Fußball 2022/2023 - Der Plauderthread

Inspektor Notauge

Benutzer162386 

Meistens hier zu finden
Die neue Saison ist eröffnet. Mal sehen, was uns außer der absurden Nikolaus-WM in Katar noch erwartet.

Immerhin: der WM-Schütze 2014 ist jetzt bei der Eintracht!
 
zuletzt vergeben von
B

Benutzer186459 

Ist noch neu hier
Gab es eigentlich nicht auch irgendwo hier ein Tipp spiel zur Saison?
 
zuletzt vergeben von
Inspektor Notauge

Benutzer162386 

Meistens hier zu finden
zuletzt vergeben von
3 Woche(n) später
A

Benutzer160853 

Sehr bekannt hier
Die neue Saison ist eröffnet. Mal sehen, was uns außer der absurden Nikolaus-WM in Katar noch erwartet.

Immerhin: der WM-Schütze 2014 ist jetzt bei der Eintracht!

Wir haben schon ein Stück Fußballgeschichte erlebt. In der ersten Qualifikationsrunde zum Europapokal gegewann Tri Fiori mit 1:0 gegen Fola Esch aus Luxemburg. Das war der erste Auswärtssieg einer Mannschaft aus San Marino im Europapokal überhaupt.
Sollten sie heute in die zweite Runde einziehen, würden sie erneut Fußballgeschichte schreiben.

 
zuletzt vergeben von
A

Benutzer160853 

Sehr bekannt hier
Übrigens hat Tri Fiori mit einem 3:1 Erfolg im Rückspiel auf "eigenem Rasen" den Einzug in die zweite Runde geschafft.
Weil das Stadion des Vereins in San Marino nicht den UEFA-Regeln enspricht, spielt die Mannschaft international in Rimini.
 
zuletzt vergeben von
A

Benutzer160853 

Sehr bekannt hier
zuletzt vergeben von
deep voice

Benutzer140528  (51)

Meistens hier zu finden
Allez FC 🍻
 
zuletzt vergeben von
2 Woche(n) später
TheRevenant

Benutzer179257 

Öfter im Forum
Wie siehts eigentlich aus mit einem neuen Tippspiel zur neuen Saison? Und wie siehts eigentlich aus mit einer eigenen PL-Comunio / kicker / kickbase Liga? Bestünde Interesse an so etwas?
 
zuletzt vergeben von
deep voice

Benutzer140528  (51)

Meistens hier zu finden
Der FC macht mich wahnsinnig. 🙄
Scheiss Jahn
 
zuletzt vergeben von
I-5YQ

Benutzer162637  (34)

Verbringt hier viel Zeit
Wie siehts eigentlich aus mit einem neuen Tippspiel zur neuen Saison? Und wie siehts eigentlich aus mit einer eigenen PL-Comunio / kicker / kickbase Liga? Bestünde Interesse an so etwas?
Das Tippspiel hat Bria Bria schon vor ein paar Tagen neu gestartet: planetliebe :thumbsup:

Rührt mal gerne noch die Werbetrommel bis zum Start heute Abend! :upsidedown:
 
zuletzt vergeben von
deep voice

Benutzer140528  (51)

Meistens hier zu finden
Dabei :bier:
 
zuletzt vergeben von
P

Benutzer3277 

Beiträge füllen Bücher
Ein interessantes Erlebnis letztes Wochenende in Leipzig:
Am Freitag fuhr ich mit der Straßenbahn, am Hbf. stiegen jede Menge stark alkoholisierte Fans ein, es stellte sich heraus vom 1. FC Lok Leipzig. Sie grölten heiser sinnloses Zeug, z.B. dem Gegner die Schädel einzuschlagen bis hin zu rechtsextremen Sprüchen. Tritte gegen die Straßenbahn. Manche konnten im Vollsuff gar nicht mehr richtig laufen. Wer weiß ob die dann vom Spiel (gegen Hallescher FC) überhaupt was gesehen haben.
Am Samstag, gleiche Zeit: Da standen an der Haltestelle Hbf. jede Menge Fußballfans von RB Leipzig vor dem Spiel gegen Bayern München. Fröhlich, lachend, flotte Sprüche: "Wir gewinnen das Spiel!" Kein Ansatz von Gewalt oder Volltrunkenheit. Eine ganz andere Welt. So mag ich Fußballfans. Insofern kann ich Anfeindungen gegen RB nicht verstehen. Deren Fans interessieren sich für Fußball, nicht für Action.
 
