Trennung verarbeiten Ghosting nach 11 Jahren (davon 10 nur Schreiben)

onni

Benutzer192923  (51)

Ist noch neu hier
Hallo Ihr lieben Mitmenschen,

ich bin heute erst auf diese Seite gestoßen und hoffe hier etwas Hilfe/Klarheit zu erfahren. Also erst einmal zu mir, ich bin wbl., 50 Jahre jung und im Moment gerade totunglücklich, verwirrt und jo ich weiß gerade nicht, was ich machen bzw. denken soll. Ich versuche meine Geschichte so kurz wie mgl. zu halten.
Vor ca. 11 Jahren habe ich in der wohl bekanntesten und mit ältesten Social-Media Plattform einen 18 Jahre jüngeren Mann "getroffen" "kennengelernt". Anfangs hatte ich keine besonders großes Interesse überhaupt in einen Kontakt zu treten, aber er lies nicht locker und so ergab sich ein regelrechter Schreibmarathon über die Jahre. Wir unterhielten uns über ALLES. Wir lachten, wir stritten, wir hatten uns lieb....Er zeigt über die gesamte Zeit wirklich Interesse an mir und meinem Leben, fragte IMMER nach meinem Befinden oder dem meiner Familie. Meine Zuneigung wuchs stetig. Vorab ich bin verheiratet und in dieser Ehe nicht unglücklich, mein Mann weiß über diese Geschichte Bescheid und da mein "Schreibfreund" um die 6000 KM entfernt lebte hatte er wohl auch kein Rießenproblem damit.
Es gab in dieser Schreib-Beziehung natürlich immer wieder Höhen und Tiefen, aber irgendwie schafften wir es "zusammen zu bleiben", immer von meinem Wunsch begleitet, IHN auch irgendwann mal persönlich zu treffen. So kam es, dass ich 2015 und 16 in sein Heimatland flog, wer dort aber nicht auftauchte, war er, mit der Begründung in seinem Land sei es nicht sittsam sich mit einer fremden Frau zu treffen. Gut, die "Beziehung" bestand weiter, mal mit größeren Schreibpausen, mal intensiver... Seit letztem Jahr lebt er nur noch 1000 KM von mir entfernt, wir verabredeten uns zu treffen. Im Oktober letzten Jahres war es dann soweit, wir hatten ein "Date". Ich war sowas von aufgeregt, bis zu dem Zeitpunkt da er vor mir stand, dann war es nur noch ein Gefühl, wie nach Hause kommen. Als ich ihm aber sagen musste, dass ich nicht allein dort hin geflogen bin, war es denke ich für ihn der Hammerschlag. Er blieb trotzdem und verbrachte ein paar Stunden mit mir. Auch danach blieben wir im engen Kontakt und er bat mich doch noch einmal wiederzukommen, was ich dann auch im April diesen Jahres tat. Wieder war es nicht 100% richtig für Ihn, da Fastenmonat war und er mich nur nachts treffen könnte. Er verbrachte trotzdem eine halbe Nacht mit mir, es war wirklich sehr intim und nah ohne Sex. Danach schrieb ich ihm eine sehr lange Nachricht, wo ich ausdrücken wollte, dass ich mich irgendwie schmutzig fühle, er verstand es komplett falsch (als wäre er der schmutzige Part) und blockierte mich überall.. Ich habe es mit Hilfe einer Freundin wieder hingebogen und er blieb mir "erhalten". Ich fuhr im Mai dann noch einmal hin und dieses Mal verbrachten wir eine wundervolle Woche zu Zweit. Er selbst sagt, es war die schönste Woche seines ganzen Lebens. Aber seit ich wieder hier zurück bin (nicht gleich am Anfang aber so nach und nach) zieht er sich arg zurück, die frühere Leichtigkeit ist irgendwie komplett weg. Ich habe ihn gefragt, was los sei, bekomme aber nur zur Antwort, wir sind Freunde und alles sei in Ordnung. Freitag fragte ich, ob ich im September noch einmal kommen soll. Er sagte , ich sei immer willkommen und das er sich nichts schöneres vorstellen könnte. Also hab ich gebucht und ihm Screenshots der Buchung geschickt, darauf kam dann nur Gut, Danke.... Ich habe Samstag früh noch einmal das Gespräch gesucht und er schrieb auch da wieder dass er sehr glücklich wäre, dass ich komme, aber alles sehr kurz und wie hingeschmissen. Seitdem herrscht Funkstille, wie schon häufiger seit meinem letzten Besuch. Die Geschichte klingt irgendwie jetzt nicht so spannend, also wer mir irgendwie helfen möchte und dazu noch Infos braucht, gern fragen. Meine Theorie ist folgende: Für ihn war es immer mehr als Freundschaft und er versucht gerade deshalb auf Abstand zu gehen. PS: Für mich ist es auch mehr als normale Freundschaft, ich sehe ihn als eine Art Seelenverwandten.
 
