr nach Gefühlschaos aus. Und es geht offenbar dann nicht nur um Auseinanderziehen, um mehr Freiraum zu haben oder so. Fällt mir eigentlich nur noch offene Beziehung ein, wenn Du damit leben könntest.
Ich glaube nicht das ich damit klarkommen würde wenn sie sex mit anderen Männern hätte.
Für mich würde dann eine Beziehung keinen Sinn machen.

Einen 3er oder 4er würde desewegen auch nicht in frage kommen.

Sie wird die nächte 3 Tage auswärts schlafen um Zeit für sich zu haben und klar zu werden was Sie will. Bin gespannt was dabei heraus kommt.
 
zuletzt vergeben von
Mark11

Benutzer106548 

Team-Alumni
Klar, wir sind bei PL, da ist manchmal der Horizont arg auf Sex beschränkt. Aber das sehe ich hier gar nicht als den Hauptpunkt.

Sie möchte Single sein. Das ist eine klare Aussage. Sie möchte "frei" sein, sie möchte alleine sein, sie möchte unabhängig sein. In Allem.
Sie möchte nicht jemanden zu Hause auf dem Sofa sitzen haben, wenn sie von der Arbeit kommt. Sie möchte mal ein Wochenende weg fahren, ohne das mit einem Partner besprechen zu müssen. Sie möchte alleine entscheiden, wie der neue Schuhschrank für den Flur aussieht. Sie möchte wahrscheinlich auch die Freiheit haben, mit einem Typen nach Hause zu gehen, den sie gerade kennen gelernt hat und gut findet. Sie möchte alleine in Urlaub fahren, sie möchte alleine über das Ziel entscheiden.
Sie möchte sich selber testen, wie gut sie alleine, ohne Hilfe und Unterstützung und Notfallschulter durch ihr Leben kommt. Sie möchte evtl. auch, dass das Leben hier und da schwieriger wird, sie möchte eben auch einmal vor Herausforderungen stehen und alleine da durch müssen.
Ja, und Single sein heißt: sie möchte keinen Partner mehr.
Und nein, diese Gedanken vergehen nicht mehr. Vielleicht lassen sie sich nochmal für einen gewissen Zeitraum wegdrücken, aber sie werden wieder kommen. Und dann stärker.

Es tut mir sehr leid für Dich, U Uknown_Device , aber ich denke, Du wirst da nichts dran ändern können. Denn es liegt nicht an Dir. Euch ist der Klassiker passiert: in jungen Jahren zusammen gekommen, viel zu eng aneinander geklebt, zu wenig erlebt, zu wenig jung gewesen und sich dann auseinander entwickelt. Ich bin mir sicher: wenn Ihr Euch heute das erste Mal begegnet wärt, wäre aus Euch kein Paar geworden. Weil Ihr viel zu unterschiedlich seid. Und daran hat niemand von Euch Beiden "Schuld", es wird sich auch niemand so dermaßen für den Partner verändern können, dass es mit Euch weiter geht.
 
zuletzt vergeben von
S

Benutzer189208 

Sorgt für Gesprächsstoff
Ich glaube nicht das ich damit klarkommen würde wenn sie sex mit anderen Männern hätte.
Den hat sie dann sowieso. Mußt Du wissen. Ist natürlich nicht für Jeden was mit soner offenen Beziehung. Für mich wärs wahrscheinlich auch nichts…
 
zuletzt vergeben von
Wolkenpudding

Benutzer177271  (23)

Öfter im Forum
Ich kann mich da recht gut in deine Freundin hineinfühlen, da das Thema in meiner Beziehung vor kurzem ebenfalls eine Rolle gespielt hat.
Ich kann von mir persönlich allerdings sagen, dass in der Beziehung nicht alles perfekt sein kann, denn sonst würden diese Gefühle bei ihr nicht aufkommen. Sei es, dass sie generell mit ihrem Leben unzufrieden ist oder andere Dinge, von denen du noch nichts weißt.
Wie auch schon die anderen vor mir geschrieben haben, wirst du daran nichts ändern können. Falls du nicht mit einer getrennten Wohnweise einverstanden sein solltest, musst du früher oder später mit den Konsequenzen leben.
 
zuletzt vergeben von
J

Benutzer186595 

Sorgt für Gesprächsstoff
Klar, wir sind bei PL, da ist manchmal der Horizont arg auf Sex beschränkt. Aber das sehe ich hier gar nicht als den Hauptpunkt.

