Gefühlschaos in meiner Beziehung

Benutzer177271  (22)

Öfter im Forum
Hallöchen liebe PL-Bewohner :smile:

seit geraumer Zeit bin ich etwas nachdenklich, was meine Beziehung angeht. Zu uns: wir sind beide 22, sind seit 3,5 Jahren zusammen, für mich ist das die 1. Beziehung, mit allen 1. Malen, für ihn nicht. Seit gut 2,5 Jahren leben wir zusammen und seit September letzten Jahres in einer gemeinsamen Wohnung.

Seit ein paar Wochen hinterfrage ich mein Leben mit ihm und ob es mir genügt, dass er der einzige Mann in meinem Leben sein wird.
Zusätzlich habe ich das Gefühl, dass wir relativ stark in unserem Alltag verfahren sind und dieses Feuer vom Anfang etwas erloschen ist.
Dazu trägt auch bei, dass mein Partner seit Beginn der Beziehung etwas an Gewicht zugelegt hat und seine Motivation, dahingehend an sich zu arbeiten, recht weit unten ist. Dazu möchte ich sagen, dass er selbst mit sich unzufrieden ist aber einfach keine Lust hat, etwas dafür zutun.
Das alles führt leider dazu, dass ich ihm gegenüber auch teilweise abweisend bin weil ich mit dem ganzen schlecht umzugehen weiß.

Natürlich ist nicht alles schlecht, wir haben und hatten viele schöne Momente, was auch durch Corona momentan nun auch etwas weniger geworden ist.

Nun würde ich mich über ein paar Ratschläge sehr freuen und entstandene Fragen beantworte ich gern :smile:
 

Benutzer152906  (44)

Meistens hier zu finden
Weiß er von diesen Gedanken? Also auch davon, dass Du aufgrund der Gewichtszunahme abweisender bist?
 

Benutzer174969  (29)

Verbringt hier viel Zeit
Wieviel macht ihr außerhalb des Alltags? Wieviel Quality Time habt ihr?

Könnte seine Unlust etwas mit der Pandemie zu tun haben?
 

Benutzer186595 

Sorgt für Gesprächsstoff
Ich weiß nicht, ob es ein Trost ist, aber solche Zweifel gerade in Momenten, wo die Beziehung sich verfestigt, sind ganz normal. Ich glaube, es ist wichtig, dass du in dich hineinhorchst: wie groß sind die Zweifel, wie groß ist deine Sehnsucht, etwas anderes zu erleben, was davon geht mit ihm, wie schätzt du seine Bereitschaft, sich weiter zu entwickeln, mit dir neue Welten zu entdecken. Ich finde, man sollte nicht bei so einer Krise vorschnell über eine Trennung nachdenken, aber sich auch nicht zufrieden geben mit einem Zustand, mir dem man nicht langfristig leben will.
Was m meinst du? Was geht mit ihm?
 

Benutzer177271  (22)

Öfter im Forum
Weiß er von diesen Gedanken? Also auch davon, dass Du aufgrund der Gewichtszunahme abweisender bist?
Er weiß davon. Ich habe mit ihm darüber gesprochen, dass ich es momentan schade finde, dass ich neben ihm keine Erfahrungen habe aber er kann das eben nicht nachvollziehen, da er vor mir schon welche sammeln konnte.
Über sein Gewicht haben wir öfter gesprochen. Ich unterstütze ihn dabei auch, wenn er dann aber auf Arbeit 3 Döner isst, kann ich natürlich auch nichts machen. Gleichzeitig wünsche ich mir da natürlich auch Eigeninitiative. Das weiß er aber die Motivation reicht nicht aus
 

Benutzer177271  (22)

Öfter im Forum
Wieviel macht ihr außerhalb des Alltags? Wieviel Quality Time habt ihr?

Könnte seine Unlust etwas mit der Pandemie zu tun haben?
Wenig. Ich bin zur Zeit noch in Ausbildung und muss da natürlich viel reinstecken. Wir haben 2 Hunde, die auch nochmal Zeit in Anspruch nehmen und deswegen ist der Tag am Ende immer so schnell rum, dass es oft nur für Netflix&Chill reicht.
Er war am Anfang der Beziehung eigentlich auch leicht übergewichtig. Hatte da allerdings auch nicht den Wunsch daran was zu ändern.
 

