Gestern getrennt obwohl ich sie noch liebe

luca-2710   (22)

Ist noch neu hier
Guten Morgen zusammen,

mir geht es aktuell richtig schlecht, man kann sagen es sind die schlimmsten Stunden/Tage in meinem Leben. Ich habe mich gestern nach fast 3,5 Jahren von meiner Freundin getrennt. Im ersten Jahr lief alles perfekt und so wie ich es mir vorgestellt hatte. Als wir zusammengezogen sind in unsere erste eigene Wohnung ist es leider dazu gekommen dass wir kein Sex mehr hatten. Sie hatte dafür einen Grund und zwar dass sie sich in der neuen Wohnung nicht wohlfühlt. Beim nächsten Versuch sie zum Sex zu überreden sagt sie sich kann nicht weil sie beim letzten Mal Schmerzen hatte. Ich war immer verständnisvoll und habe gehofft dass das besser wird. Als eine Wohnung in ihrem Elternhaus frei wurde (ihr Vater ist ausgezogen) habe ich ihr angeboten noch einmal umzuziehen. Ich hatte einfach die Hoffnung dass sich etwas ändert. Seitdem wir in der neuen Wohnung waren ging dann auch Corona los. Wir hingen oft räumlich aufeinander und es gab viel Streit, sie verbrachte sehr viel Zeit mit anderen Leuten und nicht mit mir. Haben in der Zeit auch nur oberflächlich miteinander geredet. Habe sie auch oft auf das „körperliche“ angesprochen da es mit den Umarmungen und Küssen auch immer weniger wurde. Ich bin ein sehr emotionaler Mensch und brauche das einfach. Da sagte sie mir, dass sie das ganze nicht so wichtig findet und der Grund auch ist dass ich kaum bis wenig im Haushalt erledige. Ich muss ihr da teilweise Recht geben, dass ich oft kaum Rücksicht genommen habe, es ist mir also wirklich auch bewusst geworden. Sie ist im Sommer 2 Wochen auf Seminar gewesen und so hatten wir auch mal etwas Abstand was uns gut getan hat. Wir haben vereinbart dass wir uns nicht schreiben bzw. versuchen kein Kontakt zu haben. Ich denke beide haben gemerkt dass wir einander fehlen. In den letzten Monaten wurde es wieder harmonischer, wir konnten miteinander lachen, haben wieder geredet, ich habe mir sehr viel Mühe gegeben im Haushalt, usw. Nur das Thema „Sex und Körperlichkeit“ wurde nicht besser, sie wich immer aus. Wir hatten also seit über 2 Jahren kein Sex mehr auch wenn wir es hin und wieder probiert haben, es dann aber immer von meiner Seite aus kam und ziemlich einseitig war (kein Sex!). Über die Weihnachtstage ist mir das alles bewusst geworden. Gestern habe ich nach nochmaligem Gespräch in dem ich versucht habe ihr meine Meinung zu sagen, sie aber bei ihrem Standpunkt blieb den Schlussstrich gezogen. Sie war sichtlich getroffen und hat auch geweint.
Ich weiß nicht ob ich richtig entschieden habe - aber ich bin der Meinung dass gerade auch Umarmungen, Küsse und auch Sex eine Beziehung auch ausmachen bzw. das wichtig ist. Ich habe immer zu ihr gehalten und habe bis zum Ende in die Beziehung investiert. Und jetzt bin ich am Boden zerstört, weil es die Liebe meines Lebens war/bzw. noch immer ist.

Könnt ihr mir Tipps geben? Gibt es vielleicht eine Zukunft? Wir kennen uns seit fast 10 Jahren.
 

krava   (39)

Verhütungsberaterin mit Herz & Hund
unsere erste eigene Wohnung ist es leider dazu gekommen dass wir kein Sex mehr hatten. Sie hatte dafür einen Grund und zwar dass sie sich in der neuen Wohnung nicht wohlfühlt.
Das war ja wohl nicht der Grund. Also nicht der wahre und nicht der Hauptgrund.
Wenn deine Partnerin 2 Jahre lang kein Bedürfnis hat, dich anzufassen, dich zu küssen, dir körperlich nahe zu sein, dann stimmt da irgendwas gewaltig nicht. Und das ist nicht die Wohnsituation!