zuletzt vergeben von
R

Benutzer171204 

Verbringt hier viel Zeit
zuletzt vergeben von
onni

Benutzer192923  (51)

Ist noch neu hier
Was genau ist denn nun in der Woche passiert? Was habt ihr gemacht?
Wir haben gesprochen, gekuschelt, gelacht und ein paar Ausflüge dort in der Gegend, er hat für mich gekocht und eingekauft. Lies die gesamte Zeit, also wenn er nicht in der FeWo war seine Geldbörse inkl. Kreditkarten da und schickte mir sogar den Code dafür. Ich habe dies selbstverständlich nicht genutzt. Ich hatte den Eindruck, dass er sich sehr geöffnet hatte. Wie bereis erwähnt, hatte er einen Videocall nach Pakistan mit seiner Mutter und ich war kein Geheimnis. Auch eine Sache, die ich nicht ganz verstehe. Das war alles so persönlich und dann ghosting????
 
zuletzt vergeben von
TheDiva

Benutzer190569  (44)

Klickt sich gerne rein
Ich danke für die vielen und konstruktiven Gedanken zu meinem Problem. Denke aber, dass ich nicht jedem einzeln antworten kann, das kommt dann so aus dem Kontext. Darum werde ich noch einmal versuchen alles zusammenzufassen:
Also ja ich denke auch, dass ich ihm im Moment sehr hinterher renne. Es ist für mich Liebe aber auf eine reine, platonische Art. Und ja ich liebe meinen Mann auch sehr und ich denke er mich auch, sonst würde er das alles nicht mit ertragen. Was den jungen Mann angeht, denke ich, dass auch er mich auf eine/seine Art über viele Jahre sehr in sein Herz geschlossen hat und zu den beiden Möglichkeiten 2015/16 einfach nicht soweit war, seine kulturelle Prägung zu umgehen (Was aus meiner Sicht sehr für ihn spricht). Er lebt jetzt in Europa und dachte dort wäre alles anders. Nebenbei bemerkt wünscht er sich sehnlichst wieder nach Hause. Leider steckt er in seiner Situation jetzt aber fest, vermutlich, weil er seiner Familie beweisen muss, dass er ein Mann ist. All das verstehe ich sehr gut und wäre in dieser Zeit gern als gewisse "Schulter" für ihn da. Leider bin ich innerlich noch nicht so weit ihn ziehen zu lassen. :-(
Und was ich überhaupt nicht verstehe ist, dass er noch vor ein paar Tagen schrieb, das er sich nichts schöneres vorstellen könnte, als mich bald wieder zu sehen und die 7 Wochen eigentlich zu lang sind. Warum lässt er mich den Sch... buchen und ghostet dann??? Er hätte doch nein sagen können.
Vielleicht sollte ich einfach Geduld mit ihm haben, seine Zeit ist gerade nicht die einfachste und da spiele ich nun einmal nicht die Hauptrolle. Die Woche die wir hatten, hat er als die schönste Woche seines jetzigen Lebens benannt, dadurch gehe ich davon aus, dass er hinterher gelitten hat und im Moment am Überlegen ist, ob noch eine schöne Woche es wert ist, wieder zu leiden.
Er war derjenige, der immer wieder sagte, hey es ist jetzt so einfach sich zu treffen und ich komme sobald alles mit dem VISA klar ist, aber irgendwie scheint das alles nicht so zu laufen, wie er sich das vorgestellt hat. Vlt. fühlt er sich auch einfach als Looser, weil ich alles was ich sage auch durchziehe und damit ja total stark rüberkomme. Und mit dem Hinterrennen seinerseits gibt es genug Beispiele aus den letzten Jahren. So hab z.Bsp. ich mich aus persönlichen Gründen mal mehr als 2 Jahre gar nicht gemeldet und als ich dann ein kleines "Hi" schrieb, hat es genau 1 Minute gebraucht und er antwortete. Nach dieser halben Nacht im April habe ich ihm 2-3 Tage später einen wirklich harten Text geschrieben, wo Worte wie schmutzig etc. fielen. Daraufhin wurde ich überall blockiert, nachdem meine Freundin ihm dann später schrieb, er solle mich nicht gehen lassen, ich wäre nur durcheinander.. war ich Minuten später wieder entblockiert. Solche Beispiele könnte ich jetzt noch viele nennen.....Der hat mich nie um etwas gebeten oder irgendetwas gefordert..... :-(
Ist Dir bewusst, wie sehr Du von Deinen Interpretation lebst und daraus Dinge ableitest, dabei aber völlig die Fakten und die Realität ausser acht lässt? Auch die Entschuldigungen für ihn und sein Verhalten basieren nur auf Wunschdenken und Interpretationen. Vieles bei Dir basiert auf Wunschdenken und einem bisschen AMIGA-Syndrom.