Benutzer177271  (22)

Öfter im Forum
Ich weiß nicht, ob es ein Trost ist, aber solche Zweifel gerade in Momenten, wo die Beziehung sich verfestigt, sind ganz normal. Ich glaube, es ist wichtig, dass du in dich hineinhorchst: wie groß sind die Zweifel, wie groß ist deine Sehnsucht, etwas anderes zu erleben, was davon geht mit ihm, wie schätzt du seine Bereitschaft, sich weiter zu entwickeln, mit dir neue Welten zu entdecken. Ich finde, man sollte nicht bei so einer Krise vorschnell über eine Trennung nachdenken, aber sich auch nicht zufrieden geben mit einem Zustand, mir dem man nicht langfristig leben will.
Was m meinst du? Was geht mit ihm?
Danke für deine Antwort :smile: also Trennung wäre tatsächlich momentan keine Option für mich.
Ich fühle mich aber momentan so hin und hergerissen. Auf der einen Seite hätte ich gern mehr Freiraum, würde gern mal meinen „Marktwert checken“ und auch einfach mal etwas für mich ganz allein haben. Und auf der anderen Seite steht er, als mein Ruhepol, der mich runterholen kann, der immer versucht für mich da zu sein, der für immer mit mir zusammen sein möchte.
Einige Dinge, die ich aber schon mal angesprochen habe und mal probieren wollen würde, wurden von ihm abgelehnt, gerade in sexueller Hinsicht. Ansonsten ist er mit seinem Leben zufrieden, so wie es jetzt ist
 

Benutzer186759  (34)

Sorgt für Gesprächsstoff
Ich versuche mal ein wenig die Situation auf den Kern herunterzubrechen:

Alles, was du möchtest, für dich wichtig ist, was du ausprobieren möchtest, woran du arbeiten möchtest, interessiert ihn nicht und du hast halt Pech gehabt.
Keine Kompromisse, kein Entgegenkommen, kein Zeichen von Wertschätzung für deine Sorgen.

Das klingt ein wenig nach typischen Fall von "Erste Beziehung Verblendung".
Ist nicht böse gemeint.

Wenn der Kerl alles, was von dir kommt, einfach komplett ablehnt, sehe ich da ehrlich gesagt keinen großen Sinn drin.
Wohin soll das denn führen?

Was für Dinge in sexueller Hinsicht wären das denn?
Wieso bekommt er den Arsch nicht hoch, wenn ihn sein Gewicht selbst schon stört?
Läuft sonst alles? Kommt er seiner Arbeit nach und kümmert sich um Haushalt?
Mit Freunden alles gut?
Wieso unternehmt ihr nix? Gibt ja auch Wochenenden.

Klingt für mich jetzt nicht sonderlich berauschend.
 

Benutzer187907  (32)

Klickt sich gerne rein
Fahr doch mal ne Woche mit ner Freundin in den Urlaub und horch in dich rein, ob du ihn vermisst? Ob du ihn halb vergisst? Bist du anders als sonst?

Und insgesamt ist so eine Phase schon normal, und ich denke die aller meisten brauchen irgendwann die Erfahrung etwas anderes kennengelernt zu haben, die wenigsten bleiben in der ersten Beziehung, die Neugier ist zu groß, spätestens wenn mal ein scheinbar passender Traumtyp ins Leben spaziert und einem schmeichelt.

Was schade ist, dass er deine Experimente im Bett ablehnt, sind das denn so ausgefallene Sachen oder wieso wollt er das nicht mal probieren?
 

Benutzer177271  (22)

Öfter im Forum
Ich versuche mal ein wenig die Situation auf den Kern herunterzubrechen:

Alles, was du möchtest, für dich wichtig ist, was du ausprobieren möchtest, woran du arbeiten möchtest, interessiert ihn nicht und du hast halt Pech gehabt.
Keine Kompromisse, kein Entgegenkommen, kein Zeichen von Wertschätzung für deine Sorgen.

Das klingt ein wenig nach typischen Fall von "Erste Beziehung Verblendung".
Ist nicht böse gemeint.

Wenn der Kerl alles, was von dir kommt, einfach komplett ablehnt, sehe ich da ehrlich gesagt keinen großen Sinn drin.
Wohin soll das denn führen?

Was für Dinge in sexueller Hinsicht wären das denn?
Wieso bekommt er den Arsch nicht hoch, wenn ihn sein Gewicht selbst schon stört?
Läuft sonst alles? Kommt er seiner Arbeit nach und kümmert sich um Haushalt?
Mit Freunden alles gut?
Wieso unternehmt ihr nix? Gibt ja auch Wochenenden.

