Geht Ihr vor Eurem Partner/Eurer Partnerin auf Toilette?

Geht Ihr voreinander auf Toilette?

  • Ja, ist bei uns so normal wie Zähneputzen

    Stimmen: 38 52,1%
  • Ja, aber nur ausnahmsweise

    Stimmen: 9 12,3%
  • Nein, aber wenn es sein muss wäre es ok

    Stimmen: 12 16,4%
  • Nein, auf gar keinen Fall

    Stimmen: 14 19,2%

  • Anzahl der Umfrageteilnehmer
    73

Benutzer180579 

Sorgt für Gesprächsstoff
Hallo,

meine Freundin weigert sich vor mir auf Toilette zu gehen, ich darf dazu nicht im gleichen Raum sein. Andersrum verlässt sie das Badezimmer, wenn ich pinkeln muss. Sie sagt, das würde auf Dauer die Lust aufeinander killen, sich dabei zu sehen und zu hören.

Ich hatte mir darüber bisher nie Gedanken gemacht, aber es könnte ja schon was dran sein.
Daher mal meine Frage an Euch alle, wie handhabt Ihr das?
Und macht es eventuell einen Unterschied, ob es eine lange oder noch frische Beziehung oder Freundschaft+ etc. ist?
 

Benutzer182523  (32)

Sorgt für Gesprächsstoff
Ist bisher einmal vorgekommen und wir haben noch immer gerne Sex miteinander.
Kommt aber in Zukunft durch zwei Bäder eher nicht mehr vor.

Ja meine Güte, wir wissen ganz genau das der andere eine Verdauung hat und was passiert wenn der Morgenkaffee wirkt 😄

Für mich wird eher die Lust gekillt wenn der andere nicht mehr wissen darf das ich überhaupt aufs Klo gehe.
 

Benutzer174652 

Verbringt hier viel Zeit
Hallo,

meine Freundin weigert sich vor mir auf Toilette zu gehen, ich darf dazu nicht im gleichen Raum sein. Andersrum verlässt sie das Badezimmer, wenn ich pinkeln muss. Sie sagt, das würde auf Dauer die Lust aufeinander killen, sich dabei zu sehen und zu hören.

Ich hatte mir darüber bisher nie Gedanken gemacht, aber es könnte ja schon was dran sein.
Daher mal meine Frage an Euch alle, wie handhabt Ihr das?
Und macht es eventuell einen Unterschied, ob es eine lange oder noch frische Beziehung oder Freundschaft+ etc. ist?

*schmunzel
vor allem macht es wohl einen unterschied, ob es sich ums "große oder kleine geschäft" handelt ...

und nein, halte ich nicht für erstrebenswert, dieses geschehen direkt miteinander zu teilen (indirekt tut mans eh - dauer, geräusche, gerüche) ...

(und wohnen mit "toilette im bad" ist für mich grundsätzlich ein no go, solang ich mich finanziell irgendwie bewegen kann - möcht ich nichtmal alleinlebend haben, ganz abgesehen davon, dass man ja besuche hat ...)
 

Benutzer180579 

Sorgt für Gesprächsstoff
vor allem macht es wohl einen unterschied, ob es sich ums große oder kleine geschäft" handelt ...
Na klar macht es den und denke Grenzen sind da immer gut :zwinker: Für sie ist das allerdings ein ganz grundsätzliches Thema, unabhängig davon was sie oder ich da dann konkret machen.

Und klar kann man das Bad verlassen und auf's Gäste-WC gehen (zumindest bei mir, sie hat nur dieses eine Badezimmer), aber das ist ja genau der Punkt, ob das üblich ist oder nicht.
 

Benutzer171033 

Öfter im Forum
In meinen vorangegangenen Beziehungen und in meiner Studenten-WG, sogar in Anwesenheit vertrauter Freunde, war das zwar Ausnahme, aber gar kein Thema. Was muss, das muss.
In meiner jetzigen Beziehung aber haben wir so lange vermieden, in Anwesenheit von einander auf Toilette zu gehen, bis mir der Kragen geplatzt ist, damit mir nicht die Blase platzt: Wir waren damals sechs Jahre zusammen und gerade dabei, unsere Tochter zu wickeln. Und ich musste so dringend, dass ich es nicht mehr in die andere Etage geschafft hätte. Ich hab dann kurz proklamiert, dass dies nun ein weiteres unserer ersten Male miteinander ist, und bin pullern gegangen! Seither schämt auch er sich nicht mehr davor. Natürlich gebührt es weiterhin dem gegenseitigen Respekt, dass man dem Anderen nicht gerade eine Bombe unter die Nase legt, wenn irgendwie vermeidbar und anders planbar.
Unserem Begehren für einander hat das sicher nicht geschadet.
 

Benutzer171204 

Verbringt hier viel Zeit
Kam bisher nie vor und strebe ich auch nicht an. Ein Drama wäre es aber natürlich auch nicht. Wir putzen aber auch alleine die Zähne und machen uns alleine im Bad fertig.
 

Benutzer174233  (33)

Öfter im Forum
Die befürchtung, dass es einen negativen Einfluss auf die Beziehung oder das sexuelle Begehren haben könnte besteht definitiv nicht, schließlich ist uns bewusst, dass jeder Mensch sowohl kleine als auch große Toilettengeschäfte verrichten muss.