Vielleicht wäre es an der Zeit für Dich, in der Realität anzukommen und Dein 11-jähriges Wunsch- und Traumschloss zu verlassen.
 
zuletzt vergeben von
crawlerX

Benutzer174241  (41)

Öfter im Forum
zuletzt vergeben von
onni

Benutzer192923  (51)

Ist noch neu hier
Off-Topic:
Ich hätte gern mal wieder nen Amiga. Amiga 600 war mein erster Computer; ein tolles Gerät.
Ist Dir bewusst, wie sehr Du von Deinen Interpretation lebst und daraus Dinge ableitest, dabei aber völlig die Fakten und die Realität ausser acht lässt? Auch die Entschuldigungen für ihn und sein Verhalten basieren nur auf Wunschdenken und Interpretationen. Vieles bei Dir basiert auf Wunschdenken und einem bisschen AMIGA-Syndrom.


Vielleicht wäre es an der Zeit für Dich, in der Realität anzukommen und Dein 11-jähriges Wunsch- und Traumschloss zu verlassen.
Mag sein, dass ich im Traumschloss leben, trotzdem finde ich es menschenverachtend jemanden zu ghosten, und trotzdem finde ich es unverständlich, dass jemand, den man vermeintlich kennt, ja sagt, den anderen irgendwas buchen lässt und sich danach so gar nicht mehr meldet pervers. Aber ok, ich werde damit leben müssen, genau wie er damit leben musste, dass ich mich 2 Jahre rar gemacht hatte, was dann später damit kommentiert wurde, das ER nicht versteht, wie ein Mensch, der sagt, dass man einem wichtig ist, sich 2 Jahre nicht meldet......
 
zuletzt vergeben von
onni

Benutzer192923  (51)

Ist noch neu hier
Ist Dir bewusst, wie sehr Du von Deinen Interpretation lebst und daraus Dinge ableitest, dabei aber völlig die Fakten und die Realität ausser acht lässt? Auch die Entschuldigungen für ihn und sein Verhalten basieren nur auf Wunschdenken und Interpretationen. Vieles bei Dir basiert auf Wunschdenken und einem bisschen AMIGA-Syndrom.