Sie möchte Single sein. Das ist eine klare Aussage. Sie möchte "frei" sein, sie möchte alleine sein, sie möchte unabhängig sein. In Allem.
Sie möchte nicht jemanden zu Hause auf dem Sofa sitzen haben, wenn sie von der Arbeit kommt. Sie möchte mal ein Wochenende weg fahren, ohne das mit einem Partner besprechen zu müssen. Sie möchte alleine entscheiden, wie der neue Schuhschrank für den Flur aussieht. Sie möchte wahrscheinlich auch die Freiheit haben, mit einem Typen nach Hause zu gehen, den sie gerade kennen gelernt hat und gut findet. Sie möchte alleine in Urlaub fahren, sie möchte alleine über das Ziel entscheiden.
Sie möchte sich selber testen, wie gut sie alleine, ohne Hilfe und Unterstützung und Notfallschulter durch ihr Leben kommt. Sie möchte evtl. auch, dass das Leben hier und da schwieriger wird, sie möchte eben auch einmal vor Herausforderungen stehen und alleine da durch müssen.
Ja, und Single sein heißt: sie möchte keinen Partner mehr.
Und nein, diese Gedanken vergehen nicht mehr. Vielleicht lassen sie sich nochmal für einen gewissen Zeitraum wegdrücken, aber sie werden wieder kommen. Und dann stärker.

Es tut mir sehr leid für Dich, U Uknown_Device , aber ich denke, Du wirst da nichts dran ändern können. Denn es liegt nicht an Dir. Euch ist der Klassiker passiert: in jungen Jahren zusammen gekommen, viel zu eng aneinander geklebt, zu wenig erlebt, zu wenig jung gewesen und sich dann auseinander entwickelt. Ich bin mir sicher: wenn Ihr Euch heute das erste Mal begegnet wärt, wäre aus Euch kein Paar geworden. Weil Ihr viel zu unterschiedlich seid. Und daran hat niemand von Euch Beiden "Schuld", es wird sich auch niemand so dermaßen für den Partner verändern können, dass es mit Euch weiter geht.
Sehr hilfreiche Zusammenfassung. Ich kenne das Gefühl, genau so ging es mir mit meiner ersten längeren Beziehung. Wir waren schnell zusammengezogen, ich hatte lange Zeit genau dieses Gefühl, etwas zu verpassen, bin dann ausgezogen. Wir waren noch mehrere Jahre zusammen, zuerst hat sich unsere Beziehung sogar verbessert. Das Gefühl ist aber nie ganz weg gegangen, später habe ich mich doch getrennt. Aus heutiger Sicht die einzig richtige Entscheidung für mein Leben, und damit eben auch für ihrs, denn wie soll man mit jemandem glücklich werden der immer diese Zweifel hat. Ich hätte uns beiden etwas erspart, wenn ich früher den Mut zur Trennung gehabt hätte.

Tut mir echt leid für dich U Uknown_Device , aber ich fürchte du musst sie ziehen lassen, damit ihr beide langfristig die Chance habt glücklich zu werden.

Wenn ihr gemeinsam darüber trauern könnt, bleibt ihr euch vielleicht menschlich verbunden (nicht freundschaftlich, das geht erst später)
 
Zuletzt bearbeitet:
zuletzt vergeben von

Ähnliche Themen

W
Antworten
53
Aufrufe
4K
Sun-Fun
Sun-Fun
Anonymous116
Antworten
90
Aufrufe
3K
Zauberschnitte
Zauberschnitte
N
Antworten
8
Aufrufe
693
nico1004
N
G
  • Gesperrt
  • Frage / Problem
Antworten
15
Aufrufe
856
Kokiri
Kokiri
Oben
Heartbeat
Neue Beiträge
Anmelden
Registrieren