Klingt für mich jetzt nicht sonderlich berauschend.
Er zeigt schon Interesse, wenn ich ihn auf meine Sorgen anspreche. Er kann sich nur leider nicht in mich hineinversetzen und weiß dafür auch oft keine Lösung. Und ich kanns leider auch nur so beschreiben, wie ich es tue. Damit stecken wir dann oft fest.

Bei den sexuellen Dingen meine ich eben generell mehr ausprobieren, mal aus diesem Standardschema rauskommen.
Ich weiß nicht, wieso er da so unmotiviert ist und ich will ihm auch doof gesagt nicht den Arsch dabei hinterhertragen, wenn ich auch nur 24h am Tag habe, um Sachen zu erledigen.
Seine Arbeit macht er und die macht ihm auch Spaß. Also wegen Faulheit krank schreiben lassen gibts bei ihm nicht.
Bzgl. der Haushaltsführung sind wir aber leider schon oft aneinander geraten. Das ging teilweise schon so weit, dass ich eine eigene Wohnung wollte. Er sieht die Sachen oft nicht bzw sieht sie nicht als soo wichtig an. Daran arbeiten wir zur Zeit.

Meine Freunde wohnen leider alle irgendwo in der Umgebung verstreut bzw sind selber mit mir in der Ausbildung und haben eben auch viel zutun.
Bei ihm ist das ähnlich, wobei ich jetzt mittlerweile darauf achte, dass jeder genug Freiräume hat und dann eben was mit anderen unternimmt.
Wir unternehmen zur Zeit wenig weil wir eben aus diesem Alltagstrott nicht heraus kommen. Ich hatte letztens etwas vorgeschlagen und das wurde von ihm dann auf den Valentinstag geschoben…und naja, zwingen kann ich ihn ja auch nicht.
 

Benutzer177271  (22)

Öfter im Forum
Fahr doch mal ne Woche mit ner Freundin in den Urlaub und horch in dich rein, ob du ihn vermisst? Ob du ihn halb vergisst? Bist du anders als sonst?

Und insgesamt ist so eine Phase schon normal, und ich denke die aller meisten brauchen irgendwann die Erfahrung etwas anderes kennengelernt zu haben, die wenigsten bleiben in der ersten Beziehung, die Neugier ist zu groß, spätestens wenn mal ein scheinbar passender Traumtyp ins Leben spaziert und einem schmeichelt.

Was schade ist, dass er deine Experimente im Bett ablehnt, sind das denn so ausgefallene Sachen oder wieso wollt er das nicht mal probieren?
Ich habe leider berufstechnisch erst im Februar Urlaub und glaube bis dahin verrückt zu werden, wenn ich so viel nachdenke🙈 aber Ende des Monats werde ich ein Wochenende bei einer Freundin verbringen, vielleicht hilft das.

Zur Zeit denke ich leider auch öfter an meinen Schwarm vom Gymnasium, versuche das aber zu unterdrücken weil das alles nur noch verschlimmert..

Also das Extremste dabei war mein Wunsch mal einen Swingerclub zu besuchen:tongue: das hat er total abgelehnt, auch wenn ich meinte, dass das in einigen Jahren mal interessant wäre. Ansonsten sind es eher normalere Dinge, wie mal draussen oder verschiedene Spielzeuge benutzen etc. Nichts weltbewegendes eigentlich aber auch dafür scheint immer die Motivation zu fehlen.
 

Benutzer186759  (34)

Sorgt für Gesprächsstoff
Ich sags nochmal, das klingt bei dir nach "Erste Beziehung Verblendung".
Du kennst es nicht anders, weißt deswegen eigentlich garnicht, wie daneben das bei euch läuft und findest dich deswegen so ein wenig damit ab ("kann ihn ja nicht zwingen"), obwohl du mit vielem unzufrieden bist.
Ihr steckt komplett im Alltagstrott. Ihm ist das völlig egal, du willst was ändern.
Wenn er jetzt den Arsch nicht hochbekommt, wars das bei euch. Hab ich auch schon durch.

Mach ihm ne klare Ansage. Ne wirklich klare. À la "so kann ich das auf lange Sicht nicht weiter führen, entweder wir finden GEMEINSAM eine Lösung, mit der wir beide zufrieden sind, oder es passt halt nicht" und dann siehste, was ihm an dir liegt.

Für mich klingt das aber erstmal so, als würdet ihr jetzt nicht unbedingt zusammen passen.
 