Vielleicht wäre es an der Zeit für Dich, in der Realität anzukommen und Dein 11-jähriges Wunsch- und Traumschloss zu verlassen.
Mag sein, dass ich im Traumschloss leben, trotzdem finde ich es menschenverachtend jemanden zu ghosten, und trotzdem finde ich es unverständlich, dass jemand, den man vermeintlich kennt, ja sagt, den anderen irgendwas buchen lässt und sich danach so gar nicht mehr meldet pervers. Aber ok, ich werde damit leben müssen, genau wie er damit leben musste, dass ich mich 2 Jahre rar gemacht hatte, was dann später damit kommentiert wurde, das ER nicht versteht, wie ein Mensch, der sagt, dass man einem wichtig ist, sich 2 Jahre nicht meldet......
 
zuletzt vergeben von
B

Benutzer192946  (41)

dauerhaft gesperrt
"Menschenverachtend": Geht es noch eine Nummer größer?

Ihr habt einander geschrieben. Das war schön. Dann habt ihr einander getroffen und "gekuschelt". Vielleicht ist ihm das, auch vor dem Hintergrund aller in Betracht zu ziehender Unterschiede wie Alter, Herkunft etc. auch alles etwas komisch. Ich würde es verstehen.

Ghosting ist ein Modewort, das impliziert, dass wir irgendeinen Anspruch darauf haben, dass andere mit uns kommunizieren, selbst wenn sie nicht mehr wollen. Diesen Anspruch gibt es aber nicht.
 
zuletzt vergeben von
A

Benutzer180757  (47)

Öfter im Forum
Wenn ich mich mal auf Deinen Stuhl setze, kann ich sogar ganz kurz verstehen, dass Du gerade enttäuscht bist. Aber mal ganz ehrlich, das war doch von Anfang an schräg und da wundert mich, dass das überhaupt länger als ein paar Monate ging.

Fangen wir mal mit den ganzen Asymmetrien an. Große Entfernungen, und die kulturellen Unterschiede sind noch größer. Du bist verheiratet, er (offenbar) nicht. Das heißt was für Dich eher ein netter Bonus oder Egopush ist, wird für ihn kein Lebensziel sein. Dann der Altersunterschied, dabei kommt er aus einem Land, in dem erwachsene Männer minderjährige Mädchen „heiraten“ (auch wenn vielleicht nicht gesetzlich oder nicht in allen Landesteilen).

Ach ja, und die meisten Ehemänner hätten Dir mit dieser „Romanze“ ganz sicher den Vogel gezeigt. Also ich jedenfalls!!

Daher auch mein Rat: hak es einfach ab!
 
zuletzt vergeben von
J27

Benutzer175612  (53)

Öfter im Forum
Was hab ich zu verlieren? Flug und Fewo hab ich bereits bezahlt
Zu verlieren hast du deine Lebenszeit.
Du kannst jetzt mit deinem Freund abschließen, so wie er es anscheinend will, und gut. Oder schlecht, aber auf jeden Fall kannst anfangen zu heilen.
Oder bis in den Herbst herumwuseln, hinfliegen, sich in dem fremden Land um Kopf und Kragen verzweifeln, dann vereinsamt und gebrochen zurückfliegen. [Die Reise ist nach Pakistan oder in sein jetziges Land in Europa? UK?]

Nö, nimm dich selbst in Schutz und lass das mit der Reise. Flug und Fewo stornieren. Wenn's nicht geht, dann unter "sonstige Verluste im Leben" verbuchen.

er ist Jurist und geht derzeit in seinem neuen Land 6x12 Stunden am Stück für einen Hungerlohn arbeiten
Respekt. Ich sehe da einen so krassen Unterschied. Der Mann arbeitet für mau 70 Stunden die Woche. Für pures Überleben. Von ihm selbst und seiner Familie. Und dann du. Wohlhabende (zumindest aus seiner Sicht) Frau aus good old splendid Germany, die einfach mal so - dir nichts, mir nichts - in einen Flieger steigt und zu ihm fliegt. Sorry, aber welcher hart arbeitender Mann kann einfach so mit einem erdrückenden Ungleichgewicht umgehen?

Er wird demnächst heiraten? eh... das musst dich doch nachdenklich machen, oder? Vermutlich liebt er die Frau sogar. Denkst du, da ist noch Platz für dich da? Klingt hart, aber sein Alltag und die Heiratspläne, das wird ihn bestimmt schon 120% der Kapazitäten kosten. Und denkst du, er will es sich mit seiner Künftigen verscherzen? Habe mal einen Slogan gehört: "Wir Muslime daten nicht. Wir heiraten."