Im äußersten Notfall wäre es für uns kein Problem, wenn der andere Anwesend ist, aber ansonsten zählt für mich der Toilettengang eben zu meiner unantastbaren Intimsphäre und da will ich nur für mich allein sein.
Selbst meinem Kind habe ich sehr früh klar gemacht, dass ich für die paar Minuten auf Toilette meine Ruhe möchte und niemand einfach ins Bad spaziert kommen soll.
 

Benutzer179281  (35)

Sorgt für Gesprächsstoff
Ich muss ehrlich gestehen das ich nichts dagegen habe mit dem kleinen Geschäft, aber bei einem großen Geschäfft muss nicht unbedingt sein
 

Benutzer15352 

Beiträge füllen Bücher
Nein, das machen wir nicht voreinander und wir haben auch nicht vor, das zu ändern. Ich finde schon, dass das ein Lustkiller ist. Genau wie voreinander pupsen. Habe ich früher zwar mal gemacht, aber in meiner jetzigen Beziehung noch nie und ich hoffe, das bleibt so 🙈.
 

Benutzer72433 

Planet-Liebe ist Startseite
Im äußersten Notfall wäre es für uns kein Problem, wenn der andere Anwesend ist, aber ansonsten zählt für mich der Toilettengang eben zu meiner unantastbaren Intimsphäre und da will ich nur für mich allein sein.
genau das. wenn es aus irgendeinem grund absolut unvermeidbar ist - nun, dann ist das so. solange man es irgendwie vermeiden kann wird das nicht vorkommen.
 

Benutzer158340 

Planet-Liebe Berühmtheit
Ich habe ein Kind. Das hat mich 4Jahre lang auf Toilette verfolgt. Und auch mit 6 ist das mit der Privatsphäre nicht immer für ihn verständlich.
Mein Mann war Zivi in einem Behindertenheim.

Wir hatten beide auch schon erhebliche Kreislaufprobleme und Magen-Darm-Infekte.

Oder kurz zusammengefasst : Sollten wir damit anfangs mal Probleme gehabt haben, hat das Leben uns das vor Augen geführt, dass das im Grunde unwichtig ist. Wenn einer muss, dann muss er halt. Wir finden uns trotzdem noch sexy.
 

Benutzer185561  (31)

Ist noch neu hier
Mein Mann und ich sehen das entspannt. Morgens sind wir häufig gleichzeitig im Badezimmer und setzen uns währenddessen auch aufs Klo. Aber natürlich nur für das kleine Geschäft. Für unsere Lust aufeinander war das bislang nie abträglich.
 

Benutzer137391  (47)

Beiträge füllen Bücher
nein, niemals.
und ich würde wollen, dass es so bleibt:grin:

Für mich einfach ein No-go und ich erwarte, dass der Mann das dann auch akzeptiert, wenn ich das als meine Privatsphäre definiere..
 

Benutzer15352 

Beiträge füllen Bücher
Also ich habe meinen Ex in zwölf Jahren noch nie aufm Klo gesehen - denke also schon, dass das vermeidbar ist. Auch bei Magen-Darm. Klar, wenn es mal vorkommt, weil es eine absolute Notsituation ist, ist das was anderes, aber ich persönlich fände es unschön, wenn es zur Gewohnheit wird. Meinem anhänglichen Sohn habe ich mit 3,5 Jahren beigebracht, dass ich meine Ruhe aufm Klo möchte (zumindest beim großen Geschäft) - es war ein langer Weg, aber mittlerweile klopft er an :grin:.
 

Benutzer107106 

Planet-Liebe ist Startseite
Redakteur
Ich bin beim kleinen Geschäft völlig schambefreit. Kinder wie Mann und auch meine engsten Freund:innen (sofern ich weiß, dass das auf Gegenseitigkeit beruht). Ja, wir pinkeln regelmäßig voreinander. Im Bad stehen wir meistens eh zu viert.
Beim großen Geschäft brauche ich keine Zuschauerschaft. Meinen Mann will ich da nicht bei haben und ich will das auch nicht unbedingt mitbekommen. Aber wenn es halt nicht anders geht, ist auch das kein Drama.
Durch die Kinder bin ich eh Kummer gewohnt.
Nur Tampons wechsel ich alleine oder bitte meinen Mann sich umzudrehen.

Wir haben trotzdem oft Sex. Manchmal vgehe ich pinkeln und dann gehen wir in die Kiste. Alles kein Drama.
 

Benutzer186124  (37)

Ist noch neu hier
Ich sehe das wie einige andere also Pipi machen ist gar kein Thema... aber bei groß will ich meine ruhe haben und entspannen.

Aber der Gedanke es könnt es negatives auf die Beziehung etc. haben sehe ich überhaupt nicht
 

Benutzer83901  (36)

Planet-Liebe Berühmtheit
Pinkeln voreinander ist kein Thema und passiert regelmäßig, das große Geschäft machen wir aber lieber ohne einander, wenn möglich, Töchterchen ist aber regelmäßig dabei. 🤷🏻‍♀️ Mich stört das alles aber nicht, denn es gibt einfach nichts, das mein Mann noch nicht an mir gesehen hat. 🙂 Auf unsere Sexualität hat das auch keinerlei Einfluss.

Trotzdem kacke ich am liebsten in Ruhe. Wenn es denn geht! Meistens ist aber mindestens ein Kind mit im Raum. 💁🏻‍♀️
 
Oben
Heartbeat
Neue Beiträge
Anmelden
Registrieren