Gefühle für entfernteren heißen Kollegen (10J+) vergessen oder Initiative versuchen? Blamagegefahr

Benutzer58313 

Verbringt hier viel Zeit
Liebe Leute, ich mag dieses Forum schon seit vielen Jahren und schätze die tollen und differenzierten Ratschläge! Jetzt wage ich mich doch mal eines meiner Probleme vorzubringen und bin gespannt auf eure Meinungen...

Vor ca. 5 Jahren habe ich 1 Jahr sehr sporadisch und flüchtig mal einen Kollegen aus einer anderen Abteilung in unserer großen Firma aufgrund meiner damaligen Tätigkeit kontaktieren müssen und weiter fiel er mir zu dem Zeitpunkt noch nicht auf. Ab da hatte ich einen anderen Job in dieser Firma und geschäftlich nichts mehr mit ihm zu tun. Ab und zu sah ich ihn auf dem Gelände, z. B. auf dem Weg vom/zum/beim Essen. Mit einer Freundin/Kollegin mussten wir auch schon so kichern, als wir ihn beim Essen sahen, nicht, dass er denkt, ich lach ihn aus, da das aus Unsicherheit öfter vorkam. Wollte nicht kindisch sein, es war einfach eine lustige Situation, ihn zu sehen etc.

Es mag sich komisch anhören, doch... Plötzlich hatte ich von einem Tag auf den anderen einen Traum, in dem wir uns küssten - von da an sah ich ihn mit anderen Augen und war es um mich geschehen.

Im Berufsalltag wirkt er eher cool und unnahbar, was mich irgendwie auch reizt. Wenn ich mit ihm geredet habe, was selten mal vorkam, oder ihn privat im Gespräch hörte, war er eher locker und lustig, was ich sehr sympathisch finde. Wir haben in der Freizeit eigentlich ein gemeinsames Hobby, wo ich totale Anfängerin bin und er Profi, daher wäre es auch nix, was wir groß zusammen machen könnten und es kamen auch keine Bekundungen diesbezüglich. Sah ihn dort selten. Er hat da schon Leute dafür.

Bei diesem Hobby und in der Kantine hatte er mich nach gegenseitigem anfänglichen Ignorieren mal überraschend angesprochen und belanglose Sachen erzählt, also kein Flirt oder so. Es hätte auch aus Höflichkeit sein können, da man sich flüchtig kennt. Bei dem einen mal fragte er bloß unvermittelt, ob ich am nächsten Tag auch zu diesem Hobby käme, denn er geht immer zu festen Tagen da hin. Ich sagte, nein am folgenden Tag erst, doch an dem war er leider nicht da. Hätte er Interesse, hätte er doch kommen können.

Ich, die normalerweise nicht auf den Mund gefallen ist, war dann auf einmal immer merklich nervös, verwirrt, nach Worten suchend, dappisch und kam mir vor wie ein kleines Schulmädchen oder Trottel vor Aufregung. Ich bin Richtung 30 und er ca. 10 Jahre älter und geschieden. Vielleicht bin ich ihm dann auch zu jung oder er hätte dann Sorge um seinen Ruf, da ich als Partie vllt. einen nicht so guten Eindruck im Geschäft mache. Ich sehe eher gut aus, aber etwas exotisch, also auch nicht jedermanns Geschmack und Figur top. Er hat Ausstrahlung, sieht in meinen Augen gut aus, aber auch kein typischer Schönling, auf den viele stehen. Er hat jedoch eine höhere prestigereiche Position im Unternehmen, den viele kennen und das Ansehen zählt und ich mache dort nichts Besonderes.

Was man zur Lage noch sagen kann, ein gemeinsamer Bekannter in der Firma, der das von mir weiß, hat indirekt mal versucht rauszufinden, wie er zu mir steht. Ich hing eine Zeit lang öfter mal mit diesem Bekannten rum und man sah uns ab und zu zusammen und daher fragte mein "Schwarm" diesen Bekannten nebenbei im Gespräch, was da so zwischen uns läuft. Der Bekannte sagte nichts läuft da, ich sei nicht sein Typ und überlasse sie ganz dir. (ich wollte auch nie was von dem Bekannten, er hingegen stand anfangs schon auf mich, bis er merkte, ich habe kein Interesse...) Daraufhin hätte er laut dem Bekannten wohl eher ablehnend reagiert, wo man aber auch nicht weiß, ob man sowas ernst nehmen soll, also das nur so war und er nur so tat als ob. Der Bekannte meinte, er denkt von der Reaktion her nicht, dass er auf mich steht, aber er kann sich irren.