Leider bin ich innerlich noch nicht so weit ihn ziehen zu lassen. :-(
Lieb. Tut mir leid. Aber: wer von uns war nicht schon Mal in so einer Lage? Verlassen zu werden. Gehört zu den Alltagsgefahren. Es ist Scheiße, oder sogar Kacke, man kann mit den Füßen stampfen und sich die Haare raufen, man kann irgendwohin fliegen und alleine da hocken - bloß, hilft alles nichts.

Nur am Rande: als mich mal eine Freundin verlassen hat, da habe ich mir an meinem Monitor kleine Zettel aufgehängt:
"Lass sie gehen."
"So ist es besser für sie." u.a.
Damals haben mir diese Zettel in den schlimmsten Momenten sehr geholfen.

und sich danach so gar nicht mehr meldet pervers.
Ja, finde ich auch. Trotzdem, für manche ist es der einzige Ausweg.
 
zuletzt vergeben von
B

Benutzer192946  (41)

dauerhaft gesperrt
Ich frage mich ja, was er, anstatt zu ghosten, hätte sagen oder schreiben sollen?

"Du, hör mal, das, was du da willst, eine platonische Liebe, (aber mit "Kuscheln"), das gibt es in meiner Kultur nicht. Vielleicht gibt es das sogar in deiner so gut wie nie. Du hast dich da völlig in etwas verrannt."

All das sagt er, indem er nichts mehr sagt. Vergiss bitte auch nicht, aus welchem Kulturkreis er kommt, wie anders dort kommuniziert wird, wie anfällig all das für Missverständnisse ist.

Erspar dir die Reise. Lerne loszulassen. Du bist in einem Alter, wo du diese Lektion so langsam verinnerlicht haben solltest.
 
zuletzt vergeben von
S

Benutzer188774  (47)

Sorgt für Gesprächsstoff
Aber ok, ich werde damit leben müssen, genau wie er damit leben musste, dass ich mich 2 Jahre rar gemacht hatte, was dann später damit kommentiert wurde, das ER nicht versteht, wie ein Mensch, der sagt, dass man einem wichtig ist, sich 2 Jahre nicht meldet......

Ich weiß ja nicht, ob Du ihn seinerzeit auch geghostet oder ob Du ihm den Kontaktabbruch mitgeteilt hast, aber wenn es in Eurer "Beziehung" eh schon längere Pausen (mindestens diese eine) gab, verstehe ich eh nicht ganz, warum es Dich jetzt so aus dem Gleichgewicht wirft.

Ich muss zugeben, dass ich den Sinn hinter dieser jahrelangen Schreiberei nicht erkennen kann, aber da Dir das ja so zu schaffen macht, würde ich eh auch von Deiner Seite einen Schlussstrich ziehen. Ich finde es auch mental nicht gesund, um den halben Erdball zu fliegen, wenn man schon weiß, dass der Andere einen gar nicht sehen will und es zu keinem Treffen kommen wird. Diese Ausblendung von Realitäten ist nie gut.
 
zuletzt vergeben von
SAMSARA

Benutzer174652 

Meistens hier zu finden
Ja scheinbar geht es ihm jetzt aber nicht so gut damit , er zieht sich ja sehr zurück um nicht zu sagen, mittlerweile ganz.

info:
ironie.