Sie küsst dich nicht, weil du nichts im Haushalt machst?!:what::what:

Was bei ihr jetzt wirklich der Grund ist, dass sie urplötzlich keinerlei KÖrperlichkeiten mehr möchte, das weiß ich nicht. Ihre vorgeschobenen Gründe sind ganz sicher nur Ausreden, aber wenn sie mit der Wahrheit nicht rausrückt, dann gehts auch nicht vorwärts.
Und dass du nach 2 Jahren warten keine Lust mehr hast, das versteh ich.
 

luca-2710   (22)

Ist noch neu hier
Danke für deine Antwort, weshalb ich mir halt extrem Gedanken mache und es mir das Leben auch schwer macht, ist der Grund dass sie ja sagt sie liebt mich, mir nur das halt zeigt indem sie mir meine Sachen hinterherputzt und trägt.
 

krava   (39)

Verhütungsberaterin mit Herz & Hund
Sie liebt dich, aber warum zeigt sie das dann nicht?
Oder nicht mehr, denn im ersten Jahr eurer Beziehung schien es ja auch körperlich zu harmonieren.

Dass sie für dich aufräumt ist jetzt nicht so der überzeugende Liebesbeweis!
Also wenn sie da in 2 Jahren nicht mehr parat hat, dann muss sie sich nicht wundern, wenn du zweifelst. Oder sieht sie ihre Rolle in deinem Leben auf einmal als Putzfrau und nicht mehr als Liebhaberin?

Davon abgesehen reicht Liebe allein auch nicht. Du liebst sie ja auch noch, aber im wahrsten Sinne des Wortes seid ihr auf Distanz. Das ist eher eine WG, die ihr habt. Keine Beziehung.
Und wenn sie 2 Jahre lang kein Bedürfnis hat, dich mal zu küssen oder dich zu spüren, dann wird sie das die nächsten 2 Jahre auch nicht haben.
 

Nani3004   (26)

Verbringt hier viel Zeit
Ich glaube ich hätte es ähnlich gehandhabt wie du!
Zu deinem letzten Satz, jeder zeigt seine Liebe auf seine individuelle Art und Weise. Der eine über Zuneigung Körperliches, der andere über so Sachen wie Haushalt und dir „Materielle“ Dinge abnehmen. Dabei ist es als Paar aber wichtig, die Art des anderen zu verstehen und sich darauf einzulassen oder am besten die selbe Sprache zu sprechen. Offensichtlich sprecht ihr da verschiedene Sprachen und habt euch beide schwer getan, dem anderen auf seiner Sprache zu antworten.

Ein weiterer Denkanstoß, hat sie die Pille? Wenn ja, schon immer seit ihr zusammen seid? Gab es vilt ein Wechsel des Präperats? Eine sehr häufige Nebenwirkung der Hormone ist nämlich der Libidoverlust, und aus eigener Erfahrung kann ich sagen, da lässt sich nur schwer ankämpfen. Mir hat da nur geholfen, die Hormone immer wieder abzusetzen (Was aber auch riskant ist und ihr als Paar gemeinsam tragen müsst).
[doublepost=1609169699,1609148956][/doublepost]
Off-Topic:
aglaia was findest du witzig an meinem Beitrag? :confused:
 

liali  

Sorgt für Gesprächsstoff
Also für mich wirkt es eher als wenn Sie langfristig schon mit euch abgeschlossen hat.

Irgendwie klingt es absolut nicht glaubwürdig mit der Wohnung und dem Haushalt.

Ich hab keine Lust auf körperliches, wenn ich sauer wütend oder veletzt bin. Da der Haushalt da aber nicht wirklich ein Grund gibt, denke ich sie hat irgendwo nur drauf gewartet, dass du von dir aus beendest was sie lange nicht beenden konnte..

Fragwürdig ist für mich nur wie man einen Menschen lieben und gleichzeitig bewusst so leiden lassen kann. Ich weiss das klingt hart und verletzt dich irgendwo noch mehr doch es ist so. Jemanden den ich Liebe behandele ich nicht so.

Wenn sie dir nicht sagen wird woran es wirklich lag dann wirst du vermutlich nie Klahrheit erhalten.
 

joenaa   (31)

Ist noch neu hier
Ihr seid beide auch noch Jung, es ändern sich möglicherweise
Geschmäcker und auch der Lifestyle.
 

jule-x3108   (19)

