gebirgsähnlicher Schneefall und das Verkehrschaos - an alle Autogeplagten

Benutzer34605  (35)

Sehr bekannt hier
Hallo liebe LeidensgenossInnen!

Am liebsten würde man bei diesem Wetter das Auto einfach beurlauben, aber in vielen Berufen ist man auf seine vier Räder leider gezwungen angewiesen. :geknickt:

Ich fahre so schon beruflich nicht besonders gerne und bei diesen Schneemassen ist es für mich einfach nur noch eine Qual.

Wie oft bin ich jetzt schon geschlittert, gerutscht, steckengeblieben.... Gestern war die Krönung: Vereiste Straße und alle Autos stehen plötzlich quer. Zum Glück ist nichts passiert und alle konnten sich gegenseitig da wieder rausschieben.

Ich hab nur die Schnauze gestrichen voll und freue mich auf meinen autofreien Urlaub in 2 Tagen!!

Ich möchte jetzt einfach nur mal lesen, wem es ähnlich geht. Was habt ihr in diesem Winter schon verkehrstechnisch persönlich erlebt?

Erzählt mal eure Erlebnisse.
 

Benutzer101233  (39)

Planet-Liebe Berühmtheit
Endlich mal jemand mit Auto. Mir geht es genauso, darum kann ich die Leute hier nicht verstehen, die den Winter so toll finden. Dazu kommt dieses tägliche Schneefegen und das alles noch drei Monate. :frown:
 

Benutzer96422  (30)

Sorgt für Gesprächsstoff
Bei uns hats ja heute endlich mal nicht geschneit. Aber mit Auto ist schon echt gefährlich. Und vor allem haben viele gar kein Licht an. Die sieht man ja nie. Das finde ich zum Kotzen. Aber Bahnfahren ist auch immer ne Abenteueraktion bei dem Wetter.
 

Benutzer93590 

Benutzer gesperrt
Gebirgsähnlicher Schneefall???
Wir haben Dezember, es ist einfach ganz normal Winter.
Ich denke, das momentane Chaos liegt einfach daran, dass viele verlernt (oder nie gelernt) haben, mit einem ganz normalen Winter umzugehen.
Autofahren bei Schnee haben viele nie gelernt, entsprechend haarsträubend ist das Verhalten auf den Strassen, sobald 3 Krümel Schnee liegen.
Gut, morgens und abends Schnee zu schaufeln wird nach einer Weile etwas nervig, aber es gehört nun mal zum Winter wie das Ski- oder Schlittenfahren.

Die Natur kann und wird niemand ändern, also kann man nur jedem raten: Jammere nicht herum sondern lerne, mit der Situation umzugehen.
 

Benutzer34605  (35)

Sehr bekannt hier
Endlich mal jemand mit Auto. Mir geht es genauso, darum kann ich die Leute hier nicht verstehen, die den Winter so toll finden. Dazu kommt dieses tägliche Schneefegen und das alles noch drei Monate. :frown:

Allgemein find ich Schnee ja auch schön und alles, aber eben nicht beim Autofahren. Verständlich.
Und ja, das tägliche Auto freischaufeln und freikratzen ödet mich auch langsam ziemlich an. :rolleyes:

Bei uns hats ja heute endlich mal nicht geschneit. Aber mit Auto ist schon echt gefährlich. Und vor allem haben viele gar kein Licht an. Die sieht man ja nie. Das finde ich zum Kotzen. Aber Bahnfahren ist auch immer ne Abenteueraktion bei dem Wetter.

Das mit dem fehlenden Licht ist mir auch schon aufgefallen!! Aber hier in der Großstadt ist es da nicht ganz so schlimm, die meisten haben es eigentlich an.
 

Benutzer97191 

Meistens hier zu finden
sorry - aber was ist denn bitte "gebirgsähnlicher schneefall"?

es ist winter. weiter nix. nur sollte man sich eben darauf einrichten. das gilt für die bahn genau so wie für die airlines (die skandinavier lächeln milde) und eben auch für den menschen an sich.
eigentümlicher weise geht keiner in shorts und t-shirt raus, ist also winterangepasst. nur beim autofahren haperts .. *tz*

oh, steamy war schneller. *five*.
 