(und es ging vor allem um
die verlobte dieses mannes.)
 
zuletzt vergeben von
SAMSARA

Benutzer174652 

Meistens hier zu finden
Ich danke für die vielen und konstruktiven Gedanken zu meinem Problem. Denke aber, dass ich nicht jedem einzeln antworten kann, das kommt dann so aus dem Kontext. Darum werde ich noch einmal versuchen alles zusammenzufassen:
Also ja ich denke auch, dass ich ihm im Moment sehr hinterher renne. Es ist für mich Liebe aber auf eine reine, platonische Art. Und ja ich liebe meinen Mann auch sehr und ich denke er mich auch, sonst würde er das alles nicht mit ertragen. Was den jungen Mann angeht, denke ich, dass auch er mich auf eine/seine Art über viele Jahre sehr in sein Herz geschlossen hat und zu den beiden Möglichkeiten 2015/16 einfach nicht soweit war, seine kulturelle Prägung zu umgehen (Was aus meiner Sicht sehr für ihn spricht). Er lebt jetzt in Europa und dachte dort wäre alles anders. Nebenbei bemerkt wünscht er sich sehnlichst wieder nach Hause. Leider steckt er in seiner Situation jetzt aber fest, vermutlich, weil er seiner Familie beweisen muss, dass er ein Mann ist. All das verstehe ich sehr gut und wäre in dieser Zeit gern als gewisse "Schulter" für ihn da. Leider bin ich innerlich noch nicht so weit ihn ziehen zu lassen. :-(
Und was ich überhaupt nicht verstehe ist, dass er noch vor ein paar Tagen schrieb, das er sich nichts schöneres vorstellen könnte, als mich bald wieder zu sehen und die 7 Wochen eigentlich zu lang sind. Warum lässt er mich den Sch... buchen und ghostet dann??? Er hätte doch nein sagen können.
Vielleicht sollte ich einfach Geduld mit ihm haben, seine Zeit ist gerade nicht die einfachste und da spiele ich nun einmal nicht die Hauptrolle. Die Woche die wir hatten, hat er als die schönste Woche seines jetzigen Lebens benannt, dadurch gehe ich davon aus, dass er hinterher gelitten hat und im Moment am Überlegen ist, ob noch eine schöne Woche es wert ist, wieder zu leiden.
Er war derjenige, der immer wieder sagte, hey es ist jetzt so einfach sich zu treffen und ich komme sobald alles mit dem VISA klar ist, aber irgendwie scheint das alles nicht so zu laufen, wie er sich das vorgestellt hat. Vlt. fühlt er sich auch einfach als Looser, weil ich alles was ich sage auch durchziehe und damit ja total stark rüberkomme. Und mit dem Hinterrennen seinerseits gibt es genug Beispiele aus den letzten Jahren. So hab z.Bsp. ich mich aus persönlichen Gründen mal mehr als 2 Jahre gar nicht gemeldet und als ich dann ein kleines "Hi" schrieb, hat es genau 1 Minute gebraucht und er antwortete. Nach dieser halben Nacht im April habe ich ihm 2-3 Tage später einen wirklich harten Text geschrieben, wo Worte wie schmutzig etc. fielen. Daraufhin wurde ich überall blockiert, nachdem meine Freundin ihm dann später schrieb, er solle mich nicht gehen lassen, ich wäre nur durcheinander.. war ich Minuten später wieder entblockiert. Solche Beispiele könnte ich jetzt noch viele nennen.....Der hat mich nie um etwas gebeten oder irgendetwas gefordert..... :-(

was mich ehrlich gesagt
beim hier (mit)lesen wirklich
permanent irritiert,
ist dein alter ...
 
zuletzt vergeben von
SAMSARA

Benutzer174652 

Meistens hier zu finden
Das war alles so persönlich und dann ghosting????

"ghostingartiges" +
"nicht verstehen" =
zwillinge ...

oder anders
ausgedrückt:
sehr häufig quasi
"part of the game" ...
 
zuletzt vergeben von
onni

Benutzer192923  (51)

Ist noch neu hier
zuletzt vergeben von
onni

Benutzer192923  (51)

Ist noch neu hier
Ich wusste gar nicht, dass es tatsächlich bereits eine Verlobte gibt?! Ich hatte nur erwähnt, dass seine Familie erwartet, dass er demnächst heiratet. Und was das hier mit meinem Alter zu tun hat, weiß ich auch nicht.
 
zuletzt vergeben von
onni

Benutzer192923  (51)

Ist noch neu hier
Wenn ich mich mal auf Deinen Stuhl setze, kann ich sogar ganz kurz verstehen, dass Du gerade enttäuscht bist. Aber mal ganz ehrlich, das war doch von Anfang an schräg und da wundert mich, dass das überhaupt länger als ein paar Monate ging.