Sorgt für Gesprächsstoff
Vielleicht habe ich zu viele Thriller gelesen und gesehen, aber für mich klingt dass sehr mysteriös. Ihr seid 3,5 Jahre zusammen. Im ersten Jahr ist alles super und offenbar war das für da auch sexuell erfüllend.
du schriebst:
Als wir zusammengezogen sind in unsere erste eigene Wohnung ist es leider dazu gekommen dass wir kein Sex mehr hatten. Sie hatte dafür einen Grund und zwar dass sie sich in der neuen Wohnung nicht wohlfühlt.
War das von heute auf morgen so? Oder hat sich das über Tage / Wochen so entwickelt? Ist in der Zeit des Umzugs, der Umzugsvorbereitungen irgendetwas vorgefallen? Zwischen Euch? Oder hat sie in dieser Zeit schlechte Erfahrungen, Erlebnisse gemacht? Belästigungen, missbrauch oder sowas? Etwas was sie psychisch belastet und ängstigt?
Ich weiß., dass ist Spekulation, aber irgendwie habe ich bei deinem Bericht kein gutes Gefühl...
 

joenaa   (31)

Ist noch neu hier
Getrennt obwohl du sie liebst?
Bist du dir sicher, dass das der Grund ist oder weil du ganz tief im inneren glaubst ihr nicht zu genügen??
 

Archangel   (46)

Sorgt für Gesprächsstoff
Erstmal: tut mir sehr leid für Dich!! :ratlos:

Ich sehe das genau wie krava. Und an das Pillenthema habe ich ebenfalls gedacht, das wurde hier im Forum erst neulich diskutiert und hatte erstaunliche Effekte. Habt Ihr zudem mal eine Beratung versucht? Vielleicht gibt es da noch mehr unbewusste Gründe.

Der Fairnis halber solltest Du ihr rechtzeitig klargemacht haben, dass dieses Thema nicht nur „unschön“, sondern potenzieller Trennungsgrund ist. Wenn dann alle naheliegenden Möglichkeiten ausgeschöpft sind und einfach nichts mehr von ihr kommt, hätte ich mich wohl auch getrennt. Dass es nichtmal mehr für Umarmungen oder Küsse reicht, finde ich ebenfalls zu wenig!!
 
Zuletzt bearbeitet:

Jack85  

Verbringt hier viel Zeit
Das Thema körperliche Nähe hatte ich in meiner letzten Beziehung auch. Sie hat mich geliebt (und das glaube ich ihr auch), konnte mir aber oft keine körperliche Nähe geben, weil sie mit den Gedanken immer bei der Arbeit war, Angst hatte irgendwas in ihrem recht verantwortungsvollen Job falsch gemacht zu haben und konnte somit kaum abschalten. Das ging dann so weit, dass jeder abends seine Seite der Couch hatte und erst nach einer Stunde oder so eine Annäherung möglich war, sonst hätte sie sich einfach erdrückt gefühlt...

Letztlich ist es auch noch an anderen Dingen gescheitert und die Trennung hat höllisch weh getan, weil wir uns beide sehr geschätzt und geliebt haben, aber manchmal reicht Liebe eben nicht.

Nimm dir die Zeit, darüber hinweg zu kommen, aber wenn ihr es 3 Jahre miteinander versucht habt, dann wäre für mich schon längst der Punkt erreicht einzusehen, dass man miteinander auf Dauer nicht glücklich werden kann.
 

Papalapap   (39)

Meistens hier zu finden
Getrennt obwohl du sie liebst?
Bist du dir sicher, dass das der Grund ist oder weil du ganz tief im inneren glaubst ihr nicht zu genügen??
Wo ist der Unterschied? Offensichtlich genügt er ihr ja nicht. Und warum sollte er dann mit ihr zusammen bleiben, falls das so ist, auch wenn er sie noch liebt? Was für einen Sinn hat es denn, mit jemandem zusammen zu sein, der einen nicht körperlich nahe sein will? Ganz gleich, ob man die Person noch leibt oder nicht.

Ihr seid beide auch noch Jung, es ändern sich möglicherweise
Geschmäcker und auch der Lifestyle.
Was ist den Lifestyle?
Vor allem würde das gar keinen Sinn machen. Wenn sich Ihr Geschmack und ihr Lifestyle ändern sollte, wieso bleibt sie dann noch 2 Jahre mit ihm zusammen und trennt sich nicht von selbst? Das ist doch alles ganz komisch. Warum trennt man sich nicht, wenn man den Partnern nicht mehr attraktiv findet und lässt ihn noch so lange leiden. Das ist doch grausam. Und wenn sich Liebe nur nach dem Geschmack und dem Lifestyle (was immer das auch sein soll) richtet, dann ist sie nichts wert.
 
Zuletzt bearbeitet:
Oben
Heartbeat
Neue Beiträge
Anmelden
Registrieren