G

Benutzer

Gast
Ich denke, das momentane Chaos liegt einfach daran, dass viele verlernt (oder nie gelernt) haben, mit einem ganz normalen Winter umzugehen.
Autofahren bei Schnee haben viele nie gelernt, entsprechend haarsträubend ist das Verhalten auf den Strassen, sobald 3 Krümel Schnee liegen.

Momentan liegt dann ja doch ein bisschen mehr Schnee als drei Krümel und wenn die Straße glatt ist, ist sie eben glatt, und da werden auch solche Superfahrer wie du ins Schlittern geraten.
Ich fahre eigentlich ganz gerne Auto, aber im Moment ist es wirklich einfach nur ätzend. Wenn es irgendwie möglich ist, lasse ich das Auto auch lieber stehen, aber meistens geht es ja leider nicht anders. Ich bin diesen Winter auch schon ein paar Male gerutscht, vor allem auf Autobahnausfahrten. Alles was man da machen kann, ist gegenzulenken und bloß nicht panisch reagieren. Wobei das in dem Schreckmoment auch leichter gesagt als getan ist.

Wenn ich losfahre und sehe, dass niemand hinter mir fährt, bremse ich auch schonmal ganz stark, um zu testen, wie die Straßenverhältnisse sind. Dann weiß man gleich Bescheid worauf man sich einlassen muss.
 

Benutzer34605  (35)

Sehr bekannt hier
Gebirgsähnlicher Schneefall???
Wir haben Dezember, es ist einfach ganz normal Winter.
Ich denke, das momentane Chaos liegt einfach daran, dass viele verlernt (oder nie gelernt) haben, mit einem ganz normalen Winter umzugehen.
Autofahren bei Schnee haben viele nie gelernt, entsprechend haarsträubend ist das Verhalten auf den Strassen, sobald 3 Krümel Schnee liegen.
Gut, morgens und abends Schnee zu schaufeln wird nach einer Weile etwas nervig, aber es gehört nun mal zum Winter wie das Ski- oder Schlittenfahren.

Die Natur kann und wird niemand ändern, also kann man nur jedem raten: Jammere nicht herum sondern lerne, mit der Situation umzugehen.

War klar, dass so ein Beitrag auch kommen wird. :rolleyes:

Sorry, aber wo lebst du? Hier liegt massig Schnee rum!!! So viel habe ich die letzten 10 Jahren nicht mehr in unseren Breitengraden gesehen. Und ich bin als Kind in einer Gegend groß geworden, wo es in den 90ern schon viel Schnee gab, aber dennoch. Nein, es sind gewiss nicht nur 3 Krümel!! Realistisch bleiben, bitte.

Autofahren bei Schnee ist nicht einfach, wenn man keine Schneeketten hat, da nützen auch die besten Winterreifen nichts, wenn man keine Haftung hat. Ist so. Ich habs erlebt und auch bei anderen Autos gesehen! Das hat nichts mit guter Autofahrer zu sein zu tun! Dazu kommt noch, dass überall gespart wird und sogar hier recht große Straßen kaum mehr gestreut werden!

Und hier wird siher nicht "gejammert"! Ich persönlich kann gut mit dem Schnee umgehen, aber mein Auto anscheinend nicht! Und wenn ich es nicht fahren MÜSSTE, würde ich es den ganzen Winter über stehen lassen und dann könnte ich den Schnee auch genießen.... wie früher zu Kindertagen!

Und bitte: Hängt euch doch nun nicht an meiner Titelwahl auf..... Es liegen nun mal mehr als nur 3 Krümel Schnee.... also kann ich wohl kaum "tropenähnlich" schreiben. :rolleyes:
 

Benutzer97853 

Planet-Liebe Berühmtheit
Meld!

Ich habe heute zehn Minuten gebraucht, um aus einer Parklücke zu fahren. Mein Auto hat sich keinen Zentimeter bewegt und die Reder sind durchgedreht. Nach ewiger Schieberei und Vor-Zurück-Vor-Zurück war ich dann draußen.

:schuettel:
 

Benutzer85918 

Meistens hier zu finden
natürlich gibts manchmal etwas chaos und man kommt teilweise nur im schneckentempo vorran.. :zwinker: aber was solls! ich fahre im winter genauso gern wie im sommer..
 