Benutzer187907  (32)

Klickt sich gerne rein
Ein bisschen sollte er da schon mitziehen, vor allem wenn es in allen Belangen so ist, dass er so lustlos ist. Hmm würde da auch mal sehr deutlich aussprechen, dass du so nicht zufrieden bist und das nicht das ist, was du den Rest deines Lebens möchtest. Natürlich soll er sich nicht verbiegen, aber er soll auch nicht davon ausgehen, dass einer zurückstecken muss und einer nicht. Am Ende passt es vielleicht leider einfach nicht, aber das werdet ihr rausfinden, vielleicht wird er ja auch wach und alles wird gut 🙂
 

Benutzer177271  (22)

Öfter im Forum
Ich werde es nachher mal nochmal ansprechen, vielen Dank für die Denkanstöße :smile:
 

Benutzer148761  (33)

Meistens hier zu finden
also Trennung wäre tatsächlich momentan keine Option für mich.
Ich fühle mich aber momentan so hin und hergerissen. Auf der einen Seite hätte ich gern mehr Freiraum, würde gern mal meinen „Marktwert checken
Warum kommt eine Trennung momentan für dich nicht in Frage? Kannst du das näher beschreiben? Denn der Eingangspost klang für mich schon eher nach Trennung, wenn du sagst:

Seit ein paar Wochen hinterfrage ich mein Leben mit ihm und ob es mir genügt, dass er der einzige Mann in meinem Leben sein wird.
Zusätzlich habe ich das Gefühl, dass wir relativ stark in unserem Alltag verfahren sind und dieses Feuer vom Anfang etwas erloschen ist.
Dazu trägt auch bei, dass mein Partner seit Beginn der Beziehung etwas an Gewicht zugelegt hat und seine Motivation, dahingehend an sich zu arbeiten, recht weit unten ist. Dazu möchte ich sagen, dass er selbst mit sich unzufrieden ist aber einfach keine Lust hat, etwas dafür zutun.
Das alles führt leider dazu, dass ich ihm gegenüber auch teilweise abweisend bin weil ich mit dem ganzen schlecht umzugehen weiß
Und auch der oben zitierte Wunsch nach Freiraum und Marktwert checken, klingt für mich zumindest nach dem Wunsch einer Öffnung der Beziehung.
 

Benutzer177271  (22)

Öfter im Forum
Warum kommt eine Trennung momentan für dich nicht in Frage? Kannst du das näher beschreiben? Denn der Eingangspost klang für mich schon eher nach Trennung, wenn du sagst:


Und auch der oben zitierte Wunsch nach Freiraum und Marktwert checken, klingt für mich zumindest nach dem Wunsch einer Öffnung der Beziehung.
Weil ich ihn trotz allem liebe und die Zeit nicht einfach wegwerfen will. Weil ich seine Art dennoch schätze und bei ihm zur Ruhe kommen kann und wir schon viel erlebt und geschafft haben. Und weil objektiv gesehen viel hinten dran hängt. Die Hunde, die Wohnung, die gemeinsamen Anschaffungen…

Eine offene Beziehung ist auch keine Option, weil ich es nie ertragen könnte, wenn er mit einer anderen schläft.
 

Benutzer177271  (22)

Öfter im Forum
Er ist sich deiner (derzeit noch) ziemlich sicher, nicht wahr?
Vermutlich schon. Daran bin ich aber auch nicht unbeteiligt, da ich eine Trennung in der Vergangenheit schon 1-2x „angedroht“ habe und aber dann meinte, wenn es nochmal passieren würde, dann wäre es vorbei
 

Benutzer187358  (47)

Klickt sich gerne rein
und die Zeit nicht einfach wegwerfen will.
Hallöchen.
Du bist jung.
Du wirfst diese Zeit bis jetzt nicht weg, du hast mit deiner Beziehung zu ihm wichtige Erfahrungen gemacht.
Du weisst nun, was du nicht möchtest, oder ?
Und du hast eine Ahnung von dem, was du einmal ausprobieren möchtest.
Du wirst wahrscheinlich später noch oft an diese erste Liebe zurückdenken, so wie du heute bereits an deinen Schwarm zurückdenkst :zwinker:
Ich schätze mal eher, wenn ER seinen Arsch nicht hochbekommt dann wird das mit Euch beiden ein Ende finden, wie so viele Beziehungen in jungen Jahren.
Gehört zum Leben dazu.
:bussi:
 
Oben
Heartbeat
Neue Beiträge
Anmelden
Registrieren