zuletzt vergeben von
montagfreitag

Benutzer135188 

Meistens hier zu finden
Gut, die Fans von Lok sind jetzt auch nicht unbedingt das Paradebeispiel für eine sympathische Fanszene :upsidedown: Aber ja, insofern vielleicht ganz gut als Vergleich mit RB :ninja:
 
zuletzt vergeben von
Schweinebacke

Benutzer78484 

Planet-Liebe-Team
Moderator
RB hat halt auch keine „Fans“.
 
zuletzt vergeben von
Inspektor Notauge

Benutzer162386 

Meistens hier zu finden
RB hat halt auch keine „Fans“.
Ich will den „echten“ Fans von RB und den Fußballenthusiasten in Leipzig - und die gibt es natürlich auch - keinesfalls zu nahe treten, aber der Klub nebst vieler seiner Sympathisanten erinnert mich etwas an die American Football-Szene, die man in Deutschland vor 30 Jahren zu etablieren versuchte.

Bei den Spielen von Frankfurt Galaxy - einem „Party-Geheimtipp“ (Zitat aus Wikipedia) - waren 60.000 im Waldstadion, haben Popcorn gefressen und Cola statt aus 0,4er jetzt aus Literbechern in sich hinein geschüttet. Unten auf dem Rasen lief nebenbei American Football. Es war ein netter Familienausflug, statt in den Zoo ging es an diesem Wochenende eben mal zum Football. 55.000 der 60.000 Zuschauer wären beim näheren Erklären des Regelwerks dieser Sportart vermutlich krachend gescheitert.

Nur „Tor“ zu rufen, wenn der Ball im Netz zappelt und artig zu klatschen, wenn der DFB-Pokal präsentiert wird, aber sonst wenig inhaltliches Verständnis für Fussball zu haben - das sind für mich genauso solche „Fans“ wie die, die in der Oper bei Beethovens Neunter im 4. Satz plötzlich lauthals mitsingen.
 
Zuletzt bearbeitet:
zuletzt vergeben von
deep voice

Benutzer140528  (51)

Meistens hier zu finden
Inspektor Notauge Inspektor Notauge
Das hast du wunderbar diplomatisch erklärt, danke. 🍻

Mich düngte es nach anderen Worten, jene hätten eher „fännisch“ geklungen.
Dies unterlasse ich nun. 😉😎
 
zuletzt vergeben von
Michi04

Benutzer101233  (40)

Planet-Liebe Berühmtheit
Übrigens hat gestern die neue BL Saison angefangen. :tongue:
90% deren, die einen spannenden Meisterkampf ausgerufen haben, packen schon wieder frustriert ihre Sachen ein.
Bayern hat zwei nationale Elitemannschaften, beide CL Teilnehmer, derart verprügelt, dass jeder weiß, wohin der Zug fährt.
Die restlichen 10% werden uns auch bei 20 Punkten Vorsprung der Bayern noch ausrechnen, wie man die noch einholt. :rolleyes:

Was in eigener Sache: Im Tippspiel bin ich jetzt der Michi-04, kam im Orginal Michi04 nicht mehr rein. :zwinker:
 
zuletzt vergeben von
H

Benutzer98820 

Sehr bekannt hier
Bei den Spielen von Frankfurt Galaxy - einem „Party-Geheimtipp“ (Zitat aus Wikipedia) - waren 60.000 im Waldstadion, haben Popcorn gefressen und Cola statt aus 0,4er jetzt aus Literbechern in sich hinein geschüttet. Unten auf dem Rasen lief nebenbei American Football.
Und beim Fußball hast du "Fans", die herumnörgeln, wenn "die Stimmung" im Stadion nicht gut genug sei. Die zwingend irgendein Herumgehampel plus Brandstifterei brauchen, weil ihnen offenbar ein Fußballspiel nicht genug ist.
 
zuletzt vergeben von
A

Benutzer160853 

Sehr bekannt hier
Ich will den „echten“ Fans von RB und den Fußballenthusiasten in Leipzig - und die gibt es natürlich auch - keinesfalls zu nahe treten, aber der Klub nebst vieler seiner Sympathisanten erinnert mich etwas an die American Football-Szene, die man in Deutschland vor 30 Jahren zu etablieren versuchte.

Bei den Spielen von Frankfurt Galaxy - einem „Party-Geheimtipp“ (Zitat aus Wikipedia) - waren 60.000 im Waldstadion, haben Popcorn gefressen und Cola statt aus 0,4er jetzt aus Literbechern in sich hinein geschüttet. Unten auf dem Rasen lief nebenbei American Football. Es war ein netter Familienausflug, statt in den Zoo ging es an diesem Wochenende eben mal zum Football. 55.000 der 60.000 Zuschauer wären beim näheren Erklären des Regelwerks dieser Sportart vermutlich krachend gescheitert.