Benutzer97191 

Meistens hier zu finden
Off-Topic:
aber im Moment ist es wirklich einfach nur ätzend. Wenn es irgendwie möglich ist, lasse ich das Auto auch lieber stehen, aber meistens geht es ja leider nicht anders. Ich bin diesen Winter auch schon ein paar Male gerutscht,
es ist sicher nicht das verschulden der jüngeren führerscheininhaber aus in der regel schneeärmeren gebieten, das es in den letzten jahren nunmal weniger schnee gab - aber wissen, das es im winter ein anderes fahrverhalten erfordert sollten sie auch. und das kann man auch üben. grad jetzt. hilft für die zukunft.:zwinker:
 

Benutzer93590 

Benutzer gesperrt
wenn die Straße glatt ist, ist sie eben glatt, und da werden auch solche Superfahrer wie du ins Schlittern geraten.
Ich bin diesen Winter auch schon ein paar Male gerutscht, vor allem auf Autobahnausfahrten.

Weder bin ich Supefahrer, noch bin ich bisher geschlittert.
Wenn Du in Autobahnausfahrten gerutscht bist, warst Du höchstwahrscheinlich zu schnell.
"Nicht angepasste Geschwindigkeit" nennt man das.
 

Benutzer91198  (35)

Sorgt für Gesprächsstoff
Ich finds bei dem Wetter nur genial zu fahren und stimme dabei steamy & monokel zu, auch wenn ich dafür geschlagen werde :zwinker: Aber ich seh es, was wir hier für Fahrer bei uns haben, da wirds einem Angst und Bange wie die abgehen bei 1 Schneeflocke
 

Benutzer93590 

Benutzer gesperrt
Sorry, aber wo lebst du? Hier liegt massig Schnee rum!!!

Jaaaaaa, gaaaanz viel Schneeeeee :smile:
Könnte daran liegen, dass Winter ist.
Vielleicht liegt dieses Jahr nicht "zu viel" Schnee, sondern es hat in den letzten Jahren "zu wenig" gelegen?
Wobei man jetzt trefflich darüber diskutieren kann, was zu viel oder zu wenig ist. Dran ändern wird man nichts, bleibt also nur, Strategien und Fertigkeiten zu entwickeln, um damit fertigzuwerden.
 

Benutzer98230 

Öfters im Forum
Das mit dem fehlenden Licht ist mir auch schon aufgefallen!! Aber hier in der Großstadt ist es da nicht ganz so schlimm, die meisten haben es eigentlich an.

Als Eifeler kann ich nur sagen, dass die Städter, besonders die Großstädter einfach nicht bei Schnee Auto fahren können. Das fängt schon dann an, wenn die ersten Flocken fallen und noch nichtmal liegenbleiben. Auf einmal hat man das Gefühl, die in der Stadt vorgeschriebene Höchstgeschwindigkeit ist 24 km/h. Bleibt der Schnee dann einmal liegen, fahren sie wie die letzten Henker, weil sie sich daran "gewöhnt" haben. Das gestaltet sich dann derart, dass sie total angenervt sind von der Schleicherei, der Gashahn voll aufgedreht wird, die Antriebsräder durchdrehen und das andere Paar Räder gemächlich - der Geschwindigkeit entsprechend - nachkommen. An der nächsten Tankstelle wird dann wieder über den hohen Verbrauch und die hohen Preise geflucht und "dass das ja nicht sein kann!"

Ich denke den Städtern fehlt einfach die Gelassenheit.
 

Benutzer101233  (39)

Planet-Liebe Berühmtheit
Allgemein find ich Schnee ja auch schön und alles

Wenn ich im Winterurlaub bin, find ich auch alles schön :grin: Wenn ich jedoch einmal mit der Straßenbahn fahren muß und die fällt aus bzw. kommt 40min später, dann ist der Winter eben gar nicht schön. Auch wenn es einige nicht wahrhaben wollen, aber manchmal muß man Termine einhalten, wo es keinen interessiert welches Wetter ist. Ich liebe den Sommer - :jaa:
 

Benutzer34605  (35)

Sehr bekannt hier
Als Eifeler kann ich nur sagen, dass die Städter, besonders die Großstädter einfach nicht bei Schnee Auto fahren können. Das fängt schon dann an, wenn die ersten Flocken fallen und noch nichtmal liegenbleiben. Auf einmal hat man das Gefühl, die in der Stadt vorgeschriebene Höchstgeschwindigkeit ist 24 km/h. Bleibt der Schnee dann einmal liegen, fahren sie wie die letzten Henker, weil sie sich daran "gewöhnt" haben. Das gestaltet sich dann derart, dass sie total angenervt sind von der Schleicherei, der Gashahn voll aufgedreht wird, die Antriebsräder durchdrehen und das andere Paar Räder gemächlich - der Geschwindigkeit entsprechend - nachkommen. An der nächsten Tankstelle wird dann wieder über den hohen Verbrauch und die hohen Preise geflucht und "dass das ja nicht sein kann!"