Fangen wir mal mit den ganzen Asymmetrien an. Große Entfernungen, und die kulturellen Unterschiede sind noch größer. Du bist verheiratet, er (offenbar) nicht. Das heißt was für Dich eher ein netter Bonus oder Egopush ist, wird für ihn kein Lebensziel sein. Dann der Altersunterschied, dabei kommt er aus einem Land, in dem erwachsene Männer minderjährige Mädchen „heiraten“ (auch wenn vielleicht nicht gesetzlich oder nicht in allen Landesteilen).

Ach ja, und die meisten Ehemänner hätten Dir mit dieser „Romanze“ ganz sicher den Vogel gezeigt. Also ich jedenfalls!!

Daher auch mein Rat: hak es einfach ab!
Mag sein, das meine "unsere" Geschichte nicht der "Normalität"' entspricht und ja auch über die Unterschiede, seien es das Alter, der kulturelle Background etc. habe ich all die Jahre wirklich viel und intensiv nachgedacht. Und vermutlich handelte es sich um einen gewissen Egopush. Trotzdessen finde ich, hätte man (Frau) eine klitzekleine Erklärung verdient, vor allem, wenn man den langen Zeitraum und seine Antworten bezüglich der erneuten Reise im September ( ja bitte komm, 7 Wochen das ist zu lang zum Warten, klar hole ich dich vom Flughafen ab und auf mein ich würde mich darauf freuen kam, er würde mich abholen und dies täte er auch für sich... er hätte nein sagen sollen zu dem Besuchsvorschlag) mit in Betracht zieht. Vielleicht ist für ihn dazu auch gerade alles dazu gesagt und es steht für ihn auch einfach fest, dass ich dahinkomme... eben andere Kultur....und ich mache mir völlig umsonst Sorgen..... Eins steht jedoch für mich fest, ich werde es beenden, in UK oder einfach durch sein Ghosting (womit er es beendet hätte)
 
zuletzt vergeben von
SAMSARA

Benutzer174652 

Meistens hier zu finden
Ich wusste gar nicht, dass es tatsächlich bereits eine Verlobte gibt?!
Und verheiratet ist er wohl nicht, er sprach davon, dass dies demnächst stattfindet und fragte mich, als ich dort war, ob sich dann zwischen uns was ändern würde.

also ging ich davon aus, dass es ein heiratsversprechen und somit auch eine verlobte gibt.

Und was das hier mit meinem Alter zu tun hat, weiß ich auch nicht.
was mich ehrlich gesagt
beim hier (mit)lesen wirklich
permanent irritiert,
ist dein alter ...

das meinte, dass ich mich permanent zurückhalten muss, nachzuschauen, ob da nicht doch (20) statt (50) steht.
 
zuletzt vergeben von
onni

Benutzer192923  (51)

Ist noch neu hier
also ging ich davon aus, dass es ein heiratsversprechen und somit auch eine verlobte gibt.




das meinte, dass ich mich permanent zurückhalten muss, nachzuschauen, ob da nicht doch (20) statt (50) steht.
Nein gibt es wohl "noch" nicht lt. seiner Aussage
 
zuletzt vergeben von
onni

Benutzer192923  (51)

Ist noch neu hier
Nein gibt es wohl "noch" nicht lt. seiner Aussage
Du musst Dich in nix zurückhalten, auch wenn ich möglicherweise 20-30 Jahre älter bin. Alter ist eine Zahl und das was mir jetzt so schrecklich wehtut, tat mit 20 genauso weh. Ich fühl mich irgendwie nur so unendlich allein gerade....
 
zuletzt vergeben von

Ähnliche Themen

T
Antworten
33
Aufrufe
1K
Seestern1
Seestern1
W
Antworten
53
Aufrufe
4K
Sun-Fun
Sun-Fun
T
Antworten
41
Aufrufe
922
Zauberschnitte
Zauberschnitte
Oben
Heartbeat
Neue Beiträge
Anmelden
Registrieren