Was noch komisch ist, manchmal, so ca. 3x, ergab es sich mit der Zeit aufgrund des Hobbys ja, dass es zu einem kurzen Gespräch kam. Aber in den letzten paar Monaten sehe ich ihn auf dem Gelände kaum noch und manchmal, wenn er in einer Gruppe wichtiger Business Leute läuft, grüßt er sogar nicht und habe das Gefühl, er ignoriert mich extra oder schämt sich zu grüßen, da er normalerweise ein sehr aufmerksamer Beobachter ist, der einen gleich registriert.

Aus Zeitgründen habe ich das Hobby vorerst aufgegeben, da ich dort eh keine gute Figur mache und es auffällig wäre, wenn ich genau an seinem Tag dort öfter erscheine, als würde ich ihm hinterherrennen.

Finde ihn so süß, begehrenswert, interessant und toll. Ständig muss ich wie eine Wahnsinnige an ihn denken, obwohl ich ihn nicht wirklich charakterlich kenne und wohl keine Chance habe bzw. einige Fakten, so wie never f... the company, dagegen sprechen. Ich weiß auch nicht, ob ich wirklich mehr von ihm wollen oder mir ein Abenteuer reichen würde. Will natürlich auch keinen schlechten Ruf, aber es ist mir egaler, als wohl ihm.

Jetzt frage ich mich seit Monaten, ob ich ihn einfach vergessen soll, um das Gesicht zu wahren und dass es nicht ständig zu peinlichen Begegnungen im Beruf kommt oder ich irgendwie etwas von meiner Seite versuchen soll zu initiieren, obwohl das Interesse offensichtlich nicht so groß sein kann, da doch ein Mann normalerweise dann schon was probieren oder Zeichen senden würde. Ich würde mich so schämen, wenn er nicht auf mich steht und ich ihm auf der Arbeit über den Weg laufe... Was denkt ihr darüber? Was soll ich tun?
 
Zuletzt bearbeitet:

Benutzer139398  (26)

Öfters im Forum
Hm klar ist es schwierig aber trotzdem finde ich du solltest es reskieren denn irgendwann wirst du es bereuen und dich fragen was wäre wenn?!:cry:7

Du kannst es ja mal langsam angehn halt mehr interresse zeigen und dann siehst du ob er auch interresse zeigt od nicht hast ja sozusagen den 1. Schritt gemacht.
 

Benutzer96053 

Planet-Liebe Berühmtheit
Ach, ein bisschen fühle mich an die Geschichte von meinem Freund und mir erinnert :grin:
Mein Freund und ich sind ebenfalls in derselben Firma angestellt (er in einer besseren Position als ich, die kleine Studentin am unteren Rand) und er ist auch einige Jahre älter (15 Jahre). Es klappt trotzdem. Uns hat keiner blöd angeschaut und jeder hat sich für uns gefreut, weil sie entweder ihn oder mich oder uns beide mochten.

Bei uns hat der Zufall reingespielt - wir hatten ebenfalls einen gemeinsamen Bekanntenkreis, haben uns mit diesem zu einem Stadtfest getroffen und dann, am Ende des Abends, sind wir uns näher gekommen. Allerdings solltest du davon Abstand nehmen, mithilfe anderer Kollegen herauszufinden, ob er Gefühle hat. Das könnte doch in die Richtung umschwenken, dass es mehr an Teenagerzeit erinnert. Schau mal, ob du irgendwann mit ihm Zeit alleine verbringen kannst und dann siehst du, ob da zwischen euch mehr ist.

(Im Übrigen fand ich davor schonmal einen anderen Kollegen attraktiv - bin ein paar Mal mit ihm in der Mittagspause gewesen und hab mit ihm alleine geredet... danach war klar, dass wir uns gut verstehen, da aber keine tieferen Gefühle sind.)

Solange du das alles erwachsen angehst, wirst du dich schon nicht zum Affen machen :zwinker:
 
1 Woche(n) später

Benutzer58313 

Verbringt hier viel Zeit
Erstmal danke! Ich weiß nicht, wie ich ihm näher kommen oder den ersten Schritt machen soll. In letzter Zeit habe ich ihn öfter gesehen, 1x sogar im Auto und ich lief und einmal saß er nur einen Tisch weiter beim Essen. Ich glaube, wir hatten uns ab und zu mal im Blick, aber nie direkt angesehen und gegrüßt... Das ist so komisch geworden! Kann ihn kaum noch ansehen, weil ich Angst habe, dass er mich absichtlich übersieht. Also wie kann ich den ersten Schritt möglichst unauffällig und natürlich machen?? Ich war sogar wieder bei dem Hobby, doch er war nicht da... :frown:
Zaniah, deine Geschichte klingt schön, aber da standet ihr beide ja schon zueinander, egal was andere sagen. Davon bin ich noch meilenweit entfernt. Was tun und vor allem wie??? Wenn sich die Blicke ausweichen und man sich nur kurz sieht....... Ne Mail wäre ja auch doof, lieber persönlich irgendwas oder?!
 