Ich denke den Städtern fehlt einfach die Gelassenheit.

Ja, damit triffst du den Nagel auf den Kopf!!

Ich bin kleinstädtisch und aufm Land groß geworden, da war es früher nie so, wie ich es selbst jetzt hier erleben muss.

Und nochmal: Ich will hiermit eigentlich keine Diskussion auslösen, wie es jetzt doch passiert ist. Ich will einfach nur ein paar Erlebnisse von euch lesen, mehr nicht.
 

Benutzer20579  (37)

Planet-Liebe ist Startseite
Naja, ist ja mal wieder typisch, dass in solchen Threads wieder alle Superfahrer, die noch nie mit ihrem Auto bei Schnee auch nur ansatzweise unwohl gefühlt haben, aus den Löchern kommen und sich ganz arg hervortun müssen, wie beschissen doch alle anderen fahren können und nur sie nie Probleme mit dem Wetter haben. :rolleyes:

Ich habe schon Bedenken, morgen mit einem Auto voller Weihnachtsgeschenke und Katze nach Hause zu fahren. Ich fahre im Moment nur noch ungerne, wenn es dunkel ist, einfach, weil hier alles friert und die Straßen spiegelglatt ist. Da fahre ich einfach lieber im Sommer, weil es unkomplizierter ist.

Letzte Woche bin ich vom Fitnessstudio kaum weg gekommen, weil mein Auto keinen Halt am Hang gefunden hat und in ein anderes parkendes Auto rutschte. Danach hatte ich schon zittrige Beine, auch wenn natürlich alles gut gegangen ist (Ja, ich kann Autofahren!)

Ich fahre sehr gerne Auto, aber das Gefühl, nicht die Kontrolle zu haben, gefällt mir nicht. Und natürlich steigt auch die Sorge im Hinblick auf andere Fahrer, die ihre eigenen Fahrkünste überschätzen. Letztes Jahr bin ich mal knappe 3 Stunden für eine Strecke von 30km gefahren, weil es überall spiegelglatt und vereist war. Von den Autos, die mich da überholt haben, habe ich 4 (!) hinterher im Graben wiedergefunden. Natürlich fühle ich mich dann unwohl, wenn so jemand bei den Witterungsverhältnissen dicht auffährt und evtl. nicht rechtzeitig bremsen kann, wenn mal was ist.

Und nein, es ist jetzt nicht so, dass ich dauerhaft 10km/h fahre und die komplette Straße aufhalte, während ich ängstlich ins Lenkrad beiße, nur vorsorglich, für bestimmte Spezialisten in solchen Threads :zwinker:

Naja, ich bin froh, wenn das Wetter wieder anders wird. Und ich finde, dass man das auch sagen dürfen muss, ohne dass irgendwelche Pseudo-Experten einem jegliches Fahrvermögen absprechen. :zwinker:
 

Benutzer101083 

Benutzer gesperrt
ich glaube das viele einfach nicht wissen was sie bei de wetter machen soll. man kann einfach autofahren wenn man es mal ein bisschen gelernt hat, man muss halt wissen was geht und was nicht. aber die meisten sehen halt ein bisschen schnee und kriegen panik und eiern dann mit 10 km/h über die straßen. was dann wieder für die lkw an den steigungen sehr schlecht ist.
 

Benutzer20579  (37)

Planet-Liebe ist Startseite
man kann einfach autofahren wenn man es mal ein bisschen gelernt hat, man muss halt wissen was geht und was nicht.
Aber hier in dem Thread gehts ja nicht ums "Können", sondern darum, ob man möchte und wie wohl man sich dabei fühlt.
 
Oben
Heartbeat
Neue Beiträge
Anmelden
Registrieren