Nur „Tor“ zu rufen, wenn der Ball im Netz zappelt und artig zu klatschen, wenn der DFB-Pokal präsentiert wird, aber sonst wenig inhaltliches Verständnis für Fussball zu haben - das sind für mich genauso solche „Fans“ wie die, die in der Oper bei Beethovens Neunter im 4. Satz plötzlich lauthals mitsingen.

Ich verstehe vieles in Sachen Fußball nicht: Ich gehe davon aus, dass die Mehrzahl der Stadionbesucher ins Stadion gehen, um sich einen schönen Nachmittag zu machen. "Mein" Kreisligaverein fuhr vor Corona jedes Jahr zu einem Spiel aus den ersten drei Ligen und wir hatten weder zu Hannover 96 noch zum SC Paderborn eine besonderen Bezug. Das sind hiereben die nächsten Fußballprofiteams.

Was macht einen "echten Fan" eigentlich aus? Was ist das? Ich bin es vermutlich nicht, weil ich keinen emotionaleren Kontakt zu den Kimmichs, Müllers und Götzes dieser Welt habe. Ich bin vermutlich sogar "Kunde", weil mein DAZN-Abo mir einen "Spielplan" vorgibt" und mir sowohl in der Liga als auch im Europacup nichts wehtut oder ich mich über die Maßen freue, weil "wir" gewonnen haben.

Ich war mal Dauerkarteninhaber eines Profiteams. Vier Jahre lang kaufte ich die Karte für die Gegengerade, Sitzplatz. Die ersten beiden Jahre waren gut, weil es "lief" und wir alle irgendwie "Fans" waren. Im dritten Jahr stockte es und plötzlich gab es die "Allesfahrer und Ultras" und die "Eventies". Die einen wurden priviligiert, weil sie leichter an Karten kamen und auch bei Geldstrafen wurde weggesehen, ist ja für "uns". Im letzten Jahr waren wie "Meckerer" und "Eventies". Als erstes gingen die Familienväter mit ihren Kindern, dann der "Gelegenheitszuschauer" und als letztes löste sich meine "Gruppe" auf.
Irgendwann war es einfach zu doof, wenn mir jemand in der "Moderation" oder Stadionzeitung erklärte, dass die "richtigen Fans" dieses oder jenes machen. Dafür war mir final das Geld und auch die Zeit viel zu schade.

Und beim Fußball hast du "Fans", die herumnörgeln, wenn "die Stimmung" im Stadion nicht gut genug sei. Die zwingend irgendein Herumgehampel plus Brandstifterei brauchen, weil ihnen offenbar ein Fußballspiel nicht genug ist.
Dazu noch dieser hochseltsame Begriff von "Ehre" und "Anstand", wenn der eine oder der andere am Ende doch nicht wegen der Schönheiten des Olympiaparks oder der besonderen "Fankultur" beim Verein geblieben ist. Ich frage mich bei diese Zündeleien und anderen Formen der Selbstdarstellung immer wer eigentlich für wen die Bühne bildet. Nach der Entwicklung der letzten drei Jahre ist der Platzsturm inzwischen beinahe sportkulturelle Grundausstattung geworden.
 
zuletzt vergeben von
Inspektor Notauge

Benutzer162386 

Meistens hier zu finden
Übrigens hat gestern die neue BL Saison angefangen. :tongue:
90% deren, die einen spannenden Meisterkampf ausgerufen haben, packen schon wieder frustriert ihre Sachen ein.
Bayern hat zwei nationale Elitemannschaften, beide CL Teilnehmer, derart verprügelt, dass jeder weiß, wohin der Zug fährt.
Die restlichen 10% werden uns auch bei 20 Punkten Vorsprung der Bayern noch ausrechnen, wie man die noch einholt. :rolleyes:

Was in eigener Sache: Im Tippspiel bin ich jetzt der Michi-04, kam im Orginal Michi04 nicht mehr rein. :zwinker:
Noch nie in der Geschichte der Bundesliga ist eine Mannschaft ungeschlagen Meister geworden. Warum also sollte es 2022/23 anders sein? Wir Frankfurter gönnen den Bayern daher diesen Triumph im Adlerhorst von Herzen. Es müssen ja nicht 102 Punkte sein - 99 reichen uns auch :smile::thumbsup::whistle::tongue::tongue:
 
zuletzt vergeben von

Ähnliche Themen

P
Antworten
88
Aufrufe
4K
ProxySurfer
P
Oben
Heartbeat
Neue Beiträge
Anmelden
Registrieren