Benutzer96053 

Planet-Liebe Berühmtheit
Ich hab damals die Nähe gesucht - irgendeinen Vorwand, warum ich ihn mal aufsuchen musste, lies sich doch hin und wieder finden. Wenn eure Abteilungen aber sehr unterschiedlich sind, dann kannst du das vielleicht nicht einrichten.

Hat er ein Büro? Dann tauch doch einfach mal mit einem Kaffee dort auf und fang ein unverfängliches Gespräch an.

Natürlich standen wir uns zu dem Zeitpunkt, als wir zusammen in der Stadt waren, schon näher. Andere haben das aber noch nicht gewusst, weil wir uns meist nach Feierabend unterhalten haben.
 

Benutzer58313 

Verbringt hier viel Zeit
Puuuh... Boah ne, das ist mir zu krass! :grin: Ich kann nicht einfach in die Chefetage laufen und ihn plötzlich besuchen, wenn er überhaupt nicht damit rechnet und wir uns momentan kaum öffentlich beachten?!? Es war auch sonst nie so, dass ich bei dem am Arbeitsplatz war und beruflich gibt's derzeit leider keine Schnittstellen für nen Vorwand. :frown: Er könnte auch jederzeit mit jmd im Meeting oder nicht am Platz sein. Bin langsam echt am verzweifeln. Ist alles so verfahren... Gibt es noch weitere Vorschläge?
 
S

Benutzer

Gast
ganz ehrlich: versuchs einfach. was soll denn großartig passieren? und selbst wenn du dich blamierst, stell dir vor du machst es nicht und bereust es dein leben lang
 

Benutzer58313 

Verbringt hier viel Zeit
Nein, das getraue ich mich nun wirklich nicht... Immerhin ist es auf der Arbeit!! Wenn es total peinlich verläuft, weil er einfach nix von mir will oder zb vergeben ist, dann kann ich ihm immer wieder über den Weg laufen und beide denken an die Situation! Außerdem schätze ich ihn auch so ein, dass er nicht direkt an seinem seriösen Arbeitsplatz vor wichtigen Kollegen angeflirtet werden will. Und selbst wenn wir alleine wären und er halbwegs darauf eingeht, abgesehen davon, dass es total komisch käme, wenn ich plötzlich ohne Zusammenhang oder Kontakt auftauche, was soll es großartig bewirken?? Ein bisschen Smalltalk? In dieser Konstellation wird doch keiner aus sich rauskommen, sodass es auf ein Treffen privat hinausliefe... :'-(
 

Benutzer154044 

Öfters im Forum
Aber irgendwas musst du machen. Du wirst es sonst ewig bereuen. Glaub mir, ich spreche aus Erfahrung. Leider.
 

Benutzer96053 

Planet-Liebe Berühmtheit
Wenn du ihn das nächste Mal siehst, dann kannst du ihm ja eine E-Mail schreiben: "Hey, als ich dich gerade gesehen habe, musste ich daran denken, dass wir früher mehr miteinander zu tun hatten. Hättest du Lust, mal einen Kaffee mit mir zu trinken?" - Je nachdem, was er antwortet, kannst du ihm vielleicht auch näher kommen.
 

Benutzer58313 

Verbringt hier viel Zeit
Soo, inzwischen ist es soweit gekommen, dass er mehrfach nach Treffen im Geschäft oder gar privat gefragt hat, doch leider kam er erst nach mehreren Monaten aus der Reserve und inzwischen habe ich seit kurzem einen lieben Freund (das weiß der andere nicht), den ich noch nicht lange kenne und ihm natürlich treu sein will. Leider sind meine Gefühle für den Freund nicht so stark, wie sie sein sollten und ich muss immer noch an den anderen denken. Dieser jedoch hatte immer nur im Abstand von vielen Wochen mal geschrieben oder teilweise auch nicht zurück geantwortet. Es hat bei ihm entweder aus zeitlichen Gründen nicht geklappt und bei mir auch aus verschiedenen Gründen nicht und da ich es unfair meinem Freund gegenüber gefunden hätte. Er meldet sich jetzt gar nicht mehr, als wäre die Frage nach dem Treffen nur aus einer Laune heraus gewesen und ich weiß nicht, ob er somit wirklich Interesse hätte. Ich weiß jetzt nicht, was ich machen soll, da er mich entgegen aller Vernunft (es wäre eher unrealistisch, dass das mit ihm Zukunft hat und bei uns passt) und meines Gewissens immer noch oft beschäftigt.
 
Zuletzt bearbeitet:
Oben
Heartbeat
Neue Beiträge
Anmelden
Registrieren